Tierheime vor Ort unterstützen!

Hier können Sie einige Tierheime im Umkreis finden (wo ich wohne), wenn Sie entweder einen Hund oder eine Katze (oder auch andere Kleintiere) adoptieren wollen oder aber Gassi gehen oder/und Katzen beschmusen möchten.

 Es sind Tierheime hier bei mir vor Ort. Aber überall in Deutschland etc. findet man sie natürlich.


Tierheim in Lübbecke

http://www.tierheim-luebbecke.de/

https://www.facebook.com/luebbecke.tierheim/

 

Öffnungszeiten

Unser Tierheim ist geöffnet

Montags
von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Mittwochs – Freitags

von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstags
von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Am Dienstag, Sonntag sowie an Feiertagen, ist unser Tierheim geschlossen.

 Bild könnte enthalten: 7 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen, Schuhe, Bart und Kind

Liebe Tierheim-Besucher,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Tierheim und heißen Sie im Internet herzlich willkommen! Damit Sie einen kleinen Einblick bekommen, folgen hier einige Informationen:

Träger des Tierheims ist der Tierschutzverein Lübbecke und Umgebung e. V. mit ca. 400 Mitgliedern. Der Verein wurde 1961 von einigen engagierten Tierschützern gegründet und besteht jetzt über 40 Jahre. Am Anfang wurden gefundene Hunde bei einem Bauern an der Hausstätte untergebracht. Später verpachtete dieser ein Grundstück hinter seinem Anwesen an den Verein und damit begann die praktische Tierschutzarbeit. 1965 entstand aus kleinsten Anfängen durch den damaligen Vorsitzenden eine Auffangstation mit fünf Hundeboxen in Holzbauweise. Im Laufe der folgenden Jahre wurde diese erweitert und es begann eine hilfreiche Arbeit zum Schutze vieler Tiere.

Es war ein langer Weg bis zur nächsten großen Veränderung unserer Tierschutzarbeit, der beschwerlich und voller Hindernisse war. Aber 1983 konnten wir endlich – nach langjährigen Bemühungen – mit der Stadt Lübbecke einen Erbpachtvertrag über das jetzige Grundstück in der Rauhen Horst schließen. Für das knapp 7.000 m2 große Gelände wurde von unserem Architekten ein Bebauungsplan aufgestellt. Es war eine arbeitsintensive Zeit der Planung mit schwierigen Verhandlungen wegen der Finanzierung, die bis auf einen geringen Anteil an öffentlichen Mitteln durch unseren Tierschutzverein erfolgte.

1984 wurde der 1. Teil des Tierheims fertiggestellt und im Oktober erfolgte der Umzug in die neue Anlage. Zwei Hundehäuser, eine Quarantäneabteilung, das Katzenhaus und die erforderlichen Wirtschafts- und Sanitärräume waren zu diesem Zeitpunkt betriebsbereit. Im Laufe der folgenden Jahre konnten wir diese Einrichtung dank großzügiger privater Nachlässe und Spenden erweitern und vervollständigen.Es entstand der Büro- und Wohntrakt, das Jungkatzenhaus mit Quarantäneabteilung, die Katzenkrankenstation, die Haustierwiese mit Blockhaus für Federvieh und andere Hausgenossen, die stabil eingezäunten Hundeausläufe, ein Freigehege für Kaninchen und Meerschweinchen sowie die Großvoliere, die verwilderten Hauskatzen Schutz bietet.
Auch die Fertiggaragen für die Unterbringung unseres Tierschutzwagens, der Futtervorräte und aller Gerätschaften im vorderen Bereich gehören dazu und haben sich als zweckmäßig erwiesen.

Dieses alles war der Einsatzfreude vieler ehrenamtlicher Mitglieder, dem engagierten Personal sowie dem unermüdlichen Vorstand zu verdanken und nicht zuletzt den vielen Tierfreuden, die diese Arbeit finanziell unterstützten. Unser Verein kann sich glücklich schätzen, ein so zweckmäßiges Tierheim zu besitzen, welches eingerahmt von Büschen und Bäumen auch der Vogelwelt ideale Brutplätze bietet.

Wir hoffen darauf, den Kreis von Tierfreunden zu vergrößern, die uns durch Mitgliedschaften oder monatliche Spenden unterstützen. Vor Ort kann sich jeder davon überzeugen, dass die Mittel zum Wohle aller Tiere eingesetzt werden. Jede Spende ist steuerlich absetzbar, da wir vom Finanzamt Lübbecke als gemeinnützig und förderungswürdig anerkannt sind.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit, die Tierheim-Bewohner werden es Ihnen danken!

Tierschutzverein Lübbecke
und Umgebung e. V.

Der Vorstand und alle Mitarbeiter


Tierschutzverein Bielefeld e.V.

http://www.tierheim-bielefeld.de/

https://www.facebook.com/tierheim.bielefeld/?fref=ts

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag (außer an Feiertagen)
15 – 18 Uhr

Das Kleintierhaus ist montags geschlossen.

Ausführzeiten für Hunde (Nur für Mitglieder und Paten)

Montag bis Freitag
15 – 18 Uhr

Samstag
14 – 16 Uhr

 

Das Tierheim

Das Tierheim Bielefeld gehört dem Tierschutzverein Bielefeld und Umgebung e. V. und ist somit gewissermaßen Privatbesitz und nicht – wie oft angenommen – Eigentum der Stadt Bielefeld.

Am Samstag Nachmittag hören die Mitarbeiter des Tierschutzvereins Bielefeld häufiger die verwunderte Frage: „Veranstalten Sie heute einen Tag der offenen Tür?“ Besucher, die zum ersten Mal den Weg in das Bielefelder Tierheim an der Kampstraße 132 gefunden haben, sind erstaunt über den großen Andrang, die vielen interessierten Tierfreunde und die einladend gemütliche Kaffee­stube.

Und tatsächlich ist das Tierheim sozu­sagen das Herzstück des Vereins. Hier treffen sich zahlreiche aktive Mitglie­der, die regelmäßig mit den Tierheim­hunden spazieren gehen, einige Streichel­stunden bei den Katzen verbringen oder im Kleintierhaus mithelfen. In dem freund­lichen Empfangsraum können sich die Besucher über die Tierheim-Vierbeiner, aber auch über allgemeine Tierschutz­themen und die Möglichkeit informieren, aktiv oder passiv zu helfen.


Der Tierschutzverein

Neben der Führung des Tierheims hat der Tierschutzverein folgende Aufgaben und Ziele:

  • die Interessen der Tiere zu vertreten und zu fördern
  • Tierquälerei, Tiermisshandlung und Tiermissbrauch zu verhüten und deren strafrechtliche Verfolgung zu veranlassen
  • durch Information, Aufklärung und Beispiel Verständnis für das Verhalten und das Wesen der Tiere zu wecken

 

Der Tierschutzverein Bielefeld und Umgebung e.V. wurde bereits 1952 gegründet. Das Tierheim – 1976 in einfachster Bauweise errichtet – ist heute nicht mehr wiederzuerkennen. Zahlreiche Aus- und Anbauten ermög­lichten im Lauf der Jahre, dass die Aufnahmekapazität erhöht werden konnte und die betreuten Tiere so art­gerecht wie möglich untergebracht und versorgt werden. So fanden im vergangenen Jahr hier 612 Hunde, 898 Katzen und 526 Kleintiere ein vorübergehendes Zuhause. Außerdem wurden Igel und zahllose Jungvögel aufgepäppelt und wieder in die Freiheit entlassen.

Das Bielefelder Tierheim „gehört“ sozusagen dem Tierschutzverein Bie­lefeld und ist somit Privatbesitz, und nicht – wie oft angenommen – Eigen­tum der Stadt Bielefeld. Um die Finan­zierung eines solch großen Tier­heims sichern zu können, lassen sich der Vorstand und die fast 200 aktiven Mitglie­der des Vereins eine Menge einfallen. So veranstalten sie jedes Jahr einen Osterbasar, einen Tag der offenen Tür, einen Tierschutz-Sonntag, einen Riesen-Flohmarkt und einen Adventsbasar. Über 800 Tierfreunde haben inzwischen eine Patenschaft für ein Tierheimtier übernommen und vie­le von ihnen folgen einmal im Jahr der Einladung zu dem inzwischen traditio­nellen Patentreffen. Die Vereinszeitung „Das Tier und wir“ erscheint viertel­jährlich in einer Auflage von 5.000 Exemplaren. Die eigene Homepage und eine intensive Zusammenarbeit mit der örtlichen Presse, Radio Bielefeld und der Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ schaffen darüber hinaus eine große Resonanz.

Besonderes Vertrauen wurde dem Ver­ein von einigen Tierfreunden entgegengebracht, die das Bielefelder Tier­heim in ihrem Testament bedachten. Diese Erbschaften ermöglichten nicht zuletzt den Bau des neuen Katzenhau­ses.

Um weiterhin kontinuierlich zum Schutz der Tiere aktiv sein zu können, hofft der Tierschutzverein Bielefeld auch künftig auf die Unterstützung und Hilfe vieler Spender und Sponsoren.


Tierheim in Bad Salzuflen

https://www.facebook.com/tierheimbadsalzuflen?fref=ts

http://www.tierheim-badsalzuflen.de

Möchten Sie mehr über die Arbeit unseres Tierheims bzw. unseres Tierschutzvereins wissen, haben Sie hier die Möglichkeit, sich ausführlich über News und Aktivitäten sowie vor allem über unsere Heimbewohner zu informieren.

Besuchen Sie uns doch einmal! Das Tierheim ist geöffnet, täglich von 15 bis 18 Uhr außer donnerstags, sonntags und feiertags.


Tierheim Eichenhof

http://www.vlotho-tierheim.de/

https://www.facebook.com/TierheimEichenhof/?fref=ts

Über uns

Das Tierheim Eichenhof wurde 1967 gegründet und seither fortlaufend ausgebaut, renoviert, ausgebaut, renoviert…..

1991 wurde es vom Tierschutzverein Vlotho und Umgebung e.V. als Eigentum erworben, in dessen Trägerschaft es sich seitdem befindet.

Es nimmt herrenlose, streunende ausgesetzte Hunde, Katzen und anderes Getier auf, im Auftrage der Ordnungsämter von
5 Gemeinden des Kreises Lippe
5 Gemeinden des Kreises Herford
der Stadt Bad Oeynhausen
und des Kreisveterinäramtes des Kreises Herford

Soweit möglich werden auch Tiere aufgenommen, die von ihren Besitzern abgegeben werden (müssen). Dazu ist das Tierheim aber nicht verpflichtet, -Vorrang haben allemal die herrenlosen Tiere-, und es muß darauf bestehen, daß Abgabetiere ordnungsgemäß geimpft sind; die Ansteckungsgefahr durch Fundtiere unbekannter Herkunft wäre sonst zu groß.

Soweit der Platz ausreicht, werden in der Urlaubszeit auch Pensionstiere aufgenommen.
Sie sollten so früh wie möglich, d.h. Monate vor dem Urlaubsbeginn, angemeldet werden. Exoten, die extreme Haltungsbedingungen haben, können wir leider nicht aufnehmen.
Finanziert wird das Tierheim durch Futtergebühren, Mitgliedsbeiträge und Spenden und die Schutzgebühr für die Vermittlung von Tieren, die der neue Besitzer zu zahlen hat; sie übersteigt nicht die Kosten, die das Tier bis dahin verursacht hat. Aber selbst diese Einnahmen reichen für die Finanzierung des laufenden Betriebs nicht, so dass das Tierheim ständig um Spenden bitten muß.

Telefon: 05733-5665
E-Mail: info@tierheim-vlotho.de

Anfahrt

Tierheim Eichenhof
Brommersiek 18
32602 Vlotho

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr, Sa: 15 – 17 Uhr

Telefon-Sprechstunde

05733-5665

 


Tierschutzverein Ibbenbühren

http://www.tierschutzverein-ibbenbueren.de/

https://www.facebook.com/Tierschutzteam?fref=ts

Über unseren Verein

Der Verein führt den Namen “Tierschutzverein Ibbenbüren & Umgebung e.V.”. Er wurde 1959 gegründet und ist ein kleiner, ortsansässiger und gemeinnütziger Verein mit ca. 150 Mitgliedern, von denen sich rund ein gutes Dutzend aktiv den vielfältigen Aufgaben im Tierschutz widmet.
Selbstverständlich sind wir Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und seit kurzem auch im  Landestierschutzverband NRW e.V..

Wir arbeiten alle ehrenamtlich in der Freizeit (nach unserer regulären Arbeit), ohne öffentliche Mittel und ohne eigene Büroräume. Der Telefondienst wird auf private Anschlüsse umgelegt, den Aussendienst fahren wir mit eigenen Pkw und Fundtiere gehen zum grössten Teil in private Pflegestellen. Da wir keine eigenen Büroräume haben und unsere aktiven Mitglieder fast alle noch einem Hauptberuf nachgehen, sind wir persönlich meistens erst im Laufe des Nachmittags zu erreichen.

Bis dahin steht jedoch immer ein Anrufbeantworter zur Verfügung, den Rat- und Hilfe Suchende auch nutzen können. Für Fundtiere ist bis 17 Uhr das Ordnungsamt der einzelnen Gemeinden zuständig. Wer ein Tier vermisst, sollte dieses ebenfalls beim zuständigen Ordnungsamt sowie den Tierheimen und  Tierschutzvereinen der Umgebung melden.

Zu unseren selbst auferlegten Aufgaben und Zielen gehören neben der Förderung des Tierschutzgedankens auch viele Massnahmen des aktiven Tierschutzes vor Ort.

Dazu zählen insbesondere folgende Aufgaben:

  • freiwillige Aufnahme und Versorgung von Fundtieren (in begründeten Ausnahmefällen auch von Abgabetieren) sowie deren Vermittlung in gute Hände,
  • Kastrationsaktionen sowie Betreuung/ Fütterung wild lebender/ herrenloser Katzen,
  • Aufzucht von verlassenen Jungtieren,
  • Kontrollen bei Tierhaltern, wenn Verdacht auf nicht artgerechte oder tierquälerische Haltung besteht,
  • Beratung in allen Fragen der Tierhaltung (Nutz- und Haustiere),
  • ein grundsätzliches Verbot der Tierversuche sowie Tierquälereien anzustreben,
  • Förderung des Tierschutzgedankens,
  • Behandlung und Pflege verletzt aufgefundener Tiere sowie deren ordnungsgemäße Unterbringung,
  • Unterstützung und Suche bei vermissten oder entlaufenen Tieren,
  • Unterstützung der staatlichen und kommunalen Organe in ihrem Tierschutzbestreben

und vieles mehr.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Aufklärung der Verbraucher über Massentierhaltungen, Tierversuche und in der Unterstützung der staatlichen und kommunalen Organe in ihrem Tierschutzbestreben. Wir versuchen Tieren (nicht nur Haustieren, sondern auch den frei Lebenden) zu helfen, ihr Leben artgerecht und lebenswert leben zu können.

Da diese ganze Arbeit viel Geld kostet, freuen wir uns über jede helfende Hand und jeden gespendeten Euro. Ein jährlicher Mitgliedsbeitrag von EUR 25,- (Rentner und Arbeitslose zahlen nur 12,50 €), bei Jugendlichen unter 18 Jahren EUR 10,-, ist für jeden erschwinglich und für unseren Verein eine grosse Hilfe. Wie Sie Mitglied werden können, erfahren Sie auch auf dieser Homepage. Noch dringender werden jedoch aktive Tierschützer gesucht! Wir treffen uns einmal im Monat zum Teamgespräch (Termine sind einzusehen) und freuen uns über jedes neue Gesicht. Die Aufgaben im Verein sind vielfältig und es ist bestimmt auch etwas dabei, was Sie für die Tiere tun können.

Zuständig sind wir vordringlich für folgende Städte und Gemeinden:

  • Ibbenbüren
  • Hörstel
  • Recke
  • Mettingen
  • Tecklenburg
  • Hopsten
  • Schale
  • Saerbeck
  • Lengerich
  • Westerkappeln

In unserer täglichen Tierschutzarbeit haben wir viel Kontakt zu anderen Tierschutzvereinen in der Umgebung und arbeiten mit diesen – wie wir meinen eng, gut und informativ – zusammen.

z.B.

  • Tierschutzverein Westerkappeln e.V.
  • Tierschutzverein Lengerich & Umgebung e.V.
  • Katzenhilfe Rheine & Umgebung e.V.
  • Katzenschutzbund Osnabrück e.V.

und andere.


Tierschutzverein Herford

http://www.tierschutzverein-herford.de/

 

Tierheim Bünde-Ahle

Zum Tierheim 8
(Osnabrücker Strasse)
32257 Bünde

 

Das Tierheim ist geöffnet:

Dienstag und Freitag 15.30 bis 17.30 Uhr
Samstag 14.30 bis 17.30 Uhr und
Sonntag 15:30 bis 17:30 Uhr

 

Herzlich Willkommen beim
Tierschutzverein Herford e.V.

Unser Tierschutzverein wurde am 03. März 1939 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Herford eingetragen und wird dort unter der Nummer 1159 geführt.

Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzverbund e.V., im Landestierschutzverbund Nordrhein-Westfalen
e.V. und im Verein gegen tierquälerische Massentierhaltung e.V.

Das Tätigkeitsgebiet des Vereins ist der Kreis Herford mit den Schwerpunktbereichen Bünde, Enger, Hiddenhausen und Kirchlengern. Der Verein hat Mitglieder, von denen
ca. 10% in den verschiedensten Bereichen aktiv sind und neben Berufstätigkeit und Familie einen Teil ihrer Freizeit für die ehrenamtliche Tierschutzarbeit einsetzen.

Ziele und Aufgaben des Tierschutzvereins Herford e.V.

  • Verbreitung des Tierschutzgedankens
  • Aufklärung und Information über regionale und überregionale Tierschutzthemen
  • Beratung von Tierhaltern und Tierinteressenten bei allen Fragen rund um das Tier
  • Überprüfung von Hinweisen auf Tierquälerei und nicht gesetzeskonforme Tierhaltung
  • Aufnahme und Betreuung von entlaufenen, ausgesetzten, verstoßenen, abgeschobenen, verunfallten und verwaisten Haus- und Wildtieren
  • Die Unterbringung unserer Schützlinge erfolgt in Pflegestellen und seit dem
    01.01.1998 hauptsächlich in unserem Vereinseigenen Tierheim in Bünde-Ahle.

Das Tierheim wurde nach den neuesten Erkenntnissen der Verhaltenskunde und Verterinärhygiene auf dem 18.000 Quadratmeter grossen Gelände errichtet.

Unser engagiertes Tierheim-Team besteht aus hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Wir tun alles, was in unserer Macht steht, um die Tiere optimal zu betreuen.

So kommen unsere Hunde beispielsweise dreimal am Tag »raus«, die Samtpfoten räkeln sich in gemütlichen Katzenstuben und für die Nager und Vögel stehen geräumige Käfige und Zimmervolieren zur Verfügung.

Neben einer umfassenden tiermedizinischen Versorgung legen wir grossen Wert auf eine hochwertige Ernährung und hygienische und artgerechte Haltung unserer Schutzbefohlenen. Alle Tiere werden gegen Parasiten behandelt, geimpft und – wenn möglich – kastriert.

Bei der Tiervermittlung achten wir darauf, dass das gewünschte Tier auch in die Lebensverhältnisse des Tierinteressenten passt, denn nur so wird der zukünftige Tierhalter, das Tierheim-Tier und Tierheim-Team auf Dauer glücklich und zufrieden. Wir wollen unsere Vierbeiner und Gefiederten nicht »loswerden«, sondern suchen für sie lebenslange Zuhause bei verantwortungsbewussten Tierfreunden, bei denen sie zur Familie gehören. Bei uns kann kein Tier sofort mitgenommen werden. In einem ausführlichen Beratungsgespräch wird geklärt, welches Tier für den Interessenten geeignet ist. Durch einen Hausbesuch können weitere Fragen beantwortet und Tipps und Ratschläge vor Ort gegeben werden. Die Abgabe der Tiere erfolgt grundsätzlich mit einem schriftlichen Tierschutzvertrag gegen eine angemessene Kostenbeteiligung durch die ein Teil der Tierarzt- und Futterkosten abgedeckt wird. Für die Fundtierverwaltung erhalten wir zur Zeit von unseren Vertragskommunen eine Kostenbeteiligung in Höhe von 15%, 85% der Kosten müssen wir mühsam durch Mitgliedsbeiträge und Spenden zusammentragen. Wir sind daher für jede Spende dankbar. Bei uns können Sie sicher sein, dass jeder Spenden-Euro den Tieren zugute kommt. Geschäftsführung und Verwaltung des Vereins und sogar die Leitung des Tierheims werden von ehrenamtlichen tätigen Vorstandsmitgliedern erledigt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns bitte an.

Vielen Dank !