THE BIGGEST ANIMAL RIGHTS MARCH IN HISTORY [ISRAEL] – 30,000 people have rallied in Tel Aviv to speak out for animals – 10.10.17

 

 

WOW! 30,000 people have rallied in Tel Aviv to speak out for animals — 👏 More: www.bit.ly/2xpPyLn

 

 

Watch Ingrid Newkirk Address Israel’s Massive Animal Rights March

Some 30,000 activists took to the streets of Tel Aviv, Israel for the largest animal rights march in the country’s history, which was capped off by an …

peta.org

veganfriendly.co.il hat 42 neue Fotos hinzugefügt

Bild könnte enthalten: Menschenmasse, Baskettballplatz, Himmel und im Freien

Bild könnte enthalten: Baum, Himmel und im Freien

 

PICTURES: 20,000 Vegan Activists March For Animal Rights In Tel Aviv

The event brought thousands of activists together – and is said to be the biggest ever of its kind…

plantbasednews.org

DONNERSTAG, 7. SEPTEMBER IN HOF: DEMO vor Circus Krone „ZIRKUS IST KEIN SPAß FÜR TIERE“

 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

Aktionsbündnis – Tiere gehören nicht zum Circus

Circus Krone gastiert in Hof und wird auch dort mit einer Demonstration „begrüßt“.
Wie die Veranstalter mitteilen, sind „alle die ein Zeichen gegen Tierquälerei setzen und auf die Probleme hinter der Manege aufmerksam machen wollen, aufgerufen teilzunehmen und herzlich eingeladen“

Seid also dabei, wenn es am Donnerstag heißt „Zirkus ist kein Spaß für Tiere!“

Los geht’s um 18 Uhr
Treffpunkt: Kiosk unterhalb der Freiheitshalle

Mehr dazu im Link:
https://www.facebook.com/events/474347566232425/

Veganes Straßenfest Hamburg – 16.9.17

 

Link zur VA:

https://www.facebook.com/events/1428073203910814/?acontext=%7B%22ref%22%3A%2222%22%2C%22feed_story_type%22%3A%2222%22%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D&pnref=story

Nach drei erfolgreichen Jahren findet auch in 2017 das Vegane Straßenfest in Hamburg statt, dieses Mal auf dem Spielbudenplatz in St. Pauli. 11:00 – 19:00

Hauptziel der Veranstaltung ist der Informations- und Erfahrungsaustausch der Besucher*innen mit Menschen, die sich schon länger für die Befreiung von Mensch, Tier und Natur aus einer auf Profit und Ausbeutung basierenden Gesellschaft einsetzen. Unzählige Gelegenheiten dafür bieten sich im Infozelt während oder nach den Redebeiträgen sowie an den zahlreichen Infoständen unterschiedlichster Vereine.

Des Weiteren können die Besucher*innen die vegane Lebensweise auch kulinarisch an den verschiedenen Gastronomieständen kennen lernen und an den Verkaufsständen Neues entdecken. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem Kinderprogramm, damit auch die kleinen Besucher*innen Freude an diesem Straßenfest haben können. Alles zusammen soll vor allem Nicht-Veganer*innen die Möglichkeit geben, die vegane Lebensweise informativ und geschmacklich in einem ungezwungenen Rahmen zu erleben und Vorurteile abzubauen.

Vegan Street Day Dortmund 2017 – 12.8.17

 

https://www.facebook.com/events/1986992068201190/?acontext=%7B%22ref%22%3A%2222%22%2C%22feed_story_type%22%3A%2222%22%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D&pnref=story

 

Reinoldikirchplatz

44135 Dortmund

11 bis 19 Uhr

Am 12. August 2017 wird auf dem Reinoldikirchplatz und seiner Umgebung von 11 bis 19 Uhr nun zum elften Mal das vegane Straßenfest stattfinden.

Beim diesjährigen Vegan Street Day in Dortmund werden wieder eine Vielzahl von Info-, Verkaufs- und Essensständen sowie themenbezogene Vorträge, ein Aktionszelt, Kinderprogramm und tolle Live-Musik angeboten.

http://www.vegan-street-day.de/vsd/dortmund/

… und hier noch der aktuelle Stand des Bühnenprogramms:

VSD 2017 Dortmund 11 – 19 Uhr

11:20 Begrüßung und Intro inkl. Vorstellung der Neuerung „Stempelheft“

11:30 Dialog Tierrechtsrecherchen mit Patrick Sabatkiewicz (tierretter.de) und Jürgen Foß (Land der Tiere)

11:55 Versteigerung Bild, Vorstellung von Ständen und Mitmachmöglichkeiten I

12:15 Aktivismus I: Vegan Demos, „Ich sage Nein zu Milch“- Demos, „Sag Nein zu Milch“-Kampagne

12:25 Kochshow + Interview „Fische“ mit Björn Moschinski & Victoria Ratka (FairTale)

13:10 Vortrag „Upcycling“ mit Thomas Zigahn (Tanz auf Ruinen)

13:30 Musik I Andy Jones

13:50 Quiz „Was wissen Fische?“ mit Zetteln zum Ankreuzen, die an der Bühne eingeworfen werden können

14:00 Verlosung Stempelheft I, Vorstellung von Ständen und Mitmachmöglichkeiten II

14:15 Aktivismus II: Weltkampagne „Ein neuer Blick auf Fische“

14:25 Vortrag „Geschlechterbilder und Fleischkonsum“ (Kevin Pottmeier, Wir kotzen Farben)

14:45 Auflösung Quiz und Preisverleihung

14:55 Vortrag „Bioveganer Landbau“ (Daniel Mettke, Biozyklisch-Veganer Anbau e.V. – BIO.VEG.AN.)

15:20 Vegan Strength Team

15:45 Aktivismus III: Schließung aller Schlachthäuser Bericht 2017

16:00 Verlosung Stempelheft II, Vorstellung von Ständen und Mitmachmöglichkeiten III

16:15 Interview „Kinder und Tierrechte“ + Lesung Max & Fine mit Marco Mehring

17:05 Musik II Andy Jones

17:25 Vortrag „Ökologische Folgen des Fischfangs“

17:50 Vortrag „Tierbefreiungen“ mit Christian Adam (tierretter.de)

18:10 Verlosung Stempelheft III

18:15 Podiumsdiskussion „Eine gerechtere Welt für Tiere“ mit Christian Adam (tierretter.de), Marco Mehring (Kinderbuchautor), Dr. Gaby Neumann (Ärzte gegen Tierversuche)

18:50 Musik III: Nadine Kellner

19:00 Ende

Cube of Truth: Frankfurt, July 29th

 

Link zur VA:

https://www.facebook.com/events/1274257452701106/?acontext=%7B%22ref%22%3A%2222%22%2C%22feed_story_type%22%3A%2222%22%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D&pnref=story

 

Brockhaus-Brunnen: Zeil 87, 60313 Frankfurt am Main, Deutschland

Samstag 16:00 – 20:00

Meetingpoint: Brockhaus-Brunnen (Brockhaus-Fountain)!

If you are interested in volunteering, join the following group:

http://www.facebook.com/groups/1777585475825443

Direct action street outreach and demonstration. We bring the information to the people in an attempt to break down unawareness and show the cruelty inherent in meat, dairy and egg production. We will also be offering the public the opportunity to experience life from a livestock animal’s perspective with virtual reality technology. All footage used shows the standard practices for animal-based food production in Germany.

IMPORTANT: Please bring a laptop or tablet if you have one. If you do not, please come along anyway; masks and signs will be provided on the day. Please wear black clothing where possible, though a black jumper is essential (preferably hooded). Please fully charge your laptop/tablet for the day.

IMPORTANT: Download VLC Player to your laptop or tablet. http://www.videolan.org/vlc/

IMPORTANT: Download the following clips to your laptop or tablet from the link below as there will be no internet connection on site. https://www.dropbox.com/sh/iyw8qxeyko86488/AABQE8FUnko4A237SYubvjM9a?dl=0

https://www.dropbox.com/s/cqo8j8lh6i74151/Deutschland.mp4?dl=0

Earth Peace Day Festival 2017 – 15.7.17 – Augsburg

 

Das Earth Peace Day Festival 2017 steht in den Startlöchern

Eine Tombola mit bald 4000 Losen, von welchen jedes ein Gewinn sein wird, wartet bereits auf euch, …

… ebenso mega-leckeres Street-Food aus Internationaler Küche, nicht zu vergessen die vielen leckeren Kuchen und Muffins.

Kommt doch vorbei und schlemmt euch durch den Earth Peace Day während ihr gleichzeitig das toll Bühnenprogramm genießt.
und bei der Tombola auf Erfolgskurs geht

Zum Event geht’s hier: http://bit.ly/2sbTl8U

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, sitzt und Essen

Bild könnte enthalten: Frucht und Essen

Bild könnte enthalten: 1 Person, Essen

Bild könnte enthalten: Essen

Ein Fest für Tiere 2017 – Bielefeld – 17.9.17

 

https://www.facebook.com/events/1856368484580517/?acontext=%7B%22ref%22%3A%2222%22%2C%22feed_story_type%22%3A%2222%22%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D&pnref=story

 

Zum 5. Mal findet dieses Jahr das beliebte „Fest für Tiere“ statt. Wie immer im schönen Ambiente des Bielefelder BauernhausMuseums. Wie immer zugunsten der Tierhilfe Hoffnung e.V.
http://www.tierhilfe-hoffnung.com/
Wie immer mit hoffentlich vielen abwechslungsreichen Ständen an denen jeder etwas finden dürfte. Auch die Tombola ist wieder dabei. Sowie natürlich die Tierhilfe selbst in Persona des 1. Vorsitzenden Matthias Schmidt.

Ein Fest für Tiere im Bielefelder Bauernhausmuseum unterstützt Hunde in Not

Schon zum fünften Mal findet am Sonntag, 17.09. das Fest für Tiere im Bielefelder Bauernhausmuseum statt. Zwischen 11 und 18 Uhr kann jeder…nw.de


Bild könnte enthalten: 1 Person

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, Baum und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Hund, im Freien und Natur

 

Großer Trödelmarkt/Aktionstag in Bünde/ für Tiere in Tamaseu von Active Friends f.R.P.a.D. – 11.6.17 – Bünde

 

Wir trödeln für unser Tierheim am 11.6. in Bünde. Wer noch gute Sachen hat zum verkaufen meldet sich bitte bei mir. Oder ihr kommt vorbei an unserem Stand.

Wir freuen uns auf viele die bei uns vorbeisehen und im besten Fall auch etwas kaufen.

an diesem Tag ist großer Flohmarkt in der Stadt. Wir wollen eine Infoveranstaltung mit Flyer und Fotos und einem Flohmarkt-Stand eigens für und zugunsten unserer Tiere im Tierheim TAMASEU – Rumänien organisieren , und wir freuen uns über möglichst viele Besucher.

Sonntag, 11. Juni 8:00 – 17:00

https://www.facebook.com/events/1888880704693514/?acontext=%7B%22ref%22%3A%2222%22%2C%22feed_story_type%22%3A%2222%22%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D&pnref=story

Bild könnte enthalten: Text

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.


Bilder und Videos:

Bild könnte enthalten: 1 Person, im Freien

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, steht, Schuhe und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, Personen gehen spazieren und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen und im Freien

Bild könnte enthalten: im Freien

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, steht

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die sitzen, Tisch und im Freien

 

Demo gegen die Nerzfarm Rahden-Varl – 10.6.17

 

Link zur Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/1329654400414432/

Bild könnte enthalten: im Freien und Text

Vom Treffpunkt Bahnhof machen wir uns gemeinsam zu Fuß auf den Weg zur Nerzfarm.
Marschdauer: 1,5 – 2 Stunden
Routenlänge: ca. 6,5 km
Rücktransfer mit Bus möglich

Sofortige Schließung der Nerzfarm Rahden-Varl !!!

In Deutschland existieren noch sechs Nerzfarmen, gegen die die Behörden bereits seit 4 Jahren wegen systematischer Verstöße gegen die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung aktiv geworden sind. Eine davon befindet sich in…change.org

Bilder und Videos:

20170610_105504

 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

Bild könnte enthalten: im Freien

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht und im Freien

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und im Freien

Bild könnte enthalten: 1 Person, im Freien

Petition:

Sofortige Schließung der Nerzfarm Rahden-Varl !!!

In Deutschland existieren noch sechs Nerzfarmen, gegen die die Behörden bereits seit 4 Jahren wegen systematischer Verstöße gegen die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung aktiv geworden sind. Eine davon befindet sich in…change.org

Bericht:

Mit mehr Teilnehmern gerechnet: Demo in Rahden: „Pelz ist Folter, Pelz ist Mord“

Unter der Überschrift „Pelz ist Folter, Pelz ist Mord“ organisierten Tierschützer in Rahden eine Demonstration gegen die Pelztierfarm in Varl.noz.de

Streetteam Hannover: Mahnwache vor dem Erlebnis – Zoo Hannover – 8.4.17

 

Bild könnte enthalten: Text

Wegen unserer aktuellen Recherche im Erlebniszoo Hannover, hält unser freiwilliges PETA ZWEI Streetteam am Samstag um 10:30 Uhr eine Mahnwache vor dem Zoo. Bitte kommt zahlreich und teilt diese Aktion mit euren Freunden

Zur Veranstaltung: www.facebook.com/events/198207910678430

Hintergrund:
Nicht nur Zirkusse quälen Tiere, damit sie Kunststücke aufführen. Wie eine PETA-Recherche aus dem Zoo Hannover zeigt, zwingen Mitarbeiter auch da Elefanten mit brutalen Mitteln zu Tricks. Im Video ist zu sehen, wie schon Elefantenbabys mit dem Elefantenhaken geschlagen und gestoßen werden, damit sie sich später in den Shows setzen, drehen oder auf die Hinterbeine stellen. Das passiert auf einer Nebenanlage des Zoos, damit die Besucher nicht mitbekommen, wie aggressiv die Mitarbeiter mit den Tieren umgehen. Denn auch wenn Elefantenhaken unfassbarerweise legal sind: Dass sie Tierquälerei sind, kann jeder sehen. Elefanten sind nicht besonders dickhäutig. Auf ihrer dünnen Haut spüren sie sogar Insektenstiche. Schläge und Peitschenhiebe sowieso.

https://www.youtube.com/watch?v=BBy4RSFwxRI

Zu den Schmerzen kommt die Angst. Die Elefanten sind den Menschen, die sie quälen, hilflos ausgeliefert. Die erwachsenen Elefanten können nur zusehen, wie ihre Kinder geschlagen werden. Dabei stresst sie das Leben im Zoo sowieso schon extrem. Während sie in Freiheit bis zu 80 Kilometer am Tag wandern, sind sie im Zoo auf engstem Raum eingesperrt. Viele Tiere entwickeln so psychische und körperliche Krankheiten. Im Zoo sterben Elefanten viel früher als in Freiheit.

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.

DEMOMATERIAL:

SCHWARZ-WEIßE SCHILDER:
Hier gibt es drei schwarz-weiße Schilder zum selbst ausdrucken (Formatempfehlung: A3):
https://cloud.peta.de/index.php/s/5HzlF353s1diEAi

FOTOS VON DEN MISSHANDLUNGEN:
Unter http://mediathek.peta.de/ findet ihr noch Bildmaterial aus dem Zoo.

FOTO –> 05 Unterhaltungsindustrie –> Zoo

Ladet euch das gern runter und druckt euch die Bilder in A3 oder A4 aus.

Um Zugriff auf das Material zu bekommen, müsst ihr euch nur einmal mit eurer E-Mail Adresse anmelden.

VeggieWorld Hamburg 2017 – 18.-19.3.17

 

Link zur Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/1179694698740279/

 

Im März 2016 ist die VeggieWorld endlich in Hamburg angekommen – sehr zur Freude der Veganer aus dem Norden Deutschlands.

Die erste VeggieWorld Hamburg fand mit mehr als 72 Ausstellern und über 8.120 Besuchern in der Messehalle Hamburg Schnelsen statt.

Die Besucher waren so begeistert von dem Angebot, dass viele Aussteller lange vor Messe-Ende komplett ausverkauft waren und gleichzeitig viele gute Kontakte gewonnen haben.

Mehr als ein guter Grund für die zweite VeggieWorld Hamburg am 18. und 19. März 2017!

Öffnungszeiten
Samstag, 18.03.2017 | 10 – 18 Uhr
Sonntag, 19.03.2017 | 10 – 18 Uhr

Eintrittspreise
Online Vorverkauf
10,00 EUR inkl. Mwst.

Tageskasse
12,00 EUR inkl. Mwst. für Erwachsene
10,00 EUR inkl. Mwst. für Schüler, Studenten, Behinderte, Senioren & Vebu-Mitglieder

Kinder bis einschließlich 14 Jahren haben freien Eintritt in Begleitung eines Erwachsenen. Tickets gibt es ab etwa 3 Monaten vor der Veranstaltung hier.

Mega-Demo für tierfreien Zirkus / 25.2. München CircusOHNE

 

VA bei FB:

https://www.facebook.com/events/1197416856993619/?active_tab=discussion

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Liebe Tierfreund_innen, liebe Tierrechtler_innen, liebe Münchner_innen, liebe Menschen aus ganz Deutschland & Umgebung,

die Welt schafft Tierzirkusse ab, immer mehr Länder und Städte entscheiden sich gegen die Ausbeutung von Tieren zu Unterhaltungszwecken. Deutschland verschläft den Anschluss und zeigt sich trotz massiven Widerstands aus der Bevölkerung rückständig. Die Mehrheit der Deutschen spricht sich gegen die Wildtierhaltung in Zirkussen aus, viele gar gegen die Verwendung jeglicher Tiere. Medien und Politiker_innen schämen sich hingegen nicht, den Tierausbeuter_innen regelmäßig zu hofieren. Staatsanwaltschaften stellen immer wieder massive Vergehen und Verstöße gegen das Tierschutzgesetz fest. Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen decken fortwährend Missstände auf, Aktivist_innen protestieren kontinuierlich. Die Zahlen der Demonstrant_innen haben die letzten Jahren deutlich zugenommen, immer mehr Menschen wollen den stimmlosen Tieren ihre Stimme geben! Wir wollen sie daher abermals alle vereinen und in einer Großdemonstration gemeinsam laut werden lassen! Seid dabei!

Europas größter Zirkus, Circus Krone, führt die Riege der Tierzirkusse an. Gold und roter Samt verkaufen Unterdrückung als gehobene Unterhaltung. Derzeit ist er in seinem Winterquartier in München, mit im Programm: über 100 Tiere! Darunter Elefanten, Löwen, Pferde, Zebras, Ponys, Ziegen, Lamas, Kamele und ein Nashorn – Tiere, die keine Clowns zu unserer Belustigung sind, sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können. Sie führen die von ihnen geforderten und oftmals gesundheitsschädlichen Kunststücke keineswegs freiwillig auf. Dahinter steckt eine beinharte Dressur unter Einsatz von Peitschen, Elefantenhaken und Ketten. Circus Krone ist in Sachen Tierquälerei kein Unbekannter.

Am 25. Februar 2017 rufen wir daher zum Zweijährigen unseres Großprotest mit 550 Menschen im Februar 2015 abermals zur Mega-Demo in München auf. Wir wollen dort mit euch gegen die Ausbeutung von Tieren in Zirkussen demonstieren und uns ordentlich Gehör verschaffen. Deutschland muss endlich aktiv werden! Schluss mit Lobbyismus für Tierzirkusse! Unterhaltung von Menschen für Menschen, echtes Können statt Erzwingen! Zirkus JA, aber OHNE Tiere!

Es soll der größte Protest bisher und die wichtigste Zirkus-Demo des Jahres werden! Lasst uns viele sein! Lasst uns unseren Protest abermals nach München tragen! Für die Stimmlosen! Für die Tiere im Zirkus! Bitte erscheint zahlreich, bringt Freund_innen und Familie mit, gemeinsam sind wir stark! Jede Stimme und jedes Demoschild mehr setzen ein Zeichen gegen lobbyistische Strukturen, gegen Tierrechtsverletzungen, gegen das Leiden der Tiere im Zirkus und für einen tierfreien Zirkus!

WANN?
Am Samstag, den 25.02.2017, Auftakt an der Universität am Geschwister-Scholl-Platz: 11.00 Uhr; Ende: 15 Uhr vor Circus Krone

WO?
Laufdemo von der Ludwig-Maximilians-Universität am Geschwister-Scholl-Platz (U-Bahn: U3/U6, Haltestelle „Universität“) über Schellingstraße, Barerstraße, Königsplatz und Stiglmaierplatz zum Circus Krone

WER?
Alle Menschen aus Deutschland um Umgebung, die für einen tierfreien Zirkus einstehen und sich wie wir ganz klar gegen jegliche Formen und Variationen von Ausbeutung und Unterdrückung aussprechen, die einem selbstbestimmten und glücklichen Leben einer Kreatur (menschlich wie nicht-menschlich) entgegenstehen! Daher kein „Hauptsache für die Tiere“-Schulterschluss: Mitglieder und Sympathisant_innen menschen- und tierverachtender Gruppierungen, Vereine und Parteien sind von unserer Versammlung ausgeschlossen. Tierrechte schließen Menschenrechte mit ein und Menschenrechte bedingen Tierrechte.

Um den Tieren noch deutlicher unsere Stimme zu geben und der Termin auf das Faschingswochenende fällt, freuen wir uns sehr über als (Wild-)Tiere geschminkte oder verkleidete Teilnehmer_innen. Wir werden zudem wieder eine Trommelgruppe sowie etliche weitere Highlights am Start haben. Auch zahlreiche Prominente, Stars und Sternchen haben sich bereits angekündigt! Seid gespannt!

Spread the word: #CircusOHNE

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text


MEGA-DEMO für einen Zirkus OHNE TIERE in München ein VOLLER ERFOLG: Über 600 Menschen protestieren friedlich mit prominenter Unterstützung! #CircusOHNE

Am gestrigen Samstag, den 25. Februar 2017, sammelten sich über 600 Tierfreund_innen in der deutschlandweit bisher größten Demonstration gegen den Einsatz von (Wild-)Tieren in Zirkussen, denn dieser ist in Deutschland nach wie vor erlaubt. Die Tierechtsorganisation ANIMALS UNITED hatte zum Großprotest geladen, etliche weitere Vereine und Initiativen sowie Privatpersonen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz waren dem Aufruf gefolgt. Unterstützung erhielten sie dabei von allerlei Prominenz. In einer Laufdemonstration ging es von der Universität durch Schwabing Richtung Circus Krone, wobei es zu erheblichen Verkehrseinschränkungen kam. Laut Veranstalter_innen schlossen sich zahlreiche Passanten spontan dem Marsch an, der bewusst friedlich gehalten war. Der Protest endete um 15 Uhr vor Circus Krone.

Als die Veranstaltung am Faschingssamstag um 11 Uhr auf dem Geschwister-Scholl-Platz vor der Ludwig-Maximilians-Universität in München startete, hatten sich bereits viele Menschen für die Laufdemonstration eingefunden. In einem Marsch ging es über die Schellingstraße zum Königsplatz und von dort über den Stiglmaierplatz bis vor den Circus Krone. Die teils in Tierkostüme gekleideten Teilnehmer_innen sowie die vorweglaufende Trommelgruppe erregten deutlich Aufmerksamkeit bei den Passanten. Vor allem Kinder zeigten sich interessiert. Etliche Familien aber auch Einzelpersonen schlossen sich laut den Veranstalter_innen von ANIMALS UNITED dem Lauf spontan an, wodurch die Teilnehmerzahlen konstant anwuchsen. Die Forderungen der Demonstrant_innen klangen deutlich durch die Münder und Lautsprecher: „Artgerecht ist nur die Freiheit“, „Manege frei von Tierquälerei“ und „Zirkus JA, aber OHNE Tiere“. Die Demo endete vor dem Winterquartier des Circus Krone, wo die rund 650 Demonstrant_innen ihr Anliegen eines zeitgemäßen Unterhaltungsangebots ohne den Einsatz von Tieren auf kreative Weise deutlich machten – von vibrierendem Gruppensummen über Trommel- und Sprechchöre hin zu einer Schweigeminute für die leidenden Tiere im Zirkus, spontanen Sitzstreiks und ausgelassenem Tanz. Die selbst vorgelebte Botschaft der Demonstrationsteilnehmer_innen: Unterhaltung braucht keine Tiere!

Europas größter Zirkus, Circus Krone, reagierte genervt und versuchte die Polizei vor Ort zur Auflösung der Demonstration zu bewegen. Diese verwies auf das Recht einer_eines jeden, zu demonstrieren. Dass gerade Circus Krone den Endpunkt des Protestmarschs darstellte, ist kein Zufall. Circus Krone führt die Riege der Tierzirkusse an. Gold und roter Samt verkaufen Tierdressuren als gehobene Unterhaltung. Derzeit ist er in seinem Winterquartier in München, mit im Programm: über 100 Tiere. Darunter Elefanten, Löwen, Pferde, Zebras, Ponys, Zebras, Ponys, Ziegen, Lamas, Kamele, ein Nashorn und neuerdings sogar Kühe – „Tiere, die keine Clowns zu unserer Belustigung sind, sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können“, so der Veranstaltungsleiter Viktor Gebhart von ANIMALS UNITED. Sie führten die von ihnen geforderten und oftmals gesundheitsschädlichen Kunststücke keineswegs freiwillig auf. „Dahinter steckt eine beinharte Dressur unter Einsatz von Peitschen, Elefantenhaken und Ketten“, so der Tierschützer. Für ihn und seine Kolleg_innen steht Circus Krone wie kein anderer für den Tierzirkus. Dennoch gelte ihr gestriger Protest allen tierführenden Zirkussen sowie der Bundesregierung, die sich bisher nicht auf ein Wildtierverbot festlegen will.

Der Großteil der Deutschen spricht sich in repräsentativen Umfragen immer wieder gegen eine Wildtierhaltung im Zirkus aus, viele gar gegen die Zurschaustellung jeglicher Tiere. Global gesehen ist ein Umbruch im Gange – die Welt schafft Tierzirkusse ab, immer mehr Länder und Städte entscheiden sich für Tierverbote und zeigen, dass es problemlos anders geht. Während Tierzirkusse hierzulande immer wieder über schwache Besuchszahlen klagen, boomt die tierfreie Unterhaltung, wie beispielsweise das Varieté zeigt. Dass Entertainment keinen Einsatz von Tieren braucht, finden auch immer mehr Prominente. Einige von ihnen unterstützten daher die Großdemonstration von ANIMALS UNITED. Darunter auch „Sturm der Liebe“ Star Isabella Hübner sowie das internationale Tattoo-Model Sandy P.Peng, die beide eine Rede vor Circus Krone hielten. Das Ziel der Demonstration, die Debatte wieder anzuheizen, dürfte aufgegangen sein.

Aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz haben wir Unterstützung bekommen und die Münchner Innenstadt und den ganzen Weg zum und vorm Circus Krone ordentlich für Aufmerksamkeit gesorgt. Für die unzähligen armen Tiere, die zu Belustigungsobjekten und Sklave_innen der Manege degradiert werden! Ein herzliches Danke an alle, die gekommen sind, an alle Organisationen, Vereine, Initiativen und Individuen, die dabei waren, an alle, die so tolle Reden gehalten haben, an Simon für das Video, an unsere Trommler_innen und unsere tollen Lichtelefanten-Expert_innen und an alle, die die letzten Tage und Woche so hart gearbeitet haben, um diese tolle und sehr erfolgreiche Demo erst möglich zu machen! Ihr seid der HAMMER! <3 Wir haben, wie bereist vor zwei Jahren, abermals ein Zeichen gesetzt und es war noch deutlicher! Wir werden immer wieder kommen! Für die Geknechteten, für die Ausgebeuteten, für die Stimmlosen – für die Tiere im Zirkus!

SCHLIESSUNG ALLER SCHLACHTHÄUSER 2017 – Weltweit

 

SCHLIESSUNG ALLER SCHLACHTHÄUSER 2017
++ Weltweite Großdemonstration ++

(DE) http://www.ariwa.org/marsch
(ENG) https://stopabattoirs.org/

🌍 Paris 🌏 Melbourne 🌍 Toronto 🌏 Los Angeles 🌍 Bern 🌏 Manchester 🌍 Canberra 🌏 Toulouse 🌍 Brisbane 🌏 Brüssel 🌍 Tokio 🌏 Ottawa 🌍 Adelaide 🌏 Istanbul 🌍 London 🌏 Vancouver 🌍 Buenos Aires 🌏 Sydney 🌍 Kyoto 🌏 Hobart

Weitere Infos unter:
www.schlachthaeuser-schliessen.de

Über 800 Millionen Tiere werden jährlich allein in Deutschland für die Produktion von Fleisch, Milch und Eiern eingesperrt und getötet. Alle Aspekte ihres Lebens sind den ökonomischen Interessen der Tierindustrie untergeordnet und bedeuten massive Gewalt für die Tiere. Zum Beispiel verbringen Zuchtsauen fast die Hälfte ihres Lebens bewegungslos in Kastenständen. Das sind körpergroße Metallkäfige, in denen sich die Tiere nicht mal um ihre eigene Achse drehen können. Kälber werden direkt nach der Geburt von ihren Müttern getrennt – eine sehr schmerzhafte Erfahrung für Mutter und Kind. Puten werden auf so immensen Fleischansatz gezüchtet, dass sie unter Gesundheitsbeschwerden leiden.

Diese Gewalt wird erst beendet sein, wenn die Schlachthäuser geschlossen werden, wenn Tiere nicht mehr als Ware und Produktionsmittel gelten – sondern als Lebewesen mit eigenen Bedürfnissen und Interessen. ARIWA fordert daher den kompletten Ausstieg aus der Nutztierhaltung. Die Zukunft gehört einer rein pflanzlichen Ernährung und einer nachhaltigen, bio-veganen Landwirtschaft.

Demonstrationen für die Schließung aller Schlachthäuser 2017

Von Mai bis Juli 2017 finden in sieben deutschen Städten Demonstrationen für die…ariwa.org

Weltweite Großdemonstration: Schließung aller Schlachthäuser

Weltweit fordern Tierrechtsorganisationen und engagierte Aktive vereint wie nie zuvor das Ende der Tierausbeutung und die Schließung aller…ariwa.org

 

Die ersten Demos »zur Schließung aller Schlachthäuser« fanden dieses Jahr bereits statt:


March To Close All Slaughterhouses – San Francisco:

 

Bielefeld:

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Himmel und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien

Demoausklang im Veggie Delicious :

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die sitzen und Innenbereich

Bild könnte enthalten: Essen und Innenbereich

Bild könnte enthalten: Essen


Hannover:

Album Hannover für die Schließung aller Schlachthäuser 2017
116 neue Fotos

Bild könnte enthalten: 10 Personen, Personen, die stehen und im Freien

Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die stehen

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Menschenmasse und im Freien

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Baum und im Freien

Wir bedanken uns herzlichst bei insgesamt 250 teilnehmenden Aktivist*innen, die mit uns gestern gemeinsam die Schließung aller Schlachthäuser gefordert haben und zum Teil auch weite Wege auf sich genommen haben. Ihr seid Klasse


Kassel:

Dortmund:

Mannheim:

Vegan Street Day – Stuttgart – 4.6.17

 

Link zur VA:

https://www.facebook.com/events/247360665692712/

 

Auch in diesem Jahr steht der Pfingstsonntag wieder im Zeichen der veganen Lebensweise. Mit zwei Bühnen, einer großen Vielfalt an Info-, Verkaufs- und Essenständen, der großen Kinderinsel und der Ausstellungsfläche „Vegan Street Art“ zeigt Deutschlands größtes veganes Straßenfest, wie einfach und genussvoll sich das Leben ganz ohne Tierprodukte gestalten lässt. Und warum es wichtig ist, sich für die Rechte der Tiere einzusetzen.

Übrigens: Auch dieser Vegan Street Day wird wie immer von einem ehrenamtlichen Team organisiert. Wir freuen uns über Eure Unterstützung bei den vielen kleinen Aufgaben, die in diesem Rahmen anfallen! Schreibt uns einfach eine PN oder sendet eine E-Mail an helfen.stuttgart@vegan-street-day.de


Vegan Street Day hat 585 neue Fotos zu dem Album „Vegan Street Day Stuttgart 2017“ hinzugefügt.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Menschenmasse und im Freien

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Menschenmasse, im Freien und Essen

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Menschenmasse, Himmel und im Freien

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Menschenmasse und im Freien

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen, Kind und im Freien

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, steht

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die essen, Personen, die sitzen, Schuhe und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen auf einer Bühne, Personen, die stehen, Menschenmasse und im Freien

Bild könnte enthalten: 1 Person, Innenbereich

Bild könnte enthalten: 1 Person

Bild könnte enthalten: 12 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen, Menschenmasse und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Menschenmasse und im Freien

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die sitzen, Menschenmasse und im Freien

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und im Freien

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht und Innenbereich

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen

Bild könnte enthalten: Essen und Innenbereich

Bild könnte enthalten: Essen

Bild könnte enthalten: Essen

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Menschenmasse und im Freien

Bild könnte enthalten: im Freien

Bild könnte enthalten: Essen

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Bild könnte enthalten: Pizza und Essen

Bild könnte enthalten: Nachspeise und Essen

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Bild könnte enthalten: Pizza und Essen

Bild könnte enthalten: Personen, die sitzen, Essen und Innenbereich

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht, Sonnenbrille und Bart

Bild könnte enthalten: Nachspeise und Essen

Bild könnte enthalten: Essen

Bild könnte enthalten: Essen

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Essen

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen und Innenbereich

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht und Innenbereich

Bild könnte enthalten: im Freien

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Bild könnte enthalten: Schuhe

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen und im Freien

Vegan Demo Bielefeld – 18.2.17

 

Link zur VA:

https://www.facebook.com/events/355940894793200/

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die stehen und im Freien

Nach mehreren tollen Vegan Demos in OWL in 2016 starten wir im Februar eine weitere Vegan Demo in der Bielefelder Bahnhofstraße. Wir hoffen, ihr habt – wieder oder erstmals – Lust, dabei zu sein! 🙂

Warum lebst du vegan? Lass es die Welt wissen! Die Gründe für eine vegane Lebensweise sind ebenso gut wie vielfältig. Mit der Vegan-Demo wollen wir nicht nur diese Gründe auf, sonder auch wie viele Menschen hinter ihnen stehen.

Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen, dass die Zeit der veganen Idee gekommen ist. Kommt zahlreich. Lasst uns die vegane Bewegung und die veganen Gründe ebenso wie die veganen Alternativen sichtbarer machen als je zuvor. Seid dabei bei einer weiteren großen Vegan-Demo von ARIWA und VENGA. Ebenso viele gute Gründe, wie es gibt, vegan zu leben, ebenso viele gibt es, an dieser positiven Demonstration teilzunehmen.

Bitte berücksichtigt, dass wir ein klares Veranstaltungskonzept verfolgen: Mit Plakaten, auf denen ihr euren Lieblingsgrund für die vegane Lebensweise – vorbereitet oder nach euren Vorstellungen durch uns vor Ort erstellt – präsentieren könnt, wollen wir eine möglichst lange Menschenkette bilden.

Bitte plant eure Anreise so, dass ihr gegen 12:30 am ARIWA-Infostand in der Bahnhofstraße (Ecke Jöllenbecker Straße) eintrefft, um bis 13 Uhr das passende Plakat für euch zu finden oder zu gestalten.

Leckere vegane Verpflegung für hungrige Aktive, die sonst nie wüssten, was sie noch essen könnten, wird wie schon bei der ersten Vegan Demo in Bielefeld das VeGonas bereitstellen.

—Online-Aktion—
Ihr könnt nicht dabei sein? Nehmt stattdessen an der Online-Aktion zu den Vegan Demos teil: https://www.facebook.com/animalrightswatch/photos/?tab=album&album_id=1013991412010615

Alle Vegan Demo Termine, Fotos und mehr, laufend aktualisiert unter vegandemo.ariwa.org.

Ralf Seeger am Schlachthof Viersen – Mahnwache

 

Adrienne Kneis hat 30 neue Fotos zu dem Album „Schlachthof-Viersen Erste Bilder“ hinzugefügt.

Trotz der zahlreichen Anfragen, Terminen, Verpflichtungen und Dreharbeiten hat Ralf sich Zeit genommen, zu uns nach Viersen zu kommen und an unserer Mahnwache teilzunehmen. Letztes Jahr vor Weihnachten hat es wegen eines Dreh-Termins zeitlich leider nicht geklappt, umso größer war unsere Freude, dass er dieses Jahr kommen konnte. Vielen herzlichen Dank dafür!

Und vielen herzlichen Dank an jeden Einzelnen, dass wir gemeinsam ein Zeichen für jene gesetzt haben, die Tag für Tag ihr Leben verlieren, um die Gier des Menschen nach Fleisch zu befriedigen.

Schluss mit dem Verdrängungsmechanismus!
Tiere gehören nicht auf unsere Teller!

Und dankeschön für den wunderbaren Abend im VAYRA Indisches Spezialitäten Restaurant, das Essen war wieder fantastisch, wir haben uns toll unterhalten und viel gelacht, das hat uns allen sehr gut getan!

Dieses Leid hört nur auf, wenn wir alle endlich anfangen, beim Einkaufen die richtige Wahl zu treffen. Wenn wir durch die Waren, für die wir bezahlen, nicht länger das Leid und den Tod von fühlenden Lebewesen in Auftrag geben. Jeden Tag an der Kasse im Supermarkt treffen wir die Entscheidung! Jeder Einzelne von uns!

Am Freitag, den 22. Dezember 2017 versammeln wir uns erneut vor Weihnachten, an dem „Fest der Liebe“, an dem besonders viele Tiere getötet werden, in Viersen vor dem Schlachthof.

Bild könnte enthalten: 7 Personen, Personen, die stehen

Bild könnte enthalten: 2 Personen

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Nahaufnahme

„Giurgiu is everywhere – rettet Rumäniens Hunde“ – 29.12.16

 

Bild könnte enthalten: Hund und Text

Liebe Tierfreunde,

um unseren Protest gegen die Tötung unserer Hunde in Giurgiu auf die Straßen und in die Städte zu bringen, veranstaltet DsN e. V. (erstmalig in seiner Vereinsgeschichte) mehrere friedliche Mahnwachen.
Unter dem Motto „Giurgiu is everywhere – rettet Rumäniens Hunde“ werden zeitgleich in 6 großen deutschen Städten Menschen auf die Straße gehen und den Stimmlosen ihre Stimme geben!

Donnerstag, 29.12.2016 von 19 – 21 Uhr

#Berlin, am Fernsehturm (Panoramastraße)
#Frankfurt, an der Hauptwache
#Köln, Domplatte
#Lübeck, am Ratskeller (Marktwiete)
#München, Fußgängerzone (Sendlinger Straße 8)
#Stuttgart, Schlossplatz (an der Königstraße)

Kommt vorbei und zeigt Herz! Wir laden explizit auch alle anderen #Tierschutzorganisationen und Vereine ein, sich uns anzuschließen!
Wir freuen uns, wenn ihr mit Schildern, Bannern oder einer Kerze erscheint und der ganzen Welt zeigt, dass #Tötungen von Hunden nicht die Lösung des Problems ist!
Vertreter der Presse sind natürlich auch gern gesehen! An jedem Standort sind Vereinsmitglieder vor Ort, um über die aktuelle Situation zu berichten.

Hier geht es zu unserer Facebook-Veranstaltung –> https://www.facebook.com/events/1622501494717690/

Marsch auf das MPI – Das Finale 18/12 – Tübingen

 

https://www.facebook.com/events/269269046803601/

Und wieder einmal rufen wir alle die, die diesen Wahnsinn stoppen wollen nach Tübingen. Lasst uns ein entscheidendes Zeichen gegen die grausamen Tierversuche des MPI, die Arroganz und das Desinteresse der Politiker und die Tierquälerei der Tierversuche senden. Eines was nicht zu überhören ist. Details folgen.

Bitte nicht verwechseln mit der Mahnwache am 17.12 ersteres ist eine kleine Mahnwache einer lokalen Gruppe und am 18 findet unsere Große Demo statt.

Bürger und Bürgerinnen der Region Tübingen und Stuttgart.

Wir brauchen ihre Hilfe – für die Affen, für die Forschung!

Die Tierversuche an Affen in Tübingen müssen enden. Sie sind grausam, sinnlos und stehlen echter Forschung das Geld. Die Tierversuchslobby hat getrickst,gelogen und mit unseren Hoffnungen auf Heilung gefürchteter Krankheiten gespielt, die nichts mit den Versuchen zu tun haben. Das MPI schweigt zu Fragen über die mutmaßliche Finanzierung durch das Militär und die ständigen schweren Zwischenfälle, die beweisen, dass in diesem Labor Chaos, Prestigegier und Ignoranz herrschen.

Helfen Sie mit, dass Leid zu beenden.
Friedlich, entschlossen, mutig.
Kommen sie zur 7.Großdemonstration gegen Tierversuche, für die Freiheit der Affen und echte Forschung.

Sonntag 18.12 14.00 Uhr
Neckarbrücke/Neckarinsel Tübingen

Eilmeldung:

MPI hat die Öffentlichkeit getäuscht.
Neue grausame Versuche in Planung!

Die Affen-Versuche enden nicht im Dezember.
Auch 2017 sollen Affen für die grausamen Tierversuche leiden!
Weitere Tierversuche an Affen sind möglich.

Die Überlebenden Affen sollen in anderen Tierversuchlaboren gequält und getötet werden.

Jetzt erst Recht! Kommt zur Demonstration am 18.12 nach Tübingen.

Es bleibt dabei: MPI Affen retten, Tierversuche abschaffen!


Video „Tierschützer protestieren in Tübingen gegen Affenversuche“ – BRISANT

In Tübingen haben Tierschützer erneut gegen umstrittene Affenversuche an wissenschaftlichen Instituten demonstriert. Etwa 500 Menschen zogen durch…ardmediathek.de|Von Das Erste