18. vegane Stammtisch in Bünde und Umgebung

 

Link zur Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/485079692275673/

Unser 18. Vegane Stammtisch geht an den Start.
Dieses Mal geht es ins mexikanische Restaurant „El Sombrero“ nach Bad Oeynhausen.
Wir finden, der Koch hat sich eine tolle Speisekarte überlegt. Wählt aus der folgenden Liste eure Favoriten aus und teilt uns diese bei eurer Anmeldung mit.

Die Hauptgänge:

1. Burrito Vegan:
Zartes Pfannengemüse mit frischen Kräutern abgeschmeckt, in einer Weizenmehltortilla mit Bohnenmus aufgebacken, dazu eine Tomatensoße. Als Beilage gibt es Reis und Salat.

2. Vegane Diavolo Pfanne:
Grießbällchen in einer pikant abgeschmeckten Soße aus Tomaten, Knoblauch und Minze. Dazu wird ein Salat und ein Couscous-Gemüse Törtchen serviert.

3. Vegan gefüllte Aubergine Veracruz:
Eine ganze gefüllte Aubergine mit Süßkartoffelpüree, Walnüsse serviert mit einer Chili-Hibiskuscreme Soße und dazu Salat sowie mexikanischer Reis.

4. Chimichanga Vegan
Eine goldgelb aufgebackene Weizenmehltortilla, gefüllt mit Bohnenpüree, Mais, Cherrytomaten sowie einer rauchigen Paprikasauce, serviert mit Reis und Salat.

Nachtisch:

1. Bolsa de Pina
Gefüllte Weizenmehltortilla mit Ananasstücken und Ahornsirup, serviert mit Karamellsoße.

2. Curritos
Frittierte Weizenmehl-Tortillastreifen mit Ahornsirup, Zimt und Puderzucker serviert.

Alle Speisen sind glutenfrei und vegan.

Preis je Hauptgang: 15,90€
Preis je Nachtisch: 3,00€

Datum: 29.09.19
Uhrzeit: ab 18.00 Uhr

Die Adresse ist:
El Sombrero Mexican Restaurant
Alter Rehmer Weg 1A,
32547 Bad Oeynhausen

http://www.elsombrero-buende.de/team-bad-oeynhausen.php

Bitte klickt auf „Zusagen“ wenn ihr kommen wollt. Die Leute aus der Whatsapp Gruppe, die hier nicht auf Facebook sind, zählen wir dann noch dazu. Wenn ihr wen mitbringen wollt, teilt uns das bitte mit. Wir bitten um Anmeldung bis spätestens zum 22.09.19 (plus Angabe, was ihr essen möchtet).

Lieben Dank geht an Tina für das organisieren und die Korrespondenz mit dem Restaurant.

Wir freuen uns auf euch.

Euer Planungsteam
ATJ

Active Friends Herbstfest 2019

Sie sind mein Herzblut – unsere Active Friends Hunde ❤

Möchtest du vielleicht mehr über unsere Arbeit, unsere Hunde und unser Tierheim erfahren? Dann melde dich an und komm zu unserem Active Friends Herbstfest 2019 😊

Ich freue mich auf euch ❤

Veranstaltung auf Facebook dazu:

https://www.facebook.com/events/2329365133779454/

Bild könnte enthalten: Meme und Text

 

  • Sonntag, 22. September 2019 von 13:00 bis 20:00
  • Im Reite, 31832 Springe, Deutschland

Liebe Freunde, Unterstützer und Adoptanten von Active Friends,

im letzten Jahr veranstalteten wir zum ersten Mal unser Active-Friends Fest. Da es bei allen Beteiligten und Teilnehmern großen Anklang gefunden hat, möchten wir auch in diesem Jahr wieder dieses schöne Fest gemeinsam mit euch feiern.

Wir freuen uns sehr auf ein persönliches Kennenlernen mit allen unseren Freunden, Unterstützern oder auch Adoptanten, mit denen wir bisher nur virtuell oder auch telefonisch in Kontakt standen, aber natürlich auch auf ein Wiedersehen, mit allen, die wir schon persönlich kennen. Daher möchten wir euch, und alle die, die an unserer Arbeit interessiert sind, zu unserem Active Friends Herbstfest 2019 herzlich einladen.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit euch in gemütlicher und angenehmer Atmosphäre. Natürlich sind auch eure 4-Beiner herzlichen willkommen.

Das Active Friends Herbstfest 2019 findet am

22.09.2019 ab 13.00 Uhr
Im Hundegarten Springe
Im Reite/ Oppelner Straße
31832 Springe

statt. Es ist ausreichend Platz für alle Hunde und ihre Familien vorhanden. Für das leibliche Wohl bitten wir jeden Teilnehmer, eine Kleinigkeit, wie z. B. einen Salat, einen Kuchen oder ähnliches mitzubringen. Für Kaltgetränke, Kaffee, Würstchen und Fleisch sogen wir, was wir preisgünstig zur Verfügung stellen können.

Damit wir gut planen können, bitten wir euch, uns kurz folgendes mitzuteilen:
1. Mit wie vielen Personen kommt ihr zum Fest?
2. Wie viele Hunde bringt ihr mit?
3. Welche Kleinigkeit möchtet ihr mitbringen?

Zur Anmeldung könnt ihr uns einfach hier eine PN oder einen Kommi schreiben. Natürlich ist auch eine telefonische Anmeldung bei der diesjährigen Leitung des Veranstaltungsteams, Petra Zoch, Tel.: 0175/2319211 möglich. Sollte eine Übernachtungsmöglichkeit benötigt werden, können wir euch dabei unterstützen, eine Unterkunft zu finden.

Wir freuen uns sehr auf euch und eure Familien, auf eure Hunde – und hoffen, auch einige unserer ehemaligen Schützlinge wieder sehen zu können.

 

Das System Tönnies stoppen! 13.9.19 Rheda-Wiedenbrück

 

arbeitsunrecht.de

#Freitag13: Das System Tönnies stoppen! | arbeitsunrecht in deutschland

Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/482983125598626/?hc_location=ufi

 

www.buendnis-gegen-die-toennies-erweiterung.de

Für Clemens Tönnies kommt es jetzt dicke.
Wir vermuten, dass er als Präsident von Schalke 04 den August nicht überdauern wird.
Für Freitag, 13. September bereiten wir vom Bündnis gegen die Tönnies-Erweiterung eine Gemeinschafts-Aktion mit Aktion./.Arbeitsunrecht vor: einen bundesweiten Aktionstag gegen Tönnies. Dazu werden wir Gewerkschafter, Bürgerrechtler, Umwelt- und Tierrechtsaktivisten sowie aktive Fußball-Fans zusammen bringen.
Unser Ziel ist es, die Marken und Dicounter ins Bewußtsein zu rücken, die Tönnies beliefert. Wir werden gemeinsam mit Unterstützer*innen in Supermärkten und Fußball-Stadien über die unappetitliche Entstehung des Tönnies-Fleischs aufklären.
In Rheda-Wiedenbrück findet eine Kundgebung vom Bahnhof zum Tönnies-Schlachthof statt. Aus dem Umkreis von ca. 100 km rufen wir Euch auf an unserer Aktion in Rheda teilzunehmen; denn hier befinden sich Hauptstandort und Wohnort von Tönnies.
In Berlin, Gütersloh, Köln und Würzburg finden regionale Vorbereitungstreffen für Proteste statt.
Für Nachfragen, Hintergrund-Gespräche und Interviews stehen wir gern zur Verfügung. Dazu schickt uns einfach eine Nachricht.

Bundesweiter Aktionstag gegen Tönnies am Freitag, 13. September 2019 vereint Gewerkschafter*innen, Bürgerrechtler, Umwelt-Aktivisten, Tierschützer und aktive Fußballfans
Aktionen gegen Tönnies-Fleisch in Supermärkten und Stadien. Zentrale Demonstration in Rheda-Wiedenbrück. Twitter-Hashtag: #Fr13Toennies
Am vergangenen Donnerstag, 1. August 2019 demontierte sich der Fleisch-Baron Clemens Tönnies durch eine denkwürdige Rede vor der Kreishandwerkerschaft Paderbon-Lippe selbst.
Kurz zuvor hatte die aktion ./. arbeitsunrecht auf ihrer Webseite bekannt gegeben, dass Tönnies zur Zielscheibe des Aktionstags #FREITAG13 gegen Horror-Jobs am 13. September 2019 wird.
Tönnies schlug vor, statt den Klimawandel mit höheren Steuern zu bremsen – die etwa Tönnies‘ ökologisch verheerende Produktionsweise bestrafen müssten –, solle man lieber jährlich 20 Kraftwerke in Afrika finanzieren. Tönnies Begründung dafür: „Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn’s dunkel ist, Kinder zu produzieren.“
Pressesprecher Elmar Wigand erklärt dazu:
Tönnies Äußerungen sind auf Beatrix von Storch-Niveau. Sein bizarrer Gedankengang, verbindet Rassismus und Kolonialismus mit militanter Anti-Ökologie.
Das ist keine unbedachte Entgleisung; Tönnies offenbart ein verfestigtes, stramm rechtes, psychotisches Weltbild.
Die aktion ./. arbeitsunrecht freut sich über die gelungene Starthilfe zur Kampagne #FREITAG13 durch den Schalke 04-Vorstandsvorsitzenden und Schweinefleisch-Milliardär aus Rheda-Wiedenbrück.
Dazu Elmar Wigand:
Besser als Clemens Tönnies es vor der Paderborner Handwerkerschaft getan hat, hätten wir den aggressiven Kern des System Tönnies kaum auf den Punkt bringen können.
Die aktion ./. arbeitsunrecht kritisiert folgende Aspekte an Deutschlands größtem Schweine-Schlachter Tönnies:
• Massiver Missbrauch von Werkverträgen
• Förderung einer kriminogenen Ökonomie durch Sub-Unternehmer, Tochter-Unternehmen und Zulieferer
• Brutale Ausbeutung von Bulgaren, Rumänen und anderen Wanderarbeitern am Arbeitsplatz
• Unmenschliche Wohnverhältnisse für Wanderarbeiter
• Grausame Vernutzung von Tieren
• Sinnloser Transport durch europaweite Einfuhr von Tieren und weltweite Ausfuhr von Fleisch
• Gigantischer Wasserverbrauch zu Lasten des Gemeinwesens
• Arbeitsplatzvernichtung: Zerstörung regionaler Wirtschaft durch Preisdumping und planmäßigen Aufkauf von Schlachthöfen in Deutschland und Europa, um sie zu schließen.

Campaignerin Jessica Reisner erläutert die Strategie:
Es gilt den Konzern dort zu treffen, wo es weh tut. das sind Supermarkt-Regale und Stadion-Imbisse.
Wir wollen Kunden, Einzelhändler und Fußball-Clubs animieren, auf Tönnies-Produkte zu verzichten.
Tönnies skrupellos produziertes Billig-Fleisch steckt hinter den Aldi-Marken Tillmanns und Landdiele. Tönnies beliefert auch Lidl. Ihm gehören die Marken Böklunder, Gutfried, Hareico, Redlefsen (und weitere Marken der Zur Mühlen Gruppe).
Tönnies produziert selbstverständlich auch die Stadion-Wurst von Schalke 04. Vermutlich ist er Lieferant weiterer Clubs.

Die aktion ./. arbeitsunrecht kooperiert mit Gewerkschaften, Umweltschützer*innen, Bürgerrechtlern und aktiven Fußballfans. Die Initiative sucht den Schulterschluss mit Fridays for Future (FFF) und unterstützt den globalen Streiktag, den FFF für Freitag, den 20. September 2019 ausgerufen hat.
Die aktion ./. arbeitsunrecht unterstützen den Antrag Schalker Fußball-Fans auf Ausschluss von Clemens Tönnies aus dem Verein.

 

The Official Animal Rights March 2019 • Köln, Germany – 17.8.19

 

Link zur Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/330340900935133/

 

  • Deutzer Brücke, 50679 Köln

Der offizielle ›Animal Rights March‹ ist ein jährlicher veganer Marsch, der 2016 von Surge in London gegründet wurde.
Ziel des Marsches ist es, die vegane Gemeinschaft weltweit zu vereinen und Veganer*innen zu inspirieren, sich auch im Alltag für Tiere einzusetzen und mutig im jeweiligen Umfeld aktiv zu werden.
Im Jahr 2016 brachte Surge 2.500 Veganer*innen zusammen, die durch das Zentrum Londons marschierten, und im Jahr 2018 gelang es uns, 28.000 Veganer*innen weltweit zu mobilisieren, die in 25 Städten auf der ganzen Welt marschierten (Berlin: deutlich über 3000 Teilnehmer*innen) und ein Ende aller Tierunterdrückung forderten.
Basierend auf dem Wachstum und dem Erfolg des bisherigen Marsches glauben wir, dass die Veranstaltung die Kraft und das Potenzial hat, eine der historisch bedeutendsten Tierrechtsveranstaltungen auf dem Weg in eine vegane Zukunft zu sein.
🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈
Es kann nicht anders sein: es soll auch einen TOARM in Köln geben, zusammen mit www.surgeactivism.org
werden wir zeigen was Köln kann!
Und das wie immer mit voller Regenbogen Power!

Wir wollen, dass DU Teil der Geschichte wirst.
Eines unserer Hauptziele des offiziellen Tierrechtsmarschs ist es, das Selbstvertrauen von Veganer*innen zu wecken, die sonst angesichts der Unterdrückung schweigen würden, ihnen das Gefühl zu geben, dass sie jedes Mal, wenn sie die Entscheidung treffen, sich für die Tiere in ihrem täglichen Leben einzusetzen, viele laute Stimmen hinter sich haben. Unser Ziel ist es, dass der offizielle Tierrechtsmarsch einen Welleneffekt des Aktivismus auf der ganzen Welt erzeugt, der uns durch ein weiteres Jahr der Fortschritte für die vegane Bewegung führt.

Selbstverständnis:
Es wird sich hier für einen abolitionistischen Standpunkt bezüglich der Ausbeutung von Tieren und für eine klare vegane Botschaft eingesetzt.
Wir kämpfen gegen Speziesismus, weshalb auch andere Arten von Diskriminierung wie beispielsweise (aber nicht beschränkt auf) Sexismus, Homophobie, Ableismi und Rassismus in Wort und Tat nicht mit unseren Werten einhergehen.
Jegliche Person oder Gruppe, die mit dem Obengenannten nicht einverstanden ist, ist nicht bei der Aktionen nicht erwünscht.

 

große neue Kampagne gegen Tiertransporte: „TRUCK YOU- Tiertransporte schmecken nicht!“

 

Tiertransporte sind FOLTER PUR! Die Tiere fühlen, so wie wir – du möchtest doch auch nicht verdurstet, verhungert und verängstigt in den Tod fahren? Und nur wegen „mmh, lecker Fleisch“… Kein Tier muss für unser Essen sterben: #GoVegan!
www.truckyou.de

Deutsches Tierschutzbüro e.V.

 

Veranstaltung mit den ganzen Terminen:

Truck You: Deutschlandweite Tour gegen Tiertransporte

https://www.facebook.com/Tierschutzbuero/videos/1930367283648421/?hc_ref=ARRa1AgWYRF2jlioNN6y1X6weXVQmmW9oNfBqnYzjhy73l_4sReXIazxgjI2_babvQE

Jetzt LIVE:unser Tourauftakt unserer großen neuen Kampagne gegen Tiertransporte: „TRUCK YOU- Tiertransporte schmecken nicht!“

Gepostet von Deutsches Tierschutzbüro e.V. am Sonntag, 1. Juli 2018

 

https://www.facebook.com/Tierschutzbuero/videos/1921224441229372/?hc_ref=ARSTKQCrcyDRt0w7j3nI8Cjh5_qQw_C2Q8ZluKxvvmy46VdFsaeuWwNY2LETFiH8wSI

TRUCK YOU – Tiertransporte schmecken nicht!
Jeden Tag werden 3,7 Millionen Tiere durch Deutschland transportiert. Sie leiden unter extremen Missständen, Stress und Angst Mit einem umgebauten Tiertransporter machen wir diese Höllenqualen sichtbar – erfahrt jetzt mehr! www.truckyou.de

 

Zum Tiertransport gehört unerträgliches Leid: Hitze, Durst, Verletzungen, lange Fahrtzeiten, Panik, Angst und Stress Kämpfe mit uns gegen die Höllenfahrten: unterschreibe unsere Petition! www.truckyou.de/petition/

 

welt.de

Schweine, Kühe, Schafe: Eingeengt Tausende Kilometer unterwegs, um als Billigfleisch zu enden – Video – WELT

 

tierschutzbuero.de

Unsere Kampagne „TRUCK YOU“ ist für den Politik Award 2018 nominiert! – Deutsches Tierschutzbüro e.V.