21. Vegane Stammtisch in Bünde und Umgebung – 22.3.20

Link zur Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/1977332695745720/

 

  • Sonntag, 22. März 2020 von 18:00 bis 21:00
  • Trollinger HofDetmolderstr. 89, 32545 Bad Oeynhausen

 

 

Unser 21. Vegane Stammtisch geht an den Start.
Gemeinsam mit der Leitung vom Löhner Stammtisch, Kerstin Steinhardt gestalten wir diesmal wieder diesen Stammtisch.
Dieses Mal geht es ins Hotel Restaurant Trollinger Hof nach Bad Oeynhausen.
Wir finden, der Koch hat sich eine tolle, ausgefallene, hochwertige Speisekarte überlegt. Wählt aus der folgenden Liste eure Favoriten aus und teilt uns diese bei eurer Anmeldung mit (Art plus Buchstabe reicht) bis zum 15.3.20.

VORSPEISEN:

A. Gebratenes Fenchel-Carpaccio mit Tomatensorbet und eingelegten Gänseblümchen 10,50 €
B. Erbsensuppe im Glas, Rote-Bete-Pesto, hausgemachtes Sauergemüse, Röstbrot 10,50 €
C. Kartoffelburger Rösti mit Grünkohlsalat 9,50 €

SALATE:

A. Wildkräutersalat mit Balsamico-Dressing, Orangen-Oliven-Dressing oder Ananas-Dressing 9,50 €
B. Wildkräutersalat mit Ananas-Dressing und pochiertem Chicorée 10,50 €
C. Feldsalat mit Balsamico-Dressing und gefülltem Riesenchampignon 13,50 €
D. Feldsalat mit Orangen-Oliven-Dressing und gebratenen Champignons 12,50 €

SUPPE:

A. Klare Gemüsesuppe mit Wurzelgemüse 6,00 €
B. Curry-Spinat-Suppe 6,00 €

HAUPTGÄNGE:

A. Mit Tomatensugo gefüllte Riesenchampignons, Kardamom-Spinat und gebratenen Kartoffeln 17,50 €
B. In Orangensaft pochierter Chicorée mit Trauben-Zwiebel-Ragout, Wildkräutern und Ofendrillingen 17,50 €
C. Kartoffel-Gemüse-Gratin mit Erbsen-Sprossen-Pesto 16,50 €
D. Lasagne mit Spinat, Cherritas, Champignons, und Rieslingschaum 17,50 €

DESSERTS:

A. Wald- und Wiesen-Sorbet mit Sekt aufgegossen 4,80 €
B. Waldmeistergelee mit Beeren 6,50 €
C. Schokoladensorbet mit Sekt 4,80 €
D. Zweierlei Kompott im Glas Moosbeere und Quitte 4,80 €

Datum: 22.03.20
Uhrzeit: ab 18.00 Uhr

Die Adresse ist:
Detmolderstr. 89
32545 Bad Oeynhausen

Bitte klickt auf „Zusagen“ wenn ihr kommen wollt in der Veranstaltung auf Facebook oder meldet euch per mail unter andrea_mailaender@web.de an oder unter 05223-499621.
Wenn ihr wen mitbringen wollt, teilt uns das bitte mit. Wir bitten um Anmeldung bis spätestens zum 15.03.20 (plus Angabe, was ihr essen möchtet), da das Restaurant rechtzeitig planen möchte.

Wir freuen uns auf euch.

Euer Planungsteam
Andrea, Jürgen und Kerstin

Protestaktion für Hühnermastbetrieb in Enger – 14. u. 16.12.19

 

am Donnerstag haben wir hier in Enger die Bürgerinitiative Engeraner Land gegründet, um den Bau von 2 großen Hühnermastställen zu verhindern!
Pro Stall sollen pro Durchlauf 40.000 Hühner gehalten werden!!
Wir tun alles, was uns möglich ist, um dies zu verhindern!
Aber wir brauchen viel Unterstützung: beim Demozug, bei der Mahnwache, und bei allen folgenden Aktivitäten. Wer mag, kann gerne mit in die Initiative kommen. Schreibt mir hierzu bitte kurz eine Email:
BI-Engeranerland@outlook.de

Es geht darum, möglichst schnell Infos zu bekommen, laut zu werden und Aufmerksamkeit zu bekommen! Es müssen alle davon erfahren, nur mit vielen können wir den Bau verhindern!
Kennt ansonsten wer Tauben und Private Hühnerzüchter in der Region! Dann schreibt mir bitte kurz!!

Stoppt den Pelzhandel – bei Escada und anderswo! – Hamburg – 9.11.19

Link zur Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/431621897486553/

 

Escada pelzfrei! Aktionstour 2019

Im Rahmen der Aktionstour der Offensive gegen die Pelzindustrie demonstrieren auch wir in Hamburg gegen ESCADAs Pelzhandel. Gemeinsam wollen wir durch die Innenstadt zur ESCADA Filiale in den Große Bleichen laufen, um dort laut und energisch gegen den Pelzverkauf des Unternehmens zu protestieren.

Käfig an Käfig, Reihe an Reihe. Und im Spätherbst jährlich das gleiche Bild: Systematisch wird ein Fuchs oder Nerz nach dem nächsten durch einen Stromstoß oder in einer Box mit Gas umgebracht. Der Alltag auf Pelztierfarmen weltweit, egal ob in China oder Dänemark. Aufrechterhalten wird die Pelzindustrie auch heute noch von Unternehmen, die Pelz verkaufen, wie etwa ESCADA. Entscheidungen von Modeunternehmen, die gegen die Leben der Tiere getroffen werden.

Das wollen wir nicht länger hinnehmen! Nach fast einem Jahrzehnt ohne Pelz hat das Unternehmen ESCADA wieder den Pelzverkauf aufgenommen. Der Modekonzern stellt sich damit auf die Seite einer Industrie, die ihreExistenz auf Leichen baut. Mehr als 50 Millionen Nerze, Füchse und andere Tiere jährlich. Zeit, unsere Proteste gegen diese Industrie zu intensivieren, die sich aus der Gewalt gegen Tiere finanziert.

Im Oktober und November 2019 werden wir in einem breiten Bündnis in Deutschland und Österreich gegen ESCADA protestieren. Jede Woche in einer anderen Stadt, jede Woche gegen die tödliche Gewalt der Pelzindustrie. Werdet aktiv, macht mit bei der ESCADA PELZFREI-Aktionstour 2019!

 

Demo am 23. November 2019, 12 Uhr in Münster

 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

Ärzte gegen Tierversuche e.V.

Das US-amerikanische Unternehmen #Covance betreibt in #Münster seit vielen Jahren eines der größten Tierversuchslabore für Affen in ganz Europa.
Hier werden jedes Jahr rund 2.000 Affen in qualvollen Giftigkeitsprüfungen getötet. Nun will Covance ausbauen: Ein neues Gebäude für Tierställe soll errichtet werden, per Annonce wird nach Tierpflegepersonal gesucht. Demnächst werden hier also noch mehr Affen leiden und sterben!
Wir alle – Tierschutz- und Tierrechtsgruppen sowie viele weitere engagierte Menschen aus Münster und ganz NRW – nehmen es nicht länger hin, dass hier Affen gequält und getötet werden!

Wir schauen nicht mehr weg und geben stattdessen denen eine Stimme, die keine haben! Unterstützt uns alle, wenn wir am SAMSTAG, 23. November 2019 um 12 Uhr auf die Straße (Stubengassenplatz in Münster) gehen und richtig laut werden gegen diese Tierquälerei!

Im Jahr 2003 brachte eine Undercover-Recherche sie grausame Realität des Laboralltags bei Covance in Münster ans Tageslicht. Die in der ZDF-Sendung Frontal 21 ausgestrahlten Bilder zeigten schwer verhaltensgestörte Affen in winzigen Käfigen, qualvolle Giftigkeitsprüfungen und brutale Behandlung durch Personal. Der öffentliche Aufschrei war gewaltig. #ÄrztegegenTierversuche und andere Organisationen stellten Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, die allerdings trotz eindeutiger Belege 2004 eingestellt wurde. Von 2004 bis 2009 gab es große Demonstrationen gegen Covance in Münster. Daran werden wir nun anknüpfen.

Ethische und wissenschaftliche Gründe sprechen gegen Tierversuche. Ärzte gegen Tierversuche setzt sich für eine tierversuchsfreie, menschennahe und personalisierte Forschung und Medizin ein – für Mensch und Tier!