Vegan Demo Tierrechtsmarsch durch Berlin – 02.02.19

 

👉Zur Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/285625295481866/ 👈

 

 

👉Zur Veranstaltung:https://www.facebook.com/events/285625295481866/ 👈🐷🌎✊Mia und Ich, wenden uns an euch mit der ernsten Bitte, uns bei diesem Vorhaben zu helfen. Wir könnten Potentiell 1,3 Millionen Menschen sein (ca 1,3 Millionen Veganer*innen leben in Deutschland), die sich vernetzen und zusammen für Veränderung ihre Stimmen erheben. Denn auch dieses Jahr werden wieder 750.000.000 Tiere in Deutschland geschlachtet. Das führt zu einem unvorstellbaren Maß an Gewalt, Zerstörung und Krankheit. Und das wird sich erst ändern, wenn wir, die das Privileg haben zu wissen, ihre Pflicht erkennen zu handeln. Nehmt euch am 02.02.2019 die Zeit. Lasst uns gemeinsam unser Recht auf Meinungsäußerung und Versammlungfreiheit nutzen. Lasst die Demokratie nutzen. Lasst sie uns nicht zu einem leeren Ritual verkümmern lassen.Wir bitten jeden von euch, die Veranstaltung und das Video nach Art eines Kettenbriefes, zehn Veganer*innen zu senden, die ihr kennt und diese bitten das gleiche zu tun.Über das Event könnt ihr auch ganz einfach Freunde einladen und es teilen, damit mehr davon erfahren und wir mehr und mehr werden. Wir alle würden niemals schweigen und untätig bleiben, wenn auch nur ein Tier vor unseren Augen gequält werden würde und gerettet werden könnte. Wollen wir die Verantwortung auf andere schieben, jetzt, wo die ganze Menschheitsfamilie in Gefahr ist?🐷🌎✊Lasst es uns aussprechen, bevor es zu spät ist. Wir freuen uns auf euch. #jointhemoveMehr Infos zum Plan: www.jointhemove.de

Gepostet von Luka & Mia Vlahovic am Donnerstag, 10. Januar 2019

Wir könnten Potentiell 1,3 Millionen Menschen sein (ca 1,3 Millionen Veganer*innen leben in Deutschland), die sich vernetzen und zusammen für Veränderung ihre Stimmen erheben. Denn auch dieses Jahr werden wieder 750.000.000 Tiere in Deutschland geschlachtet. Das führt zu einem unvorstellbaren Maß an Gewalt, Zerstörung und Krankheit. Und das wird sich erst ändern, wenn wir, die das Privileg haben zu wissen, ihre Pflicht erkennen zu handeln.

Nehmt euch am 02.02.2019 die Zeit. Lasst uns gemeinsam unser Recht auf Meinungsäußerung und Versammlungfreiheit nutzen. Lasst die Demokratie nutzen. Lasst sie uns nicht zu einem leeren Ritual verkümmern lassen.

Wir bitten jeden von euch, die Veranstaltung und das Video nach Art eines Kettenbriefes, zehn Veganer*innen zu senden, die ihr kennt und diese bitten das gleiche zu tun.
Über das Event könnt ihr auch ganz einfach Freunde einladen und es teilen, damit mehr davon erfahren und wir mehr und mehr werden.

Wir alle würden niemals schweigen und untätig bleiben, wenn auch nur ein Tier vor unseren Augen gequält werden würde und gerettet werden könnte. Wollen wir die Verantwortung auf andere schieben, jetzt, wo die ganze Menschheitsfamilie in Gefahr ist?🐷🌎✊

Lasst es uns aussprechen, bevor es zu spät ist.

Mehr Infos zum Plan: www.jointhemove.de

Wir fordern:
📣 alle Veganer*innen auf, mit uns zu marschieren
📣 die Öffentlichkeit auf, hinzuschauen und über die Folgen ihrer Handlungen bewusst zu werden
📣 euch auf, gemeinsam mit uns der Welt zu zeigen, das Demokratie kein leeres Ritual ist, bei dem Mensch alle paar Jahre seine Stimme abgibt, sondern eine Wirklichkeit freier Bürger*innen die sich verantwortlich fühlen und es wagen ihre Stimme zu erheben.

✅Schaffen wir zusammen für die erste Demonstration 300 Veganer*innen versammelt? Lasst uns was dafür tun! Teilt gerne die Veranstaltung mit Freund*innen und Familie damit wir dieses Ziel erreichen.

ABLAUF:
02.02.2019 – Berlin
✅12:00 Alexanderplatz treffen (vor dem Galeria Kaufhof auf der Seite vom Brunnen der Völkerfreundschaft)
✅12:15 loslaufen Richtung Potsdamer Platz. Von dort aus durch das Brandenburger bis vor den Bundestag
✅ca. 13:15 Ankunft Bundestag
✅kurze Ansprache

👉Es ist unsere erste gemeinsame Demonstration für Tierrechte, von 10 weiteren die dieses Jahr folgen werden. Wir können als gemeinsame Mission haben, uns jeden Monat zu treffen mit dem Ziel im nächsten Monat mehr zu werden. 👈

💚Wir hoffen, dass wir am 2. Februar viele von euch kennen lernen dürfen und zusammenkommen, aufzustehen und um uns gegen alle Formen auszusprechen, in denen Tiere verwendet, missbraucht und ausgebeutet werden. Bitte teilt dieses Ereignis mit so vielen Menschen wie möglich, damit jeder davon mitbekommt, dass der 2. Februar der Tag ist, an dem wir gemeinsam einen Anfang machen. Die Gewalt muss jetzt enden!

Gemeinsam werden wir für die Tiere, spätere Generation und für eine gerechtere Welt Geschichte schreiben.🌏

🌞Der Marsch steht jedem offen, aber die Botschaft des Marsches ist eine vegane Zukunft.🌞

Beachtet bitte, dass die Kernidee von Veganismus berücksichtigt, dass kein Lebewesen ausgebeutet oder diskriminiert werden darf, daher sind Rassismus, Sexismus sowie andere diskriminierende Haltungen hier nicht willkommen.

Veggienale & FairGoods Hannover – 27.+28.4.19

 

Link zur Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/1157369147743482/

Bild könnte enthalten: Text

Hannover Congress Centrum | HCC

Theodor Heuss Platz 1-3, 30175 Hannover

„Öko meets vegan “
ist das Motto der Veggienale & FairGoods 2019, die nun zum 4. Mal auf das wunderbare Hannover trifft!

Es erwarten dich Aussteller mit innovativen Angeboten sowohl aus den Bereichen Bio-Lebensmittel, Ethische Finanzen, Fairer Handel, Ökostrom, Elektromobilität, Zero Waste / Plastikfrei leben, grünes Wohnen, EcoFashion, Naturkosmetik, Shareconomy, Nachhaltiger Konsum als auch zu den Themen gesunde, vegane Ernährung, Tierschutz und Tierrechte ,pflanzliche Alternativen, allgemeine Gesundheit und jede Menge Ideen für ein bewusstes Leben.

Du darfst dich außerdem auf ein umfangreiches Programm freuen. Von Kochshows über Workshops, Fachvorträge, Mitmach-Aktionen bis hin zu Verkostungen ist alles dabei.

Für die Kleinen gibt‘s ein Mitmachtheater und noch vieles mehr. Es kommt also niemand zu kurz!

Das Rahmenprogramm und die Ausstellerliste werden Anfang 2019 veröffentlicht.

Ein Ticket kostet an den Tageskassen 8,00 EUR, ermäßigt 6,00 EUR.
Der Eintritt für Kinder und Jugendliche (bis einschließlich 14 Jahre) ist frei.
Im Online-Vorverkauf gibt es Tickets ab 5,00 EUR.

Der Online-Vorverkauf startet ab 15.11.2018

 

Wer Pelz trägt, trägt den Tod! – 24.11.18 – Bremen

 

Link zur Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/2165718293441176/

Bild könnte enthalten: Text

 

  • Samstag, 24. November 2018 von 11:00 bis 15:00
  • Bremer Roland28195 Bremen

 

Liebe Tierfreund_innen, Tierrechtler_innen, Pelzgegner_innen, liebe Leute aus Bremen und Umgebung,

im Rahmen unserer Anti-Pelz-Kampagne Das Label „Tod“ werden wir am Samstag, den 24.11.18, eine Aufklärungsaktion veranstalten. Wir werden flyern und versuchen, mit den Passant_innen ins Gespräch zu kommen. Unsere klare Message: Wer Pelz trägt, trägt den Tod!

ERSCHLAGEN. ERSTICKT. VERGAST. LEBENDIG GEHÄUTET & ABGEZOGEN. Für einen Pelzmantel werden bis zu 20 Füchse / 60 Nerze / 50 Waschbären / 200 Chinchillas grausam und blutig getötet. Jährlich sterben ca. 100 Mio. Tiere nur für die Pelz“industrie“. Sie werden in der Regel vergast, vergiftet, durch Genickbruch oder Stromschläge brutal und grausam getötet. Ihre Pelze landen häufig vorsätzlich falsch deklariert als „Kunstpelz“ oder „Textil“ in deutschen Modegeschäften und Kaufhäusern. Hinter vielen Produkten verbirgt sich Echtpelz: Jackenkapuzen, Accessoires, Westen und Schuhe. Selbst die Verkäufer_innen sind oft ahnungslos. Vorsicht: Echtpelz kostet heutzutage nur noch wenige Euro und ist sogar in Ramschläden und Discountern zu finden! Pelz ist kein Abfallprodukt! Die Tiere werden extra dafür gezüchtet, gequält und getötet!

Wir möchten diese Fakten aufzeigen, aufklären, wie mensch echten von falschem Pelz unterscheiden kann und wie grausam das Geschäft mit Echtpelz ist.

Falls ihr Interesse habt, aktiv mitzuwirken, die Leute zu informieren, zu flyern oder euch selbst informieren wollt, meldet euch hier in der Veranstaltung oder kommt vorbei! Wir freuen uns über jeden Besuch und jegliche Unterstützung!

WANN?
Samstag, 24.11.18, 11:00 – 15:00 Uhr

WO?
Bremer Roland (Statue) vor dem Rathaus, Am Markt, 28195 Bremen

 

große neue Kampagne gegen Tiertransporte: „TRUCK YOU- Tiertransporte schmecken nicht!“

 

Bild könnte enthalten: Text

Tiertransporte sind FOLTER PUR! Die Tiere fühlen, so wie wir – du möchtest doch auch nicht verdurstet, verhungert und verängstigt in den Tod fahren? Und nur wegen „mmh, lecker Fleisch“… Kein Tier muss für unser Essen sterben: #GoVegan!
www.truckyou.de

Deutsches Tierschutzbüro e.V.

 

Veranstaltung mit den ganzen Terminen:

Truck You: Deutschlandweite Tour gegen Tiertransporte

https://www.facebook.com/Tierschutzbuero/videos/1930367283648421/?hc_ref=ARRa1AgWYRF2jlioNN6y1X6weXVQmmW9oNfBqnYzjhy73l_4sReXIazxgjI2_babvQE

Jetzt LIVE:unser Tourauftakt unserer großen neuen Kampagne gegen Tiertransporte: „TRUCK YOU- Tiertransporte schmecken nicht!“

Gepostet von Deutsches Tierschutzbüro e.V. am Sonntag, 1. Juli 2018

 

https://www.facebook.com/Tierschutzbuero/videos/1921224441229372/?hc_ref=ARSTKQCrcyDRt0w7j3nI8Cjh5_qQw_C2Q8ZluKxvvmy46VdFsaeuWwNY2LETFiH8wSI

TRUCK YOU – Tiertransporte schmecken nicht!
Jeden Tag werden 3,7 Millionen Tiere durch Deutschland transportiert. Sie leiden unter extremen Missständen, Stress und Angst Mit einem umgebauten Tiertransporter machen wir diese Höllenqualen sichtbar – erfahrt jetzt mehr! www.truckyou.de

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Zum Tiertransport gehört unerträgliches Leid: Hitze, Durst, Verletzungen, lange Fahrtzeiten, Panik, Angst und Stress Kämpfe mit uns gegen die Höllenfahrten: unterschreibe unsere Petition! www.truckyou.de/petition/

 

welt.de

Schweine, Kühe, Schafe: Eingeengt Tausende Kilometer unterwegs, um als Billigfleisch zu enden – Video – WELT