Wie oft werden in Deutschland Nutztierbetriebe kontrolliert?

 

Kontrollen in der Massentierhaltung

Was denkst du: Wie oft werden in Deutschland Nutztierbetriebe kontrolliert?

Gepostet von Animal Equality Germany am Montag, 19. November 2018

TV-Hinweis: ZDF, Frontal 21, Dienstag 20.11.2018 – Eine Dokumentation zum Thema Lebendtiertransporte aus der EU in den Nahen Osten von Manfred Karremann

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Rund ein Jahr ist es her, dass die Sendung „Geheimsache Tiertransporte“ in der ZDF-Sendung 37° für einen Aufschrei in der Bevölkerung sorgte. Kurz danach hörte man, dass die GROKO einen Vorstoß unternehmen wolle, um die furchtbare Tierquälerei abzustellen. Aber nachdem die Empörung in der Bevölkerung abebbte, lehnte die Große Koalition am 08. November 2018 Anträge ab, die zu einer Verbesserung bei Tiertransporten geführt hätten und die für ein baldiges Ende der grausamen Tiertransporte in den Nahen Osten hätten sorgen können.

In den Anträgen wurde eine Aussetzung der Transporte gefordert, wenn diese nicht den europarechtlichen Mindeststandards entsprechen – zumindest so lange, bis die Vorgaben der EU-Verordnung umgesetzt werden.

Die GroKo entschied sich also gegen den Tierschutz und gegen den Willen von Millionen Tierschützerinnen und Tierschützern und sah auch über das Verfassungsziel Tierschutz hinweg!

Jetzt legt der Journalist Manfred Karremann mit einer neuen Dokumentation und neuen Recherchen nach, unter anderem werden voraussichtlich auch Aufnahmen aus Raša (Kroatien) zu sehen sein.

Es bleibt zu hoffen, dass die Regierungsparteien nach Ausstrahlung der Sendung nicht mehr über die systematischen Rechtsbrüche und über die nachweislichen Tierquälereien in der EU hinwegsehen und endlich tätig werden.

Gernot Hassknecht spricht über die Ferkelkastration

 

Gernot Hassknecht spricht über die Ferkelkastration

„Alle zwei Sekunden wird bei uns ein Ferkel ohne Betäubung enteiert.“ Gernot Hassknecht spricht über die Ferkelkastration.Die ganze heute-show vom Freitag: https://ly.zdf.de/XsL/

Gepostet von ZDF heute-show am Sonntag, 11. November 2018

ZDF heute-show

„Alle zwei Sekunden wird bei uns ein Ferkel ohne Betäubung enteiert.“ Gernot Hassknecht spricht über die Ferkelkastration.

‼️DRINGEND! Lebensplätze für 700 Hennen gesucht!‼️

 

Stark für Tiere e.V.11. November

 

Liebe Hühnerfreundinnen und -freunde,

noch nie war unsere Not so groß! 🙏🐔
Im Januar 2019 haben wir die Chance, 700 Hennen vor der Tötung zu retten.
Nicht nur die große Anzahl an Tieren macht uns Sorge, sondern auch die Tatsache, dass die Rettung mitten im Winter statt findet und dies viele Menschen abschrecken könnte, Hennen zu diesem Zeitpunkt zu adoptieren (wozu es aber eigentlich keinen Grund gibt).

Es handelt sich um braune Freilandhaltungshennen (Sorte Isa Brown, ca. 15 Monate jung). Da sie aus Freilandhaltung kommen, sind sie kalte Temperaturen gewöhnt.
Abholung Nähe Gifhorn, aber auch wieder viele Sammeltransporte geplant (siehe weiter unten)! Wir müssen im Vorfeld ALLE Hühner vermitteln, bitte helft uns dabei. Jeder, der auch nur 2 Hennen aufnehmen kann, ist uns eine Hilfe.
Abgegeben werden die Hennen gegen Schutzvertrag und eine Spende in ein artgerechtes, selbstverständlich schlachtfreies Zuhause in Kleingruppen mit tiermedizinischer Versorgung im Bedarfsfall.
Bitte wendet euch bei Interesse an die jeweilige Ansprechpartnerin, die eurem Wohnort am nächsten ist:

Abholung Nähe Gifhorn, Magdeburg, Hannover, Bremen, Dortmund, Bielefeld, Köln / Bonn: jenny@stark-fuer-tiere.de

Abholung Nähe Berlin: anja@stark-fuer-tiere.de

Abholung Nähe Kiel: team-hamburg@stark-fuer-tiere.de (Manuela)

Abholung Nähe Hamburg: team-hamburg@stark-fuer-tiere.de
(Natascha und Manuela)

Abholung Nähe Schwerin: team-schwerin@stark-fuer-tiere.de (Alena und Sandra)

Mehr Infos über unser Projekt Hennenrettung findet ihr hier:
http://www.stark-fuer-tiere.de/unsere…/legehennen-rettungen/

Tierquälerei in Brandenburger Bio-Schlachthof

 

ARIWA veröffentlicht heute Videomaterial aus einem Brandenburger Bio-Schlachthof.

Das ist bereits der vierte Schlachthof in einem Monat, in dem heimliche Videoaufnahmen drastische Gewalt gegen Tiere aufdecken. Hier noch von Einzelfällen zu sprechen, wäre absurd.

rbb24.de

Tierquälerei in Brandenburger Bio-Schlachthof

Für Biofleisch zahlt mancher gern mehr, weil die Tiere artgerecht…

 

Der Anblick ist entsetzlich: Erneut gelangten heute verstörende Aufnahmen aus einem deutschen Schlachthof an die Öffentlichkeit! Das Bildmaterial aus einem Brandenburger Schlachthaus zeigt unvorstellbare Grausamkeit gegen Rinder – und der Betrieb ist Bio-zertifiziert!

Die Aufnahmen wurden von ARIWA – Animal Rights Watch e.V. an die Öffentlichkeit gebracht – doch nur kurze Zeit zuvor hatte auch das Deutsche Tierschutzbüro aufgezeigt, wie in einem anderen Rinderschlachthof Tiere gequält und bei vollem Bewusstsein abgestochen werden.

Wieder und wieder beweist sich also: Diese Grausamkeit ist Alltag in Deutschlands Schlachthäusern!

Auch Brandenburg Aktuell wird heute Abend, 19:30 Uhr, nochmals auf dem rbb über den aktuellen Fall berichten.

ardmediathek.de

Video „Tierquälerei auf Ökohof“ – Mittagsmagazin

Wer Bio-Fleisch kauft, darf ein gutes Gewissen haben. So wird es uns…

 

Auch im Schlachthof »um die Ecke« mit Bio-Zertifizierung ist sterben grausam. Das beweisen neue Aufnahmen von ARIWA – Animal Rights Watch e.V. aus einem kleinen brandenburgischen Schlachtbetrieb. Sie zeigen das in der Branche offenbar Unvermeidbare: zahlreiche Fehlbetäubungen sowie Quälereien durch Schläge und Elektroschocks.

maz-online.de

Tierquälerei bei Hakenberg: Staatsanwalt ermittelt

Heimliche Filmaufnahmen einer Tierschutzorganisation belegen, dass…

Qualen bei der Gänsemast

 

Bald werden wieder traditionell Martinsgänse gegessen. Die Tiere müssen bei der Mast aber oft grauenvolle Qualen erleiden …

Qualen bei der Gänsemast

Achtung, heftige Bilder ⚠Bald werden wieder traditionell Martinsgänse gegessen. Die Tiere müssen bei der Mast aber oft grauenvolle Qualen erleiden …

Gepostet von Markt am Mittwoch, 7. November 2018

Realität Schlachthof! Getreten. Gequält. Lebendig abgestochen.

 

Video hier:

https://www.facebook.com/Tierschutzbuero/videos/863469887186903/

Getreten. Gequält. Lebendig abgestochen. 😭😠 Unsere neue Undercover-Recherche deckt auf, wie die Realität in deutschen Schlachthöfen aussieht! Viele Tiere werden offenbar nicht fachgerecht betäubt und sind augenscheinlich bei Bewusstsein, während sie getötet werden 😱 Das muss aufhören – unterschreibe unsere Petition, so dass der Schlachthof für immer schließt! ➡ www.tierschutzbuero.de/realitaet-schlachthof/petition

 

Kontrollen im Schlachthof: Veterinäre versagen

KONTROLLEN VERSAGEN! 😱 Unsere Undercover-Recherche zeigt, dass offenbar amtliche Veterinäre nur zuschauen, während Tiere gequält werden – seht selbst ⬇ Wenn Behörden es nicht schaffen, kannst du den Tieren helfen: #GoVegan 💚 ➡ www.tierschutzbuero.de/realitaet-schlachthof

Gepostet von Deutsches Tierschutzbüro e.V. am Mittwoch, 14. November 2018

KONTROLLEN VERSAGEN! 😱 Unsere Undercover-Recherche zeigt, dass offenbar amtliche Veterinäre nur zuschauen, während Tiere gequält werden – seht selbst ⬇ Wenn Behörden es nicht schaffen, kannst du den Tieren helfen:

www.tierschutzbuero.de/realitaet-schlachthof

 

live vorm Schlachthof in Oldenburg:
Wir demonstrieren und fordern die sofortige Schließung des Schlachthofs!

Jetzt live vorm Schlachthof in Oldenburg: Wir demonstrieren und fordern die sofortige Schließung des Schlachthofs!

Gepostet von Deutsches Tierschutzbüro e.V. am Dienstag, 6. November 2018

 

Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Getreten. Gequält. Lebendig abgestochen. 😭😠 Unsere neue Undercover-Recherche deckt auf, wie die Realität in deutschen Schlachthöfen aussieht! Viele Tiere werden offenbar nicht fachgerecht betäubt und sind augenscheinlich bei Bewusstsein, während sie getötet werden 😱 Das muss aufhören – unterschreibe unsere Petition, so dass der Schlachthof für immer schließt!

www.tierschutzbuero.de/realitaet-schlachthof/petition

 

Alles Einzelfälle? Nix da!

Jeder Schlachthof ist ein Ort extremer Gewalt. Der einzige Zweck ist es dort, Leben zu zerstören, Leben zu nehmen. Gesetzesverstöße und Straftaten scheinen dabei genauso alltäglich zu sein, wie Aufnahmen des Deutsches Tierschutzbüro e.V. aus Oldenburg belegen.

ndr.de

Tierquälerei: Schlachthof bestätigt Vorwürfe

Wiederholte Elektroschocks, Ausbluten ohne ausreichende Betäubung -…

 

Oldenburger Schlachthof verliert nach dem Schock-Video weitere Kunden – unter anderem Lidl und Aldi Süd.

rtlnext.rtl.de

Niedersachsen will handeln: Kameras in Schlachthöfen gefordert

 

Bild könnte enthalten: Text

SCHLACHTHOF STILLGELEGT! 🎉✌ Unsere Undercover-Recherche hat enormen öffentlichen Druck aufgebaut. Jetzt lässt der Skandal-Schlachthof den Betrieb erstmal ruhen! Wir geben aber nicht auf, bevor der Schlachthof FÜR IMMER schließt – unterschreibt unsere Petition: ➡ www.tierschutzbuero.de/realitaet-schlachthof/petition

Zwei weitere Jahre Ferkelkastration ohne Betäubung

 

Die Industrie hatte mehrere Jahre Zeit, um sich auf die Gesetzesänderung vorzubereiten. Aber weil sich in dieser Zeit keine Lösung abzeichnete, die ihnen passt – stellen sie sich einfach quer und jammern so lange, bis die Bundesregierung nachgibt.

Dabei geht die Industrie so weit, es als ‚Tierschutz-Erfolg‘ zu feiern, dass sie zwei weitere Jahre Ferkeln betäubungslos zu kastrieren … Wenn es nicht wahr wäre, dann wäre es Satire.

mdr.de

Zwei weitere Jahre Ferkelkastration ohne Betäubung | MDR.DE

Skandal um Tierquälerei: Rinderschlachthof wird nach Bericht von stern TV stillgelegt

 

SOKO Tierschutz

In knapp zwei Jahren wurden nach SOKO Tierschutz Aufdeckungen 5 Schlachthöfe dicht gemacht.

Hier der Stern TV Bericht von Mittwoch zum letzten Betrieb in Bad Iburg.

05/2017 Bio Schlachthof Fürstenfeldbruck

12/2017 Schlachthof Eschweiler

04/2018 Schlachthof Tauberbischofsheim

10/2018 Schlachthof Hohengöhren

10/2018 Schlachthof Bad Iburg

stern.de

Skandal um Tierquälerei: Rinderschlachthof wird nach Bericht von stern TV stillgelegt

Der Fall Schlachthof Blohm

 

Die Behörden schlafen, ein Wx Mitarbeiter packt aus, der amtliche Tierarzt lügt und der Metzger macht sich mal wieder aus dem Staub.

Hier ein Guter Bericht zum Thema.

Was passierte auf diesem Schlachthof?

Offenbar kranke und verletzte, transportunfähige Tiere wurden nahezu in den Schlachthof geschleift. Mittlerweile ist der Hof geschlossen. Aber was ist hier vorgegangen? Gab es hier Kontrollen durch den Tierarzt?

Gepostet von exakt / FAKT am Donnerstag, 25. Oktober 2018

Offenbar kranke und verletzte, transportunfähige Tiere wurden nahezu in den Schlachthof geschleift. Mittlerweile ist der Hof geschlossen. Aber was ist hier vorgegangen? Gab es hier Kontrollen durch den Tierarzt?

Landkreis Osnabrück leitet Verfahren gegen EGO-Schlachthof ein

 

„Bei der Fleischuntersuchung ist beanstandet worden, dass drei Schweine nicht nach den Vorgaben der Tierschutz-Schlachtverordnung fachgerecht entblutet worden waren.“

Die Tiere sind hier offenbar lebendig ins sogenannte Brühbad gekommen. Ein weiteres Beispiel für die zahlreichen Fehlbetäubungen in deutschen Schlachthöfen!

noz.de

Landkreis Osnabrück leitet Verfahren gegen EGO-Schlachthof ein

Verrückter geht es nicht mehr! EU will mit 15 Mio. Euro Fleischverzehr ankurbeln

 

Verrückter geht es nicht mehr! EU will mit 15 Mio. Euro Fleischverzehr ankurbeln – Eier kommen aus der Ukraine und aus Argentinien, Geflügel kommt aus Brasilien und Thailand. Deutschland importiert Eier in die Ukraine und diese verkaufen die Eier nach Indonesien. Rindfleisch aus Argentinien, Paraguay und auch aus den USA, während China Fleisch „Made in Germany“ bevorzugt. Was hier nicht verzehrt wird, geht dann nach Afrika. So exportiert Deutschland Fleisch nach China, bekommt aber Fleisch aus Thailand. Während in Lateinamerika für den intensiven Anbau von Soja für Futtermittel immer mehr Regenwälder und Savannen brandgerodet werden, um die Tiere in Deutschland damit zu füttern, erhalten wir auch Fleisch aus Brasilien und Argentinien. Der helle Wahnsinn!!!!
Lesen Sie hier: https://netzfrauen.org/2017/03/04/fleischexport/
#Netzfrauen

netzfrauen.org

Verrückter geht es nicht mehr! EU will mit 15 Mio. Euro Fleischverzehr ankurbeln – Eier aus Ukraine und…

Freispruch für Amtstierarzt der das alles nicht sehen konnte oder wollte.

Bilder und Bericht via SOKO Tierschutz:

 

Friedrich Mülln war einige Tage vor der Amtskontrolle nachts in der Lage dazu, diese schlimmen Zustände zu entdecken. Sogar der Kontrolleur des Pseudogütesiegel QS war kurz nach der Kontrolle des Amtes in der Lage die Zustände zu entdecken. Der Amtsveterinär hatte während der Kontrolle kein Interesse mit den Zeugen zu reden und fand bei seiner Kontrolle NICHTS nennenswertes vor.

Eine ganze Halle voll schwerst verletzter Tiere hatte er gleich ganz übersehen ( stand ja nur 50 m neben der anderen Halle…).

Der Richter, der scheinbar von Anfang an wenig Lust auf diesen Prozess hatte und früh vorschlug, diesen doch einzustellen, den Aufdecker erst kurz vor Schluss zu Wort kommen ließ und es offenbar nicht verdächtig fand, dass bei den Vorgesetzen des Amtsarztes eine Fortgeschrittene Amnesie herrschte, sprach diesen Amtstierarzt nun frei. Er sah kein Motiv für dieses Verhalten.

Aus welchen Gründen er auch immer gehandelt hat. Ob er den Schweinemäster-Kollegen, der ebenfalls im Landratsamt arbeitete kannte, gar mochte ? Ob er ihn schonen wollte? Ob er einfach inkompetent und unfähig ist? Oder ob ihm Tiere und deren Schicksal einfach total egal waren?

Man wird es nicht erfahren. Aber eines steht für uns fest, dieses Massaker, was der Ermittler und die Kontrolleure danach vorgefunden haben, kann bei der Kontrolle nicht einfach „weg“ gewesen sein. Dieser Typ wird jetzt wieder auf die Tiere im Alb Donau Kreis losgelassen. Traurig und das Urteil ist eine Schande für die Justiz.

Ach und der Bauer war zwar fit genug dafür gleichzeitig im Landratsamt und als verantwortlicher Schweinemäster für etwa 1200 Tiere zu arbeiten, aber er wird sich nicht verantworten müssen, da er jetzt als verhandlungsunfähig diagnostiziert wurde. Die Erlaubnis, sich um über hundert Kühe zu kümmern wurde ihm aber nicht entzogen….

Die anderen Teilhaber der Schweinemast-Firma hat man offenbar ganz vergessen.

Wie ihr seht, der juristische Weg ist den Tieren noch verbaut. Tierquäler landen in Deutschland nicht vor Gericht. Also müssen wir handeln und zwar, indem wir aufhören dieses grausame und mörderische System zu unterstützen. Bitte verringert und beendet euren Fleischkonsum. Das ist die einzige Sprache, die verstanden wird.

https://www.swp.de/…/verletzte-schweine_-amtstierarzt-freig…

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.prozess-um-schwei…

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen

Katastrophenschlachter soll bald wieder töten

 

Im Landkreis Stendal nix neues.

Bevor die Behörden überhaupt unser Beweismaterial gesehen haben, kündigt man schon mal an, dass die Schlachter dieses Betriebes bald wieder auf Tiere losgelassen werden, wenn sie ein paar kosmetische Änderungen vornehmen.

Das zeigt mal wieder, dass der Sumpf von Stendal solange weiter trieft und wuchert, bis die Regierung den Mut aufbringt die Verantwortlichen für dieses Chaos zu entfernen.

mdr.de

Auflagen für Wiedereröffnung: Hygiene und Tierschutz in Schlachthof mangelhaft | MDR.DE

Das grausame Geschäft mit den zerstörten Milchkühen

 

In Sachsen-Anhalt haben die Behörden einen Rinder-Schlachtbetrieb wegen gravierender Mängel geschlossen. Den Kollegen von FAKT liegt exklusives Videomaterial aus dem nun geschlossenen Betrieb vor.

Gepostet von Report Mainz am Dienstag, 9. Oktober 2018

Report Mainz ist mit exakt / FAKT

In Sachsen-Anhalt haben die Behörden einen Rinder-Schlachtbetrieb wegen gravierender Mängel geschlossen. Den Kollegen von FAKT liegt exklusives Videomaterial aus dem nun geschlossenen Betrieb vor.

ardmediathek.de

Video „“Dreckiges Geschäft““ – FAKT

In Sachsen-Anhalt musste ein Schlachtbetrieb wegen unhaltbarer…

 

Operation Karlotta
Das Kriminelle Netzwerk und der Handel mit todkranken Milchkühen.

Der Fall Stendal heute bei Fakt ist nur unser erster Schlag. Was wir in Bad Iburg entdeckt haben ist unfassbar.

stern.de

Wie konnten bloß diese Bilder aus einem niedersächsischen Schlachtbetrieb entstehen?

 

Wer den Stern TV Beitrag verpasst hat: Hier zum Nachschauen

https://mobil.stern.de/…/veterinaeramt-in-erklaerungsnot–b…

Schockierende Aufnahmen aus Rinderschlachthof

Niemand will diese Bilder sehen – und dennoch sollte sie jeder gesehen haben…Wieder erreichen uns schockierende Aufnahmen der SOKO Tierschutz aus einem Schlachthof in Niedersachsen.

Gepostet von stern TV am Montag, 15. Oktober 2018

Hunderte Rechtsbrüche im Schlachthof Karl Temme in Bad Iburg Niedersachsen. Hier hat man sich auf kranke verbrauchte Milchkühe spezialisiert. Selbst Kadaver werden angeliefert.

Das Fleisch des Schlachthofes geht in den Burger, den Kebab, die Wurst, aber auch in die Theken der viel zitierten Metzgerei um die Ecke.

stern.de

Bilder aus einem niedersächsischen Schlachtbetrieb offenbaren unfassbare Zustände

 

Dieser Schlachthof in Bad Iburg Niedersachsen ist wegen der schlimmsten Zustände die je in einem deutschen Schlachthof dokumentiert wurden geschlossen. Morgen wird entscheiden ob diese Tierquäler wieder auf Tiere los gelassen werden darf!

Wir werden das um jeden Preis verhindern. Helft uns, schreibt der Ministerin und fordert, dass dieses Horror Schlachthaus nie wieder öffenen darf: pressestelle@ml.niedersachsen.de

 

Könnt ihr euch vorstellen mit einem Kopfschuss wieder zu erwachen? Dieses Kalb in Bad Iburg Niedersachsen erlebte…

Gepostet von SOKO Tierschutz am Sonntag, 21. Oktober 2018

 

21.10.18:

Erfolg: Die Schlachthöfe Temme und Blohm bleiben weiterhin geschlossen.

Unser Ziel: Nicht eine Woche, nicht ein Jahr, sondern für immer. Tierquälerei muss gleichbedeutend mit Bankrott stehen. Das trifft.

https://www.presseportal.de/pm/amp/58964/4094162

 

23.10.18:

„Dem Unternehmen soll per Verfügung unbefristet verboten werden, zu schlachten und Lebensmittel in den Verkehr zu bringen. Grund für die Schließung sind mutmaßliche Verstöße gegen das Tierschutzgesetz.“

ndr.de

Nach Vorwürfen: Aus für Schlachthof in Bad Iburg

Ein Rinderschlachthof in Bad Iburg wird dauerhaft geschlossen. In dem…

 

„Wie krank ist das System der Fleischproduktion?“, fragt dieser Artikel mit Blick auf den Schlachthof, in dem SOKO Tierschutz dokumentiert hat, wie kranke und schwache Rinder auf illegale Weise getötet werden.

Wir meinen: Das System krankt an den Wurzeln. Die Entscheidung, ein Tier unnötig und gegen seinen Willen zu töten, ist bereits der Dammbruch, der jeder Forderung nach einer „guten Behandlung“ dieses Tiers den Boden unter den Füßen wegspült. Denn wie lässt sich Rücksicht auf ein nachgeordnetes Interesse wie Wohlbefinden begründen, wenn das übergeordnete Interesse weiterzuleben bewusst missachtet wird?

Der Schlachthof in Bad Iburg ist inzwischen geschlossen, das System dahinter läuft an anderen Orten weiter.

Über diese Websiteshz.de

Nach Bildern aus Bad Iburg: Schlachthof: Wie viel System steckt hinter der mutmaßlichen Tierqual? | shz.de

 

Demo Dr. Oetker

 

Bild könnte enthalten: 4 Personen

Unsere Aktion in Bielefeld hat für einiges Aufsehen gesorgt! Wir haben Menschen und Medien über unsere Forderungen an die Oetker-Gruppe informiert und klargemacht, dass auch unsere Geduld nicht endlos ist.

Wir fordern von der Oetker-Gruppe bessere Lebensbedingungen für ALLE Masthühner. Die meisten enden dort auf den Tiefkühlpizzen.

Hier könnt ihr euch unserer Forderung anschließen: https://albert-schweitzer-stiftung.de/…/masthuhn-petition-o…

Koalition zögert Betäubungspflicht hinaus

 

Es macht uns beinahe wortlos vor Entsetzen: Die Schweinezüchter-Lobby hat sich nun doch noch durchgesetzt! Nach der Sitzung im Kanzleramt gestern Nacht wollen Union und SPD das Verbot der betäubungslosen Kastration von Ferkeln nun DOCH hinauszögern.
„Die Übergangsfrist soll demnach bis zum vollen Verbot um zwei Jahre verlängert werden. Ursprünglich sollte dieses zum 1. Januar 2019 in Kraft treten. Das Verbot der Ferkelkastration war bereits mit der Reform des Tierschutzgesetzes 2013 beschlossen worden.“

n-tv.de

Koalition zögert Betäubungspflicht hinaus

Ein Ergebnis der Nachtsitzung im Kanzleramt lässt Schweinehalter…

Schlachthof Mannheim: Wenn Schweine vor Angst schreien

 

„Der frühere Mitarbeiter Peter Schaper berichtet von tagelangen Ausfällen der Betäubungsanlage und legt dazu Beweise vor.
‚Weil wir für Großkunden tausende Schweine in der Woche schlachten mussten, wurde einfach weitergearbeitet, ohne Rücksicht auf das Leid der Tiere, die bei vollem Bewusstsein gemetzelt wurden‘, berichtet er gegenüber RNZ. Die damals zuständigen Veterinäre hätten nur zugeschaut.“

rnz.de

Schlachthof Mannheim: Wenn Schweine vor Angst schreien

Ehemaliger Mitarbeiter packt aus – Betäubungsanlage tagelang…