Vegane Kalziumquellen

 

Bild könnte enthalten: Text

Der Mensch muss Kuhmilch trinken, um Kalzium zu bekommen? Falsch!

Viele pflanzliche Lebensmittel sind wichtige Kalziumlieferanten, doch der Marketingetat für Brokkoli und Grünkohl liegt nicht einmal annähernd bei den über 250 Millionen Euro, die jedes Jahr dafür verwendet werden, um Milch und Milchprodukte an den Mann und die Frau zu bringen.
Für die tägliche Kalziumversorgung kann ein kalziumhaltiges Mineralwasser (manche enthalten über 400 mg pro Liter!) sehr hilfreich sein. Achtent beim Einkauf einmal ganz bewusst darauf und vergleicht die Kalziumgehalte.
☀ Wer die Kalziumaufnahme und den Einbau in die Knochen fördern möchte, sollte außerdem auf eine gute Vitamin D-Versorgung achten. Empfohlen wird, dass man sich mindestens eine halbe Stunde am Tag am Sonnenlicht aufhält, damit der Körper selbst Vitamin D herstellen kann.

Mehr dazu: www.PETA.de/Kalzium

Tierfreundliche & gesunde Alternative zu Ei

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Für alle, die eine tierfreundliche Alternative zum Backen und Kochen ohne Ei suchen, gibt es jetzt »MyEy«. Mit den drei Sorten Volley, Eyweiß und Eygelb lassen sich alle Rezepte kochen und backen, für die traditionell Hühnereier verwendet werden: zum Aufschlagen, Binden, Lockern und Verfeinern… Wer möchte, kann sogar rein pflanzliches Spiegelei oder Rührei zubereiten – natürlich völlig ohne Cholesterin!
MyEy wurde von dem veganen Bäcker- und Konditormeister Chris Geiser aus Tirol entwickelt, der für seine Torten, Bisquitrollen, Baiser und Schaumcremes einerseits tierfreundliche Alternativen zum Hühnerei suchte, andererseits ein hochwertiges pflanzliches Produkt in Bioqualität mit Zutaten regionaler Landwirtschaft.

weiterlesen:
http://www.freiheit-fuer-tiere.de/…/myey-tierfreundliche–g…