Tierquälerei in Brandenburger Bio-Schlachthof

 

ARIWA veröffentlicht heute Videomaterial aus einem Brandenburger Bio-Schlachthof.

Das ist bereits der vierte Schlachthof in einem Monat, in dem heimliche Videoaufnahmen drastische Gewalt gegen Tiere aufdecken. Hier noch von Einzelfällen zu sprechen, wäre absurd.

rbb24.de

Tierquälerei in Brandenburger Bio-Schlachthof

Für Biofleisch zahlt mancher gern mehr, weil die Tiere artgerecht…

 

Der Anblick ist entsetzlich: Erneut gelangten heute verstörende Aufnahmen aus einem deutschen Schlachthof an die Öffentlichkeit! Das Bildmaterial aus einem Brandenburger Schlachthaus zeigt unvorstellbare Grausamkeit gegen Rinder – und der Betrieb ist Bio-zertifiziert!

Die Aufnahmen wurden von ARIWA – Animal Rights Watch e.V. an die Öffentlichkeit gebracht – doch nur kurze Zeit zuvor hatte auch das Deutsche Tierschutzbüro aufgezeigt, wie in einem anderen Rinderschlachthof Tiere gequält und bei vollem Bewusstsein abgestochen werden.

Wieder und wieder beweist sich also: Diese Grausamkeit ist Alltag in Deutschlands Schlachthäusern!

Auch Brandenburg Aktuell wird heute Abend, 19:30 Uhr, nochmals auf dem rbb über den aktuellen Fall berichten.

ardmediathek.de

Video „Tierquälerei auf Ökohof“ – Mittagsmagazin

Wer Bio-Fleisch kauft, darf ein gutes Gewissen haben. So wird es uns…

 

Auch im Schlachthof »um die Ecke« mit Bio-Zertifizierung ist sterben grausam. Das beweisen neue Aufnahmen von ARIWA – Animal Rights Watch e.V. aus einem kleinen brandenburgischen Schlachtbetrieb. Sie zeigen das in der Branche offenbar Unvermeidbare: zahlreiche Fehlbetäubungen sowie Quälereien durch Schläge und Elektroschocks.

maz-online.de

Tierquälerei bei Hakenberg: Staatsanwalt ermittelt

Heimliche Filmaufnahmen einer Tierschutzorganisation belegen, dass…

DIE WAHRHEIT ÜBER BIO-FLEISCH

 

DIE WAHRHEIT ÜBER BIO-FLEISCH

++ DIE WAHRHEIT ÜBER BIO-FLEISCH ++Was spricht denn gegen Bio Fleisch, Milch & Eier, direkt vom Bauern & glücklichen Tieren aus artgerechter Haltung? 🐄 Diese Fakten werden euch schockieren…😲* Abonniert uns auf YouTube: http://bit.ly/2pXrE2n *

Gepostet von Vegan ist ungesund am Donnerstag, 31. Mai 2018

Was spricht denn gegen Bio Fleisch, Milch & Eier, direkt vom Bauern & glücklichen Tieren aus artgerechter Haltung? 🐄 Diese Fakten werden euch schockieren…😲
* Abonniert uns auf YouTube: http://bit.ly/2pXrE2n *

Du kaufst nur Biofleisch beim Metzger um die Ecke, nur ganz selten und ganz bewusst?

 

Bild könnte enthalten: im Freien und Natur

Du kaufst nur Biofleisch beim Metzger um die Ecke, nur ganz selten und ganz bewusst? Dann bist Du nicht nur ein Tierquäler, sondern auch ein Heuchler.

Wir Tiere landen nämlich alle im gleichen Schlachthaus. Da kommen wir ängstlich 😩 an und zerstückelt wieder raus.

Aber Du isst mein Fleisch ja dann ganz bewusst. Viele meiner Brüder und Schwestern sind auch ganz bewusst. Nämlich dann, wenn die Betäubung schief geht und sie bei vollem Bewusstsein aufgehängt und aufgeschlitzt werden.

Dabei möchten wir nur eins: Leben. Obwohl, vielleicht wäre es besser gewesen, Ihr hättet meine Mutter nicht vergewaltigt und ich würde gar nicht dieses miese kurze Leben haben.

Also, denk mal drüber nach. Ich weiß, ich sollte nicht so mit Dir reden. Aber Du hörst mich doch sowieso nicht, oder?

Falls doch, probier einfach mal aus, für einige Tage auf Folter und Mord zu verzichten, Du kannst das!
>> www.vegan24.org

Philosophin über Nutztierhaltung: „Bio ist keine Alternative“

 

Friederike Schmitz: Bio ist keine Alternative, schon weil die meisten Biotiere im normalen Schlachthof getötet werden. Der Transport ist oft äußerst leidvoll, manchmal funktioniert die Betäubung nicht. Dann werden die Tiere bei vollem Bewusstsein abgestochen. Auch in der Biohaltung werden Rindern die Hörner ausgebrannt, auch da werden routinemäßig die Eltern von den Kindern getrennt.“

Das komplette Interview unter:
https://www.taz.de/!5456948/

Philosophin über Nutztierhaltung: „Bio ist keine Alternative“

Friederike Schmitz lehnt sogar Öko-Tierhaltung ab: So oder so werde ein Wesen getötet, sagt sie. Sie findet, dass man sich auch ohne Fleisch, Milch und Eier…taz.de

Leider ändert das Label BIO nichts an der Tatsache, dass Tiere gequält und getötet werden.

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Text

Viele Menschen scheinen zu glauben, es wäre ethisch vertretbarer, wenn die Tiere in der Ausbeutungsindustrie unter dem Label BIO gelitten haben.
Leider ändert das Label BIO nichts an der Tatsache, dass Tiere gequält und getötet werden.
Die Zustände in sogenannten Bioschlachthöfen sind keinen Deut besser als in konventionellen Tötungshöfen.

Was auch immer Tieren angetan wird, es geschieht grundsätzlich gegen ihren Willen.
Daran ändert auch ein Bio-Aufkleber nichts.
Bio dient allerhöchstens, um das Gewissen der Endverbraucher tierlicher Körperteile zu erleichtern.

Bio-Eier: Tierschützer decken schlimme Zustände in Bio-Betrieben auf

 

RTL hat über unsere Aufnahmen berichtet: Schreckliche Zustände unter dem Bio-Siegel

Bio-Tierprodukte sind das geringere Übel. Aber selbst Bio bedeutet nicht, dass Tiere artgerecht und gut gehalten werden. Das beweisen unsere heimlichen Aufnahmen von einem Bio-Stall, der eben nicht das einzige schwarze Schaf ist – Bio ist Massenprodukt geworden und somit werden Bio-Tiere als Massenprodukte behandelt 🙁

Viele kaufen Bio-Eier, weil sie bessere Haltungsbedingungen und ein glückliches Leben für die Tiere wünschen. Wer wirklich sicher keine Tierquälerei unterstützen will, lässt keine tierischen Produkte im Einkaufswagen landen <3 #GoVegan

Bio-Eier: Tierschützer decken schlimme Zustände in Bio-Betrieben auf

Im Video zeigen wir, unter welchen Umständen Hühner gehalten werden, deren Eier auch in deutschen Supermärkten mit dem Bio-Siegel…rtlnext.rtl.de|Von RTL NEXT

Bio ist leider oft nur Verbrauchertäuschung!

 

Bild könnte enthalten: Vogel

Leute denken bei „Bio“ an eine Idylle, wo Tiere nahezu frei leben dürfen. Bio ist aber auch Massenprodukt geworden. Leute bezahlen mehr, weil sie glauben, dass Bio-Tiere gut behandelt werden.

Das kann man kaum von diesen Bildern sagen, oder was meint ihr? Unsere neue Recherche zeigt, was Bio wirklich bedeuten kann. Erfahrt JETZT mehr auf Marktcheck / SWR Fernsehen um 20:15!

Wer sicher gehen kann, dass er keine Tierquälerei unterstützt, vermeidet tierische Produkte wie Eier!

 

Bild könnte enthalten: Text

Lasst euch nicht veräppeln. Zum einen ändert es auch hier nichts an der Tatsache, dass die Tiere dennoch sterben müssen und andererseits sind die Bio-Vorschriften dermaßen lasch, damit ist niemandem geholfen. Es soll einfach nur das Gewissen der Verbraucher beruhigen, damit sie nicht mehr darüber nachdenken, eventuell weniger Fleisch zu essen!

Schlimme Zustände auf Bio-Ziegenhof

 

Aufgrund von Zeugenmeldungen wurde PETA 2016 auf einen Bio-Ziegenhof in Brilon (NRW) aufmerksam. Bei Undercover-Recherchen fanden Ermittler jedoch nicht nur vernachlässigte und kranke Tiere vor. Eine versteckte Kamera zeigt, wie brutal zwei Arbeiter mit den wehrlosen Ziegen im Melkstand umgehen.

Aber für Bio-Ziegenmilch leiden doch keine Tiere, ODER?!?!

 

PETA-Recherche auf Bioland-Ziegenbetrieb deckt massive Tierquälerei und Versagen des Veterinäramtes

PETA liegen Beweise unfassbarer Gewalt…www.peta.de|Von PETA Deutschland e.V.

Was steckt hinter Bioeiern?

 

Geht es den Tieren wirklich besser? Wir haben uns zwei Betriebe, die Deutschlands größten Eierproduzenten beliefern, angesehen. Die Eier aus diesen beiden Betrieben (jährlich mehrere Millionen Eier) können in allen führenden deutschen Einzelhandelsketten, Supermärkten und im Großhandelsbereich landen.

Biofleisch ist eine moderne Form des Ablasshandels

 

Peng! Hast du das gehört? Das könnte deine Seifenblase gewesen sein, die gerade geplatzt ist.

Biofleisch ist eine moderne Form des Ablasshandels. Wir bezwecken, unser schlechtes Gewissen gegen ein paar Euro mehr einzutauschen. Im Grunde wissen wir nämlich, dass DAS nicht ok ist. Es gibt keine humane Art und Weise, jemanden zu töten, der gar nicht sterben will.

Es kommt nicht auf die Haltung an, was nutzen einem Tier ca. 1,5 cm mehr Platz- wenn es doch getötet wird für die Genusssucht & Profitgier des Menschen. Wir fordern eine ARTGERECHTE HALTUNG und diese ist nur ARTGERECHT wenn sie die FREIHEIT bedeutet!

 

Es kommt nicht auf die Haltung an, was nutzen einem Tier ca. 1,5 cm mehr Platz- wenn es doch getötet wird für die Genusssucht & Profitgier des Menschen. Wir fordern eine ARTGERECHTE HALTUNG und diese ist nur ARTGERECHT wenn sie die FREIHEIT bedeutet!
Zu ‚BIO‘:
Auch ein Tier das unter „Bio“Bedingungen lebt, wünscht sich Freiheit. Auch ein Tier das „Bio“ lebt, will leben. Bio bezieht sich in der Hauptsache auf Verbraucherfreundliche Produkte also ‚dem Menschen‘ gefällig. Es wird die durch technischen und chemischen Fortschritt ‚übertriebene‘ Nutztierhaltung abgelegt, nicht die Ausbeutung an sich.
Zu ‚artgerechter‘ Haltung:
Stellt sich die Frage, ob Gefangenschaft jemals ‚artgerecht‘ sein kann. Selbst der Mensch zieht weniger gute Bedingungen in Freiheit guten Bedingungen in Gefangeschaft vor. Verbesserungen machen bislang die Tierhaltung ‚artgerechter‘ aber von wirklich artgerecht kann man kaum sprechen. Fakt ist: Selbst die beste Haltung rechtfertigt keinen Mord (es ist Mord, auch wenn es ‚rechtlich‘ gesehen in diesem Staat anderweitig abgetan wird).
Anders gesagt: Nur weil man ein schöneres Leben hatte, stirbt man nicht lieber!!!!
#GOVEGAN

Jedes vierte tierische Produkt stammt von kranken Tieren

 

„Foodwatch machte nun publik, dass durchschnittlich jedes vierte tierische Produkt von einem kranken Tier stammt. Jede vierte Currywurst stammt von einem Schwein mit einer Lungenentzündung. Jede vierte Packung Milch kommt aus einem entzündeten Euter. Jedes vierte Ei stammt von einem Huhn mit gebrochenen Knochen auf Grund von Kalziummangel. Unser System zur Herstellung von Lebensmitteln oder sollte ich sagen, die Tierausbeutungsindustrie, ist derart pervertiert, dass die Tiere Gott sei Dank nicht lange genug leben, um an ihren Krankheiten zu sterben…“

Jedes vierte tierische Produkt stammt von kranken Tieren – von Heckmeck

Schlimm. Deshalb kaufe ich ja immer nur vom Metzger meines Vertrauens. Eier hole ich immer nur vom Bauern, wo ich sehen kann, dass es den Tieren …fischundfleisch.com

 

Auch ein Tier das unter „Bio“Bedingungen lebt, wünscht sich Freiheit. Auch ein Tier das „Bio“ lebt, will leben. Bio bezieht sich in der Hauptsache auf Verbraucherfreundliche Produkte – also „dem Menschen“ gefällig. Es wird die durch technischen und chemischen Fortschritt „übertriebene“ Nutztierhaltung abgelegt – nicht die Ausbeutung und Tötung an sich.

Das Leben der Bioschweine

 

Diese Dokumentation über Bioschweine räumt mit dem Märchen von glücklichen Tieren auf der grünen Wiese auf: Bioschweinemütter werden in enge Abferkelbuchten gesperrt und stehen teilweise im tierquälerischen Kastenstand, die „Ausläufe“ für Bioschweine sind oftmals enge Betonbuchten. Die Tiere leben in ihrem eigenen Kot, ihr Sterben ist grausam und tierquälerisch wie das ihrer „konventionellen“ Artgenossen auch.

Weitere Infos:
www.bio-wahrheit.de