Eier aus dem Hühnerkäfig

 

Woher kommen die Eier in Kuchen, Keksen und Co?

Oster-Nest: Eier aus dem HühnerkäfigZehn Jahre nach der offiziellen Abschaffung der Käfighaltung verbringen heute immer noch rund 3 Millionen Hennen ihr gesamtes Leben eingesperrt in sogenannten „Kleingruppen“-Käfigen. Wie dieses Leben aussieht, seht ihr beim Rundgang durch eine solche Anlage in diesem Video.Egal ob an Ostern oder dem Rest des Jahres: Eier – aus jeder „Haltung“ – sind nie eine gute Idee.Mehr Infos: www.ariwa.org/eier-kennzeichnung.

Gepostet von ARIWA – Animal Rights Watch e.V. am Samstag, 20. April 2019

Zehn Jahre nach der offiziellen Abschaffung der Käfighaltung verbringen heute immer noch rund 3 Millionen Hennen ihr gesamtes Leben eingesperrt in sogenannten „Kleingruppen“-Käfigen. Wie dieses Leben aussieht, seht ihr beim Rundgang durch eine solche Anlage in diesem Video.

Egal ob an Ostern oder dem Rest des Jahres: Eier – aus jeder „Haltung“ – sind nie eine gute Idee.
Mehr Infos: www.ariwa.org/eier-kennzeichnung.

Eileid2017 Dachtet Ihr, dass die Käfighaltung in Deutschland verboten wurde?

 

❌ Falsch – Die Käfige wurden lediglich größer und mehr Hennen werden darin eingesperrt! Das Ganze wird beschönigend „Kleingruppenhaltung“ genannt.

Weil Menschen #Eier essen, führen diese und andere Hühner ein leidvolles Leben, das in den Brütereien beginnt und im Schlachthaus endet. Wer sich für pflanzliche Alternativen entscheidet, hilft, dieses Tierleid zu beenden.

Mehr dazu auf: www.PETA.de/Eierrecherche2017