Viel Milch, viel Tierleid: Deutschlands kranke Kühe

Von Qualzucht sprechen Tiermediziner und Wissenschaftler. Milchkühe in Deutschland sind auf maximalen Ertrag getrimmt und müssen immer mehr Milch geben. Schaffen sie das nicht, werden sie „aussortiert“.

Das qualvolle Leben der Milchkühe

Von Qualzucht sprechen Tiermediziner und Wissenschaftler. Milchkühe in Deutschland sind auf maximalen Ertrag getrimmt und müssen immer mehr Milch geben. Schaffen sie das nicht, werden sie "aussortiert".

Gepostet von tagesschau am Montag, 13. Mai 2019

daserste.de

Viel Milch, viel Tierleid: Deutschlands kranke Kühe | Plusminus

Kühe müssen immer mehr Milch geben. Das macht viele Tiere krank. Nach…

Highway to Hell… 💔💔💔

 

 

Ahnungslos was ihnen bevorsteht und dennoch voller Panik und Stress fahren sie alle in den Tod. Diese Schweine sind bereits alle tot, wir konnten sie nicht mehr retten. 😭
Doch, wollen wir gemeinsam alles dafür tun, dass es irgendwann keine Tiertransporte & keine Schlachthäuser mehr geben wird?
Wer ist dabei und ist bereit etwas zu verändern? # govegan 🌱

Ein neues Leben für Angelika

 

Ein neues Leben für Angelika

Oster-Fest: Ein neues Leben für AngelikaMehr Glück als ihre Millionen Artgenossinnen hatten im März drei Hühner, die zum internationalen Open Rescue Day aus einer deutschen Bio-Hennenanlage gerettet wurden. Angelika und ihre beiden Begleiterinnen sind nun auf einem Lebenshof zu Hause – ohne drangvolle Enge, sozialen Stress und die Aussicht auf einen gewaltsamen Tod. Welchen Unterschied das für die Tiere bedeutet, seht ihr in unserem Video.Mehr Infos: ariwa.org/eier

Gepostet von ARIWA – Animal Rights Watch e.V. am Samstag, 20. April 2019

Mehr Glück als ihre Millionen Artgenossinnen hatten im März drei Hühner, die zum internationalen Open Rescue Day aus einer deutschen Bio-Hennenanlage gerettet wurden. Angelika und ihre beiden Begleiterinnen sind nun auf einem Lebenshof zu Hause – ohne drangvolle Enge, sozialen Stress und die Aussicht auf einen gewaltsamen Tod. Welchen Unterschied das für die Tiere bedeutet, seht ihr in unserem Video.

Mehr Infos: ariwa.org/eier

Ariane Sommer macht sich eifrei

 

https://www.facebook.com/PETADeutschland/videos/2265281603562199/?t=23

Sexy Hingucker für die gute Sache 🐣
Ariane Sommer engagiert sich zum wiederholten Male für PETA. In provokanter Pose macht sie sich dafür stark, Eier gänzlich aus Lebensmitteln zu verbannen. Das Motiv ist Teil der PETA-Kampagne „Mach dich eifrei“ und erinnert von der Farbigkeit an Fotos aus den 50er-Jahren. Die überzeugte Veganerin wurde vom österreichischen Starfotografen Manfred Baumann in Szene gesetzt, der ebenfalls fleischfrei lebt.

Das Leben von Schweinen

Millionen von Schweinen werden von uns in so ein Leben gezwungen.
Hochintelligente, bewegungsfreudige, soziale Tiere….. Verdammt zu einem Leben in Stahl, Beton und Monotonie.
Wir sind wirklich Monster 😪😠😢

https://www.facebook.com/JohnObergOfficial/videos/630837117339350/?t=3

 

https://www.facebook.com/mdvdeutschland/videos/301933320499082/?t=2

Einfach in Müllcontainern entsorgt 🐤

Weil männliche Küken keine Eier legen, sind sie für die Eierindustrie unbrauchbar und werden wie Abfall behandelt. Auch in Deutschland werden jedes Jahr Millionen männliche Küken bei vollem Bewusstsein geschreddert oder anderweitig entsorgt.

Jetzt Teil der Lösung sein und kostenfrei das Vegane Starterkit runterladen ➡️ www.MillionDOllarVegan.com/de

Bekomme ich als Veganer Mangelerscheinungen?

 

Bekomme ich als Veganer Mangelerscheinungen?

Wir wollen von Ernährungsberater und Autor Niko Rittenau wissen: Bekomme ich als Veganer Mangelerscheinungen?**Tausende Menschen nehmen die Fastenzeit zum Anlass, um eine rein pflanzliche Ernährung für 40 Tage auszuprobieren.**Heute ist der erste Tag der Fastenzeit! Du kannst jetzt noch mitmachen und dir umsonst das Vegane Starterkit runterladen: www.milliondollarvegan.com/de ✌

Gepostet von Million Dollar Vegan Deutschland am Mittwoch, 6. März 2019

Puten – Die vergessenen Vögel

 

 

Puten – Die vergessenen Vögel

In den Mastanlagen sind sie anonymes, millionenfaches Material für die Fleischproduktion. Hinter ihrem kuriosen Aussehen mit großen Dinosaurierfüßen, einem äußerst variablen Hörnchen auf der Nase und der Fähigkeit, die Gesichtsfarbe nach Stimmungslage zu wechseln, sind sie vor allem eines: Wundervolle, liebenswerte, intelligente Vögel, die das wollten, was alle Lebewesen möchten. Leben, Freude und Familie haben. Die uns nicht abgeneigt sind, obwohl sie jeden erdenklichen Grund dazu hätten, bei dem, was Menschen aus ihnen gemacht haben und wie brutal ihr kurzes Leben als Mastpute verläuft. Die sich mit uns anfreunden, wenn wir uns darauf einlassen, mit ihnen zusammen zu leben, statt sie als Fleischlieferanten zu missbrauchen.Für Heinz, Georg, Udo, Harry, Mika, Franz-Josef, Storch und all die anderen. Alle Geretteten, denen wir zumindest eine Zeit lang ein echtes Leben ermöglichen konnten.Teilt gerne den Film über das Leben von aus einer Mastanlage geretteten Puten! Ihr könnt ihn auch auf unserem youtube-Kanal downloaden: https://www.youtube.com/watch?v=yAq5Sj_b3YI

Gepostet von Land der Tiere am Donnerstag, 7. März 2019

Land der Tiere

In den Mastanlagen sind sie anonymes, millionenfaches Material für die Fleischproduktion. Hinter ihrem kuriosen Aussehen mit großen Dinosaurierfüßen, einem äußerst variablen Hörnchen auf der Nase und der Fähigkeit, die Gesichtsfarbe nach Stimmungslage zu wechseln, sind sie vor allem eines: Wundervolle, liebenswerte, intelligente Vögel, die das wollten, was alle Lebewesen möchten. Leben, Freude und Familie haben.

Die uns nicht abgeneigt sind, obwohl sie jeden erdenklichen Grund dazu hätten, bei dem, was Menschen aus ihnen gemacht haben und wie brutal ihr kurzes Leben als Mastpute verläuft. Die sich mit uns anfreunden, wenn wir uns darauf einlassen, mit ihnen zusammen zu leben, statt sie als Fleischlieferanten zu missbrauchen.

Für Heinz, Georg, Udo, Harry, Mika, Franz-Josef, Storch und all die anderen. Alle Geretteten, denen wir zumindest eine Zeit lang ein echtes Leben ermöglichen konnten.

 

 

 

Meet Boe, a male pig used for breeding. He lived inside a tiny cage and was only released for semen collection.

Although he’s the father of many babies, he never met a female pig. He never felt the sun on his back, he never saw a tree. 😔