Die Hunde von Helfe4Pfoten e.V. suchen ein Zuhause

 

Hier sind nur ein paar Beispiele angegeben von den Hunden die ein Zuhause suchen.

Weitere finden Sie auf der Homepage:

Willkommen liebe Tierfreunde,

oder bei Facebook:

https://www.facebook.com/Helfe4Pfoten

 

Wir bitten darum, wenn Sie einen Hund adoptieren möchen, den Fragebogen aus zu füllen und nach der Platzkontrolle die 290€ Schutzgebühr auf das Vereinskonto zu überweisen. Da wir aktuell, 24 Stunden bevor die Hündin kommen solle, eine Absage erhalten haben, können wir nicht weiterhin auf Vertrauen die Hunde bestellen. Wenn alle Papiere fertig sind, der Platz im Transporter bezahlt werden muss, so kostet das unseren Verein 290€ für jeden Hund.

Die Hunde können nur dann aus Rumänien ausreisen, wenn wir Plätze für sie haben. Wir sind kein Tierheim, sondern ein Tierschutzverein und wir arbeiten ausschließlich mit Pflegeplätze, das bedeutet, nur wenn jemand diese Hunde aufnehmen wird, dann können sie kommen. Die Pflegestellen sind in ganz  Deutschland, von Bayern bis zur Nordsee, von der Grenze zu Luxemburg bis zum Bodensee verteilt.

Für Sie bedeutet das: nur wenn Sie einen bestimmten Hund bestellen und 170€ Ausreisekosten vorab bezahlen, dann kann der Hund kommen. Die  Transportkosten von 120€ können Sie bezahlen, wenn Sie den Hund beim Fahrer abholen. Aber ohne die Anzahlung von 170€ für die Impfungen, die  Gesundheitprüfung für die Traces Papiere (die offizielle Ausreise über die Veterinärämter, also KEIN illegaler Hundetransport, sondern ein angemeldeter), wird kein Hund nach Deutschland kommen. Alleine die Gesundheitsprüfung aller Mittelmeerkrankheiten kostet 91€ in Rumänien, hier in Deutschland kostet dieser Test 200 €. 70€ ist das Chippen und Impfen der Hunde in Rumänien, die Entflohung und die Entwurmung, hier kostet so was ca. 120€.

Wie wir vermitteln:

nach ausgefülltem Fragebogen erfolgt ein Vermittlungsgespräch um heraus zu finden ob der Hund passt. Danach wird nach Terminabsprache eine Vorkontrolle gemacht. Erst danach darf ein Hund vermittelt werden mit Schutzvertrag und Schutzgebühr. Diese Schutzgebühr deckt nicht die Kosten der Anschaffung. Es wird nach angemessener Zeit eine Nachkontrolle gemacht um zu prüfen ob der Hund sich gut eingelebt hat. Grundsätzlich ist der Verein Helfe4Pfoten e.V. nicht verantwortlich für die Sachen die in Rumänien passiert sind. Jegliche Ansprüche in dieser Richtung würden nur weitere Kosten und Arbeit für den Verein bedeuten, was letztendlich den Hunden in Rumänien schaden wird. Eine Gesundheitsprüfung wird nur mit Blutabnahme gemacht für die von amtswegen erforderlichen Untersuchungen für die Ausreise; weiter nichts.

Aus jahrelanger Erfahrung heraus versuchen wir jedem Interessent den passenden Hund zu vermitteln. Wir stehen der neuen Familie mit Rat zur Seite, sollte es Probleme geben.

Wir bitten darum, wenn Sie einen Hund adoptieren möchen, den Fragebogen aus zu füllen und nach der Platzkontrolle die 290 Euro Schutzgebühr auf das Vereinskonto zu überweisen. Da wir aktuell,  24 Stunden bevor die Hündin kommen solle, eine Absage erhalten haben, können wir nicht weiterhin auf Vertrauen die Hunde bestellen. Wenn alle Papiere fertig sind, der Platz im Transporter bezahlt werden muss, so kostet das unseren Verein 300 Euro und jeder Hund der bestellt wurde der muss wieder ins rumänische Tierheim wo der Hund getötet wird.

BITTE ÜBERLEGEN SIE GRÜNDLICH, WENN SIE EINEN HUND AUFNEHEN WOLLEN!!!

KEINE RATENZAHLUNGEN!

Voraussetzungen für eine gute Vermittlung:

—Der Wohnort des Bewerbers sollte sich in einem ruhigen, begrünten Gebiet mit ausreichenden Auslaufmöglichkeiten befinden.

—Der Bewerber sollte nicht länger als 4 einhalb Stundend täglich außer Haus sein.

—Der neue Besitzer sollte die Fähigkeit haben, die Bedürfnisse des Hundes nach Zuwendung, Auslauf von ca.3 mal täglich, Kontakt mit anderen Hunden und ausreichend Futter ohne Farb-u. Konservierungsstoffe, zu erkennen und auch zu realisieren. ( Eventl. auch noch auf andere spezifische Bedürfnisse eingehen).

—Dem Bewerber sollte bekannt sein, dass der Hund auf eine konsequente Erziehung auf der Basis von Belohnung am Besten reagiert (Die beste Erziehung ist jedoch die liebevolle Bindung an den Besitzer und nicht die Belohnung). Ein Hund der seinen Rudelsführer liebt und respektiert kommt ohne Belohnung zum Herrn zurück. Das braucht aber Zeit der Eingewöhnung, des Vertrauens.

—Der neue Besitzer sollte dem Hund auch Freiräume und Rückzugsorte gewähren, statt ihn ständig zu drangsalieren.

—Nach Möglichkeit sollte der Hund an sicheren Orten frei laufen und mit anderen Hunden spielen können, ( nach einer sicheren Eingewöhnungszeit von 4 Monaten) (bei eingezäuntem Gebiet auch viel früher)

—Bei Erkrankung des Hundes sollte umgehend ein Tierarzt konsultiert werden. Eine OP-Versicherung ist immer sinnvoll für den Hund.

—Bei Erkrankung des Bewerbers muß eine dem Hund bekannte Ersatzperson zur Verfügung stehen.

—Die Vermittlung des Hundes darf laut Veterinäramt nur durch den Inhaber des §11 gemacht werden, nie durch die Pflegestelle. Das ist Gesetz in Deutschland und daran muss sich jede Pflegestelle halten. Eine Pflegestelle ohne den §11 darf KEINE VERMITTLUNGEN machen.

—Um die Erwartungen und Ansichten des Bewerbers, sowie seine Umgangsweise mit dem Hund gut kennenzulernen, wäre es sinnvoll ca. 2-3 Treffen zu vereinbaren.

—Das Einverständnis des Vermieters u. der Familie muss vorliegen bei der Anschaffung eines Hundes.

—Kindern unter 14 Jahren kann man keinen Hund anvertrauen zum Gassi Gang, weil die Verantwortung noch nicht gegeben sein kann.

Falls auf der letzten Seite des Impfpasses steht: STERILIZATION Expiry date:…..

Sterilization des Mikrochips, das Wapperl steht oberhalb der Mikrochip Nr.
Das hat mit der Kastration nichts zu tun, es stiftet nur Verwirrung bei den Menschen, aber es sind die neuen Vorschriften.
Fragen Sie bitte den Tierarzt ob auf seinen Mikrochips das auch drauf steht. Ist wie bei jeder Spritze, ein Verfalldatum wo die Spritze nicht mehr zu gebrauchen ist, denn sie ist nicht mehr steril. Es steht nicht die Kastration, sondern der Mikrochip verfällt. Das bedeutet keineswegs dass der Chip ausläuft!
Es bedeutet lediglich, dass der Mikrochip nur bis zu dem Verfalldatum steril verpackt ist, danach ist der Mikrocip nicht mehr steril. Da der Mikrocip aber vor diesem Datum eingesetzt wurde, kann es keine Gefahr geben, da im Nacken des Hundes keine Luft mehr an den Mikrochip ran kommt.
Eine Kastration kann nicht verfallen und auch kein Mikrochip. Es wurde den Hunden die Gebärmutter raus genommen, es ist keine Chemische Keule die die Hunde bekommen haben.
Falls Sie noch Fragen haben, bitte rufen Sie mich an: 09443-925725,

Als eingetragtragener, gemeinütziger Tierschutzverein vermitteln wir nach dem deutschen Tierschutzgesetz:

Wir schicken den Interessenten einen Fragebogen zu, der von den neuen Besitzern, oder Pflegestellen augefüllt wird. Dafür garantieren wir Datenschutz.
Eine Platzkontrolle wird nach Terminabsprache vorgenommen. Wenn die Voraussetzungen gegeben sind, dann…
Nach Unterschreiben unseres Tierschutzvertrages (entweder Adoption oder Pflegestellenvertrag) darf ein Hund aus Rumänien kommen. Die Fahrten können jeden Monat einmal gemacht werden.
Bei Endstellen bitten wir um eine Anzahlung von 150 Euro, damit die Transportkosten gedeckt werden.
RATENZAHLUNGEN werden NICHT vereinbart.

– Sollten trotzdem Anfragen, bezüglich Ratenzahlungen erfolgen, müssen wir diese leider ablehnen. Wir haben genügend Leute, mit denen wir es gutgemeint hatten und wir bis heute immer noch kein Geld erhalten haben. Das Finanzamt verlangt für Ratenzahlungen vom Verein die Umsatzsteuer.

Auf Grund dessen mussten wir ein Inkassobüro beauftragen, dass uns jährlich mit 500,– € belastet. Ebenso entstanden uns Gerichtskosten.

– Der Anschaffungspreis eines Hundes mit 290,– € ist nicht so hoch, daher bitten wir, den Betrag auf einmal zu begleichen. Dafür erhalten Sie einen durch-geimpften, gechipten, lieben Hund, der getestet wurde, der kein Beißer ist, kastriert ist und einen SNAP Gesundheitstest hat, – keine Leishmaniose hat. Alleine die Kastrationkosten sind so hoch wie die Schutzgebühr.

Es ist doch so, wenn man sich entscheidet, einen Hund auf Lebenszeit zu nehmen, dass dies natürlich auch mit Kosten verbunden ist. Ob beim Züchter, der einen Preis von durchschnittlich 1000,– € hat, oder auch von den Tierheimen, deren Preis ab 150,– bis 400,– € beträgt, gibt keiner die Option auf Ratenzahlung. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir das nicht machen können.

Ob ein Hund groß oder klein ist, besonders die Hunde, die aus dieser Hölle Rumänien raus kommen, werden von uns auch nur mit hochwertigem Futter versorgt, damit sie sich gut erholen können und gerade bei Welpen ein gutes Wachstum gewährleistet ist. Auch das ist mit Kosten verbunden. Dazu kommt auch noch die Anmeldung bei der jeweiligen Gemeinde oder Stadtverwaltung, die jährlich auch Geld kostet. Das muss man immer einplanen, wenn man sich entschließt einen Hund auf Lebenszeit zu nehmen. Da ist der Anschaffungspreis der geringste Teil, wenn man bedenkt, dass  so ein Hund den Menschen durchschnittlich 12- 16 Jahre begleitet. Welpen sind immer niedlich, Familien mit Kindern können da kaum widerstehen. Jedoch sollten Sie bedenken, dass ein Welpe noch mehr Geduld und Aufmerksamkeit braucht, als ein ausgewachsener Hund und auch eine Hundeschule mit dem Welpen besuchen sollten. Das kostet nicht nur zusätzlich Geld, sondern auch viel Zeit.

Unser Verein hat folgende Kosten für die ganzen Hunde zu tragen:

120 Euro Transportkosten von Rumänien nach Deutschland, für große Hunde 240 Euro pro Hund, da 2 Transportboxen belegt werden. Der Transport erfolgt mit einem genehmigten Verein, der die Zulassung für Hundetransporte hat.
60 Euro für die Impfungen in Rumänien beim zugelassenen Tierarzt.
33 Euro für die Kastration eines Hundes beim zugelassenen Tierarzt in Rumänien.
= ergibt insgesamt 213 Euro bis der Hund in Deutschland ist.
Die Hunde werden hier in Deutschland von den Pflegestellen zum Tierarzt gefahren und untersucht, was je nach Hund noch mal zwischen 30 und 90 Euro kostet, womit wir bei ca. 300 Euro Kosten für jeden Hund sind, wenn es ein kleiner, bis mittlerer Hund ist. Große Hunde kosten den Verein 420 Euro, da die Transportkosten um 120 Euro teurer sind, weil der Hund belegt 2 Transportboxen.
In diesen Kosten sind die Vereinskosten NICHT einkalkuliert, die jeden Monat entstehen:
Futterkosten für Pflegestellen die sich keine Futterkosten leisten können.

Versicherungskosten für unsere Pflegestellen =

Für unsere Pflegestellen besteht eine Personen- und Sachschäden- Versicherung bei der Uelzener Versicherung bis zum Datum 22.07.2020.

Vers. -Schein Nr. 0829084-242-HAF/002 Decksumme 15 Millionen Euro pauschal für Personen-Sach-und Vermögensschäden.
Kontoführungskosten, da JEDER eingetragene Verein vom Gesetzgeber her, ein kostenpflichtiges Konto haben muss !!!
Jede Kontobewegung bedeutet Gewinn für die Bank.

Tierarztkosten wenn ein Hund krank ist, manchmal OP-Kosten.
Fahrtkosten, wenn ein Hund umgesetzt werden muss.
Fahrt der gesammelten Spenden nach Rumänien wofür wir 500 Euro bezahlen.
Abgesehen davon, unsere Telefonkosten mit Handys, Gespräche nach Rumänien, sowie die Kosten der Website, Monat für Monat, die werden von Carmen Sander bezahlt, aus eigener Tasche.
Wir helfen ALLE ehrenamtlich den Hunden, denn 16 Stunden Tierschutzarbeit am Tag könnte NIEMAND bezahlen.
Wenn Sie eine Spende oder eine Patenschaft für einen Hund überweisen möchten, bitte hier anklicken und den Zweck eintragen:

Bitte überlegen Sie gut, ob Sie sich einen Hund leisten können, oder nicht. Falls noch Fragen bestehen, dann bitte anrufen: 09443-925725. Ich stehe Ihnen täglich zwischen 8 Uhr und 22 Uhr zur Verfügung.


 

Marocco im Impfpass, nun ist er SAMSON – kleiner Mann mit so viel Lebensfreude
Samson ist ein ca. 1 jähriger Rüde in Norddeutschland in Pflege. Sein rechtes Vorderbeinchen wurde amputiert.
Zu seiner bisherigen Lebensgeschichte wissen wir nicht sehr viel. Samson stammt aus einem rumänischen, öffentlichen Tierheim, wurde von dort gerettet und kam zu einer lieben Tierschützerin, wo er in einem Rudel mit vielen anderen Hunden zusammen lebt und sich mit ALLEN prima versteht.
Samson ist ein Wirbelwind auf 3 Beinen, er ist immer mitten im Geschehen und ein ganz aktives kleines Kerlchen. Sein eines Beinchen wurde ihm genommen, nicht aber seine Lebensfreude.
Er ist ein kleiner Sonnenschein und hatte großes Glück, früh genug gerettet zu werden und somit sehr früh in einem sicheren Umfeld aufzuwachsen. Entsprechend dieser Erfahrung zeigt er sich als lebensfroher Hund.
Samson will leben und Spaß haben und freut sich schon riesig auf seine eigene Familie, die sehr gerne auch noch einen weiteren Hund haben darf, denn nichts ist doch schöner als Kumpels zu haben, mit denen man die Welt erobern kann.
Welche liebe Familie hat ein freies Körbchen für einen kleinen, 3-beinigen Wirbelwind mit ganz viel Lebensfreude?
Wir kennen die Hunde nicht die Samson gezeugt haben und können deshalb auch keinerlei Aussage darüber treffen, welche Rassen mitgemischt haben.
Wir bitten um Verständnis, dass wir nichts über die Vergangenheit des Hundes wissen können.
Die Vermittlung wird nach einer Platzkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr gemacht. Diese beinhaltet Impfungen, Mikrochip, Eu-Impfpass, Gesundheitsprüfung, Kastration, Entwurmung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Sireni ist eine mittelgroßer Rüde, 50 cm, 4 Jahre, in 59514 Welver in Pflege.

SIRENI: kleiner, scheuer Collie- Mischling der mit 6 weiteren Hunden zusammen lebt. Er ist stubenrein, verlangt sich raus.

Wir kennen die Hunde nicht die sie gezeugt haben, können auch keinerlei Aussage treffen, welche Rassen mitgemischt haben. Es ist ein Hund aus dem Tierschutz.
Bitte um Verständnis dass wir nichts über die Vergangenheit des Hundes wissen können.

Die Vermittlung wird nach einer Platzkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 300 € gemacht. Diese beinhaltet Impfungen, Mikrochip, Eu-Impfpass, Gesundheitsprüfung, Kastration, Entwurmung, Entflohung.


Geburtsdatum: 01.04.2017
Körpermaße
Schulterhöhe:41 cm
Körpelänge:43 cm
Gewicht:7.5 kg

Gesundheits Blut-Teste:
Snap test 4DX: 07/08/2017 negativ
Test Leishmania: 07/08/2017 negativ
Test Babesia (microscope): 01/11/2017 negativ

Safari wurde mit ihren 5 Geschwistern in als Welpe im Juli ins Tierheim gebracht. Dann begann sie in unserem Tierheim aufzuwachsen. Safari ist verspielt, sie hat eine gute Einstellung zu anderen Hunden, sie wird glücklich sein, andere ausgeglichene Hunde in ihrem zukünftigen Haus zu finden. Safari teilt auch ihr Fressen.

Safari trifft normalerweise eine Katze (und Esel, auch!) Während ihrer täglichen Spaziergänge. Sie ist freundlich zu zu beiden Tieren. So konnte sie mit erwachsenen Katzen leben, aber unter Aufsicht, zumindest am Anfang.

Nice Safari ist freundlich zu Menschen. Sie mag Haustiere und kuschelt, aber sie spielt lieber mit Menschen. Sie ist ein Welpe, sie muss aktiv bleiben. Safari hätte gerne ein Haus mit Garten, wo sie die Umgebung erkunden und viel erleben könnte. Ihr idealer Besitzer könnte eine junge Familie sein, die Zeit hat, mit ihr zu spielen und sich weiterzubilden. Die junge Safari ist trainiert, Geschirr zu tragen und mit der Leine zu laufen, aber sie könnte diese Fähigkeit verbessern. Sie hat noch viel zu lernen.

Schließlich ist Safari ein verspielter, hübscher und kluger Welpe. Sie sucht einen guten Besitzer, um ihr eine glückliche Jugend anzubieten. Safari verdient es, weil sie wird ihren menschlichen Freund mit viel Zuneigung zurückzahlen.
Wir kennen die Hunde nicht die sie gezeugt haben, können auch keinerlei Aussage treffen, welche Rassen mitgemischt haben. Es ist ein Hund aus dem Tierschutz.
Bitte um Verständnis dass wir nichts über die Vergangenheit des Hundes wissen können und nicht mit Kinder und Katzen testen können.

Die Vermittlung wird nach einer Platzkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 350 € gemacht. Diese beinhaltet Impfungen, Mikrochip, Eu-Impfpass, Gesundheitsprüfung, Kastration, Entwurmung, Entflohung und Transport von Rumänien nach Deutschland.

Der Hund stammt aus Rumänien, aus dem Tierheim wo monatlich 100 Hunde sterben. Er könnte auf offiziellem Wege nach Deutschland kommen, über die Veterinärämter, mit rundem Behördenstempel.


 

Geburtsdatum: 18.01.2012
Körpermaße
Schulterhöhe:52 cm
Körpelänge:58 cm
Gewicht:23,10 kg

Gesundheits Blut-Teste:
Snap test 4DX: 10/10/2017 negativ
Test Leishmania: 10/10/2017 negativ
Test Babesia (microscope): 10/10/2017 negativ

Rady wurde im Juli 2014 von einem Mann ins Tierheim gebracht.
Rady ist ruhig mit anderen Hunden. So konnte sie ein Haus mit anderen Hunden teilen, größer und älter als sie. Rady interessiert sich nicht für die Katzen. Sie scheint sich mit Katzen zu vertragen, (wie man im Film sehen kann). Deshalb dachten wir, dass Rady mit einer Katze unter Aufsicht leben könnte.
Pretty Rady ist ein cleverer und neugieriger Hund. Normalerweise nähert sie sich Menschen, aber sie bleibt auch gerne allein. Sie erkundet gerne ihre Umgebung. Rady genießt freundliche Haustiere und sie ist einfach zu bürsten. Dieser nette Hund wird in einem Haus mit Garten glücklich sein, vor allem möchte sie, dass eine Familie sie in Outdoor-Aktivitäten einbeziehen könnte. Eine Familie mit Teenager-Kindern, gut erzogen, könnte auch eine gute Wahl sein.
Rady ist gewöhnt an der Leine zu laufen. Jedenfalls wird mehr Training mit Brustgeschirr vorgeschlagen. Schließlich ist Rady ein netter und schöner Hund, der nach einem Zuhause sucht. Sie wartet seit 3 ​​Jahren auf eine menschliche Freundin, die sich mit Liebe um sie kümmern könnte. Ein Besitzer könnte sich auch um ihr blondes Fell kümmern.
Wir kennen die Hunde nicht die sie gezeugt haben, können auch keinerlei Aussage treffen, welche Rassen mitgemischt haben. Es ist ein Hund aus dem Tierschutz.
Bitte um Verständnis dass wir nichts über die Vergangenheit des Hundes wissen können und nicht mit Kinder und Katzen testen können.

Die Vermittlung wird nach einer Platzkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 320 € gemacht. Diese beinhaltet Impfungen, Mikrochip, Eu-Impfpass, Gesundheitsprüfung, Kastration, Entwurmung, Entflohung und Transport von Rumänien nach Deutschland.

Der Hund stammt aus Rumänien, aus dem Tierheim wo monatlich 100 Hunde sterben. Er könnte auf offiziellem Wege nach Deutschland kommen, über die Veterinärämter, mit rundem Behördenstempel.