PETA News/Beiträge

 

Vegan Durchstarten!

PETAs Veganstart-Programm für den Start in ein gesundes Leben. Einfach anmelden und kostenlos jeden Tag mit wichtigen Informationen per E-Mail versorgt werden.veganstart.de

Einfach mal machen. Wir unterstützen euch auch gerne persönlich dabei und dann wird es auch garantiert einfacher, als gedacht. Natürlich kostenlos (für die Tiere!).

Und jetzt schon bei www.veganstart.de oder www.vegankickstart.de anmelden!


Von Rotkohlrouladen über Bolognese bis BBQ-Seitan – diese Playlist erfüllt Eure sehnlichsten Food-Träume.

Rezept-Inspiration: Alle Kochvideos als Playlist


PETAs Tipps zum Einstieg ins vegane Leben

Jeden Tag stehen wir erneut vor Herausforderungen. Sei es, dass wir traditionelle aber vegane Gerichte für die Großeltern zaubern möchten oder mit möglichst wenig Geld ein…mobile.peta.de


„Initiative Tierwohl“: Verbrauchertäuschung zugunsten der Fleischlobby


Unsere PETA-Kollegen sprechen in diesem Video über ihr veganes Leben … 💛
Probiert auch IHR es im Januar einen Monat lang #VEGAN! 💛 Wir helfen Euch dabei:

🌱 Meldet Euch dafür HEUTE NOCH bei unserem kostenlosen Programm an: www.veganstart.de // Alternativ beim Programm unserer Jugendkampagne: www.vegankickstart.de


Legalisierte Tierquälerei

Legalisierte Tierqual in der Ernährungsindustrie: Ein System, seit Jahrzehnten von der Politik unterstützt
Die Politik fördert dieses tierquälerische System seit Jahren aktiv durch lasche Gesetze und Subventionen in Milliardenhöhe. Unzählige Male hat PETA Deutschland e.V. dokumentiert, wie selbst gegen die ohnehin minimalen gesetzlichen Regelungen verstoßen wird. Doch auch wenn alle Gesetze eingehalten werden, leiden die Tiere aufgrund von Zucht und Haltung tägliche Qualen – und das völlig legal und von Seiten der Politik gefördert.

Unsere Recherche zeigt einmal mehr, dass Initiativen, Label und Siegel den Tieren, die Tag für Tag in den Ställen leiden, nur wenig nützen.

Unterschreibt deshalb unsere Petition, die die legalisierte Tierquälerei beenden soll: www.legalisierte-tierqual.de


Tierleidfrei kleiden

veganemode.info


Whistleblower: Seien Sie ein Held für die Tiere

Helfen Sie den Tieren, indem Sie den Missstand an PETA melden. Dank der Hilfe von „Whistleblowern“ wurden schon viele Tierschutzskandale aufgedeckt.peta.de


Muse und Schauspielerin Caro Cult hat zum Thema „Fleischesser daten“ eine ganz eigene Meinung.


„Arme Sau“: Franka Potente in neuer PETA-Kampagne für vegane Lebensweise

Stuttgart (ots) – Schauspielerin macht auf Tierqual in der Fleischproduktion aufmerksam „Vegan verhindert Qualen!“: Nachdem ihr Arzt ihr einen zu…presseportal.de

„Vegan verhindert Qualen!“: Nachdem ihr Arzt ihr einen zu hohen Cholesterinwert bescheinigte, entschied sich Franka Potente, vegan zu leben. Mittlerweile fühlt sich die Schauspielerin wieder gesund, fit, noch schöner und im Einklang mit Tieren, Natur und der Umwelt. Die gebürtige Münsteranerin macht gemeinsam mit PETA auf das Leiden von Schweinen in der Fleischproduktion aufmerksam. Millionen Tiere leben in deutschen Mastbetrieben unter erbarmungslosen Bedingungen und ersticken qualvoll an CO2-Betäubungen, wenn ihnen nicht vorher die Kehle durchgeschnitten wird. Potente setzt gegen diese gängige Praxis ein klares Statement: Als „arme Sau“ steht sie blut- und dreckverschmiert auf dem Spaltenboden eines dunklen Stalles, neben ihr zwei sichtlich erschöpfte und verletzte Schweine. In Szene gesetzt wurde Franka Potente vom international tätigen Starfotograf Manfred Baumann in Los Angeles, welcher auch schon Stars wie Angelina Jolie oder Jack Black vor der Kamera hatte und selbst auch vegan ist.

„Vegan zu leben ist eine große Bereicherung. Mir ist es wichtig, dass für mich kein anderes Lebewesen getötet wird oder leiden muss“, so Franka Potente. „Seitdem ich rein pflanzlich lebe, bin ich wieder gesund, viel agiler, meine Haut ist besser denn je und ich habe die Freude am Kochen wiederentdeckt.“


HELFT UNS QUALZUCHTEN ZU VERBIETEN!

Wir haben Strafanzeige gegen Tiermäster erstattet, die Hochleistungs-Tierrassen züchten bei denen das Leid der Tiere unumgänglich ist.

BITTE UNTERSTÜTZT & TEILT UNSERE PETITION:
www.peta.de/qualzucht

Qualzucht in Deutschland beenden!

Appellieren Sie an Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt, die Subventionen für die Tierhaltung einzustellen.


So sehen pures #Glück und #Freiheitsliebe aus! Ist das nicht Grund genug, auf Kutschfahrten etc. zu verzichten?😳

Vorher-Nachher-Bilder findet Ihr hier: www.veganblog.de/2016/10/gerettete-pferde/

Wir danken Pro Animale für Tiere in Not e.V.! 💛 Auf deren Lebenshof sind die #Pferde untergebracht.


Das Glas Milch auf Eurem Tisch hat eine Vergangenheit.
Wir drücken zum heutigen #Weltmilchtag auf die Rückspultaste. ◀️

Bitte hinsehen, teilen und weiter informieren: www.PETA.de/InfografikKuh


Fürs „gute Gewissen” gibt es bei Euch lediglich #Fleisch aus der Region?

Wir haben uns den „Schlachthof nebenan” mal genauer angeschaut …


Nein, Bio ist KEINE Alternative.


Unsere Ernährungsexpertin Felicitas Kitali spricht mit Dr. Mark Benecke über vegane Ernährung.


Fleischsteuer – Neuer Gesetzesentwurf von PETA Deutschland

PETA fordert eine Fleischsteuer. Die Tatsache, dass der Klimawandel unser aller Lebensraum gefährdet, bestreitet heutzutage niemand ernsthaft mehr.…peta.de|Von People for the Ethical Treatment of Animals


Das steckt in Wahrheit dahinter: www.PETA.de/Fototourismus


Bedenkt bei Eurer Schuhwahl, dass Ihr die Entscheidung nicht nur für Euch trefft, sondern auch für eine Menge anderer Lebewesen und für die Umwelt. Bedenkt, dass nicht Ihr die Konsequenzen dieser Entscheidung tragt, sondern sie. Es gibt leidfreie Alternativen: Entscheidet Euch für Mitgefühl.


Tödliche Tests an Hunden.

Und während andere Fellnasen fröhlich mit Euch zu Hause spielen, passiert in einem Tierversuchslabor DAS.

Statt Geld in diese Grausamkeit zu stecken, müssen tierfreie Methoden gefördert werden! Bitte unterschreibt die Petition: www.PETA.de/Hundelabor-Frankreich


PETA erläutert, warum Tausende Kälber im Mutterleib ersticken, während ihre Mütter im Schlachthaus getötet werden.
Stand November 2016
Laut einer Studie sowie nach Schätzungen der Bundestierärztekammer sterben in deutschen Schlachthöfen jedes Jahr etwa 180.000 ungeborene Kälber im Mutterleib – sie ersticken langsam und qualvoll, während ihre Mütter am Schlachterhaken ausbluten. Die Dunkelziffer liegt nach Meinung von PETA weit höher. Für den minutenlangen Todeskampf Tausender ungeborener Kälber gibt es mehrere Gründe – und zur Verhinderung dieses tausendfachen Leids eine einfache und effektive Lösung.

PETA erläutert, warum Tausende Kälber im Mutterleib ersticken


Rund 10.000 Primaten werden derzeit jährlich in der EU für Tierversuche eingesetzt. Diese Versuche sind grausam und häufig schmerzhaft für die Tiere – wir fordern ein Ende!

JETZT PETITION UNTERSCHREIBEN


So werden Louis Vuitton Taschen produziert.

Was abartige Tötungsmethoden angeht, sind Arbeiter in der Bekleidungsindustrie verdammt kreativ. Zu diesen Krokodil-Morden finden wir keine Worte mehr …


NEUE RECHERCHE: KÄLBER-QUAL FÜR AUTO-AUSSTATTUNG

Und auf diesem leidvollen Leder könnt Ihr dann sitzen, damit lenken, schalten und mehr … Wer kann DAS wollen? Bitte fordert Autohersteller wie Volkswagen auf, vegane Alternativen zu nutzen: www.Leder.PETA.de


Immer wieder zucken wir bei diesen Bildern zusammen. Den Tieren im Heimtierhandel wird Schreckliches angetan. Was mit Bartagamen & Co passiert, seht Ihr hier.

http://Reptilienhandel.PETA.de/


Fleisch tötet! Deshalb lagen wir (kunst)blutüberströmt in #Frankfurt.

Wenn auch Ihr den Tieren Eure Stimme geben wollt, meldet Euch unverbindlich im Aktivistennetzwerk an: www.PETA.de/Aktiv-fuer-Tierrechte


Davey Havok gegen Leder.


+++ Gänse LEBENDIG gerupft +++

80 Prozent der weltweit in Jacken, Schlafsäcken und Bettwaren verarbeiteten Daunen stammen von chinesischen Gänse- und Entenfarmen – aus einem Land ohne Tierschutzgesetz.

Mit Eurer Unterstützung können wir internationale Unternehmen mit medienwirksamen Kampagnen zu einem sofortigen Umstieg auffordern: www.PETA.de/Leiden-fuer-Daunen

DAUNENINDUSTRIE STOPPEN

peta.de|Von People for the Ethical Treatment of Animals


Die Biathletin Maren Hammerschmidt findet: „PELZ IST NICHT MEHR ZEITGEMÄSS!”

Das fertige Motiv findet Ihr hier: www.PETA.de/maren-hammerschmidt-lieber-nackt-als-pelz


Eine kurze S-Bahn-Fahrt reicht, um überall Pelz zu entdecken: An Jacken, an Taschen, an Mützen. Wir möchten Pelz draußen an lebendigen Tieren sehen und sonst nirgends!

Gebt jetzt das PETA Anti-Pelz Versprechen auf www.Pelz.PETA.de/#petition


Moralisch untragbar UND sinnlos – dennoch sterben zahllose Tiere in Tests. Liebe Tierfreunde, gemeinsam können wir das traurige Schicksal der Tiere in den Laboren stoppen: www.tierversuche-stoppen.eu

 

DAS sind die traurigen Fakten. Aber IHR könnt den Unterschied machen – lebt tierversuchsfrei mit diesen Tipps: www.veganblog.de/2016/09/aktiv-gegen-tierversuche-7-tipps/


Unsere weltweite Challenge gegen Tierversuche läuft noch bis zum 31. Oktober. Jede Spende, die bis dahin über www.tierversuche-stoppen.eu eingeht, wird von einer Gruppe großzügiger Spender verdoppelt. – Schaffen wir es alle zusammen, das Spendenziel von 250.000 Euro zu erreichen?


Undercover in Ställen von Bundestagsabgeordneten.

JETZT UNTERSCHREIBEN: www.PETA.de/Undercover-bei-Bundestagsabgeordneten


Woher stammen Daunen und Entenfleisch?

Stellt Euch vor, ein großes Wesen reißt Euch den Kopf ab, schlägt Euch gegen eine Wand oder wirbelt Euch so lange herum bis Ihr einen qualvollen Tod sterbt.

Für #Fleisch und #Daunen werden Enten zu Tausenden in engen Hallen zusammengepfercht und erleiden genau das. Ammoniakdämpfe lassen einige von ihnen erblinden, viele leiden an Infektionen – auf alle wartet früher oder später der Tod: www.PETA.de/Enten-USA

Bitte entscheidet Euch für tierfreundliche und somit pflanzliche Alternativen wie Kapokfasern in Jacken oder Mock Duck auf dem Teller.


Damit das Zusammenleben mit unseren tierischen Freunden gut klappt, setzen wir uns für den #Hundeführerschein ein: www.PETA.de/Hundefuehrerschein

Und bitte vergesst nicht die vielen heimatlosen #Hunde in den Tierheimen:

www.PETA.de/Vor-Der-Adoption


Fische meiden Schmerz und reagieren auf Schmerzmittel. Es gibt also keinen Grund, einen Unterschied zwischen Hund, Schwein und Fisch zu machen, was die Leidfähigkeit angeht.

Mehr Hintergrundinformationen zu Fischen: www.PETA.de/Fischfang-und-Aquakultur-grausamer-Tod-im-Wasser


Undercover in Ställen von Bundestagsabgeordneten – PETA.

NEUE UNDERCOVER-RECHERCHE in den Ställen von CDU-Bundestagsabgeordneten!
Wie Agrarlobbyisten im Bundestag tierschutzfeindliche Politik machen.

Mehr dazu im aktuellen SPIEGEL und www.peta.de/undercover-bei-bundestagsabgeordneten


So fühlen sich #Igel in Eurem #Garten wohl: www.PETA.de/Igeltipps


Nackt, bildschön und verletzlich:

Maja Prinzessin von Hohenzollern engagiert sich gemeinsam mit uns GEGEN die Jagd!

www.PETA.de/Maja-von-Hohenzollern-nackt-gegen-Jagd

„Und was in höchster Weise wirklich pervers und perfide ist: Dass Jäger im Winter Tiere unnatürlich anfüttern – also in ihren natürlichen Kreislauf eingreifen – damit sie eine Rechtfertigung haben, warum sie sie im Herbst abknallen können.“

Erfahrt, was Maja Prinzessin von Hohenzollern sich wünscht. Bitte folgt ihrem Wunsch und unterschreibt unsere Petition für ein Importverbot von Jagdtrophäen: www.PETA.de/Trophaeenjagd


Für #UGGs, #Babydecken oder #Mäntel werden Tierkinder häufig bei vollem Bewusstsein getötet und gehäutet.

Schaut mal: www.PETA.de/Lammfell

Bitte unterstützt diese Tierquälerei nicht und kauft nur vegane Schuhe, Jacken und Decken. 🙏 Danke!


Konventionelle Tiernahrung wird häufig an Hunden und Katzen getestet, die ihr Dasein unter sehr traurigen Bedingungen in Versuchslaboren fristen und im Laufe der Tests nicht selten ihr Leben lassen. – Und das alles, obwohl solche Versuche gesetzlich nicht vorgeschrieben sind!

Hier findet Ihr eine Liste, aller tierversuchsfreien Marken: http://tiernahrung.peta.de/#liste


Ja. Auch Hunde …

7 TIPPS, um Tierversuche für immer aus Eurem Leben zu verbannen:

www.veganblog.de/2016/09/aktiv-gegen-tierversuche-7-tipps

www.PETA.de/Tierversuche


Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür.
Trägst du immer noch Bommel , Fellkragen an der Jacke und Co ??

Pelz – Was jeder über die Pelzindustrie wissen sollte


Weil wir JEDEN VON EUCH brauchen, um für 800 Millionen leidende Lebewesen Aufmerksamkeit zu schaffen.

Zum Event: https://www.facebook.com/events/1077256798990832/
Alle Infos: www.veganblog.de/…/menschlicher-fleischberg-fuer-ein-ende-…/

 

Wir gemeinsam für 800 Millionen Landlebewesen, die jährlich in Deutschland getötet werden. PETAs größte Aktion des Jahres. JETZT LIVE! #MeatIsMurder

 

„Viele Menschen sehen nicht, dass sich hinter ihrem Stück Fleisch auf dem Teller ein totes Tier verbirgt.“

FOCUS Online über unsere heutige Aktion in. #Frankfurt.

1000 Dank an die tollen Aktivistinnen und Aktivisten! Ihr seid Helden für Tiere! ❤️❤️❤️

Peta demonstriert gegen Leid von Schlachttieren

Um gegen das Leid von Schlachttieren zu demonstrieren, haben Mitglieder der Tierschutzorganisation Peta am Freitag in der Frankfurter Innenstadt sich nahezu nackt ausgezogen und aneinandergelegt.m.focus.de|Von FOCUS Online


Fleisch ist kein Grundnahrungsmittel – wir brauchen einen höheren Steuersatz!

PETA beschreibt, warum Fleisch und andere tierische Produkte höher besteuert werden müssen und hat tier- und umweltfreundliche…peta.de|Von PETA Deutschland e.V.


Bilanz nach einer Woche blutiger #Delfinjagd im japanischen #Taiji: www.veganblog.de/…/…/blutige-delfinjagd-im-japanischen-taiji

BITTE HELFT DEN DELFINEN! 👇 👇

Delfinjagd in TaijiFordere bei der Japanischen Botschaft in Berlin ein Ende der blutigen Delfinjagd.veganblog.de


Sengende Hitze oder klirrende Kälte. Keine Nahrung und kein Wasser. Keine tierärztliche Versorgung. Angst. Panik. Verzweiflung.
Doch erst mal angekommen, wird es NOCH schlimmer …

10 Tipps, was IHR gegen Tiertransporte machen könnt: www.PETA.de/Aktiv-gegen-Tiertransporte


#Bartagame & Co sind „Trend“ – der Handel mit #Reptilien ist umso erbarmungsloser. Bitte zeigt ein Herz für Reptilien und unterschreibt unsere #Petition: http://reptilienhandel.peta.de/#petition

Und denkt dran: #AdoptierenStattKaufen


#Pferderennen sind keine Tierquälerei? Da sprechen diese Bilder aber eine andere Sprache…

Mehr Hintergründe außerdem hier: www.PETA.de/Pferderennen

11 Bilder die zeigen, wie sehr Pferde für Rennen gequält werden

Bitte besucht niemals ein Pferderennen und klärt Freunde und Familie darüber auf, dass Pferde nicht als Sportgeräte missbraucht werden dürfen.veganblog.de


Rund 10.000 Primaten werden jährlich in der EU in Tierversuchen gequält.

// STOPPT DAS LEID mit Eurer Unterschrift: http://goo.gl/Vnp6oQ

Denn Tiere sind keine kleinen Menschen!

PETA UK an EU: stoppt Experimente an Primaten!veganblog.de


Kaum auszuhalten:

Die Elefantenpopulation SINKT JEDES JAHR um etwa 8 %! Neben der Wilderei und dem Lebensraumverlust ist vor allem die legale #Trophäenjagd dafür verantwortlich: www.veganblog.de/…/elefantensterben-in-afrika-deutsche-jaeg… 😠

JETZT UNTERSCHREIBEN: www.PETA.de/Trophaeenjagd

Drastisches Elefantensterben in Afrika

Neben Wilderei und Lebensraumverlust bedingt vor allem die legale Trophäenjagd den drastischen Rückgang der Wildtiere. Unterschreibt unsere Petition!veganblog.de


So schlecht geht es Reptilien im Heimtierhandel

Eine neue PETA-Recherche zeigt, wie einige der weltweit größten Züchter und Händler mit Reptilien umgehen. Helft uns dabei, das zu stoppen!petazwei.de|Von PETA ZWEI, Berlin


Tierversuche sind für Kosmetik in der EU verboten, werden aber trotzdem gemacht. Was ihr über die REACH-Verordnung wissen solltet und wie ihr trotzdem an tierversuchsfreie Kosmetik kommt:

Tierversuche für Kosmetik: Das Problem mit der REACH-Verordnung

Eigentlich dürfen für Kosmetik und deren Inhaltsstoffe innerhalb der EU keine Tierversuche durchgeführt werden. Durch die REACH-Verordnung passiert es…petazwei.de|Von PETA Deutschland e.V., Stuttgart, Deutschland


+++ Erstmals mehr als 100.000 „Versuchstiere” innerhalb eines Jahres in München! Größtenteils in universitären Einrichtungen: www.tz.de/…/schock-bilanz-viele-tierversuche-noch-6677736.h… 💔

Bitte unterschreibt auf: www.PETA.de/unwissenschaftliche-Lehre
Alternativmethoden: http://studieren-ohne-tierversuche.de/alternativmethoden

Schock-Bilanz: So viele Tierversuche in München wie noch nie

München – Im vergangenen Jahr sind in München erstmals mehr als 100.000 Tiere zu Versuchszwecken eingesetzt worden. Die Zahl der Tierversuche war…tz.de


Fische können nicht schreien. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass sie nicht leiden. Sie reagieren auf Schmerzmittel, meiden schmerzauslösende Reize – welche Beweise braucht Ihr noch?

Unterstützt keine Fisch-Qual: ‪#‎GoVeg‬! www.veganstart.de

Das stille Leiden der Fische

veganblog.de


„MADE IN ITALY“ verrät nichts über die Herkunft des Leders. Fast alle Händler von Lederprodukten können die Umstände der Tierhaltung, des Transports und der Schlachtung nicht nachvollziehen. In der EU und in Deutschland fehlen hierzu Gesetze zur Kennzeichnung der einzelnen Produktionsstätten.

Wir bitten Euch um Unterstützung, damit wir die Regierung zum Umdenken bewegen können: www.PETA.de/Nein-zu-Leder

NEIN zu LEDERpeta.de|Von People for the Ethical Treatment of Animals


Der international bekannte Fotograf Manfred Baumann hat sich für unsere neue Kampagne selbst fotografiert, um andere Menschen zu inspirieren, tierfreundlicher zu leben. Seit einigen Jahren ißt er nun kein Fleisch mehr und hat sich körperlich stark verändert. – Doch seht selbst in unserem neuen Video!


Wow! Olympia-Teilnehmerin, Stürmerin im US-Fußballnationalteam und Weltmeisterin 2015 Christen Press zeigt ihr Herz für Tiere und setzt sich für ‪#‎AdoptierenStattKaufen‬ ein.

Mehr dazu >> www.veganblog.de/…/08/christen-press-adoptieren-statt-kaufen


#‎Hummer‬ können mehr als 100 Jahre alt werden und registrieren Unterschiede in der Wassertemperatur von einem oder zwei Grad Celsius. Wir Menschen reißen sie mitten aus ihrem Leben und schmeißen die empfindsamen Wesen LEBENDIG in kochendes Wasser, wo ihr unvorstellbar grausamer Überlebenskampf beginnt.

So demonstrierten unsere amerikanischen Kollegen gegen das Töten von Hummern: www.veganblog.de/…/peta-usa-serviert-riesen-hummer-hummerfe…

PETA USA serviert Riesen -“Hummer“ auf dem Hummerfestivalveganblog.de


Was für viele absurd und grausam klingen mag, ist in Deutschland leider bittere Realität. Ferkeln werden kurz nach der Geburt ohne Betäubung ihre Ringelschwänze abgeschnitten, damit sie in möglichst enge und geldeinsparende Haltungssysteme gepresst werden können.

www.animalequality.de/ringelschwanz-retten

Wir sagen: Stopp! Wir fordern ein schnellstmögliches Ende des Ringelschwanz-Kürzens. Damit einhergehen müssen bessere Standards in der Haltung der Schweine, um das durch Stress bedingte Schwanzbeißen zu vermeiden.


📝 www.PETA.de/Fuchsjagdverbot-Thueringen 📝

Die neun wichtigsten Gründe findet Ihr hier: www.PETA.de/Fuchsjagd

PETITION // Fuchsjagd verbieten

peta.de|Von PETA Deutschland e.V.


Nein, denn hier steckt eine ernsthafte Botschaft hinter: Landwirtschaftliche Tierhaltung ist Wasserverschwendung pur! Einen Tag vor Olympia-Start weißt PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) bei einer Demonstration darauf hin. 💛

www.PETA.de/Weltwassertag


Schweinezucht – das Leiden der Muttersauen

Allein in Deutschland werden jedes Jahr fast 60 Millionen Schweine in den Schlachtfabriken getötet. Jedes einzelne von ihnen fristet ein qualvolles Dasein in einer der vielen Schweinezucht-, Ferkelaufzucht- oder Schweinemastanlagen. PETA Deutschland hat erneut Videoaufnahmen aus einem Betrieb gemacht, die das grausame, aber alltägliche Leid in der Schweinehaltung deutlich macht. Dieser Betrieb ist keine industrielle Großanlage und ist wieder ein Beispiel dafür, dass Tiere in kleinen Betrieben ebenso leiden wie in großen – denn auch beim „Bauern von nebenan“ sind die Tiere ein reines Produktionsgut. Sie werden genutzt und getötet.


Was William Shakespeare vor über 400 Jahren über Milchindustrie schrieb….

www.peta.de/milch


ONLINE-PROTEST:
Scheck-In-Center verkaufen auf Bestellung lebende Hummer

Bitte HIER unterschreiben und teilen:
www.peta.de/scheck-in-center-hummer

Scheck-In-Center verkaufen lebende Hummer

In Scheck-In-Centern wird auf Bestellung lebendiger Hummer verkauft.peta.de|Von PETA Deutschland e.V.


Die Schauspieler Christine Sommer und Martin Brambach (u.a. Tatort ‪#‎Dresden‬) leben fleischfrei!

Mehr über die Hintergründe erfahrt Ihr hier im Video und unter www.peta.de/Martin-Brambach-Christine-Sommer


Hättet Ihr gewusst, wie sehr sogenannte Arbeitstiere in ‪#‎Indien‬ leiden müssen? Dieses Video wird Euch die Augen öffnen …

Unterstützt die Organisation Animal Rahat auf: www.animalrahat.peta.de

Der Lebenshof von Animal Rahat.


UPDATE: Die Botschaft ist angekommen: Das Veterinäramt kümmert sich. Jetzt ist es wichtig die Bundestagsfraktion zu überzeugen, dass Wildtiere wie Maya im Zirkus nichts zu suchen haben. Schreibt eine freundliche Mail an fraktion@cducsu.de und fordert, ein Gesetz auf den Weg zu bringen, Wildtiere unverzüglich aus dem Zirkus zu retten.

Deutschlands ärmster Elefant: Helft uns, Maya zu retten!

www.veganblog.de/…/deutschlands-aermster-elefant-rette-may…/

Hilf mit, Maya aus dem Zirkus retten!

Maya wurde vor etwa 40 Jahren ihrer Familie in der Afrikanischen Savanne gestohlen. Als die Männer kamen, konnte sie nicht schnell genug weglaufen – sie war ja noch ein Baby. Mit Schlägen wurde ihr Wille gebrochen.veganblog.de


Leidvolle CO2-Betäubung von Schweinen

Fordern Sie den Bundeslandwirtschaftsminister auf, die Leiden der Schweine in deutschen Schlachthöfen zu beenden.peta.de|Von PETA Deutschland e.V.

 

40 Millionen Schweine werden jährlich alleine in Deutschland einer grausamen CO2-Betäubung ausgesetzt. ‪#‎20Atemzüge‬ lang stehen sie dabei Todesängste aus. Trotz dieser „Maßnahme“ sind rund 400.000 Schweine noch bei Bewusstsein, wenn ihnen die Kehle aufgeschlitzt wird!

Hier erhaltet Ihr alle Infos: www.PETA.de/CO2BetaeubungSchweine
Jetzt Petition unterschreiben: www.PETA.de/leidvolle-Gasbetaeubung


Seit Jahren dokumentieren wir die gleichbleibend schlechten Zustände in der landwirtschaftlichen Zucht.
Unser Fazit: Industrielle Tierproduktion bedeutet LEGALISIERTE TIERQUÄLEREI!

Bitte schaut Euch unser Video an und zieht die Konsequenzen!

Im Rahmen unserer ‪#‎Petition‬ weisen wir Angela Merkel auf die verheerenden Zustände hin: www.legalisierte-tierqual.de/#petition


WAGS‚ Nicole Williams exposes the skin behind leather & nearly breaks down in tears.


Thema ‪#‎Yulin‬ aus gegebenem Anlass:

In den letzten Tagen haben wir ca. 100 rassistische Kommentare verborgen. Deren Inhalt ist so beschämend, dass wir uns nicht mal trauen, daraus zu zitieren. Wir verstehen Eure Wut sehr gut, denn für die Qual, die diese 10.000 Hunde durchmachen, gibt es kaum Worte. Ihr wisst, wie sehr wir das Verhalten gegenüber der Tiere verurteilen und doch gibt das weder uns noch Euch das Recht, ganz China und alle Chinesen zu beleidigen (by the way: Japan und China sind zwei verschiedene Länder). Denn: Ein Hund ist ein Schwein ist ein Rind ist eine Ratte. Alle empfinden Schmerz, können sich freuen, haben Angst und möchten einfach ihre Bedürfnisse ausleben. Hier bei uns in Deutschland werden Tiere nicht besser behandelt: Die Schlachtverfahren sind abartig. Das „Leben“ ist kein Leben. Und auch wenn es hart ist: Die Situation ist absolut vergleichbar. Wir haben kein Schlachtfestival? Nein? Was ist denn mit den etlichen Festen, bei denen Spanferkel das Tageshighlight bilden? Es sind nicht „die bösen Chinesen“ – es ist eine Sicht auf Tiere und ein Umgang mit Tieren, der völlig respektlos ist und einen Paradigmenwechsel erfordert. Weltweit! Wir sind auf einem guten Weg dorthin, aber macht es bitte nicht schwieriger als es sowieso schon ist, indem Ihr Schuldige sucht und diese dann auch noch zu einem gesamten Land verallgemeinert. Denn ‪#‎justsayin‬: Dasselbe Land ist gerade dabei, den Fleischkonsum drastisch zu reduzieren.

Nutzt Eure Wut, Eure Trauer, Euren Hass >> GO VEGAN (www.veganstart.de) und werdet aktiv gegen das Festival: Beschwert Euch bei dem chinesischen Botschafter Shi Mingde unter presse.botschaftchina@gmail.com Wir danken Euch!


In nur 3 kleinen Schritten könnt Ihr jetzt ein kommunales Zirkus-Wildtierverbot in EURER Stadt bewirken.

Auf unserer neuen Mitmach-Seite www.PETA.de/Wildtierverbot zeigen wir, wie EINFACH das jetzt geht, nachdem die Gerichte grünes Licht dafür gegeben haben.


PETAs Elefant übergibt 80.000 Unterschriften für ein Wildtierverbot in deutschen Zirkussen beim zuständigen Ministerium.


Wusstet Ihr, dass es Tiere gibt, die wir Menschen eine Woche lang aushungern lassen, damit sich ihr Darm leert, dann in Essigwasser ausreinigen und anschließend in heißes Wasser schmeißen?

Hotel- und Gastroexpertin Eva-Miriam Gerstner über vermeintliche ‪#‎Delikatessen‬:

Sind diese „Delikatessen“ wirklich delikat?

Ein Gastartikel der erfolgreichen Hotel- und Gastroexpertin Eva-Miriam Gerstner.veganblog.de


James Bond 007-Darsteller Sir Roger Moore findet die richtigen Worte, nachdem das verzweifelte Orca-Weibchen ‪#‎Morgan‬ im Loro Parque aus dem Becken gesprungen und mehr als 10 Minuten liegen geblieben ist: „Wie lange noch müssen Lebewesen wie Morgan, die hochintelligent sind und ein Ich-Bewusstsein aufweisen, leiden, bevor wir verstehen, dass andere Arten nicht zu unserer Unterhaltung auf dieser Erde sind?“

Helft mit, Morgan zu befreien: www.PETA.de/Morgan

Sir Roger Moore unterstützt PETA-Kampagne für Orca Morgan

veganblog.de


Wir appellieren zusammen mit einer polnischen Tierrechtsorganisation an den polnischen Präsidenten, die Transporte zu STOPPEN.

Denn Ihr werdet NICHT GLAUBEN, was mit Pferden in japanischen Schlachthöfen passiert: www.veganblog.de/…/peta-deutschland-gegen-pferdetransporte-…

Video: www.youtube.com/watch?v=FUpP6sfMhUw&feature=youtu.be

Bitte unterstützt unsere Forderung gegen wochenlage, grausame Pferdetransporte nach Japan!veganblog.de


Ihr seid entsetzt darüber, wie die Menschen mit den Tieren umgehen, aber Ihr wisst nicht, wie Ihr helfen könnt?

Dann meldet Euch JETZT in unserem ‪#‎AKTIVISTENNETZWERK‬ an: http://peta.us1.list-manage.com/subscribe…

Weitere Tipps bekommt Ihr auf: www.PETA.de/aktiv


Donkeys forced to carry bricks. Animals left to die in the street.

THIS is why Animal Rahat is building a sanctuary for retired working animals in India.

Übersetzung anzeigen


Jochen Nickel war bereits in Klassikern wie Stalingrad, Schlafes Bruder, Bang Boom Bang oder dem Tatort zu sehen.

Der vegane Schauspieler blickt auf eine Generation zurück, bei der Tierausbeutung an der Tagesordnung stand. Doch was wäre, wenn das alles in der Vergangenheit BLEIBEN würde?

www.veganstart.de


Auch wir sind der Meinung, dass großen ‪#‎Menschenaffen‬ der gleiche moralische und gesetzlich zu schützende Status zukommen sollte, der allen Menschen zukommt!

Bitte helft mit und unterschreibt diese wichtige ‪#‎Petition‬ des Great Ape Project:

www.change.org/p/unesco-world-heritage-center-menschenaffen…

Hoffentlich gehören diese Zustände bald der Vergangenheit an: www.PETA.de/Menschenaffen

UNESCO World Heritage Center: Menschenaffen als „Lebendiges Welterbe“ der UNESCO

Das 1993 initiierte Great Ape Project beinhaltet die Forderung, die Großen Menschenaffen – Orang Utans, Gorillas, Schimpansen und Bonobos -…change.org


Vor einem Jahr haben wir einen ‪#‎Schweinezuchtbetrieb‬ im Landkreis ‪#‎Göppingen‬ angezeigt!

Nun waren wir wieder vor Ort. – Ihr malt Euch in Euren schlimmsten Albträumen nicht aus, welches Grauen wir vorfanden … ‪#‎ArtgerechtIstNurDieFreiheit‬ ‪#‎DerBauerNebenan‬

www.PETA.de/Schweineleben-in-Deutschland
www.veganstart.de


Im Jahr 2014 wurden dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zufolge 50.288 Tiere – darunter unter anderem 🐵 14 Affen, 🐭 12.130 Ratten, 🐭 30.855 Mäuse, 🐶 112 Hunde, 🐷 1.694 Schweine, 🐱 57 Katzen sowie 🐎 38 Pferde und Esel – in universitären Ausbildungsübungen verwendet.

Wir wollen das mit eurer Hilfe stoppen: www.PETA.de/Tierversuche-an-Unis


Müssen wir auf Elefanten reiten, unseren Kopf in den Mund eines Krokodils stecken und mit drogenvollgepumpten Tigern Selfies machen, um im Urlaub Spaß zu haben?!

Unterstützt unsere Aufklärungskampagnen und unsere Tierrechtsarbeit: www.PETA.de/Urlaubsfallen


Wundervoll! 👏 👏

So engagierten sich PETA Kids, Maja Prinzessin von Hohenzollern und die Tierschutzorganisation ‪#‎FNPA‬ für eine tierfreundliche Zukunft in Rumänien: www.veganblog.de/2016/04/petakids-war-vor-ort-in-rumaenien

PETAKids war vor Ort in Rumänien!

Tierrechtsunterricht EDUXANIMA startet mithilfe von PETA Es war eine Reise, auf die ich mich ganz besonders gefreut habe. Lange Zeit sind wir bereits in enger Zusammenarbeit mit der FNPA (www.fnpa.ro), der wichtigen…veganblog.de


Kanadas Schande: Das Robbenmassaker

+++EILMELDUNG: BEIM DIESJÄHRIGEN MASSAKER WURDEN BIS ZUM JETZIGEN ZEITPUNKT SCHON ETWA 33.000 ROBBEN GETÖTET!

JETZT UNTERSCHREIBEN UND TEILEN: www.PETA.de/Robbenmassaker


Vor der Schlachtung werden Schweine mittels Kohlendioxid betäubt. Für die Tiere ist es die reinste Qual! In Todesangst verbringen sie die letzten Sekunden ihres Lebens in dieser sogenannten Gasgrube: http://www.peta.de/CO2BetaeubungSchweine

Jetzt haben wir Strafanzeige gegen Schlachthofbetreiber erstattet, die Tiere mit der grausamen CO2-Betäubungsmethode narkotisieren.


„Seitdem ich keine tierischen Produkte mehr esse, nehme ich meine Umgebung ganz anders wahr. Ich habe verstanden, dass nicht nur Hunde, sondern auch Kühe oder Schweine fühlende Individuen sind. Sie als ‚Nutztiere‘ zu sehen, ist für mich unvorstellbar. Jedes Tier hat das Recht auf ein glückliches und unversehrtes Leben.“

Gebt Ihr Alarm für Cobra 11-Schauspielerin Katrin Heß recht?

www.veganstart.de
www.PETA.de/Katrin-Hess


In diesem Video seht Ihr, wie es den ‪#‎Enten‬ bei Wiesenhof ergeht. „cry“-Emoticon

Dass sich seit 2012 rein GAR NICHTS geändert hat, zeigen die aktuellen Aufnahmen der Organisation SOKO Tierschutz bei SPIEGEL.TV: www.facebook.com/SPIEGEL.TV/videos/1066360993436851

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück ermittelt nach wie vor aufgrund unserer damaligen Anzeige.
Was wirklich hilft, ist, dieser grausamen Industrie den Rücken zu kehren: www.veganstart.de


In legalen „wissenschaftlichen“ Experimenten werden Tiere massivem psychischen Stress sowie Futter-, Wasser- oder Schlafentzug ausgesetzt, absichtlich mit Krankheiten infiziert, operativ verstümmelt, zwangsgefüttert, vergiftet, gelähmt, verstrahlt, verbrannt, vergast und getötet. Haut und Augen werden verätzt, ihre Gehirne beschädigt und sie bekommen Stromschläge:

http://www.myvideo.de/…/Tierversuche_Testing_1_2_3_PETA_Rec…

Die Versuche sind wissenschaftlich ungenau, grausam und nicht mehr zeitgemäß. Alternativen findet Ihr hier: www.PETA.de/Tierversuchsalternativmethoden


Wissen eigentlich Eure Freunde, wie sehr Tiere in ‪#‎Delfinarien‬, ‪#‎Zoos‬ und ‪#‎Zirkussen‬ für ein paar Minuten „Unterhaltung“ leiden?


 

Hättet Ihr gedacht, dass Barny Du Plessis, Mr. Universum 2014, VEGANER ist?

So funktioniert das: www.PETA.de/VeganUndSport


 

Es ist offiziell: Bundesjustizminister Heiko Maas und Schauspielerin Natalia Wörner sind ein Paar! #SpreadTheLove 💞

Gemeinsam ließen sich die beiden splitterfasernackt für unsere aktuelle Anti-Pelz-Kampagne ablichten! 👏 👏

Wir freuen uns besonders über die Entwicklung von Natalia Wörner, die früher noch echten Pelz getragen hat. Doch seit sie folgende Bilder und Videos gesehen hat, kann sie dies nicht mehr mit ihrem Gewissen vereinbaren und kämpft mit uns gegen die grausame Pelzindustrie: www.PETA.de/Pelz


 

„Als Kind war ich auch im Zirkus, aber mittlerweile bin ich alt genug, um zu wissen, dass es Tierquälerei ist, wenn Löwen unter Peitschengeknall durch die Manege gescheucht werden oder Elefanten Kunststücke vorführen müssen. Ich bitte alle Tierfreunde, PETAs Kampagne zu unterstützen, denn nur gemeinsam können wir etwas erreichen.“ 👏 👏

Das ‪#‎Playmate‬ des Jahres 2015 Sarah Nowak unterstützt unsere Kampagne gegen Wildtierhaltung in ‪#‎Zoo‬ und ‪#‎Zirkus‬! 🐯 🐘

www.PETA.de/Sarah-Nowak


 

WOW! So helfen unsere Kollegen von PETA Asia zahlreichen Hunden und Katzen auf den Philippinen! 💜

Alle Infos und das Video findet Ihr hier: www.veganblog.de/…/peta-asia-rettet-auf-den-philippinen-tie…

Wie PETA Asia auf den Philippinen Tierleben rettet

Dieses Video geht ans Herz.veganblog.de


 

Jamie-Lee Kriewitz: Vegan life is the best life.

Jamie-Lee Kriewitz, Gewinnerin von The Voice of Germany, lebt ‪#‎VEGAN‬!
In diesem Interview vom PETA-Shooting erfahrt Ihr mehr über ihre Beweggründe.

Sie hat auch gerade den Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 

gewonnen und fährt für Deutschland dann nach Stockholm.


 

Aufgedeckt: Junge Strauße für „Luxustaschen“ abgeschlachtet / …

NEUE RECHERCHE: So leiden Strauße für „Luxusprodukte“ von Hermès, Prada und Louis Vuitton!

UNTERSTÜTZT unsere Online-Petition unter www.peta.de/straussenleder


 

Fordert die Regierungskoalition von CDU und SPD auf, den Gesetzentwurf für ein Verbot der Pelztierhaltung im Bundestag zu unterstützen!

Petition unterzeichnen:
www.peta.de/pelzfarmverbot
Euren Bundestagsabgeordneten schreiben:
www.bundestag.de/abgeordnete


 

60 gesunde Tiere tötete der Tiergarten Nürnberg im vergangenen Jahr und begründet dies mit „Populationsmanagement“. In Wahrheit werden ständige Tierbabys nachgezüchtet, um Besucher anzulocken. Später ist kein Platz für sie da. 11 Paviane stehen derzeit auf der Todesliste. Wir sehen in den Tötungen einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz und haben Strafanzeige gegen den verantwortlichen Zoodirektor Dag Encke erstattet, um den Wahnsinn zu beenden.

Dies ist aber nur einer von 10 Gründen, warum ihr keinen Zoo besuchen solltet: www.peta.de/zooIrrtuemer

Tiertötungen: Peta zeigt Zoo-Direktor Dag Encke an – Nürnberg – nordbayern.de

Nürnberg – Die Tierrechtsorganisation Peta fordert die „sofortige Suspendierung“ von Tiergarten-Direktor Dag Encke. Die Begründung:…nordbayern.de|Von nordbayern.de, Nürnberg, Germany


 

This Is Why I Don’t Wear Fur


 

Am Samstag haben wir gemeinsam mit dem Streetteam Berlin von peta2.de auf der „Wir haben es satt“-Demo und haben ein klares Statement gegen industrielle Tierhaltung und für eine vegane Lebensweise gesetzt!


 

„WURST MUSS NICHT AUS TIEREN SEIN! www.veganstart.de
Unsere ‪#‎Bratwurstbahn‬ fährt aktuell durch ‪#‎Stuttgart‬. 🚉

Wer von Euch hat sie heute schon gesehen? Könnt Ihr Euch erinnern, um wie viel Uhr und an welcher Haltestelle? Danke.

PETA Deutschlands Foto.


 

Mit Eurer Unterstützung konnten wir auch in diesem Jahr wieder bahnbrechende Erfolge für die Tiere feiern. Einige davon stellen wir in diesem Video und auf www.PETA.de/2015 vor.

Auch im nächsten Jahr werden wir für die Rechte aller Tiere kämpfen. Seid Ihr dabei?

PETA Deutschland – Jahresrückblick 2015


Alles, was Ihr in folgendem ‪#‎Video‬ seht, ist in Deutschland LEGAL!

Wusstet Ihr zum Beispiel, dass es keine Vorgaben gibt, wie viel Platz einer Kuh in der Milchindustrie zur Verfügung gestellt werden muss? Diese intelligenten und neugierigen Tiere werden in ihrem qualvollen und kurzen Leben als Milchmaschinen ausgebeutet. Ihren Kälbern, welchen die Milch eigentlich zusteht, blüht das gleiche Schicksal oder sie werden noch im Kindesalter getötet: www.PETA.de/Milch

Entscheidet Euch für faire Alternativen: www.PETA.de/Kaese // www.alles-vegetarisch.de // www.PETA.de/Milchersatzprodukte // www.veganstart.de


 

Falls Ihr hin und wieder gefragt werdet, warum Ihr keine Eier esst, dann teilt JETZT unser neues ‪#‎Video‬ in Eurer Chronik. Zusätzlich zu diesen unterirdischen, aber vorschriftsmäßigen Haltungsbedingungen, werden in den „Legehennen“-Brütereien alle männlichen Küken geschreddert oder lebendig vergast – schließlich können diese keine Eier legen und sind somit Abfall für die Industrie!

Weitere Informationen findet Ihr auf: www.PETA.de/Eier
Es geht auch anders: www.PETA.de/Backpapier // www.PETA.de/eifreieRezepte


 

Ob ‪#‎Holly‬ weiß, wie viel Glück sie hatte?

Damit wir Menschen Kuhmilch trinken können, werden Kälber ihren Müttern in der Regel kurz nach der Geburt entrissen. Dann folgt ein kurzes Leben voller Qualen oder der sofortige Tod: www.PETA.de/InfografikKuh

‪#‎Kuhmilch‬ ist ‪#‎Muttermilch‬! Entscheidet Euch für Mitgefühl, Respekt und Liebe. Erzeugnisse tierischen Ursprungs braucht kein Mensch. Werdet ‪#‎VEGAN‬.

www.veganstart.de


 

Spikes, Dornen, Klebepasten, Glasscherben, Netze, Strom- und Spanndrähte sollen Stadttauben am Ruhen oder Nisten hindern. Doch gerade Jungtauben verletzen sich an den Vorrichtungen und müssen trotz ihrer Schmerzen täglich ums Überleben kämpfen. Artgerechtes Futter suchen sie vergeblich.

Mehr lesen: www.peta50plus.de/stadttauben-brauchen-unsere-hilfe


 

Legalisierte Tierquälerei

Die industrielle Tierproduktion ist eine Form der LEGALISIERTEN TIERQUÄLEREI, welche unsere Politiker schon seit Jahrzehnten fördern.

Bitte unterschreibt die ‪#‎PETITION‬ an unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel:

www.legalisierte-tierqual.de/#petition


Vermitteln wir unseren Kindern Mitgefühl! – VeganBlog.de

Mitgefühl statt Sezieren im Unterricht Tiere. Virtuelle Sektionsprogramme wie z. B. Digital Frog vermitteln Wissen weitaus besser.veganblog.de


 

Auch unser peta2 Streetteam Stuttgart hat am Wochenende gegen den Wiedereinstieg in das Kaninchenpelz-Geschäft von P&C protestiert. Ausgerüstet mit kunstblutverschmierten Stoffkaninchen und Flyern, klärten unsere Teamer die Passanten vor dem Geschäft auf. Ein dickes Danke an unsere Streetteamer .
Auch ihr könnt bei Aktionen mit machen, indem ihr ins Streetteam kommt. Die Tiere können jede Stimme brauchen: www.peta2.de/Streetteam


Jeder kann Gewalt stoppen und Frieden schaffen!

Dies ist ein Gastblog-Beitrag von Ingrid Newkirk.

PETA tritt für Frieden und Respekt für alle Lebewesen ein – unabhängig von Ethnie, Religion, Nationalität, sexueller Orientierung oder Spezies.

Während wir auf Paris blicken und versuchen, diesen Alptraum zu begreifen, ist es vielleicht an der Zeit, folgende Frage zu stellen: Können wir unsere Herzen und unseren Geist öffnen und uns gegen alle Formen der Gewalt stellen? Denn dies sollte nicht nur dann gelten, wenn Gewalt in unseren Familien, Gemeinden oder in unserem Zuhause um sich greift.

Das Haus meiner Eltern in Neu Delhi war während meiner Kindheit stets voller menschlicher Flüchtlinge, armer Menschen und Menschen mit Behinderung, unverheirateter Mütter, die von ihren Familien verstoßen worden waren, und auch verwaister Tiere. Meine Mutter sagte immer: „Es kommt nicht darauf an, wer Hilfe braucht, sondern darauf, dass jemand Hilfe braucht.“

Mit den Jahren wurde mir klar, dass wir uns in der Ablehnung von Gewalt aber niemals hilflos fühlen müssen. Vielleicht können wir nicht alle Kriege und Gewaltausbrüche der Welt stoppen, aber jeder von uns kann Gewalt und Leid beenden, wo wir selbst dafür verantwortlich sind. Diese Macht haben wir jedes Mal, wenn wir uns an den Esstisch setzen. Wir können eine Entscheidung treffen und uns für gewaltfreie vegane Produkte entscheiden, anstatt Fleisch, Milchprodukte und Eier zu kaufen.

Die für unsere Nahrungsmittel getöteten Tiere haben zu keinem Zeitpunkt die Möglichkeit, Dingen nachzugehen, die ganz natürlich und schön für sie wären. Ihr Leben lang verbringen sie in winzigen, dreckigen Käfigen oder Verschlägen, in denen sie kaum einen Schritt vorwärts gehen können. Sie haben im Grunde gar kein Leben – und werden dann in absolut beängstigenden Schlachthöfen getötet.

Alle großen Friedensstifter waren Vegetarier und verkörperten dieses Ideal der Gewaltlosigkeit. Jeder weiß, dass Mahatma Gandhi eine gewaltlose Ernährung pflegte. Er sprach sich dagegen aus, Tieren Angst zu machen und ihnen ihr Leben zu nehmen, nur für einen kurzen Moment des Gaumenkitzels – eines seiner vielen guten Lehrstücke. Familienmitglieder des großen amerikanischen Bürgerrechtsaktivisten Dr. Martin Luther King Jr. aßen kein Fleisch mehr: Sie konnten die Analogie zwischen dem Schlachthaus, das einen Supermarkt beliefert, und dem Blutbad des Krieges und des inneren Konflikts nicht ertragen.

Nobelpreisträger Isaac Bashevis Singer entstammte einer Familie, die vor dem Genozid der Nazis in Europa flüchtete. Er wurde Vegetarier, als er vom Fenster seines Zimmers aus gefesselte Kühe sah, die eine Rampe hinab in ihren Tod geprügelt wurden. Viele Quäker und Grahams in England und den USA, die sich früher für die Emanzipation der Frau und die Abschaffung des Sklavenhandels einsetzten, essen kein Fleisch. Sie möchten Gewalt ihrem eigenen Körper und den Tieren gegenüber vermeiden.

Man muss in höchstem Maße entschlossen sein, um Gewaltlosigkeit in einer Zeit der Gewalt zu praktizieren. Und doch ist es so einfach, mitfühlend zu handeln und sich ganz bewusst gewaltlos gegenüber denen zu verhalten, die keinerlei Gefahr für uns darstellen. Dies ist ganz klar bei allen Tieren der Fall, die vom Menschen gegessen werden.

Wenn wir zeigen wollen, dass unsere Worte gegen den Terror ernst gemeint sind und von unserem persönlichen Verhalten getragen werden, dann müssen wir einen wichtigen Schritt in Richtung Frieden und Gerechtigkeit gehen. Dieser Schritt besteht darin, Gewalt von unserem Teller zu fegen. Erst wenn wir allen Lebewesen – unabhängig von Ethnie, Religion, Geschlecht und Spezies – Mitgefühl entgegenbringen, können wir unserem Wunsch, Schmerz und Blutvergießen in der Welt zu mindern, Ausdruck verleihen.


DAS ist Pelz –>> www.peta2.de/web/was_jeder_ueber_pelz.1577.html


 

PETA CHALLENGE gegen Tierversuche

Heute beginnt unsere große PETA CHALLENGE gegen Tierversuche: Eure Spende wird durch eine Gruppe äußerst großzügiger Spender VERDOPPELT – Euro für Euro, bis zur Höhe von 100.000 Euro!

Alle Infos unter: http://tierversuche-stoppen.eu/

PETA-Challenge gegen Tierversuche!

Während Sie diese Zeilen lesen, werden unzählige Tiere mit giftigen Chemikalien zwangsgefüttert, mit ätzenden Stoffen verbrannt oder in grausamen Experimenten aufgeschlitzt und getötet. Dabei zeigen unzählige Studien, dass Medikamente…tierversuche-stoppen.eu


www.PETA.de/Zirkus 🐘 www.PETA.de/Leder 🐮
www.PETA.de/Fleisch 🐷 www.PETA.de/Pelz


 

Auf dem Alexanderplatz in ‪#‎Berlin‬ steht eine Kiste.
Etwas darin schreit und tobt in Panik.

Was ist in der Kiste?
www.stopairfrancecruelty.com


PETA’s Star-Studded 35th Anniversary Gala“.1. Oktober um 21:11 · Los Angeles ·

Here’s everything you missed from the ‪#‎PETA35‬ red carpet last night!

Celebs had a LOT to say about ‪#‎PETA‬


So begrüßen wir die Besucher des Cannstatter Volksfests auf allen 35 InfoScreens der Stuttgarter Bahnhöfe und U-Bahn Haltestellen. Den Besuchern des Oktoberfests zeigen wir das Motiv auf allen 54 InfoScreens. – Natürlich haben wir hierfür den Text ins Bayrische übersetzen lassen.

www.PETA.de/lass-dsau-naus-aber-friss-se-ned-uff-peta-wirbt…
www.PETA.de/lass-dsau-ausse-aba-friss-se-ned-peta-wirbt-mit…


 

Der „TraumaMan“-Simulator ist eine naturgetreue, atmende und blutende Abbildung des menschlichen Körpers mit lebensechten Haut- und Gewebeschichten, Rippen und inneren Organen.

Zusammen mit unseren Kollegen aus den USA konnten wir nun weitere dieser Simulatoren finanzieren, wodurch tausenden Hunden, Schweinen und anderen „Versuchstieren“ in Europa, dem Nahen Osten und Asien Schmerzen und Leiden erspart bleibt.

Alle Infos: www.veganblog.de/?p=35166


Heute berichtet SPIEGEL ONLINE über unsere neue Recherche in der Geflügelproduktion:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/massentierhaltung-gefluegel-charta-haelt-versprechen-nicht-ein-a-1053577.html

Alle Infos auch unter www.peta.de/sprehe


10 Fakten über Pelz: www.PETA.de/Pelzwahrheiten


 

Das Leiden der Schweine in deutschen Ställen

So leben Schweine in Deutschland: PETA-Recherchen decken erneut die tierquälerischen, aber alltäglichen Lebensbedingungen für Schweine in der Zucht und Mast auf.

peta.de|Von People for the Ethical Treatment of Animals


AUFGEDECKT:
Zulieferer von Patagonias „nachhaltiger WOLLE“ häutete Lämmer bei lebendigem Leib!

WARNHINWEIS: SEHR GRAUSAME BILDER!

Bitte teilt die neue PETA USA-Recherche und unterschreibt unsere PETITION an Patagonia: www.PETA.de/Patagonia

Die Wahrheit über Wolle

Viele Menschen denken, dass Wolle ein natürliches und tierfreundliches Produkt ist. Die Wahrheit sieht jedoch anders aus…wolle.peta.de

Wir haben es Euch in wenigen Worten und Bildern zusammengefasst. Von der Kindheit bis zum Tod: www.PETA.de/das-geheime-Leben-australischer-Schafe

PINK über die Grausamkeit hinter australischer Wolle PETA:


Unterstützt unsere Kampagne für ein Wildtierverbot in Zirkussen:

https://www.peta.de/Wildtierverbot-in-Zirkussen


 

Die Tierheime sind voll! Es gibt keinen Grund immer mehr Tiere nachzuzüchten und wie Ware zu behandeln! www.PETA.de/Heimtierhandel

Wir freuen uns euch mitzuteilen, dass unsere OBI-Baumarkt-Kampagne erfolgreich beendet wurde!

OBI teilt uns soeben mit, dass ihre Franchise-Partner diese Woche aufgefordert wurden, den Verkauf von Kleintieren so zügig wie möglich zu beenden. Und weiter: „Unser Haus wird die ihm vertraglich zur Verfügung stehenden Mittel nutzen, um den Ausstieg aus dem Verkauf von Kleintieren systemweit, d.h. gegenüber allen Partnern, durchzusetzen. Sobald der Verkauf von Kleintieren in sämtlichen OBI Baumärkten eingestellt ist, werden wir Ihnen das mitteilen.“

Bitte bedankt Euch bei OBI für diese tolle und tierfreundliche Entscheidung.

Vielen Dank an über 50.000 UnterstützerInnen, die auf unserer Kampagnenseite die Petition unterschrieben haben. Jede einzelne Unterschrift zählt und trägt zum Erfolg bei!


 

Erfolg nach Kooperation mit PETA: „China-Delegation“ des Europaparlaments nimmt Tierschutz auf die A

Bislang kein nationales Tierschutzgesetz in der Volksrepublik

Stand Juli 2015Brüssel / Stuttgart, 17. Juli 2015 – Internationaler Einsatz für Tiere: Diesen Sonntag macht sich die „Delegation des Europäischen Parlamentes für die Beziehungen zur Volksrepublik China“ auf den Weg nach Fernost. Die EU-Parlamentarier wollen sich bei Gesprächen vom 20. bis 24. Juli  in Peking und Shenyang für mehr Tierrechte einsetzen. In Zusammenarbeit mit PETA Deutschland e.V gelang es dem Europa-Abgeordneten Stefan B. Eck, das Thema Tierschutz auf die Tagesordnung der Anfang Juli in Brüssel abgehaltenen Sitzung der „China-Delegation“ zu nehmen. Die Abgeordneten reagierten sichtlich erschüttert, als sie durch die Tierrechtsorganisation mit den Fakten der Pelz- und Hundelederproduktion konfrontiert wurden. Jo Leinen (SPD), Präsident der „China-Delegation“, erklärte anschließend, das Thema Tierschutz ab sofort in den Dialog mit den offiziellen chinesischen Ansprechpartnern/innen aufzunehmen. PETA begrüßt diese Entscheidung und betrachtet die Entwicklung als ersten bedeutenden Schritt in Richtung eines in China dringend benötigten nationalen Tierschutzgesetzes.

„Dass das Thema Tierrechte Einzug in die internationalen Beziehungen der EU mit China nimmt, ist ein bahnbrechender Erfolg“, so Dr. Edmund Haferbeck, Manager der Wissenschafts- und Rechtsabteilung bei PETA Deutschland e.V. „Mehr als 7 Milliarden Tiere werden jedes Jahr in China gehalten und geschlachtet; der bereits seit 2011 vorliegende Gesetzesentwurf für ein nationales Tierschutzgesetz muss endlich vom Nationalen Volkskongress verbessert und beschlossen werden, damit Tierquälereien von der Justiz geahndet werden können.“

Während der Diskussion in der Delegation forderte Stefan B. Eck seine Kolleginnen und Kollegen eindringlich auf, die Augen nicht vor dem immensen Tierleid in China zu verschließen und das Thema Tierschutz bei künftigen Gesprächen mit chinesischen Politiker/innen und Wirtschaftsvertreter/innen anzusprechen. Die „China-Delegation“ des Europaparlaments führt Treffen mit chinesischen Regierungsvertretern durch und reist regelmäßig in die Volksrepublik.

Trotz jahrelanger Kampagnenarbeit von PETA und anderen Organisationen hat China kein national gültiges Tierschutzgesetz. Der brutale Umgang mit Kaninchen auf Angora-Farmen oder Hunden in der Lederproduktion wird weder kontrolliert noch bestraft.


Berlin, 29. Juli 2015: In diesen Minuten demonstriert eine PETA-Unterstützerin als Bodypaint-Krokodil vor dem Hermès-Store auf dem Kurfürstendamm. Ihr bemalter Körper liegt in einer Lache aus „Blut“, um potenziellen Kundinnen des französischen Luxuslederwarenherstellers vor Augen zu führen, dass für eine Birkin Bag drei Krokodile getötet werden. Eine aktuelle Recherche der Tierrechtsorganisation PETA USA in zwei Reptilienfarmen in den USA (Texas) und Zimbabwe, die Gerbereien von Hermès beliefern, zeigt, wie Krokodile und Alligatoren in extrem überfüllten Gruben gehalten werden. Häufig werden die Tiere bei der Schlachtung nicht auf Anhieb getötet, sondern winden sich minutenlang im Todeskampf. So versuchte ein Arbeiter die Alligatoren zu töten, indem er mit einem Messer begann, ihre Genickwirbelsäule zu durchtrennen. PETA fordert Hermès auf, keine Exotenleder-Produkte mehr zu verarbeiten oder zu verkaufen.

„Alle Hermès-Kunden müssen wissen: Für jede Tasche und jedes andere Produkt aus Exotenleder werden Reptilien misshandelt und extrem tierquälerisch getötet“, erklärt Katharina Kröger von PETA Deutschland e.V. „Dabei ist es unnötig, Tiere für die Herstellung von Luxusgütern ihres Lebens und ihrer Haut zu berauben. PETA fordert Hermès auf, dem Beispiel von angesehenen Designern zu folgen, die attraktive, tierleidfreie Materialien einsetzen.“

Die beiden von PETA USA besuchten Reptilienfarmen produzieren für Gerbereien, die Hermès angehören. Auf den Lone Star Alligator Farms in Winnie, Texas, schossen Mitarbeiter Alligatoren mehrmals mit einem Bolzenschussgerät in den Kopf. Mit einem Teppichmesser schnitten sie den Tieren in den Hals, um ihre Blutgefäße zu durchtrennen. Einige Reptilien überlebten jedoch und bewegten sich noch minutenlang in Behältern mit Eiswasser.

Weitere Aufnahmen machten PETA-Ermittler auf den Padenga Crocodile Farms in Kariba, Zimbabwe – Zulieferer von Häuten für Birkin Bags und Betreiber einer der größten Nilkrokodil-Farmunternehmen weltweit. Auf den drei Farmen wurden allein im Jahr 2014 insgesamt 43.000 Tiere getötet. Bis zu 220 Krokodile werden dort in eine Betongrube gezwängt. Der Produktionsleiter von Padenga beschreibt den Markt mit ‚Luxus‘taschen als „wasserdicht“. Padenga gehören außerdem 50 Prozent des texanischen Unternehmens.

Krokodile sind faszinierende, intelligente Tiere, die Werkzeuge verwenden, in Verbänden zusammenleben und ihre Jungen beschützen. Die natürliche Lebenserwartung von Alligatoren liegt bei 50 Jahren, die von Krokodilen sogar bei 80 Jahren und mehr. Auf Zuchtfarmen werden Alligatoren allerdings schon im Alter von nur einem Jahr getötet, Krokodile mit drei Jahren. www.PETA.de/Leder

 


 

Vegan Leben. Für die Tiere, für die Umwelt… und für Sie!

www.goveggie.de

Jedes Jahr werden allein in Deutschland rund 1 Milliarde Landlebewesen für den menschlichen Verzehr getötet. Die Aufzucht von Tieren in Tierfabriken ist nicht nur ethisch unverantwortlich, sondern auch eine ökologische Katastrophe. Das Essen von Tieren ist schlecht für unsere Gesundheit und wird mit vielen Krankheiten, wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs, Diabetes und Fettleibigkeit, in Verbindung gebracht.

Führende Gesundheitsexperten sind sich einig, dass eine ausgewogene pflanzliche Ernährung sowohl für Erwachsene als auch für Kinder wesentlich gesünder ist als der Konsum von tierischen Produkten.

Weltweit hat fast eine Milliarde Menschen nicht genug zu essen, und jeder achte Mensch muss abends hungrig einschlafen. Zugleich wird Raubbau an Land, Wasser und anderen Ressourcen betrieben, um Futtermittel für sogenannte Nutztiere zu erzeugen. Vor dem Hintergrund, dass zur Produktion von nur 1 Kilo Fleisch insgesamt 16 Kilo Getreide erforderlich sind, stellt die Tierwirtschaft zweifelsfrei die unwirtschaftlichste Methode zur Ernährung der Bevölkerung dar.


ANGORA-ERFOLGE: Hättet Ihr gewusst, dass all diese Unternehmen versprochen haben, keine Produkte aus Angorawolle mehr zu verkaufen? www.PETA.de/angorafrei


 

Marion Kracht hüllenlos schön

Marion Kracht weiß, dass man nicht über Leichen gehen muss, um #gesund und paradiesisch #schön zu bleiben: www.PETA.de/Marion-Kracht

Das Interview in voller Länge: www.PETA50plus.de/paradiesisch-schoen-schauspielerin-marion-kracht-im-interview


JETZT Poster und Flyer verteilen, um Hunden das Leben zu retten: www.PETA.de/HotDogs


 

Palmöl findet Ihr nach wie vor auch in veganen Produkten.

Warum entscheiden sich viele Menschen aber bewusst GEGEN Produkte mit dem am meisten verwendeten Pflanzenöl der Welt?

Wir beleuchten die Hintergründe: www.veganblog.de/?p=34628


Voting: Germany’s Sexiest Vegan 2015

Stanley, 28

Stanley wurde 2010 – nach 23 Jahren als selbst bezeichneter „LEIDENschaftlicher Fleischfresser“ –
zum Veganer. Obwohl er schon immer verletzte Tiere pflegte, waren es erst Dokumentationen wie „Earthlings“ und vegan lebende Vorbilder, die ein Umdenken bewirkten. Auf einmal war für ihn klar: „Es reicht! Ich möchte selbst keine Tiere töten, also will ich sie auch nicht aus Genussgründen essen bzw. ausbeuten lassen!“
Heute lebt Stanley, der zwischen Deutschland und Ibiza pendelt, nicht nur nach dem Motto „Der Kassenbon ist mein Stimmzettel!“, sondern vertreibt mit seinem 2013 gegründeten Label VEGATAR – The Vegan Avatar u. a. Accessoires, die das PETA APPROVED VEGAN-Logo tragen. Ein Teil der Einnahmen fließt wiederum in vegane bzw. Tierschutz-Projekte. Außerdem hält er Vorträge und bietet seinen Gästen während seiner mitorganisierten Body, Mind & Soul Retreats vegane Köstlichkeiten an.

Stanleys Tipp für Neuveganer: „Das Wichtigste ist es, mit Spaß und Freude dabei zu sein. Fang’ mit kleinen Schritten an, setz’ dir kleine Ziele. ‚Your Body is your Temple’ – und der verdient das Beste, so wie ein Motor absolut reinen Treibstoff benötigt. Versuch’ z. B. mal, lediglich 21 Tage gewisse Nahrungsmittel wegzulassen und gesunde Dinge wie Mandelmilch, Avocados & grüne Smoothies in deine Ernährung einzubeziehen. Wie hat sich dein Wohlbefinden während dieser Zeit verändert? Positiv? Super!  Es sind übrigens 21 Tage nötig, um alte Gewohnheiten durch neue zu ersetzen.“


Über die Hälfte aller Deutschen weiß nicht, dass eine Kuh ein Kind zur Welt bringen muss, um Milch zu geben: www.peta50plus.de/wieso-geben-kuehe-milch

Weitere Infos: www.PETA.de/Milch


Petition gegen das Hundetöten in Rumänien:

http://www.peta.de/HundeRumaenien#.VeGrvZP7vtQ
http://www.peta.de/HundeRumaenien


Danke an HUGO BOSS für dieses tierfreundliche Signal an die Premiummode. Durch langjährige Gespräche mit uns hatte sich der Global Player aus Metzingen vor einem Monat entschlossen, ab dem Jahr 2016 keinen Kaninchenpelz mehr in seinen Kollektionen zu verwenden. Es werden auch ALLE ANDEREN PELZE (von Füchsen, Marderhunden und Nerzen) AUSGELISTET!

VERBREITET DIESEN GROSSEN ERFOLG und appelliert an Peek & Cloppenburg Düsseldorf, diesem Beispiel zu folgen: www.PETA.de/PelzundCloppenburg Danke!


 

OBI lässt Kleintiere züchten. Die Tiere werden von den Züchtern derart unwürdig gehalten, dass viele von ihnen Verletzungen erleiden, erkranken oder gar sterben: www.PETA.de/Heimtierhandel 


 

Die LETZTE BÄRIN des Circus Luna lebt nun im Hochwildschutzpark Hunsrück – das qualvolle Leben im Käfigwagen und die Manegenauftritte sind nun endgültig vorbei .
Nach zahlreichen Anzeigen von PETA hatten Veterinärbehörden in Hessen und Baden-Württemberg zuvor eine Abgabeverfügung für die beiden Bären erlassen und Strafanzeige gegen die Zirkus-Verantwortlichen erstattet. Weitere Infos auf: www.PETA.de/CircusLuna


 

Anlässlich des anstehenden San-Fermín-Festivals demonstrierten die beiden PETA-Unterstützerinnen Christiane und Ira aus Deutschland und Österreich heute mit weiteren Tierfreunden aus den verschiedensten Ländern vor der Stierkampfarena in Pamplona, im Rahmen einer gemeinsamen Aktion von People for the Ethical Treatment of Animals (PETA) UK und AnimaNaturalis. Vielen Dank für diesen tollen Einsatz gegen die Stierrennen und -kämpfe in Spanien!

Im Rahmen des San-Fermín-Festivals werden auch in diesem Jahr eine Woche lang dutzende Stiere zu Tode gequält. Die Tiere werden von grölenden Menschenmassen durch die engen Gassen der Stadt bis in die Stierkampfarena gejagt, wo sie anschließend in einem blutigen Kampf getötet werden. Setzt auch ihr ein Zeichen gegen diese Tierquälerei und unterschreibt unsere Online-Petition: www.PETA.de/AktionsaufrufStierkampf


 

DRINGENDE PROTESTAKTION:

2014 hat der Oberste Gerichtshof in Indien das grausame Jallikattu-Stierrennen verboten. Jetzt aber plant die indische Regierung, einfach das Tierschutzgesetz zu ändern, damit es wieder erlaubt ist. Bitte unterschreibt unsere Petition: www.PETA.de/Jallikattu-Bullenrennen


 

LEIDEN FÜR LUXUSLEDER – NEUE UNDERCOVER-RECHERCHE VON PETA USA

Für die Birkin oder Kelly Bag der Luxusunternehmens Hermès werden empfindsame Krokodile und Alligatoren aufgeschnitten und Arbeiter versuchen das Gehirn der Tiere mit Metallstangen zu zerstören. Einige Tiere waren noch MINUTEN nach den Tötungsversuchen der Arbeiter bei BEWUSSTSEIN und schlugen um sich.

Seht das VIDEO und unterschreibt unsere PETITION an HERMÈS.
Danke fürs Teilen und Verbreiten! www.PETA.de/Leder


 

Kellan Lutz – Der Twilight-Vampir ist ‪#‎Tierfreund‬ und sagt: „Adoptieren statt kaufen!“

Mädchenschwarm und Twilight-Star Kellan Lutz weiß Bescheid! Er und seine gerettete ‪#‎Hündin‬ Kola sind die Stars einer neuen ‪#‎PETA‬-Anzeige mit der aussagekräftigen Message „Adoptieren statt Kaufen“. Denn Kellan weiß: Jedes Mal, wenn jemand einen Hund oder eine Katze in einem Zooladen, beim Züchter oder auf einem Tiermarkt kauft, nimmt das einem heimatlosen Tier die Chance auf ein neues Leben.

Trauriger Hintergrund des Anzeige: Jahr für Jahr werden in den USA ca. 6 bis 8 Millionen ‪#‎Hunde‬ und Katzen in ‪#‎Tierheimen‬ abgegeben – fast die Hälfte von ihnen muss aufgrund fehlender neuer Plätze euthanasiert werden.
Auch in Deutschland werden ‪#‎Tierheime‬ jedes Jahr mit ca. 300.000 Tieren regelrecht überflutet. Kellan erklärt seinen Fans dazu:

„Es ist unser Job, sie unter unsere Fittiche zu nehmen und uns um sie zu kümmern und ihnen einen Platz zum Leben zu geben.“

In den USA werden #Hunde in ‪#‎Massenanlagen‬, so genannten Puppy Mills, gezüchtet und in Zooläden verkauft. Doch auch hierzulande kommen die „süßen“ Hundebabys oft aus tierschutzwidrigen Verhältnissen: ‪#‎Hündinnen‬ werden als „Gebärmaschinen“ missbraucht, ‪#‎Tiere‬ wie Ware gehandelt, um den besten Profit aus ihnen zu schlagen. Bedenkt man die derzeitige Überpopulation an so genannten ‪#‎Haustieren‬, wird schnell klar, dass es so etwas wie eine „verantwortungsvolle Zucht“ nicht gibt.

„Kola ist meine beste Freundin“, so Kellan. Wenn Ihr wirklich ein ‪#‎Tier‬ bei Euch aufnehmen könnt, besucht bitte ein Tierheim oder wendet Euch an Organisationen, die #Tiere aus Tötungsstationen retten!

Seht hier Kellans exklusives Interview für #PETA und erfahrt, wie er seine Hündin Kola zum ersten Mal traf:

Twilight-Star Kellan Lutz für PETA Twilight-Vampir Kellan Lutz setzt sich zusammen mit seiner geretteten Hündin Kola für die Tiere ein. In einem brandneuen Anzeigen-Motiv für PETA bittet er al…


Vegan Grillen Grillen ohne Fleisch – das geht doch nicht, oder? Die Auswahl an veganem Grillgut ist mittlerweile beachtlich. Auf der Basis von pflanzlichem Eiweiß werden gesunde Alternativprodukte hergestellt, für die kein einziges Tier leiden und sterben musste. Diese Produkte werden etwa aus Soja und Tofu oder… peta.de|Von People for the Ethical Treatment of Animals


 

Air France ist die weltweit letzte große Fluggesellschaft, die Affen zu Versuchslaboren transportiert!
BITTE UNTERSTÜTZT UNSERE ONLINE-PETITION UND FORDERT EIN ENDE DER TÖDLICHEN AFFENTRANSPORTE: www.PETA.de/AirFrance


Grüninsel für Igel, Molch & Co.: PETA-Expertin gibt Tipps zur tierfreundlichen Gartengestaltung PETA Deutschland e.V. ist eine Schwesterorganisation von PETA USA, der mit über drei Millionen… peta.de|Von PETA Deutschland e.V.


Zum morgigen „Tag der Milch“ wollten wir in der Nähe von Molkereien plakatieren, durften aber nicht: http://www.rtl.de/…/verhinderte-plakatkampagne-von-peta-dar…

Mehr dazu bei uns im Blog:
http://www.veganblog.de/…/29/wahrheit-ueber-milch-zu-unbeq…/

Verhinderte Plakatkampagne von Peta: Darf man so was zeigen? Man muss! – RTL.de Eine verendete Kuh liegt im Schlachthof. Auf brutale Weise gestorben für Milchkaffee und Rouladen. Darf man so etwas öffentlich zeigen? www.rtl.de


www.PETA.de/Zoo


 

DESHALB KEIN ZIRKUS!
www.PETA.de/Zirkus


PETA Deutschland

KORK statt LEDER.

Wir supporten bleed organic clothing bei der startnext-Crowdfunding-Aktion zu ihrer „Kork-Leder“-Kollektion.

Warum? Darum: www.peta.de/leder

Auch cool: Durch das Crowdfunding wird der Erhalt der Korkbiotope, dem Lebensraum unzähliger Tierarten, geschützt.
Jetzt supporten: www.startnext.com/montado-black-edition


 

ROBBENMASSAKER:

Die internationalen Importverbote zeigen Wirkung. Innerhalb von 2 Jahren hat sich die Zahl der abgeschlachteten Babyrobben in Kanada mehr als halbiert und ist 2015 auf einen historischen TIEFSTAND gesunken: www.veganblog.de/?p=34039 ?

Unterzeichnet unsere Petition an die kanadische Regierung: www.PETA.de/Robbenmassaker


Eine vielversprechende Entwicklung für die Tiere: www.veganblog.de/?p=33630


Leder – weniger schlimm als Pelz?“.

Ist Leder tatsächlich weniger schlimm als Pelz?

Video- und Bild-Vergleich auf: www.PETA.de/Pelz-oder-Leder

 


 

GUTE NEUIGKEITEN: Die blutige Tradition der Robbenjagd in Norwegen ist zu Ende!

Nachdem die norwegische Regierung die Subventionen für die Robbenjäger gestrichen hatte, ist nun das letzte verbliebene Boot in den Hafen zurückgekehrt und wird nicht wieder auslaufen.
www.veganblog.de/?p=33865

Bitte fordert auch die Regierungen von Kanada und Namibia auf, die Robbenjagd und ihre Subventionen zu beenden:
www.peta.de/robbenmassaker
www.peta.de/robbennamibia


www.PETA.de/Delfinarien-Hintergrundwissen


In China, woher ein Großteil der weltweiten Pelzexporte stammt, werden jedes Jahr mehr als zwei Millionen Katzen gehäutet. Ihr Pelz wird als „Kaninchenfell“ deklariert oder ganz ohne Kennzeichnung weiterverkauft. Selbst bei vermeintlichem Kunstpelz sollte man sich nie allein aufs Etikett verlassen.
www.peta2.de/pelz


Auf PETA50plus erzählt die 92-jährige Edith warum sie vegan lebt:
http://www.peta50plus.de/belebte-wege-edith-vegan-voller-t…/


 

ERFOLG: HUGO BOSS beendet Verkauf von Kaninchenpelz und Angora. Nach umfassende Konsultationen mit PETA Deutschland e.V. entscheidet sich der internationale Premium-Modeanbieter aus Metzingen für eine tierfreundlichere Einkaufspolitik.

Vielen Dank an alle Tierfreunde und Unterstützer, die mit uns Menschen, Firmen und Politik über Tierqual für Angorawolle aufklären!

Mehr Details im Blog: www.veganblog.de/?p=33693

www.peta.de/kaninchenpelz
www.peta.de/angora


Benetton – Stopp den Verkauf von Angora!

Bitte fordert Benetton auf, den Verkauf und die Verwendung von Angora sofort einzustellen.
www.peta.de/benetton


www.veganstart.de


 

Leder – weniger schlimm als Pelz?“.

Ist Leder tatsächlich weniger schlimm als Pelz?

Video- und Bild-Vergleich auf: www.PETA.de/Pelz-oder-Leder


Der US-Schauspieler James Cromwell deckt in einem erschütternden Video für PETA die BRUTALITÄT in der Pferderennindustrie auf. Bitte TEILT unsere neue Veröffentlichung und klärt die Menschen auf, die immer noch glauben, Pferde seien nur Sportgeräte: www.PETA.de/Derby


 

PETA TV Thema: Vegane Hunde – ein Erfahrungsbericht


 

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=74_t4kWwl-A

Für alle, die sich das Video zur Recherche nicht ansehen wollen, haben wir eine Zusammenfassung (und auch das Video) hier: www.peta2.de/Hundeleder

“Wie soll man sich bei so vielen Großhändlern, die billiges Leder aus China importieren, sicher sein, dass die Lederhandschuhe, die Geldbörse oder ein Lederbesatz nicht aus Hundehäuten ist?

Ich bitte Sie, an die verängstigten, gestohlenen Hunde zu denken, die geschlagen und gehäutet werden – und jedes ECHTLEDER von ihrer Einkaufsliste zu streichen.” Ingrid Newkirk (Vorsitzende / PETA)

http://www.rtl.de/cms/video-peta-enthuellt-hundegemetzel-fuer-ledermode-2156848.html


Nach einer langen und intensiven PETA-Kampagne haben die grausamen und archaischen Schallortungsexperimente an Katzen an der Universität von Wisconsin-Madison endlich ein ENDE. Jahrzehntelang wurden unzählige Katzen eingesperrt, aufgeschnitten und für völlig sinnlose Versuche missbraucht und getötet. Nun hat das umstrittene Labor seine Tore ein für alle Mal geschlossen: www.veganblog.de/?p=31347


 

Allein in Deutschland werden jährlich mehr als fünf Millionen Wildtiere von ca. 350.000 Jägern getötet.

Ohne menschliches Zutun regulieren sich Wildtierpopulationen aufgrund von Nahrungsangebot, Klima und Krankheiten von selbst.

Diese Tatsache wird von namhaften Wissenschaftlern und Studien untermauert.

www.peta.de/Jagd


www.PETA.de/keine-Tierversuche-fuer-Kosmetik-durch-die-Hint…


 

PETA Deutschland

Erinnert Ihr Euch noch an unsere große Tyke-Kampagne gegen Wildtiere im Zirkus? www.tyke2014.de

Nun gibt es eine packende Dokumentation über die Geschichte der Elefantendame Tyke und die Veränderungen, die seit ihrem Tod stattgefunden haben: www.veganblog.de/?p=33326


Habt Ihr bei Eurer Morgenroutine daran gedacht, Körperpflege- und Kosmetikprodukte zu verwenden, welche komplett TIERVERSUCHSFREI sind?

Alle Firmen, welche uns schriftlich zugesichert haben, dass für ihre Produkte (und Inhaltsstoffe) KEINE TIERVERSUCHE gemacht werden, findet Ihr HIER: www.kosmetik-ohne-tierversuche.de

Up to date bleiben: www.facebook.com/KosmetikOhneTierversuche


Wissenschaftler des PETA International Science Consortium Ltd. (PISC) präsentierten letzte Woche Möglichkeiten, mit denen sich grausame Chemikalien-Tierversuche mit hochmodernen, tierfreien Testverfahren ersetzen lassen: www.veganblog.de/?p=32878


Diese 13 Punkte VERHEIMLICHT uns die globale Lederindustrie:

www.PETA.de/13-Fakten-die-uns-die-globale-Lederindustrie-verheimlicht

www.PETA.de/Leder


Hier erfahrt Ihr die Wahrheit über „ein bisschen Pelzbesatz“: www.PETA.de/Kaninchenpelz


Brandneue UNDERCOVER-RECHERCHE von PETA USA in Australien – dem weltgrößten Woll-Exporteur!

In diesem Video seht Ihr, dass Arbeiter Schafe während der Schur SCHLAGEN, TRETEN, VERSTÜMMELN und HERUMWERFEN! – Ihr werdet Euren Augen nicht trauen und Wolle FÜR IMMER aus Eurem Kleiderschrank verbannen!

Bitte TEILT dieses Video und UNTERSCHREIBT unsere Petition an Karstadt, Ralph Lauren und Breuninger mit der Bitte, tierfreundliche Materialien anstatt Wolle zu verkaufen: www.PETA.de/Wolle

Video:


 

„Für Pelzträger ist das Fell an ihrem Mantel nur ein Schmuck“, so Roger Cicero. „Für die Katze oder den Hund, von denen es stammen kann, ist es ihre Haut, die ihnen bei lebendigem Leib abgezogen wird. Egal, von welchem Tier er stammt, an Pelz klebt Blut!“

Mehr erfahren: www.PETA.de/RogerCicero


 

Gemeinsam mit PETA appellierte Playmate Verena Stangl in diesem Jahr an die Bundesregierung, endlich ein Verbot von Wildtieren im Zirkus umzusetzen. Gleichzeitig bittet sie die Öffentlichkeit, Zirkusse mit Wildtieren zu meiden und sich für Wildtiere in Gefangenschaft stark zu machen:

www.PETA.de/Verena-Stangl


Es war eine der härtesten PETA-Kampagnen, doch jetzt will der größte Zirkus der Welt, Ringling Bros., seine Elefanten endlich nicht mehr zum Clown degradieren und durch die USA karren. Ingrid Newkirk erzählt in einem kurzen Video, warum das erst der Anfang sein kann:

Der US-amerikanische Zirkus Ringling Bros. and Barnum & Bailey gab nach einer über Jahrzehnte erbittert geführten Kampagne von PETA USA Anfang März bekannt, die Elefantendressuren ab dem Jahr 2018 einstellen zu wollen. 13 der insgesamt 43 Elefanten, die sich in der Obhut des größten Zirkusunternehmens der Welt befinden, sollen bis dahin weiter für Vorstellungen genutzt und anschließend – wie die anderen 30 Tiere – in einer stationären Anlage in Florida untergebracht werden.

In einem kurzen TV-Interview (englisch) erzählt PETA-Gründerin Ingrid Newkirk wie es zu dieser Entscheidung kam, warum die Elefanten SOFORT und nicht erst 2018 aus dem Zirkusbetrieb heraus müssen und weshalb die Ringling-Anlage in Florida ebenfalls Quälerei für die Elefanten bedeutet:

Circus Krone beratungsresistent

Der größte Zirkus Europas, Circus Krone, will nach wie vor stur an der Dressur von Elefanten und anderen Wildtieren festhalten. Dabei hat schon 2009 Rock-Ikone Udo Lindenberg für PETA an die Zirkusdirektorin appelliert, die Elefanten endlich in Rente zu schicken. Wie unsere Kollegen in den USA werden auch wir weiterhin nicht locker lassen, die Zirkus-Verantwortlichen, die Politik und die Öffentlichkeit davon zu überzeugen, dass Tiere nicht in einen Wanderzirkus gehören und sie nicht zu unserer Unterhaltung da sind. Und zwar so lange, bis das Ziel erreicht ist.

Unterstützt uns bitte hier.


 

YES! Auch Lacoste hat Angorawolle den Laufpass gegeben.
Wieder entscheidet sich eine große Marke GEGEN Tierquälerei: www.PETA.de/Angora


 

Jedes Jahr landen etwa 300.000 Hunde, Katzen, Kaninchen, Reptilien und andere tierische Mitbewohner in deutschen Tierheimen – sie alle warten auf ein neues Zuhause.

Wieso sollte man also weitere Tiere züchten, wenn noch 300.000 „abgegebene“ Tiere ein neues Zuhause suchen? www.PETA.de/Adoption


 

PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) hat ein neues Video hochgeladen: „Don’t Buy Love This Valentine’s Day“.

This little girl meets her adopted ‪#‎Valentine‬ for the very first time. Her reaction will melt your heart


 

Impotenz durch Fleischverzehr Vegane Ernährung stellt sowohl Prävention als auch Therapie bei Atherosklerose und dadurch verursachte Impotenz dar, Fleisch und Wurst hingegen erhöhen das Risiko.


PETA Deutschland hat ein neues Video hochgeladen: „Kurz nachgefragt: Andreas Bär Läsker / PETA“.

Andreas Bär Läsker ist der Autor von „No need for meat“ und der Manager von Die Fantastischen Vier.

In „Kurz nachgefragt“ beantwortet er Fragen rund um’s Thema VEGAN und verrät Euch mit welchem Essen er FLEISCHESSER überzeugt.


 

Eine PETA USA Recherche zeigt die schreckliche Realität auf Nerzfarmen. Die Nerze werden für ihren Pelz qualvoll vergast und gehäutet.


Interview mit dem sympathischen Schauspieler Kai Schumann!

„Es gibt ein paar geheiligte Tiere wie Hunde, Katzen oder Pferde, aber die übrigen Tiere werden behandelt, als ob sie keine Gefühle hätten. Und das stimmt einfach nicht.“

Lest hier das ganze Interview mit dem sympathischen Schauspieler Kai Schumann und erlebt ihn im Making-of-Video für unsere neue Anti-Pelz-Kampagne: www.PETA.de/Kai-Schumann-gegen-Pelz

 

„Hallo ich bin Kai Schumann und ich finde Pelz sieht scheiße aus“: Kai Schumann sagt, was er denkt – und warum sollte das beim Fotoshooting der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. anders sein? Der sympathische Schauspieler („Tatort“, „Heldt“, „Doctor’s Diary“) ist ein großer Tierfreund und zeigt sich nun in einem sexy Motiv für die gute Sache. Gemeinsam mit PETA kämpft der 37-Jährige gegen die Pelzproduktion. Im Making-of Video des Shootings erklärt Schumann, wie Tiere auf Pelzfarmen leiden und warum Pelz für ihn out ist. Außerdem erzählt er, wie sein Sohn seine Tierliebe beeinflusst hat.

Kai Schumann gegen Pelz. Bild: Philip Hegger – action press / PETA „Für mich haben alle Lebewesen den gleichen Wert“, so Kai Schumann. „Nerze, Füchse oder Waschbären sind Wildtiere, die laufen, klettern und springen wollen. Auf Pelzfarmen leben die sensiblen Einzelgänger in Drahtkäfigen, die so eng sind, dass sie geradezu verrückt werden. Auch der Lebendfang ist pure Tierquälerei. Ich stelle mir immer übertragen vor, dass es mein Sohn ist, der in eine Falle geraten ist und verzweifelt versucht, sich zu befreien – da wird mir schlecht.“Kai Schumann kämpft nicht nur gegen Pelz. Seitdem er vor etwa einem Jahr einen Bericht über einen Schlachthof gelesen hat, ernährt er sich vegan.Täglich werden hunderttausende Tiere im Namen der Mode auf Pelzfarmen gequält und getötet. Jeder Echtpelzkragen und jeder noch so kleine Echtpelz-Besatz an Ärmeln und Stiefeln oder als Accessoire steht für ein kurzes Tierleben voller Leid, Qual und Entbehrung in winzigen, verdreckten Drahtkäfigen. Pelzzüchter brechen Füchsen, Nerzen, Kaninchen oder auch Hunden mit Eisenstangen das Genick, verbrennen ihre inneren Organe mit analem Stromschlag oder vergasen sie qualvoll.

Kai Schumann im PETA-Interview

Hallo Kai, warum lässt du dich für PETAs Anti Pelz-Kampagne fotografieren?
Ich möchte dazu beitragen, ein Bewusstsein zu schaffen für die Qual von Millionen von Tieren – eine Tatsache, die auch ich eine ganze Weile aus dem Blick verloren hatte. Große Teile der Menschheit behandeln Tiere wie seelenlose Dinge. Aktiv oder passiv durch ihren Konsum. Es gibt ein paar geheiligte Tiere wie Hunde, Katzen oder Pferde, aber die übrigen Tiere werden behandelt, als ob sie keine Gefühle hätten. Und das stimmt einfach nicht. Auch Fische beispielsweise denken und fühlen, das ist mittlerweile erwiesen. Sie sind genauso empfindsam wie wir Menschen.Was stört dich besonders am Thema Pelz?
Irgendwie hat Pelz den Mainstream-Markt gerade wieder erobert, zum Beispiel mit Pelzbesätzen an Jacken, die gerne auch als Kunstpelze getarnt werden, dabei aber in Wirklichkeit auch Katzen- oder Hundefelle sein können. Man muss sich einmal bewusst machen, wie die Tiere auf Pelzfarmen gehalten und getötet werden. Nerze Füchse oder Waschbären sind Einzelgänger, die auf Pelzfarmen manchmal in Gruppen leben müssen, wodurch sie schwere psychische Störungen entwickeln. Sie rennen im Kreis herum, kratzen sich gegenseitig und versuchen, sich anzufallen. Tiere die in einzelnen Käfigen gehalten werden, haben so wenig Platz, dass sie sich kaum bewegen können. Dabei sind es Wildtiere, die normalerweise gewohnt sind zu rennen, zu springen und draußen herum zu laufen. In den Pelzfarmen sind sie dann auf einmal eingesperrt. Anschließend werden sie zum Beispiel durch Elektroschocks mittels eines Stabes im Anus getötet, um das ach so kostbare Fell nicht zu beschädigen. Aber einige Tiere sterben dabei nicht gleich; dann wird ihnen das Fell lebend abgezogen und man sieht zuckende enthäutete Körper in riesigen Mülleimern.Was ist mit Lebendfang?
Ja, da bin ich zum Beispiel in die Denkfalle getappt. Vor zwei Wintern habe ich auch noch so eine Jacke mit Wildfell aus Kanada getragen und gedacht das wäre okay, weil es ja traditionell ist und das Fell als Abfallprodukt gilt. Das stimmt aber nicht. Der Lebendfang ist genauso brutal. Da werden kleine Füchse, Nerze oder Luchse per Genickbruch getötet. Wenn sie nicht gleich erwischt werden, hängen sie an einem Bein oder mit eingeklemmter Milz mehrere Tage halbtot in der Falle, bis sie an ihren Verletzungen sterben oder von den Fallenstellern gefunden werden. In ihrer panischen Angst versuchen die Tiere nicht selten, sich die Gliedmaßen auszureißen, um sich zu befreien. Ich stelle mir vor wie es wäre, wenn mein Sohn in so einem Eisenteil stecken und verzweifelt versuchen würde, herauszukommen. Da wird mir schlecht.Deine Tierliebe hört nicht bei Nerzen, Füchsen oder Luchsen auf, oder?
Tierliebe klingt irgendwie so niedlich. Mir geht es eher um Mitgefühl und Respekt für alle Lebewesen auf diesem Planeten. Das Prinzip stetig geforderten Wirtschaftswachstums betreibt radikalen Raubbau an den Ressourcen, an den Menschen und an der Natur. Es verdinglicht jedes Lebewesen zum Zwecke des Profits. Ich versuche mir bewusst zu werden, wo mein Konsum dieses System füttert, und dazu gehören eben auch Fleisch und Fisch. Die Art und Weise, wie Fleisch und Fisch überwiegend produziert werden, ist einfach bestialisch. Das hat mich schon immer gestört. Letzten Sommer habe ich den Bericht einer Tierärztin aus ihrem Schlachthofpraktikum gelesen. Danach habe ich mir gedacht: Alter, du kannst einfach kein Fleisch mehr essen.Was ist mit Milch?
Spielen wir die Milchproduktion doch einfach mal auf den Menschen übertragen durch. Einer Mutter wird direkt nach der Geburt ihr Baby entrissen; zwei Schläuche werden auf ihre Brustwarzen gesetzt und nun wird sie bis zu ihrer Tötung als Milchmaschine in einem kleinen Raum stehen – unfähig, sich zu bewegen, voller Schmerz über das entrissene Kind. Am Anfang hört sie noch ihr Baby verzweifelt nach seiner Mutter schreien. Aber sie kann nichts tun, außer, die Schmerzen auszuhalten. So ergeht es Kühen, und sie fühlen es.Das heißt du nimmst gar keine Tierprodukte zu dir?
Richtig, ich lebe mittlerweile vegan.


NEUER ANGORA-ERFOLG!

Nach Gesprächen mit PETA stoppt nun auch ZARA-Besitzer Inditex den Verkauf von Angora.
Die Restbestände von 20.000 Angora-Pullovern oder -mänteln spendet das Unternehmen an hilfsbedürftige syrische Flüchtlinge im Libanon: www.theguardian.com/…/inditex-bans-angora-sales-animal-righ…

Alle Infos zu Angorawolle: www.PETA.de/Angora


www.peta2.de/Zirkus


Mit Pflanzenkraft: Der vegane Sportler Sport und vegane Ernährung – passt das zusammen? Felicitas Kitali, Fachreferentin für Ernährung bei PETA, klärt auf und gibt Tipps. nachhaltigkeit-im-fussball.de


Bei diesen Temperaturen geht nichts über eine warme Bettdecke.  In der Daunenindustrie werden Gänse aber oft bei lebendigem Leib gerupft, um an die Daunen, die unterste Federschicht bei Vögeln, zu kommen. Wir empfehlen deshalb pflanzliche und synthetische Füllungen. Sie verschonen die Gänse und sind zusätzlich gesund, pflegeleicht, ökologisch sowie günstig!

PETA50Plus hat Euch die besten Alternativen zusammengestellt: www.peta50plus.de/bettzeug-ohne-daunen

Mehr zum Thema Daunen gibt es hier: www.PETA.de/Daunen


 

PETA Deutschland hat ein neues Video hochgeladen.

Boyhood-Regisseur Richard Linklater ist seit 30 Jahren Vegetarier. Dazu gibt es ein sehr cooles Video.

Seit wann esst Ihr kein Fleisch mehr?
Oder wann hört Ihr damit auf?


PETA Deutschland hat ein neues Video hochgeladen.

KURZ NACHGEFRAGT: Der Schauspieler Patrik Diemling (spielt u.a. in Donna Leon – Commissario Brunetti in der ARD) über Vegan am Film-Set, Raffi Brunettis Verhältnis zu Tierrechten, seine Lieblingstiere und Sätze, die er als Veganer nie wieder hören will.

Alle Folgen von „Kurz nachgefragt“ findet Ihr hier: https://www.youtube.com/playlist…


 

Was ist so schlimm an Pelz, woher kommt er überhaupt, und wie unterscheidet man echte Tierfelle von Kunstpelzen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema.

http://fuck-pelz.peta2.de/


 

Eine PETA USA Recherche zeigt die schreckliche Realität auf Nerzfarmen. Die Nerze werden für ihren Pelz qualvoll vergast und gehäutet. peta.de|Von People for the Ethical Treatment of Animals


Mit Eurer Unterstützung werden wir in der Lederindustrie weiter ermitteln, das verborgene Leid der Tiere sichtbar machen und die Menschen über alternative, tierfreundliche Lebensweisen aufklären: www.PETA.de/Hundeleder-fb


Rinderfilet, Roastbeef, Nacken: Bei jedem Supermarkt-Besuch sehen wir abgepackte Körperteile toter Rinder in Massen.

Doch wie haben die sensiblen Tiere gelebt, bevor sie für den kurzen Gaumenkitzel kaltblütig aufgeschlitzt wurden? – Erfahrt es auf www.PETA.de/Rinder-in-der-Mast.


www.peta2.de/eier


 


 

Timo Hildebrand für PETA: „Pelz ist kein Spiel!“

Hier kommt Ihr zu unserem neuen Kampagnen-Video mit Ex-Nationaltorwart Timo Hildebrand: www.PETA.de/Timo-Hildebrand

Torwart kämpft gegen Pelzproduktion und appelliert an Verantwortung der Verbraucher

Stand November 2014 Ex-Nationaltorwart zeigt Pelz die Rote Karte: Timo Hildebrand ist ein echter Sportsfreund – sowohl auf dem Spielfeld als auch abseits des Rasens. Und so ist es für den 35-Jährigen klar, dass für seine Bekleidung keine Nerze, Kaninchen oder Füchse sterben müssen. Gemeinsam mit PETA Deutschland e.V. kämpft der Keeper von Eintracht Frankfurt gegen das Tragen von Pelzen. „Pelz ist kein Spiel!“ – so lautet die Botschaft der beiden neuen Anzeigemotive der Tierrechtsorganisation. Im Making-of-Video des Shootings verrät der Spitzensportler seine Gründe und appelliert gleichzeitig an alle Verbraucher, verantwortungsvolle Kaufentscheidungen zu treffen.

Timo Hildebrand mit PETA gegen Pelz „Für die meisten Menschen ist es unvorstellbar, ihren Hund zu schlachten und sich ihn als Pelz um den Hals zu hängen. Warum sollte das also mit anderen Tieren geschehen?“, so Timo Hildebrand. „Jeder Verbraucher muss Verantwortung übernehmen und darauf achten, dass er keinen Pelz kauft. Es ist absolut unnötig, dass Tiere gequält werden, nur damit Menschen Fellprodukte tragen können.“Kaum sinken die Temperaturen, führen auch deutsche Händler wieder Kleidung mit Pelzbesätzen im Sortiment. Alleine in China werden jedes Jahr schätzungsweise 70 Millionen Nerze, Füchse und Marderhunde sowie rund 2 Millionen Hunde und Katzen für die Pelzproduktion getötet. Die Tiere werden vergast, mit Eisenstangen erschlagen, per Genickbruch oder mit analem Stromschlag gepeinigt. Zahlreiche Kauf- und Modehäuser haben den Pelzverkauf in den vergangenen Jahren eingestellt, darunter ESPRIT, H&M, Tom Tailor und Hallhuber. Auch der Bundesrat spricht sich für ein grundsätzliches Haltungsverbot von Tieren auf Pelzfarmen aus. Hierbei argumentierte der Agrarausschuss: „Es besteht kein vernünftiger Grund, Pelztiere zur Pelzgewinnung zu halten und zu töten.“Jeder Einzelne von uns kann den Tieren helfen – einfach, indem er entscheidet, Pelz weder zu kaufen noch zu tragen. Verantwortungsvolle Modedesigner wie Harald Glööckler, Stella McCartney und Calvin Klein zeigen pelzfreie Kollektionen und setzen damit Trends.


Schaut hinter die Fassaden…


In China, woher ein Großteil der weltweiten Pelzexporte stammt, werden jedes Jahr mehr als zwei Millionen Katzen gehäutet. Ihr Pelz wird als „Kaninchenfell“ deklariert oder ganz ohne Kennzeichnung weiterverkauft. Selbst bei vermeintlichem Kunstpelz sollte man sich nie allein aufs Etikett verlassen.

www.peta2.de/pelz


Tatort-Kommissar Mario Kopper (Andreas Hoppe) sucht einen Serienkiller. www.PETA.de/Pelz


„Origin Assured“ soll Pelz labeln, der unter den „höchsten Tierschutzstandards“ der Welt hergestellt wird. Aber auch dahinter steckt aber Tierquälerei, was unsere Recherche zeigt. ACHTUNG. Diese Bilder sind wirklich nichts für schwache Nerven. http://fuck-pelz.peta2.de

Pelz steht IMMER im Zusammenhang mit Tierquälerei.

So unterscheidet ihr Kunstpelz von echtem Pelz.

Aber VORSICHT: wer sich unsicher ist, lässt das Stück lieber im Kaufhaus.


Düsseldorf, 28. November 2014: Versprechen gebrochen: Mit Kunstblut beschmierte, leicht bekleidete „Bunnies“ machten heute – dem internationalen „Fur Free Friday“ – in Düsseldorf auf das Tierleid hinter dem von Peek & Cloppenburg Düsseldorf KG (trotz gegenteiliger Aussagen) erneut verkauften Kaninchenpelz aufmerksam. Mit der Aktion protestierten Unterstützer von uns auf der Königsallee am Tritonenbrunnen unweit des Modeunternehmens um 14:30 Uhr gegen Tiermord für Pelzmode. Unsere Aktivisten hatten zuvor bei Pelzkontrollen in mehreren P & C-Filialen Kleidungsstücke mit Kaninchenpelz entdeckt – Parkas der Marke Woolrich und Peuterey sowie Loop-Schals von Marc Cain – obwohl die Geschäftsführung im Sommer 2006 bekannt geben ließ, keine Echtpelzprodukte mehr einzukaufen. Wir appellieren an Verbraucher und Unternehmen, vom Einkauf jeglicher Pelzprodukte abzusehen.
„Kaninchen für Pelzkrägen oder Schals zu quälen und zu töten ist ein Verbrechen“, kritisiert Frank Schmidt, Fachreferent für Tiere in der Bekleidungsindustrie bei PETA Deutschland e.V. „Die überwältigende Mehrheit der Deutschen lehnt das Tierqualprodukt Pelz entschieden ab. Trotz gegebenem Versprechen wieder Kaninchenpelz ins Sortiment aufzunehmen – damit begeht Peek & Cloppenburg einen groben Vertrauensbruch an den Kunden.“

Trotz mehrfacher Beschwerde durch uns und enttäuschter Kunden weigert sich Peek & Cloppenburg, eine Stellungnahme abzugeben. Wir haben deshalb eine Online-Petition ins Leben gerufen, über die Verbraucher der Geschäftsleitung ihre Meinung zu Pelz mitteilen können.

www.PETA.de/PelzundCloppenburg


 

Wissenschaftler des PETA International Science Consortium Ltd. (PISC) präsentierten letzte Woche Möglichkeiten, mit denen sich grausame Chemikalien-Tierversuche mit hochmodernen, tierfreien Testverfahren ersetzen lassen: www.veganblog.de/?p=32878


www.PETA.de/PinkPelz

„Tiere sind die reinsten Wesen der Welt. Sie täuschen keine falschen Gefühle vor und sie sind die loyalsten Kreaturen auf diesem Planeten. Ich wünschte, ich könnte von mir sagen, ich hätte niemals Pelz getragen und könnte stolz auf mich sein. Leider durchlebte ich aber eine selbstsüchtige Phase in meinem Leben und trug zu einigen Anlässen Pelz. Mittlerweile sehe ich die Dinge aber klar und boykottiere Pelz komplett. Ich würde mir wünschen, jeder Mensch wäre gezwungen, von den Grauen zu erfahren, die diese Tiere im Namen der Mode durchleben. Ich hoffe, Pelzträger werden von genau dem Tier in den Hintern gebissen, das sie auf dem Rücken tragen.“ – P!nk

So schön sieht das P!nk-Motiv auf 27m-Größe in New York aus!

Das Schicksal von Millionen von Tieren wie Füchsen, Nerzen, Waschbären, Kaninchen, Chinchillas, aber auch Hunden und Katzen, die ihres Felles wegen gezüchtet werden, ist grausam: Die Tiere werden durch Elektroschocks getötet, erschlagen, ertränkt, erwürgt, lebendig gehäutet. In China, dem weltgrößten Pelzexportland, steht der Missbrauch von Tieren auf Pelzfarmen nicht unter Strafe.

Was Sie tun können

Für jeden Pelzmantel, jedes Stückchen Pelzbesatz oder pelzbesetzten Stiefel musste mindestens ein Tier leiden und qualvoll sterben. Schließen Sie sich noch heute P!nk an und versprechen Sie, sich für Tiere weltweit einzusetzen, indem Sie ihr Leben mitfühlend gestalten und niemals Pelz kaufen!

 


 

In der Daunenindustrie werden Gänse oft BEI LEBENDIGEM LEIB GERUPFT, um an die Daunen (die unterste Federschicht bei Vögeln) zu kommen. Bitte lasst alle Daunenjacken im Laden hängen und entscheidet Euch für Klamotten aus synthetischen, wärmenden Stoffen wie PrimaLoft, Thinsulate oder Thermolite.

Alle Infos und das Recherche-Video findet Ihr hier: www.PETA.de/Daunen

Bei diesen Temperaturen geht nichts über eine warme Bettdecke. – In der Daunenindustrie werden Gänse aber oft bei lebendigem Leib gerupft, um an die Daunen, die unterste Federschicht bei Vögeln, zu kommen. Wir empfehlen deshalb pflanzliche und synthetische Füllungen. Sie verschonen die Gänse und sind zusätzlich gesund, pflegeleicht, ökologisch sowie günstig! PETA50Plus hat Euch die besten Alternativen zusammengestellt: www.peta50plus.de/bettzeug-ohne-daunen


 

Petition

Protest Against the Romanian Dog Slaughter Speak out against the systematic killing of tens of thousands of homeless animals on the streets of Romania. action.peta.org.uk


 

PETA Deutschland

NEUER ANGORA-ERFOLG!

Nach Gesprächen mit PETA stoppt nun auch ZARA-Besitzer Inditex den Verkauf von Angora.
Die Restbestände von 20.000 Angora-Pullovern oder -mänteln spendet das Unternehmen an hilfsbedürftige syrische Flüchtlinge im Libanon: www.theguardian.com/…/inditex-bans-angora-sales-animal-righ…

Alle Infos zu Angorawolle: www.PETA.de/Angora


 

PETA Deutschland hat ein neues Video hochgeladen: „Kurz nachgefragt: Patrik Baboumian / PETA“.

PETA-Unterstützer und Strongman Patrik Baboumian – armenian-viking.com – macht klar, warum man KEINE tierischen Produkte benötigt, um ein erfolgreicher Kraftsportler zu sein.


 

Das Erste berichtet über die Grausamkeit in der Angora-Industrie: www.daserste.de/…/europa-keine-chance-gegen-tierquaelerei-1…

90% der Angorawolle stammt aus China, wo die Kaninchen durch kein Gesetz geschützt werden. Ihnen wird das Fell bei lebendigem Leibe aus der Haut gerissen oder sie werden auf einer Streckbank fixiert und geschoren – für Fluchttiere eine fürchterliche Erfahrung: www.PETA.de/Angora

Europa: Keine Chance gegen Tierquälerei? | DasErste.de Kinder lieben sie, als Haustiere stehen sie ganz oben auf der Rangliste der Deutschen: Kaninchen. daserste.de


 

ERFOLG!

Nach Gesprächen mit PETA beendet auch Tchibo den Verkauf von Angorawolle: http://blog.tchibo.com/…/u…/einkaufstopp-fur-angoraprodukte/

www.PETA.de/Angora


 

ERFOLG!

adidas verbannt Angorawolle und setzt international ein klares Statement für mehr Tierschutz in der Sportswear.

Warum zeigt der Sportartikelhersteller Verantwortung? Seht hier die schrecklichen Bilder von Angorafarmen in China: www.PETA.de/Angora


 

Der amerikanische Schauspieler Peter Dinklage lebt seiner Kindheit vegetarisch. Mit PETA USA hat der Veganer nun ein Video gemacht. veganblog.de


Ein historisches Ereignis: www.veganblog.de/?p=31427

Zum ersten Mal muss sich ein französischer Stopfleberproduzent vor Gericht verantworten, nachdem gewisse Undercover-Aufnahmen ans Licht gekommen sind …


 

PETA Deutschland hat ein neues Video hochgeladen: „Antibiotikaresistente Keime“.

80% der Leute glauben NICHT, dass sie im eigenen Haushalt mit antibiotikaresistenten Keimen in Berührung kommen könnten.

In unserem aktuellen Blog-Artikel räumen wir mit diesem IRRGLAUBEN auf: www.veganblog.de/?p=31358


Nach einer langen und intensiven PETA-Kampagne haben die grausamen und archaischen Schallortungsexperimente an Katzen an der Universität von Wisconsin-Madison endlich ein ENDE. Jahrzehntelang wurden unzählige Katzen eingesperrt, aufgeschnitten und für völlig sinnlose Versuche missbraucht und getötet. Nun hat das umstrittene Labor seine Tore ein für alle Mal geschlossen: www.veganblog.de/?p=31347


 

Das sollte jeder über Pelz wissen! Sogar Hunde und Katzen werden für ihr Fell getötet… peta2.de|Von makeit-online.de


So leiden Füchse in Tschechien für Pelz!

 

 www.veganblog.de/?p=33155

Aktuell gibt es in Tschechien noch 12 aktive Pelzfarmen mit schätzungsweise 10.000 Tieren!

Bitte verbreitet die Wahrheit über Pelz und achtet beim Kauf auf die 3 Kunstpelz-Merkmale: www.peta50plus.de/echtpelz-oder-kunsthaar


KURZ NACHGEFRAGT:
In unserem aktuellen Video spricht Forensiker Dr. Mark Benecke (Official) über Fleisch, Experimente, seine Lieblingstiere und Wildtiere im Zirkus.


Sicherlich kennt Ihr den gut gelaunten Jorge Gonzalez noch als Catwalk-Trainer von Germany’s next Topmodel oder als Juror von Let’s Dance.
Nun beweist der gebürtige Kubaner ein großes für die Tiere und zeigt Euch auf unserem aktuellen Kampagnenmotiv, wie man Pelz wirklich trägt.

Zum Video bitte hier entlang: www.PETA.de/Jorge-Gonzalez-gegen-Pelz

Catwalk-Trainer und TV-Star kämpft gegen die Pelzproduktion

Stand Januar 2015 „Hola Chicas y Chicos!“: Jorge González sprüht vor Charme. Jetzt zeigt sich der Let’s Dance – Juror, Catwalk-Trainer und Choreograf in einem Anti-Pelz-Motiv für die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. Und dabei geizt er nicht mit seinen Reizen: Splitternackt und nur mit seinen legendären High Heels bekleidet schreitet der gebürtige Kubaner über den roten Teppich. Auf dem Arm sein Hund Willie, der vor Jahren aus einer mallorquinischen Mülltonne gerettet wurde. Der Slogan „So trägt man Pelz“ – warm, glücklich und lebendig. Im Making-of-Video des Shootings zeigt Jorge González die brutale Realität der Hunde- und Katzen-Pelzproduktion und appelliert an alle Verbraucher, pelzfreie Modeentscheidungen zu treffen. Jorge González für PETA: „So trägt man Pelz“, © Michael de Boer / actionpress plus

„Ich sage JA! Zu Fashion, aber NEIN! Zu Pelz“, so Jorge González. „Millionen von Tieren werden jährlich weltweit für ihren Pelz bei lebendigem Leib gehäutet, unter ihnen auch Hunde und Katzen. Das muss gestoppt werden!“Alleine in China werden jedes Jahr schätzungsweise 2 Millionen Hunde und Katzen für die Pelzproduktion getötet. Auf Farmen leiden und sterben extra gezüchtete Kaninchen in engen Drahtkäfigen für ihr profitables Fell. Die Tiere werden vergast, mit Eisenstangen erschlagen, per Genickbruch oder mit analem Stromschlag gepeinigt. Zahlreiche Kauf- und Modehäuser haben den Pelzverkauf in den vergangenen Jahren eingestellt, darunter ESPRIT, H&M, Tom Tailor und Hallhuber. Auch der Bundesrat spricht sich für ein grundsätzliches Haltungsverbot von Tieren auf Pelzfarmen aus. Hierbei argumentierte der Agrarausschuss: „Es besteht kein vernünftiger Grund, Pelztiere zur Pelzgewinnung zu halten und zu töten.“

Was Sie tun können

Wer kein Tierleid verursachen möchte, greift auch in Modefragen zu pflanzlichen Materialien und Kunstfasern. Als Orientierungshilfe für Verbraucher vergibt PETA seit Neuestem auch das „PETA-Approved Vegan“-Logo für vegane Styles oder komplett vegane Modeunternehmen. Verbraucher können auf einen Blick jene Produkte erkennen, für die kein Tier leiden musste.

Verantwortungsvolle Modedesigner wie Stella McCartney und Calvin Klein zeigen pelzfreie Kollektionen und setzen damit Trends.

Jorge Gonzales sagt Nein zu Pelz – RTL Nord Mit seinen geliebten Stöckelschuhen und sonst nichts am Leib, hat sich Jorge jetzt für die Tierschutz-Organisation PETA in Hamburg ablichten lassen. Und Jorges Herz für Tiere ist …


Sunder’s Journey

PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) hat ein neues Video hochgeladen: „Sunder’s Journey“.

GRAB A TISSUE:

After YEARS of solitary confinement, shackles, & ABUSE (he’s being beaten at 0:35), Sunder’s journey has been an inspirational one

And it has a happy ending


Tödliche Affentransporte von Air France stoppen

PETA Deutschland hat ein neues Video hochgeladen: „Tödliche Affentransporte von Air France stoppen“.

Air France ist die weltweit letzte große Fluggesellschaft, die Affen zu Versuchslaboren transportiert!
BITTE UNTERSTÜTZT UNSERE ONLINE-PETITION UND FORDERT EIN ENDE DER TÖDLICHEN AFFENTRANSPORTE: www.PETA.de/AirFrance