THE BIGGEST ANIMAL RIGHTS MARCH IN HISTORY [ISRAEL] – 30,000 people have rallied in Tel Aviv to speak out for animals – 10.10.17

 

 

WOW! 30,000 people have rallied in Tel Aviv to speak out for animals — 👏 More: www.bit.ly/2xpPyLn

 

 

Watch Ingrid Newkirk Address Israel’s Massive Animal Rights March

Some 30,000 activists took to the streets of Tel Aviv, Israel for the largest animal rights march in the country’s history, which was capped off by an …

peta.org

veganfriendly.co.il hat 42 neue Fotos hinzugefügt

Bild könnte enthalten: Menschenmasse, Baskettballplatz, Himmel und im Freien

Bild könnte enthalten: Baum, Himmel und im Freien

 

PICTURES: 20,000 Vegan Activists March For Animal Rights In Tel Aviv

The event brought thousands of activists together – and is said to be the biggest ever of its kind…

plantbasednews.org

Keine artgerechte Haltung: Circus Roncalli nimmt ab 2018 alle Tiere aus dem Programm

 

Während die Politik es nicht mal für nötig hält ein ‚Wild’tierverbot durchzusetzen machen immer mehr Zirkusse freiwillig vor, wie es geht: Roncalli nimmt alle Tiere aus dem Programm!

„Wir haben uns zum Wohle der Tiere gegen die Tiere entschieden“, sagt der Zirkus. Danke für diese Einsicht.

Keine artgerechte Haltung: Circus Roncalli nimmt ab 2018 alle Tiere aus dem Programm

Der Circus Roncalli feiert derzeit sein 40. Jubiläum. Seit Mitte der 90er-Jahre hat das Unternehmen bereits keine Wildtiere mehr im Programm…rp-online.de

Waldbrände im Umland von Athen

 

Bild könnte enthalten: im Freien und Natur

Diese Bilder schaffen es nicht in die Medien.
Die vergessenen Opfer.
Die Zahl der zurückgelassenen Kettenhunde, die in den Bergen gelegene Ferienhäuser „bewachen “ sollen und hilflos den Flammen ausgesetzt sind, möchte ich lieber nicht genau wissen.
Was wir aber genau wissen :
Hilfe wird dringend gebraucht.

Die ersten schrecklichen Bilder der Tiere mit schweren Verbrennungen, die aus dem Feuer im Umland von Athen gerettet werden konnten, sind bei uns eingetroffen.

Es sind private Helfer, die bis zur Erschöpfung Hunde von den Ketten befreien, Tiere aus Zwingern und Ställen holen, hilflose Welpen und Kätzchen, die alles aufsammeln und vor dem Feuer retten, was irgend möglich ist.
Es fehlt an Helfern, an Plätzen für die Tiere und natürlich auch an Geld.
Wir haben Hilfe zugesagt und möchten euch gerne um Unterstützung bitten, damit zumindest die notdürftigste medizinische Versorgung und Futter möglich ist. Jeder kleine Beitrag ist willkommen.
Unter dem Kennwort „Feuer“ leiten wir alle Spenden umgehend weiter.
Unsere Bankverbindung:
Frieden für Pfoten e.V.
GLS Bank
Konto Nr.: 1181465900
IBAN : DE 41 43060967 1181 4659 00
BIC : GENO DE M1 GLS
Paypal : info@friedenfuerpfoten.org

Woohoo! Cambridge Just Banned the Sale of Commercially-Bred Pets

 

The cool part about these ordinances is that it still allows pet shops to work with local rescue organizations and shelters to help customers adopt pets.

Woohoo! Cambridge Just Banned the Sale of Commercially-Bred Pets

The Cambridge City Council finally approved a ban on the retail sale of commercially-bred dogs, cats, birds, amphibians, reptiles, arachnids,…onegreenplanet.org|Von One Green Planet

Notfall! Brandkatastrophe in einem Tierheim in Bulgarien

 

Bild könnte enthalten: im Freien

http://www.glueckfuerallepfoten.org/

https://www.facebook.com/Glueckfuerallepfoten/?hc_ref=ARQU18JU4rgregdQ8zhrPlvbT0Q8lAEFZRtPaH6mlmwzLgR1R8posFipswRBFAsnoZ8&pnref=story

27. Juli ·  Hallo ihr lieben. Wie wir berichteten starteten wir noch Sonntag Nacht kurzfristig nach Bulgarien um vor Ort unterstützend zur Seite zu stehen. Wir hielten es Zuhause nicht mehr aus. Wir wollten etwas tun. So fuhren wir über 20 Stunden mit vier Personen nach Bulgarien, packten Arbeitskleidung ein und versuchten uns mental darauf vorzubereiten. Wir hatten hier in Deutschland schon sehr viele Tränen vergossen und tierisch gelitten. Doch vor Ort war es einfach noch viel schrecklicher. Angekommen trafen wir unsere Margo, die vom Shelterbrand betroffen war. Als wir uns sahen fielen wir uns alle einfach nur weinend in die Arme und hielten uns eine Zeitlang fest. Einfach nur um da zu sein. Margo erzählte uns das sie froh war das sie als der Brand aus bisher noch unerklärlichen Gründen am Dach startete. In dem Moment war sie im Shelter zum reinigen und füttern, als sie bemerkte dass das Dach plötzlich brannte und sich das Feuer rasend schnell verbreitete. Sofort begann sie mit ihrem Helfer selbstlos alle Zwinger zu öffnen und die Hunde raus zu jagen und teilweise zu tragen da so viel Panik entstand das die ängstlichen Hunde sich nicht trauten ihre Zwinger zu verlassen. Doch leider liefen ihr immer wieder Hunde in die Flammen hinter her als sie erneut rein rannte um die restlichen zu retten. Leider begann das Dach sehr schnell einzustürzen, so dass es für Margo und ihrem Helfer schnell lebensbedrohlich wurde. Die Feuerwehr kam und sie ließ Margo und Emmo zu Recht nicht mehr in das Shelter denn es drohte alles einzustürzen. Und in dem Moment wurde ihr klar das sie nicht mehr alle Hunde retten konnte. Sie hört die Schreie ihrer Schützlinge immer noch und kann nachts kein Auge zu machen. Es verfolgt sie. Sie musste zusehen und hören wie ihre Hunde, die teilweise such schob Jahre bei ihr waren, sterben…. Puh und schon wieder müssen wir ebenfalls wieder weinen, Weil es auch unsere Hunde waren, die wir gerettet hatten um ihnen ein sicheres Leben zu bieten und wir sie jeden einzelnen liebten.. Es waren auch unsere Schützlinge. Und kein Lebewesen auf dieser Erde hat so einen grausamen tot verdient… jahrelange Arbeit war binnen weniger Minuten komplett zerstört. Es qualmt teilweise immer noch in der Ruine. Ich denke zu dem Bild und der Gefühle an diesem Ort müssen wir nichts schreiben. Das macht das Bild deutlich genug… Das schlimmste ist, Das margo viele tote Körper bergen musste. Sie sah wie sehr sie gelitten haben. Das Maul weit aufgerissen, den schwanz eingeklemmt, die Beine angezogen. Es war nicht mehr zu erkennen welche Hunde das waren. Sie waren komplett verkohlt. Diese beerdigte sie alle und in dem Moment wurde ihr klar was überhaupt passiert war. Unsere lusy kam Lebend aus den Flammen gerannt mit starken verbrennungen. Leider starb sie in der Klinik noch an den Verbrennungen. Auch sie wurde beerdigt . Es ist alles so unglaublich unfair und schwer. Aktuell fühlen wir uns geschlagen , getreten, kraftlos auf dem Boden liegend.. aber Wir müssen weiter machen..
Wir besuchten unsere überlebenden Hunde.. Sie sind aktuell provisorisch unter gebracht, aber leider ist es viel zu eng. Als wir dort ankamen, war es für uns wieder ein gefühlschaos . An vielen Hunden gab es leichte und kleine Verbrennungen. Weggesenktes fell… wieder liefen sie Tränen. Wie viel Glück sie gehabt haben das margo da war.. sonst wären sie alle gestorben. Viele haben Angst, sind traumatisiert… Sie sind in 3 zwingern untergebracht, also viel zu eng. Wir haben von dem Eigentümer ein ausweich Gelände bekommen welches wir provisorisch fertig machen dürfen, vis das alte Shelter neu aufgebaut werden kann. Dort haben wir gearbeitet. Gereinigt, Unkraut entfernt, zwinger aufgestellt damit unsere Hunde wieder etwas platz haben bis sie wieder in ein gutes Shelter können.
Für alles werden wir da geschätzt 50.000 Euro benötigen. Ein Spendenupdate werden wir noch machen sobald wir zuhause sind . Es sind aber um die 18.000 Euro eingegangen. Wie möchten uns für eure aller Hilfe bedanken. Bei jedem. Egal wie er hilft. Durch Geldspenden, Sachspenden oder nur durch Anteilnahme, tröstenden Worten oder teilen. Es ist gut zu wissen das wir nicht alleine sind und hoffen das wir es mit euerer Hilfe wieder aufgebaut bekommen. Denn der Winter kommt und das ist unsere grösste Angst! Auch möchten wir uns an all unsere anderen tierschützer in bulgarien bedanken die margo und uns so toll unterstützen und selbstlos an ihrer Seite stehen. Wir haben das beste Team der welt.
Auch möchten wir den ganzen tierschutzvereinen danken, das ihr uns in dieser schweren Zeit helft, Das ist nicht selbstverständlich. Wir sagen DANKE!
Aber das Ziel haben wir leider noch nicht erreicht und wir hoffen weiter auf eure Unterstützung. Es ist nur durch euch möglich !!!
Euer Team von Glück für alle Pfoten
Kontodaten:
Kontoinhaber: Glück für alle Pfoten e.V.
IBAN: DE62440100460240581463
BIC: PBNKDEFF
Bank: Postbank
Zweck: Shelter
Paypal:
glueckfuerallepfoten@web.de


20. Juli um 19:00 ·

Bild könnte enthalten: Himmel, Wolken, Baum, Pflanze, im Freien und Natur

Da stehen wir nun…. Vor dem Trümmern unserer Arbeit… Vor all der Arbeit, dem geld, die Zeit, die Liebe, die Leidenschaft die in diesem shelter gesteckt hat und noch rein gesteckt werden sollte… Wir haben mindestens 10 Hunde verloren, einige konnten schon auf andere Shelter verteilt werden, einige rennen immer noch auf der Straße rum, vor lauter Panik…. und wir können das nicht verstehen… Wir wissen nicht wie es passiert ist, was passiert ist, warum es passiert ist… Wir wissen auch noch nicht welche Hunde wir verloren haben… Wir werden es posten,sobald wir das wissen.. einige sind in der klinik, mit verbrennungen, mit rauchvergiftung…
und wir weinen… weinen um jede verlorene seele.. die wir retten wollten und nun gestorben sind… 🙁
Nicht nur diese Seelen haben wir verloren, wir haben alles verloren.. Ein shelter, um seelen zu helfen, futter, decken, alle sachgegenstände die man braucht, küche, waschmaschine, trockner, zwinger, transportboxen, alles für ein Katzenzimmer, desinfektionsmittel, putzmittel, etc.. einfach alles! wir stehen wirklich bei 0… und dieses gebäude können wir nicht mehr aufbauen.. es ist zu viel kaputt gegangen… ein ganz neuer grund muss her..

Wir brauchen Hilfe 🙁

Kontoinhaber: Glück für alle Pfoten e.V.
IBAN: DE62440100460240581463
BIC: PBNKDEFF
Name der Bank: Postbank
Betreff: Shelter

Paypal: glueckfuerallepfoten@web.de
Betreff: Shelter


Weil uns einige demnach gefragt haben das mich benötigt wird hier eine wunschliste vom Verein. Wir danken euch allen von ganzem Herzen für eure Hilfe ❤️❤️❤️ ihr seit super 😍❤️😘

https://www.tierschutz-shop.de/wu…/glueck-fuer-4-pfoten-e-v/

Glück für 4 Pfoten e.V.

Wir versorgen in Bulgarien derzeit über 180 Tiere und auch in Deutschland nehmen wir immer wieder Notfälle auf!tierschutz-shop.de

Neues Balearen-Gesetz: Stiere dürfen auf Mallorca nicht mehr getötet werden

 

„Auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln soll es keine blutigen Stierkämpfe mehr geben. Das Regionalparlament verabschiedete ein Gesetz, wonach die Tiere von den Toreros weder verletzt noch getötet werden dürfen.“

Neues Balearen-Gesetz: Stiere dürfen auf Mallorca nicht mehr getötet werden – SPIEGEL ONLINE – Panorama

Auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln soll es keine blutigen Stierkämpfe mehr geben. Das Regionalparlament verabschiedete ein…spiegel.de

Expedia verbannt Touren mit direktem Wildtier-Kontakt

 

Expedia kündigt an, Aktivitäten auf seinen Buchungsplattformen zu streichen, bei denen Touristen im direkten Kontakt zu Wildtieren gebracht werden. #Elefantenreiten, Selfies mit exotischen Tieren in Gefangenschaft oder Schwimmen mit #Delfinen in Vergnügungsparks sind damit auch dort ein NO GO.

Bitte tappt nicht hinein: Die 7 größten Tierschutzfallen im Ausland:

www.peta.de/tipps-fuer-tierfreundlichen-urlaub

ZOOTIERE AUS ALEPPO BRAUCHEN JETZT UNSERE HILFE!

 

VIER PFOTEN

Ein VIER PFOTEN Nothilfeteam ist auf dem Weg, um den letzten Zootieren aus einem Vergnügungspark nahe der kriegsgebeutelten, syrischen Stadt Aleppo zu helfen. Im Moment bereiten wir gerade alles für eine der größten Rettungsaktionen von Wildtieren im Nahen Osten vor.

Auf Grund der angespannten Sicherheitslage können wir aktuell keine weiteren Informationen mit euch teilen. Wir halten euch aber über jegliche Geschehnisse hier und auf Instagram (@four_paws_international) auf dem Laufenden.

Der absurde Kreislauf der Tierquälerei – die grausame Gewinnung des Hormons PMSG

 

Vor zwei Monaten haben wir über die grausame Gewinnung des Hormons #PMSG berichtet: Über die Misshandlung von trächtigen Stuten in Südamerika, um ein Hormon zu erlangen, dass in der hiesigen Schweinezucht eingesetzt wird. Wir sind an dem Thema dran geblieben: www.mdr.de/s/83f

Der absurde Kreislauf der Tierquälerei | MDR.DE

In Südamerika werden Pferde-Föten getötet. In Deutschland werden Schweine-Ferkel erschlagen. Es klingt absurd, aber das hängt zusammen. Und: Das Ausmaß dieser qualvollen Prozeduren ist größer als bislang…mdr.de

What the Health – Deutsch

 

Hier könnt ihr erfahren was die wirklichen Ursachen für #Krebs, #Diabetes und andere Generations-#Krankheiten sind und wie verbrecherisch die #Regierungen Hand in Hand mit Großkonzernen arbeiten um die Menschen dauerhaft #krank werden zu lassen um daran zu profitieren.
. . .
In Europa und vor allen Dingen in Deutschland sind die Zustände noch viel gravierender, weil die #Bauern durch #EU Beschlüsse, die #Tiere mit unendlich vielen #Chemikalien vollpumpen „müssen“ die wir dann zusammen mit den Giften zu uns nehmen!
. . .Video hier:

http://filmdehd.stream/deutsch/680514-what-the-health-17.html

What the Health | Netflix

 

Der Aufstand der Tierärzte: Das ist kein Tierwohl

 

„Wir als Berufsgruppe müssen uns für das Tier einsetzen. Wir dürfen nicht länger schweigen, sondern wir müssen Widerstand leisten gegen die heutigen Praktiken bei denen jährlich Millionen von Tieren unter erbärmlichen Umständen gehalten, transportiert und geschlachtet werden.“

NiederlandeNet – Nachrichten Juni 2017 – UMWELT: Der Aufstand der Tierärzte: Das ist kein Tierwohl

Zwischen 2013 und 2015 filmte und dokumentierte der Tierarzt Thiadrik Blom den Alltag in niederländischen Schlachthäusern. Obwohl die Niederlande…uni-muenster.de

Victory! AMA advocates Plant Based Foods for Hospitals!

 

Breaking News: The American Medical Association (AMA) just passed a resolution that calls on hospitals to serve plant-based meals and to eliminate bacon, sausage, hot dogs, ham, and all other processed meats! That is now official AMA policy! This is a huge victory for Physicians Committee for Responsible Medicine which has been pushing for this much needed change! Jane Velez-Mitchell talks to PCRM President @Dr Neal Barnard, author of the hot new bestseller The Cheese Trap! Support PCRM.org #JaneUnChained

Übersetzung anzeigen

Kurzmeldung aus Brüssel und Petitionshinweis

 

Die dunkle Seite von Südkorea – das alljährliche „Bok Nal Festival“

Die Zeit für das alljährlich „Bok Nal Festival“ rückt immer näher. Trotz verschiedener Pressemeldungen, dass Korea diese dunkle Seite des Landes durch die Schließung des größten Hundefleischmarktes in der Stadt Seongnam südlich von Seoul wegen der Olympischen Winterspiele 2018 kaschieren will, ist derzeit unklar, ob dieses „Festival“, für das mehr als eine Million meist junger Hunde für den menschlichen Verzehr geschlachtet werden, 2017 wieder stattfindet, ausgesetzt oder verboten wurde.

Hintergrund:

In den letzten Jahrzehnten hat sich zwar nach und nach die öffentliche Meinung hinsichtlich des Verzehrs von Hundefleisch aus vielerlei Gründen verändert und die meisten Menschen in Südkorea essen Hundefleisch nicht (mehr) regelmäßig. Trotzdem werden landesweit in Tausenden Hundefarmen rund 2,5 Millionen Hunde für den menschlichen Verzehr gezüchtet, also ähnlich, wie bei uns die sogenannten Nutztiere.

Die Hunde haben dort nach einem Lebensjahr ihr „Schlachtgewicht“ erreicht, ein Jahr in engen Drahtkäfigen voller Leiden und Krankheiten, die mit hohen Dosen von Antibiotika bekämpft werden. Zum Abschluss ihres kurz und elenden Lebens werden die verängstigten Vierbeiner aus ihren Käfigen gezerrt und auf Märkten oder in Schlachthöfen vor den Augen ihrer Artgenossen brutal getötet und danach für die Weiterverarbeitung vorbereitet.

MdEP Stefan Bernhard Eck wird als Vollmitglied der Delegation für die Beziehungen zur koreanischen Halbinsel den Botschafter Südkoreas bei einer der nächsten Sitzungen auf die Hundeschlachtungen und auf dieses fragwürdige „Festival“ ansprechen und für ein sofortiges Verbot der Hundezucht zu Zwecken des menschlichen Verzehrs – mit einem deutlichen Wink mit dem Zaunpfahl (Hinweis auf die Olympischen Winterspiele 2018) – plädieren.

Präventiv solltet Ihr die Protest-Petition der „Human Society“, die sich für eine Beendigung des Hunde- und Katzenfleischkonsums ausspricht, unterstützen:

http://tinyurl.com/HSI-Bok-Nal-Petition

Bio-Eier: Tierschützer decken schlimme Zustände in Bio-Betrieben auf

 

RTL hat über unsere Aufnahmen berichtet: Schreckliche Zustände unter dem Bio-Siegel

Bio-Tierprodukte sind das geringere Übel. Aber selbst Bio bedeutet nicht, dass Tiere artgerecht und gut gehalten werden. Das beweisen unsere heimlichen Aufnahmen von einem Bio-Stall, der eben nicht das einzige schwarze Schaf ist – Bio ist Massenprodukt geworden und somit werden Bio-Tiere als Massenprodukte behandelt 🙁

Viele kaufen Bio-Eier, weil sie bessere Haltungsbedingungen und ein glückliches Leben für die Tiere wünschen. Wer wirklich sicher keine Tierquälerei unterstützen will, lässt keine tierischen Produkte im Einkaufswagen landen <3 #GoVegan

Bio-Eier: Tierschützer decken schlimme Zustände in Bio-Betrieben auf

Im Video zeigen wir, unter welchen Umständen Hühner gehalten werden, deren Eier auch in deutschen Supermärkten mit dem Bio-Siegel…rtlnext.rtl.de|Von RTL NEXT