MEIN VEREIN: ACTIVE FRIENDS for Romanian People and Dogs e.V. – Projekt „Eigenes Tierheim in Tamaseu“

Spenden und Vermittlung:

 

Homepage:

Www.active-friends-romania.com

 

Facebook:

Active Friends for Romanian People and Dogs e.V.

Bild könnte enthalten: Hund und Text

Aktuelles vor Ort: siehe weiter unten!


Wer ist Active Friends for Romanian People and Dogs e.V?
Wofür stehen wir?
Was machen wir?


Vermittlung:

Www.active-friends-romania.com

+

Facebook:

Vermittlungshunde der Active Friends for Romanian People and Dogs e.V.

 

Gruppe für Aktive bei Facebook mit allen News direkt aus dem Tierheim mit Videos und Fotos und Berichten:

https://www.facebook.com/groups/active.frienfs/663371267138404/?notif_t=group_activity

 

Flohmarktgruppe:

https://www.facebook.com/groups/1863569743873562/?notif_t=group_added_to_group&notif_id=1476611514484030

So geht helfen innerhalb von Sekunden ganz einfach. Los geht’s.

Jetzt kannst du unsere Hunde ganz einfach mit einer SMS helfen.
Sende das Wort FRIENDS an 81190
Danke.

Eine SMS kostet 5,- € zzgl.der normalen Transport Gebühr, davon gehen 4,83 direkt an Active Friends.


ACTIVE FRIENDS for Romanian People and Dogs e.V .

Unser Verein, Active Friends ist seit ein paar Jahren in Rumänien aktiv, hat einige Projekte im öffentlichen Tierheime durchgeführt, bei der Futter- und medizinische Versorgung geholfen, Kastrationsaktionen durchgeführt und für viele Hunde ein schönes Zuhause gefunden.
Auch benachteiligten Familien, Kinder und alten Leute werden geholfen. Es werden Sachspenden gesammelt, wie Kleidung, Schuhe, Hygieneartikel, Spielzeug und Schulbedarf. In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung werden die Spenden verteilt. Zu Weihnachten gibt es die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“, – in 2015 bekamen mehr als 200 Kinder ein Geschenk von uns.
Nun haben wir seit August 2016 ein eigenes Tierheim in Tamaseu gepachtet. Dort werden Hunde aus Tötungen, misshandelten Hunden und sonstige Notfälle untergebracht. Sie werden von uns mit gutem Futter, Pflege, viel Liebe und medizinischer Versorgung aufgepäppelt. Wir schenken den armen Seelen ein Leben in Sicherheit und Geborgenheit mit viel menschlichen Kontakt und Liebe.
Unsere Schützlinge werden auf ein endgültiges Zuhause in einer Familie vorbereitet.
Wir haben ein deutsches Ehepaar vor Ort, die bei den Hunden leben und uns jeden Tag berichten. Dadurch ist gewährleistet, dass Spenden seriös und richtig eingesetzt werden. Es ist jeder Zeit eine Einsicht in der Spendentabelle möglich! (wenn PN an Dirk de Fockert)
Durch tägliche Bilder und Videos ist gewährleistet, dass jeder in der Gruppe quasi das Geschehen vor Ort „Live“ verfolgen kann.
Wir sind mit einigen aktiven Mitgliedern alle 4-6 Wochen vor Ort, um mit den Hunden zu arbeiten, mit ihnen zu kuscheln, und natürlich anfallenden Arbeiten und Aufgaben zu erledigen. Wir freuen uns immer über aktive Hilfe vor Ort.
Wir arbeiten eng mit der Organisation Starromania zusammen, die das Tierheim auch finanziell mit unterstütz.

Active Friends for Romanian People and Dogs e.V ist ein eingetragener gemeinnützlicher Verein, gegründet von Familie de Fockert.

Dieses Projekt wird alleine durch Spenden finanziert. Wir freuen uns über Einzelspenden, Daueraufträge oder Patenschaften von den jeweiligen Hunden.

Unser Spendenkonto:
Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]

 

Wir arbeiten seriös, transparent und nachhaltig!
Unser Ziel ist, die Lebensbedingungen für Straßenhunde in Rumänien, durch aktive und finanzielle Hilfe vor Ort, zu verbessern .

Möchtest DU auch aktiv dabei sein?


Link zur Vermittlungsseite:

Www.active-friends-romania.com

oder:

Vermittlungshunde der Active Friends for Romanian People and Dogs e.V.:

Vermittlungshunde der Active Friends for Romanian People and Dogs e.V.

 

PFLEGESTELLEN !
Wir werden auch mit seriösen Pflegestellen zusammenarbeiten, sollte dort Interesse bestehen, bitte melden…

In unserem Tierheim leben im Moment einige junge Hunde welche einen Menschen brauchen der ihnen das Hunde 1 mal 1 beibringen möchte ebenso haben wir auch den ein oder anderen Seniorhund welcher sich sehr über einen Pflegeplatz freuen würde. Falls Sie Interesse an dieser sehr wichtigen ehrenamtlichen Tätigkeit haben und mehr Infos wünschen, würden wir uns freuen wenn sie uns kontaktieren.

Liebe Freunde, Unterstützer und Follower von Active Friends,

seit August letzten Jahres haben wir ein eigenes Tierheim in Rumänien. Wir haben dort in unserer Obhut ca. 70 Hunde jeden Alters. Einige von ihnen stammen aus einer Tötung, andere wurden bei uns abgegeben oder ausgesetzt auf der Straße gefunden und zu uns gebracht. Die meisten von ihnen haben sich inzwischen sehr gut erholt und warten sehnsüchtig auf ihre Familien. Manche haben noch nicht alles Erlebte verarbeiten können und brauchen viel Geduld und liebevolle Zuwendung, um ins Leben zurück zu finden. Ein paar schon ältere Senioren haben u. U. ein paar altersbedingte Gebrechen oder Einschränkungen. Unser Tierheim soll keine Endstation für unsere Hunde sein, sondern als Vorbereitung und Sprungbrett zu einem glücklichen Leben in einer Familie dienen. Neben den sehr gewünschten Endstellen suchen wir nun auch gute Pflegestellen, um den Hunden so eine weitere Chance geben zu können, ein eigenes Zuhause zu finden und zu bekommen.

– Hast du Hundeerfahrung – am Besten Erfahrung mit Auslandshunden und möchtest einem dieser Hunde endlich den Weg ins Glück ermöglichen?

Unsere Hunde sind alle grundimmunisiert, geshipt, regelmäßig entwurmt und gegen Parasiten behandelt, besitzen einen EU-Heimtierausweis und reisen ganz legal mit Tracesanmeldung nach Deutschland.

Wenn du dir vorstellen kannst, einen unserer Hunde aufzunehmen, dann nimm bitte mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht.

 

Pflegestellen gesucht


VOLUNTÄRE und Tierpfleger, auch gerne Rumänen, für unser Tierheim in RUMÄNIEN GESUCHT!
Wir suchen tierliebe Voluntäre, die Lust haben für 3 Monate in unser Tierheim in Tamaseu, Rumänien, mit den Hunden zu leben und zu arbeiten. Wir suchen auch tierliebe Pfleger, die langfristig unsere Hunde liebevoll versorgen und mit ihnen arbeiten möchten. Wir bieten kostenloses Wohnen auf dem Tierheimgelände, natürlich ein kleines Gehalt und jede Menge Dankbarkeit von unseren wundervollen Hunden.

Was du mitbringen musst: ein ehrliches Herz für unsere Hunde, Freude am guten Umgang mit Hunden, körperlich belastbar, Geduld, wetterfest, Teamgeist.
😀
Es erwarten euch spannende Momente im engen Zusammenleben mit ca. 45 Hunden. Wir finde, eine tolle Herausforderung für engagierten Menschen 😀

Bei Interesse und für weitere Informationen bitte Email an Hanne Peters de Fockert
Vorsitzende Active Friends
Mail: Active.friends@t-online.de


Tierheim Celle hat 4 neue Fotos hinzugefügt.

Neues aus dem Tierheim 😊
Wir freuen uns ankündigen zu können, dass wir eine Zusammenarbeit mit dem Verein Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. ( www.active-friends-romania.com ) aus Winsen-Aller eingegangen sind. Wir werden in der Zukunft immer wieder tolle Hunde aus ihrem Tierheim in Tamaseu, Rumänien aufnehmen
Die ersten kommen am 30. August.


Ihr Lieben, die ersten Hund sind in ihrem neuen Zuhause oder auf der Pflegestelle angekommen und die nächsten folgen. Hoffentlich ganz schnell noch viele mehr. Ihr wollte sehen wie es ihnen im neuen Zuhause geht? Dafür ist die Gruppe:

Active Friends – Zuhause im Glück

z.B.:


Hallo Alle,

Ich möchte Euch unsere neue Seite „Patenhunde der Active Friends for Romanian People and Dogs e.V“ vorstellen.
Auf der Seite suchen wir Paten für unsere Hunde in Tamaseu.
Bis zur endgültige Vermittlung entstehen hohe Kosten für die einzelne Hunde, und wir suchen liebe Leute die bereit sind eine Patenschaft von 10, 15 oder 30 Euro zu übernehmen .
Die Seite wird von unser Paten-Team, Andrea Mailänder und Melanie Gaschler verwaltet .

Patenhunde der Active Friends for Romanian People and Dogs e.V

*** 30€ – 15€ – 10€ ***
– würde eine Patenschaft für unsere Schützlinge monatlich kosten –

Ein Traum soll Wirklichkeit werden – a dream is a wish your heart makes –

Ende August 2016 ist es passiert … es gibt ein neues „Hundewohnheim“ in Tamasue Rumänien …
… für die, die aus der Hölle kommen …

Die armen Mäuse brauchen Zeit, Zuwendung, LIEBE … sie brauchen Essen, medizinische Versorgung und sie brauchen UNS! Sie müssen lernen uns zu vertrauen – das ist nicht einfach, und geht auch nicht von heut auf morgen.

Wir wollen hier keine Horrorgeschichten erzählen … wir wollen Euch zeigen wie gut es allen gehen wird, bald. Wieviel Platz sie haben, was sie für Freiläufe haben um sich zu entfalten. Wie sie aufblühen und anfangen zu leben.

Wir, Active Friends for Romanian People and Dogs, haben seit August 2016 ein eigenes Tierheim in Rumänien. Mitglieder von uns wohnen in Rumänien und kümmern sich um ALLES! Aber wir schaffen es nicht, ohne ausreichende Unterstützung.

Wir möchten gern, dass sich Menschen finden, die sich für unsere Hunde interessieren und sie unterstützen. Ihr seid ganz nah dran. Spenden kommen DIREKT und ohne Umweg an … Ihr seid immer! auf dem aktuellen Stand.
Bitte schaut Euch unsere Mäuse an …. und lasst Euer Herz sprechen …
Natürlich gibt es eine persönliche PATEN-URKUNDE .
Für Euch haben sie einem Fototermin und Filmaufnahmen zugestimmt …. hier könnt ihr alle kennenlernen – jedes Bild ein Schicksal.


Hier ein Active Friends Wunschliste :

Wer möchte noch was spenden?

Amazon.de: Hanne: Wunschliste Active Friends for Romanian People and Dogs e.V

Amazon.de Universal-Liste für Hanne.amazon.de


Einkaufen und Gutes tun

Wer gerne im Internet shoppt kann uns ganz einfach unterstützen.
Gooding macht es möglich – über 1500 verschiedene Shops sind auf der Plattform vertreten. Egal ob bei der nächsten Pizzabestellung (z.B. Lieferando), dem nächsten Einkauf von Tiernahrung (z.B. zooplus) oder auch bei Kleidung etc. – ihr könnt uns ganz ohne Mehrkosten unterstützen.

Einfach auf den nachfolgenden Link klicken und dort den Shop suchen wo ihr einkaufen möchtet. Und schon erhalten die Active Friends eine Prämie für euren Einkauf

Am Besten den Link direkt abspeichern .

Link:

Hilf ACTIVE FRIENDS for Romanian People and Dogs e.V.!

Auf Gooding kannst du ACTIVE FRIENDS for Romanian People and Dogs e.V. durch deine gewöhnlichen Online-Einkäufe unterstützen. Dein Einkauf kostet dadurch keinen Cent mehr. Keine…einkaufen.gooding.de


Die meisten Projekten mit privaten Sheltern in Rumänien scheitern dadurch, dass keine vertraute Leute vor Ort sind. Die Leute bereichern sich, kaufen neue Autos und…. die Hunde geht es schlecht, sind krank und hungern! Dass ist leider der typische rumäninsche Privatschelter.
Wir machen es anders….und das geht nur gemeinsam…also los gehts

Seit Ende August 2016 betreibt der eingetragene Verein „Active Friends For Romanian People and Dogs e.V“ ein eigenes Tierheim in Tamaseu, Rumänien. Dort werden Hunde aus Tötungsstationen, mishandelte Hunde und sonstige Notfälle aufgefangen und auf ein schönes neues Leben in eine Familie vorbereitet.

Während der Tag wird auch viel Zeit mit den einzelne Hunde verbracht um Ihr Vertrauen zu gewinnen. Sie werden ausgeführt an der Leine und mit den Welpen wird gespielt .

Es wird mehrmals am Tag gereinigt, zwei mal gefüttert, oft wird auch für die Hunde extra gekocht, viele Hunde werden behandelt, oft muss eingekauft werden, die Hunde werden ausgeführt, es wird (muss) mit denen gespielt, gearbeitet und gekuschelt werden, nur so wird Vertrauen aufgebaut und die Hunde auf eine Familie vorbereitet.
Es wird gekuschelt, vielleicht ein wenig Gassi auf dem Grundstück gegangen.
Morgens geht es wieder von Vorne los…Es gibt kein Wochenende…

Chris:

Bild könnte enthalten: 1 Person, Hund und im Freien

 

Daniela:

17861453_1523454594339631_8964347551610907275_n 17862827_1523455274339563_60113537655933372_n

17800181_1523455361006221_7904721579165058854_n

Daniela und Krisztina:

18010336_1533909263294164_691409929207362697_n

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die sitzen, Tisch, Pflanze, Baum, im Freien und Essen

Krisztina:

17862780_1523455184339572_7308023614909089951_n

 

Vorstand (rechts, Hanne und  Dirk) und der Rest vom Team:

18010439_1533909506627473_8542056667348069723_n


Reiseplan Tamaseu 2016/2017

Unser Ziel muss sein, dass alle 4-6 Wochen Freunde nach Tamaseu fahren um Daniela und Holger zu unterstützen. Es gibt immer genug zu tun, ob es Umbauarbeiten und Reparaturen sind, Reinigungsarbeiten oder leichtere Arbeiten mit den Hunden. Egal ob Mann oder Frau, Jung oder Alt, Stark oder Schwach, – alle werden gebraucht :-)Lass uns den Plan mit Leben ausfüllen, jetzt kann jeder noch im Voraus planen und Urlaubszeiten berücksichtigen. Die Detailplanung mit Hin-und Rückfahrt, Unterkunft und Verpflegung wird dann mit diejenigen besprochen, die schon mal vor Ort waren. Bitte setzt Prioritäten und ……Mehr anzeigen


Aktuelles:

17.9.17

Heute waren Helmut Schaudienst, Helmut Röwer und seine Frau Marina und ich bei der Veranstaltung „Fest für Tiere“ in Bielefeld und hatte auch einen Info/Flohmarktstand. Wir konnten viele tolle Gespräche führen, Flyer abgeben und haben 150 Euro eingenommen. Das Wetter hat es gut mit uns gemeint.

Bild könnte enthalten: 1 Person

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, Baum und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Hund, im Freien und Natur


Neues aus unserem Partnertierheim in Celle von unseren Hunden dort:


SPENDENAUFRUF!

Die Golestizwinger müssen dringend betoniert werden. Der Kies ist voll mit fliegen und Maden.. aber ein noch wichtiger Grund sind die PARVO VIREN vom Februar/März als die Golesti Welpen ankamen. Die Viren halten bis zu drei Jahre und dadurch sind die Zwinger kontaminiert und können nicht für andere Hunde genutzt werden 😢…das wäre viel zu gefährlich!

BITTE helft uns 500 Euro zusammen zu bekommen..

Cris hat gestern schon mit einem Zwinger angefangen, aber um alle zu machen muss erstmal Geld reinkommen..

Ihr könnt hier Betonanteile a 10 Euro Spenden..
50 Anteile werden gebraucht!

Bitte, Bitte lass uns ganz schnell das Geld zusammen bekommen..wenn die Arbeiten sich lange hinziehen, ist es die Hölle für die Hunde, da sie in der Zeit enger zusammenrücken müssen….WIR MÖCHTEN ABER GLÜCKLICHE HUNDE IN ZAUBEREN ZWINGERN HABEN
….daher losgeht… 😀

Bild könnte enthalten: Himmel und im FreienBild könnte enthalten: 1 Person, im FreienBild könnte enthalten: im FreienBild könnte enthalten: 1 Person


1.9.17

Unsere Hunde sind im Tierheim Celle zur Vermittlung angekommen:


29.8.17

Die Reise ins Glück hat angefangen
Ronja, Ben, Joel, Mathilda, Loui, Tac, Minnie, Ayla und Idefix reisen mit 😀
Ankunft Morgen früh…
Es war eine tolle Woche in Tamaseu, aber der Abschied war irgendwie dies mal besonders schwer 😢
Wir haben so tolle Hunde..und sie brauchen uns alle so dringend..
Bitte, Bitte Versuch ein paar Tage hinzufahren…es tut allen so gut

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen


28.8.17

VERWÖHNTAG in TAMASEU

Heute haben wir unsere Hunde extra verwöhnt ..obwohl es warm ist haben ALLE eine kuschelige Decke bekommen.. und was für eine Freude, schaut Euch die Videos an..😊
Danke an allen Decken- Spender..bald wird Nachschub gebraucht


28.8.17

Gutenmorgen Alle 😊
In Rumänien zu sein bedeutet nicht nur Tierheim und Hunde. Um das alles gut und harmonisch läuft muss viel im Hintergrund geregelt und erledigt werden 😊
Heute morgen steht z.B den zweiten Notartermin an. Wir sind dabei einen rumänischen Verein zu gründen, dafür haben wir eine Anwältin beauftragt unsere Interessen zu vertreten. Es ist sehr viel Papierkram, sehr aufwendig und kostet leider auch 650 Euro. Vieles muss begläubigt werden und in deutsch übersetz werden..alles mit Stempel und Siegel. 😊 der rumänische Verein ist für uns wichtig um unsere Hunde registrieren zu lassen und es macht die Transporte und die damit verbundene Papiere auch einfacher. Wir haben auch viele feste Kosten in Rumänien..und das alles lässt sich besser Regeln über einen Verein vor Ort.

Gestern gab es auch ein Teammeeting mit unsere Leute vor Ort, weil es da leider Unstimmigkeiten in den letzten Monate nach den neuen Vertragsunterzeichnungen gab. Ich hoffe, dass wir eine einigermaßen gute Lösung gefunden haben, wo unsere Hunde nicht zu kurz kommt. ABER eins steht leider jetzt fest..ohne Dauervoluntäre vor Ort wird es sehr eng eine gute sozialisierung für unsere Hunde zu gewährleisten….

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag.. und melde mich heute Abend mit Fotos und Bericht zurück 😊
Liebe Grüße
Hanne


24.8.17

Voluntär-Haus !
Wir sind gestern Nacht gut in TAMASEU angekommen.
Heute morgen ging es gleich los mit Auto entladen und Container neu einrichten. Wir haben heute viel Geschafft.. und hier die ersten Bilder von unser neues Voluntär-Haus 😊 …noch nicht ganz fertig..

Bild könnte enthalten: Personen, die sitzen, Tisch und Innenbereich

Bild könnte enthalten: Innenbereich


GEHÄKELTE DECKEN

Hallo Alle 😊 hier Info zum Verkauf und Versand! (Geschichte dazu weiter unten

Preis/Spende:
Eine Decke 10, 00 €
Zwei Decken nur 15,00€!

Versand:
Eine Decke 3,00€ inkl. Versandtasche
Zwei Decken 5, 00€ inkl. Versandtasche

BITTE PN an Dirk de Fockert mit Name und Adresse, Danke
Die Decken werden nach Spendeneingang verschickt.

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]

Die Geschichte dazu :
..100 gehäkelte Decken für unsere Hunde.. <3
Gaby Klare-Schaedlich und ihre Frau Bärbel haben uns 100 selbstgehäkelten Decken gespendet <3 wir sind überwältigt und möchten uns herzlich bedanken <3
In 2015 haben sie einen 10 Jahre alten Hund aus einen Shelter in Rumänien adoptiert, ihnen fiel auf wie die Hunde alle auf dem kalten Boden lag..und ab dem Tag stand fest. „“Wir werden jetzt kuschelige Decken für die Armen Hunde fertigen! “
Jetzt haben wir alle Decken gespendet bekommen…und finden Sie einmalig fantastisch schön und kuschelig😊
Wir möchten sie aber nicht nach TAMASEU bringen, sondern verkaufen um damit Geld für unsere Hunde in Tamaseu zu verdienen.. für Stroh, für Operationen, für TA Rechnungen und alled anderes was anfällt 🙂
Schaut euch die Decken an, alle aus neue Wolle gehäkelt, jede Decke ein Unikat, bunt, fröhlich und mit viel Liebe hergestellt 😊.
Die Größe ist 90-100 cm und sie passen super in einem Hunde/ Katzen-Korb, als Bettvorleger, kleiner Teppich, in einem Sessel oder einfach nur so..weil sie sooo schön sind

Bild könnte enthalten: Innenbereich

Bild könnte enthalten: im Freien


19.8.17

Notfall in Tamaseu 😑
Die AussenZwinger sind vom Fliegen und Larven befallen…spritzen reicht nicht mehr aus. Es ist seit Wochen sehr heiß und feucht..ein Paradies für Parasitten..wir müssen unsere Hunde versetzen vor sie krank werden..kleine Wunden oder offene Stellen werden sofort von den Larven befallen..es kann sehr bedrohlich für die Welpen und Junghunde werden…wir haben aber kein wirklichen Platz..😢
Die Zwinger müssen sofort geräumt werden und mit Beton ausgegossen..
….und heute hat Linus das Gitter in seinem Zwinger so verbogen, dass er durch konnte. Nebenan Sitz die tolle Jule..und sie ist läufig… und Linus sehr verliebt…Daniela hat ihn bei Jule gefunden 😢
Was heißt das?
Wir müssen anfangen zu kastrieren. Wir haben viele Hunde die noch unkastriert sind..
Es kommen wieder hohe Kosten auf uns alle zu….

Bild könnte enthalten: im Freien

 


6.8.17

SCHULANFANG, auch in Tamaseu <3
Der erste Tag zur Schule, – hier in Deutschland ein großes Ereignis mit einem Feier und Geschenke. Neuer Ranzen, Federmappe, Stifte, Hefte & Co….und neue Kleidung für den ersten Schultag, das alles ist selbstverständlich.
In Rumänien sieht es für viele Kinder anders aus.. einige können sich gar nicht leisten ihre Kinder zur Schule zu schicken. Viele Kinder packen ihre Schulsachen in ein gute Plastic Einkauftüte von Lidl 😞 Die Kinder haben auch einen hohen Status in den Familien in Rumänien, man tut alles mögliche für sie…aber wenn kein Geld vorhanden ist.. gestaltet sich alles sehr schwer
Wir, Active Friends, möchten die Schulanfänger und die anderen Schüler in Tamaseu unterstützen <3
Marion Wimmet, Helmut Schaudienst und ich fahren am 23. August nach TAMASEU und wir möchten gerne Sachspenden für die Schüler in der Internat- Schule vor Ort mitbringen.. hier leben sehr benachteiligten Kinder von Montag bis Freitag. Ein lobenswerte Projekt was ganz alleine von den kleinen Ort Tamaseu finanziert wird <3
Es wird alles an Stifte, Papier & Co. Gebraucht.. samt Federmappen. (Ranzen werden nicht gebraucht, da die Kinder im Internat leben und dort zur Schule gehen. Ihre Sachen bleiben im Klassenzimmer).
Es wird auch gebrauchte aber gute Sportkleidung und Sportschuhe für Altersklasse 7 Jahre bis 14 Jahre gebraucht.

Wir hoffen, dass viele von Euch unser Schulprojekt unterstützen möchten….Tierschutz fängt bei den Kindern an <3

Wenn ihr helfen möchtet, dann bitte PN an Marion oder mich wegen die Versandadresse. Die Sachen müssen spätestens am 20 August bei uns sein..


3.8.17

Der harte Winter wird wieder kommen, mit Temperaturen bis minus 30 Grad!
Wir müssen jetzt vorsorgen und günstig frische Strohballen kaufen. Jetzt ist das Stroh trocken und gut, und noch günstig, 1 Euro pro Ballen..😊
Wir werden mindestens 400 Ballen im kommende Winter brauchen um die Hunde warm zu halten..

BITTE HELFT UNS , Spende pro Person minimum 5 Ballen Stroh für 5 Euro.

DIE HUNDE SAGEN DANKE ♥

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=NRK62Q5HCQE7E]

 


22.7.17

HILFE! NOTFALL 😭
Unser geliebter COLUMBO IST SCHWER KRANK…er hat doppelseitiges HD.
Uns war es schon am Anfang bei uns aufgefallen, dass er humpelt, aber wir dachten erst es kommt vom langen Transport. Da es aber nicht wegging fing Manuelas und Columbos Ärzte-Marathon vor zwei Wochen an…lies bitte was Manuela heute schreibt:

Nach Konsultation von drei verschiedenen Spezialisten für Tierorthopädie stellt sich Columbo als absoluter Notfall dar: Die Röntgenaufnahmen seiner Hüfte zeigen eine hochgradige HD auf beiden Seiten.
Da sein Allgemeinzustand sich zunehmend verschlechtert: Er döst viel vor sich hin, ist viel zu ruhig für einen jungen Hund, fängt an, sein linkes Hinterbein hinterher zu schleifen und zeigt ein deutliches Schmerzverhalten (Medis schlagen nicht an).Nach Beratung mit diesen Ärzten ist klar: Hier hilft keine konservative Behandlung, empfohlen wurde die Dreifache Beckenosteotomie (DOB). Diese kann nur bei jungen Hunden angewandt werden. Es handelt sich um eine komplizierte OP, die auch Operationsrisiken birgt.
Nach vielen Diskussionen mit Hanne und Dirk haben wir uns für dieses Verfahren entschlossen, weil wir Columbo von Herzen helfen wollen und diesem tollen Hund ein unbeschwertes, langes Leben ermöglichen wollen. Bei gutem Gelingen wird er ohne Einschränkungen leben können.
Operateur ist Herr Dr. Martin Köhle in Berlin Spandau (ein in dieser Methode versierter Chirurg).

Für Columbo ist es die einzige Möglichkeit ein langes unbeschwertes Leben zu führen. Wir möchten gerne schon nächste Woche COLUMBO operieren lassen..
NUR ohne eure Hilfe schaffen wir es nicht. Die Operation kostet 3.000 Euro!
Manuela und ihr Mann Siggi möchten einen Teil vom OP Kosten übernehmen..und unser Verein hat auch ein kleines Polster dafür. Daher brauchen wir dringend

1500 Euro in Spenden..

BITTE helft COLUMBO <3
… und bitte haltet alle Daumen. Jetzt kommt ein schwierige Zeit für Columbo und natürlich auch auf seine Pflegefamilie zu.

Wir danken Euch vom Herzen.. <3

Hanne Peters-de Fockert
Vorsitzende Active Friends

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]

Bild könnte enthalten: Hund und im Freien


21.7.17

Der Countdown läuft 😍
Unsere Schützlinge Pipi, Moritz, Sedrik und Hope sind jetzt auf dem Hof von Daniela und warten dort in Ruhe auf dem Transporter. Geschätze Abholzeit 23 Uhr..dann startet die Reise ins Glück <3
Wir wünschen Euch eine stressfreie und ruhige Reise.. wir lieben euch über alles und wünschen euch nur das Beste und ein schönes Leben bei eure lieben neuen Familien.. .


18.7.17

Erfreuliches 😊
Nach lange Verhandlungen und Gespräche mit dem Tierheim in Celle und das zuständige Veterinäramt, wurde Heute beschlossen, dass Active Friends und das Tierheim Celle im Zukunft eng zusammen arbeiten werden
Wir werden Ende August persönlich (Marion und ich) 5-6 Hunde nach Celle bringen.

Reserviert sind jetzt schon:
LOUI, JOEL, MATHILDA und TAC

Wir werden auch vor Ort in Celle (10 km von uns entfernt) weiter mit den Hunden arbeiten und im engen Kontakt stehen.. 😊

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und hoffen dadurch schneller tolle Familien für unser Schützlinge zu finden


2.7.17

Spendenaufruf!
Hallo Alle,
DieTierarztrechnung für den letzten Monat ist da.
Leider wieder sehr hoch!

Umgerechnet 1488, 22 €

Alle Welpen haben ihre letzte Impfung bekommen, und es wurde viele Medikamente gegen Durchfälle und Hautkrankheiten bei den Golestiwelpen noch benötigt
Dazu kommen noch Aufbaupräparate für das Immunsystem und die Knochen.

Dann müsste die Miete und Gehälter bezahlt werden.

….und wir haben wieder einen Notfall
Daniela und Krisztina haben heute ein verletzten kleinen Hund in Oradea in einem Kreisverkehr gefunden und gerettet. Die Wunden deuten auf Schläge mit z.b einen Holzstock hin..😭 die kleine ist sehr verängstigt und völlig schlapp und Müde. Es wird vermutet dass sie länger dort lag und nicht im Stande war sich Futter zu besorgen.. 😢
Nun ist sie in Sucherheit bei uns, und liegt in einem Käfig im Vet Raum. Die Wunden wurden versorgt und es gab leckeres Essen und frisches Wasser. Sie ist sofort danach eingeschlafen…
Morgen wird sie zum Tierarzt gebracht…und dann sehen wir weiter…

Nun bitte ich Euch uns bei den hohe Kosten zu unterstützen..

Wir brauchen 100 Bausteine a 10 Euro.. !

Den Rest schaffen wir mit dem, was wir durch Vermittlungen bekommen haben..😊

Hier einige Fotos von der kleine Maus <3, samt die TA Rechnungen..

Bitte lass uns alle etwas Spenden, und wir werden schnell die 1000 Euro zusammen haben!
Momentan läuft alles Super, es wird tolle Arbeit vor Ort gemacht und durch eure großartige Hilfe werden immer mehrere Hunde vermittelt..

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag Abend..
Hanne Peters-de Fockert
Vorsitzende Active Friends

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]

Bild könnte enthalten: Hund


27.6.17

Aktuelles aus Tamaseu 😊
In der letzte Zeit hatten wir nur unsere Welpen „auf dem Schirm“, aber es gibt ja auch unsere tollen Erwachsenen Hunde , die wenig Aufmerksamkeit bekommen. DAS WIRD SICH JETZT ÄNDERN..😊
der Fokus wird in der nächste Zeit dort gesetzt..es wird mit ihnen gearbeitet und einige kommen raus um neue Freundschaften zu schließen
Wir haben z.B Speedy und Fleckie, zwei Schmusebacken die Menschen abgöttig Lieben und langsam den Mut im Zwinger verlieren. Dann gibt es Charly, die gute treue Seele, ein Traumhund für jede Familie. Wir haben unsere ängstlichen Hunde, wie Merlin, Cindy und Jerry.. sie möchten so gerne Kontakt..trauen sich nur nicht..da wird jetzt konzentrierter dran gearbeitet.
Wir haben einen Zwinger mit Junghunden, sie kamen letzte Jahr als welpen aus Mangalia..Nils, Tic, Toe, Ronja, Luigi. Ronja hat das große los gezogen und geht in August zu DeNice Sparkle <3 . Aber die anderen haben keine interessenten, sie haben keine Erziehung genossen und leben einfach so dahin…auch sie sollen wieder im Fokus stehen..das sind tolle liebe Hunde, teils ein wenig ängstlich.. nur der NILS nicht, er ist ein Frechdachs schlecht hin 😊
Dann gibt es der Hector..reinrassiger American Akita..durch und durch Lieb und verspielt.. aber mag keine Kleintiere und Rüden. Er lebte 6 Jahre in eine Familie und wurde dann bei uns abgegeben 🙁. Er versteht das Leben nicht mehr..er muss raus.. seine (hundeerfahrene) Familie finden..
Es gibt BENJI..der todkrank zu uns kam in August 2016 , er wurde gesund gepflegt und lebte glücklich monatelang mit Julia zusammen. Dann wurde Julia vermittelt..und Benji fiel in ein Loch..er hat sich zurückgezogen und ist traurig. 🙁 …er braucht jetzt viel Aufmerksamkeit..
…..ja und so könnte ich weiter erzählen..und das werde ich auch in der nächste Zeit tun.. Unsere „leicht vernachlässigten“ Hunde sollen wieder von uns alle Aufmerksamkeit bekommen..

Es ist sehr viel Arbeit und ich wünsche mich zu sehr, dass öfter Active Friends vor Ort fahren um zu helfen..bitte schaut alle in eure Kalender und versucht ein paar Tage bei unseren Schützlingen einzuplanen
Ich helfe sehr gerne bei der Reiseplanung…
Hier einige BUNT gemischten Fotos von heute..den ersten Tag wo der Fokus neu gesetzt wurde 😊 Danke Daniela Bresser und Krisztina Kinga Farkas

Hanne Peters de Fockert
Vorsitzende Active Friends

29 neue Fotos

21.6.17

Das neue Welpengehege hat kleinen Einwohner bekommen <3

Ohhh so schön 🙂 die kleinen sind ganz vorsichtig ins neues Zuhause gezogen.. was ist das ? Erde, Steine, Holz..alles neu für sie…jetzt wird alles erkundigt..dann wird ein wenig gespielt und morgen schauen wir weiter


20.6.17

Dorin Cristian ist mit dem bauen fast fertig und es lässt sich absolut sehen, was er da wieder gezaubert hat 🙂 DANKE <3
Es wurde an alles gedacht und die Welpen können einziehen <3 Heute wurde das Gehege noch von Dani’s Hund RICO „Getestet“ und für super empfunden.. 😉
Morgen ist es dann so weit.. die kleine Rasselbande kann ihr 30qm neues Zuhause mit einem Party einweihen..wir werden natürlich mit Bilder und Video berichten.. <3
Heute bekamen die Welpen ihre letzte Impfung, sie fanden es nicht gerade toll…aber da muss man durch, wenn man groß werden möchte 🙂
Für Columbo haben wir zu 99 % eine tolle Pflegestelle gefunden, (VK muss noch gemacht werden) daher wurden aktuelle Fotos gebraucht. Es war für Daniela und Krisztina eine harte Aufgabe 🙂 es musste mit Tricks gearbeitet werden um ihn alleine fotografieren zu können..das Ergebnis ist aber super…ganz tolle Fotos

Bild könnte enthalten: im Freien

Bild könnte enthalten: Himmel, Wolken, im Freien und Natur


12.6.17

Aktuelles aus Tamaseu 😊

Heute wurden Daniela und Holgers Sachen nach Oradea gebracht, das Haus liegt 20 km entfernt vom Tierheim. Das ganze Team war dabei, Dirk ist drei mal mit dem Bus gefahren und das „neue“ Auto wurde auch gleich eingeweiht…nach Rumänischer Art ( sieht Foto 😉)

Zwischendurch waren Cris und Dirk auch im Baumarkt um den Zaun für das neue Welpengehege zu kaufen. Der Rasenmäher wird morgen vor Ort in Tamaseu gekauft.

Dann wurde gemütlich im neuen Garten von Daniela ein wenig gegessen…und danach wurde eingeräumt.
Cris wird das Haus von innen streichen..und in Kurze Zeit ziehen Dani und Holger dann komplett um.

Das Haus ist alt aber gemütlich und es gibt ein schönen idyllischen Garten mit schöne Schattenplätzte unter alten Obstbäume 🙂

Nachmittags hatte Harald Zeit sich mit Blitzi zu beschäftigen <3

Heute Abend lud Dirk alle zum Essen ein. Es war eine gemütliche Runde mit gute Stimmung😊

Morgen früh geht Dirk zum Rathaus, um unsere offizielle Anmeldung in Tamaseu entgegenzunehmen. Er wird auch mit Ioana ( die Juristin im Rathaus) über die zukünftige Zusammenarbeit sprechen.. bezüglich das Internat mit den sehr armen Kinder. Es soll jetzt eine Liste mit Namen und alter gemacht werden..und der bevorstehende Schulanfang in September möchten wir unterstützen ♥

Morgen Mittag wird dann Blitzi “ eingepackt“ und es geht wieder nachhause

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien


11.6.17

Heute waren wir auf dem Flohmarkt für unser Tierheim. Es war ein super erfolgreicher Tag. Wir haben viel verkauft und viele Gespräche geführt und Flyer mitgegeben. Wir haben 305 Euro eingenommen, die ich morgen überweisen werde. Wir möchten uns nochmal bedanken bei allen die uns hier unterstützt haben und Sachen geschickt haben zum verkaufen. Wir werden es daher wieder versuchen und bitten alle sobald ihr was habt es einem von uns Dreien zu schicken. Sobald wir genug zusammen haben gehts los solange das Wetter noch mitspielt. Gerne darf auch jeder einen solchen Stand mit unterstützen und das nächste mal dabei sein in Bünde oder Osnabrück.


10.6.17

Aktuelles und ernstes aus Tamaseu 😊

Dirk und Harald hatten gestern ein Höllenritt, – nur ein Stau nach dem anderen und kamen erst heute morgen um 7.00 Uhr in Tamaseu an. Nach 2 1/2 Std Schlaf in Motel One ging es dann ins Tierheim.

Heute stand eine wichtige Teambesprechung und neue Arbeitsverträge auf der Tagesordnung.

Es wurde in den letzten Monate ziemlich viel gemeckert.. teils auch hinter unserem Rücken, Daniela und Holger waren unzufrieden und wir dementsprechend auch. Es wurde aber nichts ausgesprochen und wenn wir vor Ort waren kam nichts auf dem Tisch obwohl wir immer hinterfragten. Man drohte im Hintergrund das Tierheim im Nacht und Nebel Aktion zu verlassen und der Vorstand hatte Angst um den Hunden und viele schlaflose Nächte .

Als dann der Notruf von Daniela und Holger kamen..das sie SOFORT nach Deutschland mussten, eskalierte einiges.

Dirk und ich entschied alles zu versuchen um wieder Ruhe einkehren zu lassen. Es wurde viel geschrieben und teils laut telefoniert. Josef Zihlmann und Silvia Zihlmann Starromania und Marion Wimmer wurden auch involviert , und im Team wurde überlegt was möglich wäre, gerade finanziell, um alle wieder zufrieden zu stellen.

Letzte Woche kam dann der Nachricht von Daniela, dass sie spontan ein Haus in Oradea gemietet haben und dass sie umgehend umziehen werden. Sie würden aber weiterhin im Tierheim arbeiten, aber auf Gehalt !

Es war wieder eine neue Wendung und es musste wieder neu überlegt werden, was überhaupt finanziell möglich ist…bitte alle dran denken, das wir NUR von Spenden alles finanzieren müssen.
Zwischenzeitlich hatten wir ja auch das Auto von Harald (zukünftiger Herrchen von Blitzi) geschenkt bekommen und durch eure tolle Spenden reparieren lassen. Allerdings würden die Spenden nicht reichen um das Auto anzumelden und rüber zu Transportieren. Wir entschied das Auto Daniela zu schenken und vereinbarten mit ihr, das sie privat die Kosten trägt für Exportanmeldung und Benzin, dafür braucht sie kein eigenes Auto mehr zu kaufen 🙂

Heute wurden dann von Daniela Bresser, Krisztina Kinga Farkas und Dorin Cristian Stana neue Verträge samt ein Teamvereinbarung unterschrieben.
Die Drei sind ab Heute gemeinsam für das Tierheim Tamaseu verantwortlich!
Sie sind gleichberechtigte Kollegen und teilen selber ihre Arbeitszeit ein. Es muss gewährleistet sein, dass die Hunde min. neun Stunden am Tag betreut sind und voll versorgt werden, samt das das Tierheim ordentlich und strukturiert geführt wird. Sie haben alle 24 Tage Urlaub im Jahr und es darf immer nur einer Urlaub machen. So ist gewährleistet dass der tägliche Betrieb fortgeführt werden kann..!

Cris bekommt 500 Euro im Monat und Daniela und Krisztina jeweils 200 Euro, samt Futter für ihre Hunde und eine Tankfüllung gratis im Monat.
Es wurde zusätzlich vereinbart dass die Hunde, Sarah, Samy und Sally Daniela offiziell übertragen werden. Das sind jetzt ihre Hunde <3 und sie werden aus der Vermittlung genommen.

Jetzt wird der Container in der nächste Woche leergeräumt und sauber gemacht. In Absprache mit Starromania haben wir beschlossen den Container zu behalten. Ich werde im August den Container neu und funktionell einrichten mit eine Ausstattung mit vier Schlafplätze. Wir werden ab dann Active Friends anbieten können dort zu wohnen, wenn sie vor Ort sind 🙂 Natürlich gegen einen kleinen Obolus für den Verein und ein „Verlassen wie vorgefunden“ , was heisst dass der Container immer sauber verlassen wird 😉

Heute wurden dann auch die Spenden alle ausgeladen und Blitzi und Harald konnten sich kennenlernen <3
Blitzi muss noch vieles lernen und in den nächsten Tagen können sie ein wenig „zusammenwachsen“ vor es dann Nachhause geht <3

Der Tag verlief sehr gut und Dirk war sehr zufrieden mit den Gesprächen die geführt wurden. Jetzt hoffen wir, dass endlich Ruhe und Harmonie einkehrt, dass alle zufrieden sind und Einander wieder vertrauen..<3

Morgen wird angefangen ein Aussengehege für unsere kleine Welpen zu bauen und Dirk wird mit Cris losfahren um einen Rasenmäher zu kaufen 🙂
Es wird auch fleissig bei Daniela und Holger gepackt und Dirk wird mit dem Bus die grossen Teile ins neue Haus bringen..🙂

Halt TEAMWORK..♥

Danke fürs lesen…ich wünsche euch einen schönen Abend..

HANNE

19 neue Fotos

Bild könnte enthalten: 1 Person

Bild könnte enthalten: 1 Person, sitzt und Tisch

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die sitzen

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die sitzen, Tisch und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Personen, die sitzen

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die sitzen, Hund und Kind

Bild könnte enthalten: Auto und im Freien


SEDRIK in Badelaune ♥


Andrea (also ich) und Claudia waren vor Ort um mit zu helfen. Hier der Reisebericht mit Fotos und Videos:

http://www.andreas-tierhilfe.de/category/000-mein-verein-active-friends-for-romanian-people-and-dogs-e-v/meine-reise-im-juni-2017-nach-tamaseu-in-unser-tierheim/


02.06.17

Hallo Alle,
unser Team in Tamaseu braucht dringend einige Sachen um unsere Schützlinge weiter gut versorgen zu können..
Dirk fährt nächsten Donnerstag Abend los und kann vieles mitnehmen.
Zusätzlich werden Handtücher und Decken gebraucht .
Bitte helft uns so viel wie möglich zusammen zu bekommen.
Ganz wichtig ist das Urinary Futter für Idefix und Einmalunterlagen für die Welpen samt Spielzeug
Schau auf der Wunschliste..oder schick uns direkt an der Vereinsadresse:
Active Friends
Am bruchfeld 36
29308 Winsen-aller

Ich danke Euch 😘😘😘

Amazon.de: Hanne: Wunschliste Active Friends for Romanian People and Dogs e.V

Amazon.de Universal-Liste für Hanne.amazon.de


24.5.17

SPENDENAUFRUF!

Unser Tierheim wird mobiler. Wie das geht? Der liebe Harald Gattner, Adoptant von unserem Blitzi, hat uns ein gebrauchter Ford Escort Kombi geschenkt 🙂 Das ist für uns und das Team vor Ort eine wahnsinnige Hilfe und Erleichterung bei der täglichen Arbeit. Tausend Dank, lieber Harald, für diese super tolle Spende.
Wir haben das Auto bereits abgeholt und in die Werkstatt zum Check gegeben. Ein paar Dinge müssen getauscht und repariert werden. (siehe beigefügtes Angebot)
Wir haben von der Werkstatt einen guten Preis bekommen und sie möchten uns für das Auto noch zwei neue Reifen spenden. Wir müssen für die Reparatur 451,76 bezahlen. Das Fahrzeug muss aber auch nach Rumänien kommen. Dazu muss es natürlich zugelassen und versichert sein. Es wird auch ca. 300 Euro für Benzin und Maut dazukommen, und das gleiche noch mal für das begleitauto. Dirk wird das Auto mit Harald hinbringen.. (und dann Blitzi mit zurücknehmen 😊) Wieviel wir an Steuern und Versicherung zahlen müssen, stellt sich in der nächsten Woche raus.
Wie ihr sieht..ein geschenktes Auto ist super 😊 aber es gibt viele Kosten die erst durch Spenden finanziert werden müssen…vor es wirklich losgehen kann!
Daher unsere große Bitte an Euch..

Kauft „Auto- Meilensteine“
a 10,00 Euro.

Wir brauchen 110 Meilensteine um das Auto gut und sicher nach Tamaseu zu bekommen.

Das Auto ist enorm wichtig für das Tierheim, um u.a. kranke oder behandlungsbedürftige Hunde zum Tierarzt zu fahren, die vermittelten Hunde zum Transporteur gebracht werden können, aber auch alle anderen Erledigungen, die das Tierheim betreffen, erledigt werden können.
Bitte helft alle mit, diese wirklich wichtige Investition stemmen zu können.
Das Auto bleibt Eigentum der Verein.
Wir danken euch von Herzen <3

Hanne Peters-de Fockert
Vorsitzende Active Friends
samt Team

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.


Großer Floh – und Trödelmarkt/Aktionstag für Tiere in Tamaseu von Active Friends f.R.P.a.D. – 11.6.17 – Bünde

Wir trödeln für unser Tierheim am 11.6. in Bünde. Wer noch gute Sachen hat zum verkaufen meldet sich bitte bei mir. Oder ihr kommt vorbei an unserem Stand.

an diesem Tag ist großer Flohmarkt in der Stadt. Wir wollen eine Infoveranstaltung mit Flyer und Fotos und einem Flohmarkt-Stand eigens für und zugunsten unserer Tiere im Tierheim TAMASEU – Rumänien organisieren , und wir freuen uns über mmöglichst viele Besucher.

Sonntag, 11. Juni 9:00 – 16:00

https://www.facebook.com/events/1888880704693514/?acontext=%7B%22ref%22%3A%2222%22%2C%22feed_story_type%22%3A%2222%22%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D&pnref=story

Bild könnte enthalten: Text


18.5.17


Rundgang im Tierheim drinnen, linke Seite:

Rundgang im Tierheim drinnen, rechte Seite:

Unsere 5 Welpenneuzugänge mit Helmut. Alle suchen noch Paten.


01.05.17

Spendenaufruf!

Hallo ihr Lieben,

ihr habt ja sicherlich alle mitbekommen das wir die Tage nochmal 5 Welpen aufgenommen haben, die einfach auf der Strasse „entsorgt“ wurden. Einer der Welpen wurden positiv auf Coronaviren getestet – und alle wurden natürlich durchgecheckt und müssen tierärztlich versorgt werden.

Wir haben auch schon wieder die Aufstellung für die nächste zu begleichende TA-Rechnung bekommen. Darauf wurden z.B. Vitamine für die Welpen, Antibiotika, Schmerzmittel und Hautsalbe unter anderem berechnet.

Der Gesamtbetrag beläuft sich auf 4625 LEI, das sind umgerechnet ca. 1039 Euro.

Bitte unterstützt uns bei den Tierarztkosten.

Wir tun unser Bestes um die Hunde gesund zu pflegen. Die ersten Hunde, Nera und Blacky, befinden sich mittlerweile in Deutschland und blühen dort nochmals richtig auf 🙂..und am 12. Mai reisen Tinka und Julia zu ihre neue Familien

So, nun kommt ihr ins Spiel. Die Rechnung war ja ca. 1000 Euro hoch. Daher könnt ihr wieder symbolisch spenden. Diesmal haben wir uns folgendes ausgedacht:

5 Euro = ein Trostpflaster (60 x benötigt)
10 Euro = Antibiotikacocktail (30 x benötigt)
20 Euro = Vitaminbombe (20 x benötigt)

Trostpflaster, Cocktail und Vitaminbombe stehen natürlich nur symbolisch dort – damit das Spenden etwas mehr Spass macht und entsprechen nicht dem eigentlichen Wert der jeweiligen Behandlung für einen Hund.

Bitte kommentiert unter diesem Beitrag wieviel ihr spendet, dann können wir wieder runterzählen .

Ich danke Euch

Hanne Peters-de Fockert
Vorsitzende Active Friends

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]

Oder einfach 5 Euro per SMS spenden. FRIENDS an 81190 senden..

Bild könnte enthalten: Hund und Innenbereich

Bild könnte enthalten: Innenbereich

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Bild könnte enthalten: Hund


16.4.17 Heute in Tamaseu:

 

Einblick in unser Arbeit bei Active Friends for Romanian People and Dogs e.V
Gestern durften unsere Riesenbaby’s“ raus 🙂
Knapp 6 Monate alt aber teilweise schon 60 cm hoch..🙂
..Alle sind aber super lieb und verspielt..Nur sie brauchen jetzt dringend eine Familie, weiter zusammen im Rudel ist nicht gut, da sie Erziehung brauchen. Wir haben aber kein platz im Tierheim um sie zu trennen…Leider

Wir suchen daher auch gute PFLEGE PLÄTZE für sie..Das sind alle wunderschöne Traumhunde..:


Wir geben wirklich alles um unsere kleinen ehemaligen Golesti Bewohner zu versorgen und gesund zu pflegen, daher fallen auch im Moment leider noch extrem hohe Tierarztrechnungen an – um die kleinen auch bestmöglich medizinisch zu versorgen. Das haben die kleinen Kämpfer auch wirklich verdient, oder?
Und auch unsere anderen Hunde benötigen hier und da noch ein wenig tierärztliche Unterstützung…

Hier zum Beispiel die aktuelle Tierarztrechnung, die wir für euch mal größtenteils aufgesplittet haben.

Wir benötigen spenden für:

Infusionsbehandlungen 18 x 8 Euro
Hauttabletten Loui 1 x 15 Euro
Antiparasitikum Advocate 1 x 15 Euro
Flüssigvitamine 21 x 11 Euro
Antibiotika 60 x 5 Euro
Mittel zur „Darmsanierung“ 19 x 6 Euro

INSGESAMT: 819 Euro

Ausserdem müssen die Kleinen bis Freitag 2 x (im Abstand von 14 Tagen) gegen Zwingerhusten geimpft werden. Das heißt für 13 Hunde jeweils 2 Impfungen:

26 x 8 Euro kommen dann noch an Impfkosten dazu
Insgesamt : ca. 208 Euro

TOTAL: 1.027,00 Euro!

Und die laufenden Kosten für den allgemeinen Tierheimbetrieb sind natürlich auch noch zu bewältigen….

Bitte unterstützt uns bei den Tierarztkosten.

JEDER NOCH SO KLEINE BETRAG HILFT!!!

Ich danke euch vom Herzen, – unsere kleinen brauchen uns <3

Hanne Peters-de Fockert
Vorsitzende Active Friends


14.3.17

Seit dem 24.02.17 kämpfen wir täglich um das Leben dieser armen Seelen. Einige waren schon zu schwach und angegriffen, sie haben den Kampf leider verloren 🙁 Doch für die anderen geht das zittern und bangen, pflegen und kämpfen täglich weiter. Das Team vor Ort gibt jeden Tag alles, bis zur Erschöpfung, um ihre Leben zu retten <3

Nach tagelangen Rückschlägn war ein guter Tag 🙂 Die Sonne schien den ganzen Tag und alle, auch die schwachen, hatten Appetit <3 Alle haben gefressen. Auf den Videos seht ihr Linus, Sedrik, Shelby und Foxy. Unser Oberdieb Linus hat Daniela die Sitzauflage gemopst und gleich zerlegt 😀 Unsere kleinste, die Shelby, diskutiert mit Linus, was ihn allerdings nur ein freches Grinsen kostet 😀 Tja und dann seht ihr einen unserer schwachen, wie er gerade von Krisztina liebevoll gestreichelt wird. Auch er hat heute etwas gefressen und kein Durchfall mehr <3

Es ist schön anzusehen, wie es den Kleinen immer besser geht und sie in der Sonne spielen oder Streicheleinheiten genießen. Das beweist, jede einzelne kleine Hundeseele ist es wert, für sie zu kämpfen! Wir hoffen, es geht jetzt weiter bergauf.

Wir durften eine weitere schöne Erfahrung machen: wenn im Tierschutz aus einem ich & vielen du´s ein gemeinsames wir wird. Gleich zwei Vereine mit ihren Mitgliedern, haben uns ihre Hilfe angeboten <3 Aus tiefsten Herzen sagen wir Dankeschön an WWAC mit Alfred Berndt und „Die Tierstimme e. V. mit Andrea Schmidt und Karin Joiko mit samt ihren Mitgliedern <3 Die Bezahlung der nächsten Tierarztrechnung ist damit gesichert und uns fällt eine riesen Stein vom Herzen <3

Doch, zurück lehnen können wir uns nicht, denn die Behandlungen werden noch mindestens 14 Tage fortgeführt werden müssen.

Wir freuen uns über weitere Unterstützung. Lasst unser WIR noch größer werden


10.3.17

NOTRUF!!!

Liebe Active Friends, Freunde, Unterstützer und Follower.

Das Ziel von Active Friends ist u. a. nachhaltiger Tierschutz und Hilfe vor Ort. Active Friends, sind bereits seit einigen Jahren in Rumänien mit zahlreichen verschiedenen Projekten erfolgreich aktiv. Dazu gehören u. a.: Futterbeschaffungen, Kastrationen, Impfaktionen, Umbau und Sanierung, medizinscher Versorgungen und Vermittlungen. Hinzu kommt seit letztem Sommer unser eigenes Tierheim (Partner Starromania), für Hunde aus Tötungen, verwahrloste Hunde und andere Notfälle. In Tamaseu sind sie rund um die Uhr versorgt, mit Platz und Auslauf, erhalten bestes Futter und med. Versorgung. Sie werden liebevoll aufgepäppelt, lernen wieder Vertrauen zu fassen und werden mit Geduld auf ein Leben in einer Familie vorbereitet.

Vor einiger Zeit erhielten wir einen schrecklichen Notruf. Aus Golesti, einem Shelter, in dem Active Friends schon einmal aktiv war. Die Zustände dort sind unbeschreiblich grauenvoll. Die Tiere leiden dort Hunger und Durst, erfrieren bei eisiger Kälte und werden durch die katastrophalen nicht vorhandenen hygienischen Zustände krank. Bei schlechtem Wetter werden sie oft gar nicht versorgt. Besonders schlimm, hart und chancenlos trifft es die Kleinsten, die Welpen. Die meisten ohne Mama und noch viel zu klein. Sie sitzen zitternd in diesem verseuchten Drecksloch und warten auf ihren zum Teil qualvollen Tod 🙁

Immer wieder sind wir angeschrieben worden, auf allen nur vorstellbaren Wegen. Alle wollten nur eins: Bitte helft diesen Babys! Holt sie da raus! Immer und immer wieder. Unser Team hat sich zusammen gesetzt und entschieden! Wir wagen diesen sehr gefährlichen Schritt und holen sie.
26 arme kleine Seelen in zum Teil erbärmlichen körperlichen und seelischem Zustand.

Sie sind nun 2 Wochen bei uns <3 Bis auf drei Welpen, sind alle krank. Sie sind zu dünn, leiden an Durchfall und Erkältungen, aber es sind auch Fälle von Parvo und Staupe dabei. Neben der sehr harten körperlichen und emotionalen Arbeit für das Team vor Ort, kommen sehr hohe Tierarztkosten hinzu. Alle Hunde wurden getestet und müssen behandelt werden – täglich. Ein paar noch sehr kritische Fälle erhalten neben der „normalen“ med. Versorgungen zusätzlich Infusionen zum Aufbau und Stabilisation + Bluttransfusionen. Für acht von ihnen kam die Rettung zu spät, sie haben den Kampf verloren. In einigen Tagen müssen erneute Tests durchgeführt werden.
Unsere Tierarztkosten belaufen sich derzeit auf ca. 3.500 Euro und es ist noch kein Ende der Behandlungen in Sicht!

Es ist 5 vor 12!
Denn, unsere finanziellen Reserven neigen sich langsam dem Ende! Wir haben diesen Schritt auch auf Wunsch sehr vieler Menschen gewagt! ABER alleine können wir das nicht schaffen!! Wir brauchen ganz dringend eure Unterstützung, um den Kampf ums nackte Überleben für diese kleinen unschuldig geborenen Hundekinder fortzuführen!!!

So könnt ihr uns helfen:
– Spendet auf eines der unten angegebenen Konten
– Sendet SMS für 5 Euro mit FRIENDS an 81190
– Erwerbt virtuelle Lebenssteine (5 Euro pro Stück) für die Welpen
– Übernehmt eine Dauer- Teil- oder Vollpatenschaft für einen unserer Hunde
– Adoptiert einen unserer Hunde
– Helft, unser Projekt noch bekannter zu machen und TEILT, sprecht Freunde und Firmen an

Werdet Active Friends – helft uns – unterstützt uns – wir brauchen euch!

BITTE schaut euch das Video an und beim teilen, bitte diesen Text mit reinkopieren…

Danke schön <3

Hanne Peters-de Fockert
1. Vorsitzende
Active Friends for Romanian People and Dogs e. V.

Unser Spendenkonto:
Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…


In den letzten beiden Tagen ging der Kampf ums „Überleben“ knallhart weiter. Bei 4 der kleinen Welpen hat sich der Gesundheitszustand leider verschlechtert 🙁 Deshalb bekamen sie gestern ihre erste Infusion. Diese kleinen geschundenen Körper und Seelen mussten schon so viel ertragen 🙁 So ist es für manch einen einfach zu hart. Einer von diesen kleinen Kämpfern hat es trotzdem leider nicht geschafft. Der kleine zarte Junge Monty hat den Kampf verloren und ist heute Morgen für immer eingeschlafen :‘

Diese Veranstaltung ist nun heute beendet. ABER, der Kampf um das Leben dieser kleinen Hundekinder ist noch nicht vorbei! Wir werden daher eine Anschluss-VA ins Leben rufen.

Bitte helft uns auch weiterhin, kämpft mit uns und den kleinen Hundenkindern gemeinsam weiter 🙂 Sie haben nur uns Menschen!

Zum Abschluss möchten wir euch mit unserem Video einen kleinen Rückblick der letzten zwei Wochen zeigen 🙂

Bitte lasst uns gemeinsam für die armen Seelen weiter kämpfen


7.3.17

Ich habe heute noch zwei Rechnungen von unsere Tierärztin Ramona erhalten…
Total 5885 ,00 Lei = 1322,00 Euro.
Siehe Fotos und dazugehörigen Erklärungen..

Damit sind jetzt unsere kompletten Lebenssteine aufgebraucht 🙁

Bitte helft uns weiter….
Die Hunde müssen noch eine Weile behandelt werden, einige sind sehr kritisch. Es müssen kommende Samstag alle erneut getestet werden, dass wird auch knapp 400 Euro kosten…

Ich weiss, dass viele von euch schon Lebenssteine gespendet haben ….Aber ich hoffe dass noch was geht.. <3

Ohne unsere gemeinsame Hilfe, haben die kleinen Seelen keinen Chance.
Sie sind noch nicht über dem Berg.. und ohne weitere Behandlung werden viele sterben müssen…🙁

WIR MÜSSEN ES SCHAFFEN…<3

DANKE
Hanne Peters-de Fockert
Vorsitzende Active Friends

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]


6.3.17

Album „Unsere kleinen Golesti Welpen suchen jetzt Paten!

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.Bild könnte enthalten: KatzeBild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen+17

Halloooo! Wir gehören zu der Welpenrasselbande, die aus Golesti gerettet wurden <3 Wir sind der Hölle entkommen und dürfen nun in Sicherheit in Tamaseu aufwachsen 🙂
Dort erfahren wir zum ersten Mal was Liebe bedeutet. Täglich nimmt man sich Zeit für uns. Wir werden geknuddelt und bekommen alles, damit wir groß und stark werden 🙂
Das alles kostet aber auch verdammt viel Geld. Fast alle von uns sind krank, manche sogar ganz dolle 🙁

Gestern gab es viele tolle Menschen, die uns einen Namen gegeben haben. Darüber sind wir sehr glücklich <3 Aber, wir brauchen noch ganz viel Geld, um gesund zu werden. Dabei kannst du uns wirklich sehr helfen 🙂 Wie? Mit einer Patenschaft 🙂 Damit sicherst du unseren Weg ins Leben und später auch in eine eigene Familie <3 Die Menschen hier und in Deutschland haben schon ganz viel für uns getan, aber wir alle können nur mit einer Patenschaft sicher versorgt werden.
ES IST LEBENSNOTWENDIG FÜR UNS…

Andere Vereine suchen erst Paten, bevor sie überhaupt das Leben von Hunden retten können – sie von den schlimmen Orten weg holen – in Sicherheit. Doch, Active Friends hat es anders gemacht! Wir wären sonst in diesem Drecksloch in Golesti gestorben 🙁

Bitte helft den kleinen Seelen, sie haben in ihrem kurzen Leben schon soviel durchgemacht. Viele sind noch krank und benötigen teure Medikamente. Nur durch Deine Hilfe werden wir es gemeinsam schaffen..ihnen ein schönes Leben zu schenken.. Danke <3

Volle Patenschaft: 30 Euro
Teilpatenschaft: 10,15 oder 20 Euro
Jeder erhält eine schöne Urkunde.

Bei Interesse bitte PN an Andrea Mailänder oder hier auf der Seite oder einfach im Kommentar drunter schreiben.


3.3.17

Heute war das Wetter wieder freundlich mit Tamaseu 🙂 Zwar mit etwas Wind, aber trotzdem schön sonnig und trocken. Wir zeigen euch heute viele Bilder unserer kleinen Schützlinge. Immer noch sind alle Hunde, bis leider auf einen, stabil. Einer unserer kleinen Schützlinge hat einen Darmvorfall und ist nun in der Klinik von unserer Tierärztin, weil der kleine Schatz operiert werden muss 🙁 Näheres wissen wir im Moment noch nicht, werden euch aber immer aktuell auf dem Laufenden halten. Einige Hunde haben Husten und bekommen zusätzlich mehrmals tgl. Hustensaft (Robitussin Junior). Da werden die beiden aber gut auf ihre Finger aufpassen müssen, denn Hustensaft finden nicht nur kleine Kinder lecker 😀

Wir zeigen euch heute auch einen kleinen Einblick in die tägliche Arbeit vor Ort. Mehrmals am Tag wird alles in dem Quarantänebereich mit Virkon S desinfiziert. Sämtliche Wege, Bereiche, alle Arbeitsmaterialen, wie Schaufeln und Besen, Schuhe, Kleidung etc. werden ebenfalls tgl. desinfiziert. Für jeden Krankenbereich gibt es gesonderte Kleidung (Overalls) und es werden beim Kontakt mit den Hunden etc. Einweghandschuhe getragen. Die 6 Staupehunde werden tägl. mind. 2x in eine geschützte Flug-Box verlegt, damit Daniela ihr separates Schutzgehege reinigen und desinfizieren kann. Außerdem kommen immer wieder frische Decken dort rein, damit sie nicht frieren. Gerade die Welpen mit Staupe leiden an Untertemperatur und frieren dadurch sehr leicht. Auch sämtliche Näpfe werden nach jedem Gebrauch gereinigt und desinfiziert.

Wir wünschen euch für heute viel Freude an den schönen Bildern und Videos von Daniela und Krisztina <3 Die kleinen Schätzchen entwickeln sich bisher super, wie ihr sehen könnt♥ Das alles ist nur dank eurer Unterstützung und der täglichen harten Arbeit von Daniela und Krisztina möglich <3

Bitte helft weiterhin, denn die Behandlungen sind noch nicht beendet.
Wir danken euch von Herzen


2.3.17

Wir sind sehr froh, denn heute hat es Gott sei Dank nicht geregnet. Daniela und Krisztina haben sich wieder viel mit den kleinen Schätzchen beschäftigt. Sie werden immer zutraulicher, diese kleinen Kämpfer <3 Natürlich wurden auch heute alle wieder von unserer Tierärztin behandelt und sie bekommen jetzt noch zusätzlich Vitamine 🙂 Unsere Tierärztin ist mit der Entwicklung der Welpen sehr zufrieden. Alle Welpen sind immer noch stabil. 5 von ihnen sind etwas schwächer, aber ihr Zustand hat sich nicht verschlechtert. Die Behandlungen haben bis jetzt sehr gut angeschlagen <3

Wir haben heute aber auch wieder die nächsten Rechnungen bekommen. 4.140 Lei, was ca. 930 Euro entspricht. Und es folgen noch weitere Behandlungen. Mit den heutigen Bildern zeigen wir euch die Medikamente, die unsere kleinen Schützlinge täglich bekommen.

Bitte erwerbt weiterhin die so wichtigen virtuellen Lebenssteine 🙂 Die Erfolge der Behandlungen sind bisher sehr gut. Lasst uns gemeinsam alles geben, was nur möglich ist und mit den kleinen zusammen für ihr Leben kämpfen <3

Danke für eure Hilfe und Unterstützung <3

Active Friends for Romanian People and Dogs e. V.


1.3.17

Liebe Active Friends. Heute hat es in Tamaseu wie aus Kübeln gegossen 🙁 Daniela sagte uns heute Abend am Telefon, sie hätte heute ihren Rettungsschwimmer gemacht. Sie waren nicht nur einmal nass, bis auf die Knochen 🙁 Und trotzdem sind alle Babys, und natürlich auch alle unsere anderen Hunde, bestens versorgt worden 🙂 Einige von den kleinen Schätzchen warten schon am Tor auf Daniela und wollen gekuschelt und gestreichelt werden <3 Daniela und Krisztina verbringen jeden Tag in jedem Gehege einige Zeit mit den Kleinen <3, spielen mit ihnen, kuscheln mit ihnen und streicheln sie, was alle sehr genießen. Im Moment sind alle Welpen stabil und es ist auch kein weiterer kleiner Schatz verstorben. Auch der Zustand der kritischen Hunde hat sich nicht verschlechtert <3 Unsere Tierärztin war natürlich auch heute wieder da und hat alle Hunde behandelt. Diese Behandlungen werden noch einige Zeit andauern. Drückt alle die Daumen, dass es so bleibt und helft alle weiter so fleißig mit <3

Ein ganz großes Dankeschön an Daniela, Krisztina und Cris <3 Ihr leistet gerade wahnsinnig harte und tolle Arbeit <3 für diese kleinen Schätzchen <3

Bitte helft alle weiter mit und kauft Lebenssteine  Wir werden noch viele davon brauchen…

Tausend Dank für eure Unterstützung…


28.2.17

Update !
Unsere kleine Seelen kämpfen alle um ihr Leben, sie sind tapfer, wollen leben und fast alle sind gut drauf, – trotz Krankheit

Wir haben leider bis jetzt fünf Welpen verloren, vier davon hatten Parvo. Alle Fünf kamen sehr geschwächt zu uns, und hätten es auch nicht überlebt, wenn sie in eine Klinik gekommen wären. * Aussage von unsere Tierärztin

Momentan haben wir zwei kritische Fälle, ansonsten sind alle stabil, den Umständen entsprechend. Es hängt jetzt ganz alleine von ihr Immunsystem ab, ob sie es schaffen oder nicht.
Die Welpen bekommen zwei mal am Tag warmen Reis mit Fleisch und ein wenig Trockenfutter.. und ganz wichtig. ALLE FRESSEN und TRINKEN momentan

Für die sechs Staube Welpen wurde einen kleinen isolierten Stall gebaut. 2x1x1 mtr. Von innen lackiert, so dass man gut desinfizieren kann, von Aussen und oben isoliert um die Wärme zu halten und die Viren nicht zu streuen.

Ansonsten wurden alle möglichen Vorkehrungen getroffen, bezüglich die gefährliche Viren. Es wird zwei mal am Tag mit VIRKON S desinfiziert, alles wird eingesprüht, Boden und Wände samt alle Geräte wie Schaufel, Besen, Eimer und Co. Alle tragen im isolierten Bereich Schutzanzüge und Gummistiefel samt ein Weg Handschuhe. Es stehen Fuss Bäder am Eingang/Ausgang mit Virkon S bereit, wo jedes mal die Stiefel desinfiziert werden. Der komplette Bereich ist mit Planen abgehängt.
Daniela arbeitet nur Draussen bei den Welpen mit Krisztina zusammen und Cristian im Shelter Drinnen bei den anderen Hunde, die Bereiche sind komplett getrennt!

Die Welpen werden jeden Tag behandelt mit Antidote, samt Schmerzmittel, Bronchialmittel und Diarremittel. Sie sind unter ständiger Beobachtung und werden gekuschelt und gestreichelt. Sie spüren Geborgenheit und Liebe , Sicherheit und Zuneigung
Das ist auch ein wichtiger Bestandteil für die Heilung..

ABER es kostet alles sehr viel…und wir werden es nur mit euch zusammen schaffen…Mit den eingegangene Spenden bis jetzt können wir noch 7 Tage behandeln…! ..und das wird nicht reichen.
Daher bitten wir euch weiter Lebenssteine zu kaufen und alle Freunde zu der Veranstaltung einzuladen. Das teilen ist auch sehr wichtig. Informier über unser Arbeit…und tut bitte alles was ist euer macht steht um zu helfen..
Die armen Seelen haben nur uns, und es wäre fatal, wenn wir die Behandlungen nicht zu Ende führen können..

Tausend Dank für eure Unterstützung…

Liebe Grüße

Hanne Peters-de Fockert
Vorsitzende Active Friends

Bitte hier spenden:
Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]


26.2.17

Golesti Welpen!
Heute haben wir wieder zwei Welpen verloren. Die eine lag heute morgen tot im Körbchen, und die andere war sehr schwach und am keucheln als wir ankamen. Wir haben ihn in einem Box mit viele Decken gelegt und nach ca eine Stunde ist er ruhig eingeschlafen. Wir konnten nichts mehr für ihn tun
R.I.P kleinen Mäuse..
Die beiden hatten Parvo.

Jetzt haben wir noch 2 Welpen mit Parvo, davon ist einer sehr krank und schwach, der andere noch ziemlich fit.
Es gibt 6 Welpen mit Staupe, davon auch zwei sehr krank, die anderen noch munter und sehr lebendig.
Dann gibt es 12 Welpen die in verschiedenen Stadien krank sind, aber Negativ bezüglich Parvo und Staube. Einige von ihnen husten heftig.
…und dann haben wir 3 gesunde fitte Welpen..<3
ALLE einschließlich die Gesunden werden dementsprechend behandelt, auch Profilaxtisch.
Alle Gruppen sind von einander isoliert und es wird zwei am Tag komplett Drinnen und draußen im neuen Bereich desinfiziert.

Wir haben auch die erste Auflistung vom Tierärztin Ramona bekommen. Sie listet auf in englisch und stellt jede Woche eine Komplett Rechnung aus.
1 Euro = 4,45 Lei
Gestern haben die Test für alle Hunde 25×80 (Sonderpreis Norm 100 Lei)) Lei gekostet
= 2000 Lei
Die Behandlung kosten pro Hund 35 Lei (Sonderpreis norm.50 Lei)
Gestern, plus Heute 2680 Lei

Total = 4180 Lei.

Die 2000 Lei für Tests sind schon gedeckt mit Spenden, die vor zwei Wochen gesammelt wurden..
Dass heisst, dass 2180 Lei von unsere Lebenssteine bezahlt werden müssen…

Es wird so weitergehen…Jeden Tag 35 Lei Pro behandelten Hund!

Bitte , bitte kauft weiter Lebenssteine um die Welpen zu helfen, ohne SPENDEN geht es nicht. Wir haben noch gemeinsam eine riesige Verantwortung übernommen…lass uns es anpacken…Die kleinen armen Seelen haben nur uns und ihr Leben hängen an einem dünnen Faden..

Ich danke EUCH vom Herzen..<3
Hanne Peters-de Fockert
Vorsitzende Active Friends


25.2.17

Die Welpen sind gerade angekommen. Wir haben es drei Uhr morgens…
Viele sind am husten und einige sind sehr schwer krank..🙁
Bitte helft uns sie zu versorgen..Zusammen werden wir es schaffen..

Ein langer schwieriger und trauriger Tag in Tamasue ist zu Ende…
Das traurige Ergebnis:
4 Welpen mit Parvo
6 Welpen mit Staupe
12 kranken Hunde mit blutigen Durchfall, Husten und sonstiges..
1 toter Welpe
3 gesunde Welpen

Wir sind so ziemlich an Ende..Viel Arbeit, kaum Schlaf und schlechte Nachrichten…Ein schlimmer Cocktail…🙁

Ich habe auch in den ganzen Stress vergessen mich bei den tatkräftigen Helfer im Hintergrund zu bedanken, die es ermöglicht haben, dass wir über Umwege die Welpen aus Golesti bekamen…Ich kenne leider nicht alle persönlich, aber tausend dank an Silvia Zihlmann, Christa, Claudia Berger und Negrutu Ozi samt alle anderen, auch die Leute die uns die Hunde transportiert haben…DANKE ALLE <3

UND UNSER TEAM VOR ORT, nicht zu vergessen…Ohne sie wäre diese Aktion nicht möglich, Tausend Dank an Daniela und Holger, Cristian, Kristina und Mihai, samt dem Ärzteteam um Ramona herum..<3

Unser Ziel war die Welpen aus GOLESTI zu retten, wir stecken mitten drin und schauen trotzallen mit Zuversicht nach vorne…ABER wir brauchen Euch alle um die Kosten zu stemmen. Bei 22 kranken Hunde wird es sehr hohe Rechnungen geben…


19.2.17

15 neue Fotos

Heute war der letzte Tag unseres großartigen Teams vor Ort <3 Wir sind mehr als nur begeistert, was dieses Team vor Ort geleistet hat 🙂 Von morgens früh bis spät in den Abend, in die Dunkelheit noch rein, bei eisiger Kälte, haben sie geackert und geklotzt, was das Zeug hält, um ein paar armen Seelen ein Dach über dem Kopf und Sicherheit in unserem Tierheim geben zu können <3 Es grenzt schon fast an Zauberei. Unser Cris wird in den nächsten Tagen noch einige Restarbeiten an den Gehegen durchführen und dann sind wir bereit, für unsere neuen Bewohner <3

Tausend Dank an Helmut Schaudienst, Micheal Liese und Dirk de Fockert – unser Planungs- Bauteam,
Nico Iron, Dietmar Haidn, Dieter, Mihai und Dorin Cristian Stana für eure bauliche Meisterleistung,
Ruth Weihrauch, Steffi, Krisztina Kinga Farkas, und Liliana Uko, für die super Unterstützung für unsere Daniela und die hervorragende Betreuung unserer Hunde <3

Außerdem danken wir allen Spendern und Unterstützern, die das alles hier überhaupt möglich gemacht haben <3

Wir wünschen allen Activisten für morgen eine gute Heimreise und freuen uns auf ein Wiedersehen 🙂

Euch allen sagen wir aus tiefstem Herzen Danke schön <3 Ihr alle seid wunderbar

 

 


 

Sarah, Ben und Loui

Sarah und Ben sind ganz neu bei uns. Sarah benötigt sehr lange medizinische Versorgung für die schlimmen Bisswunden 🙁 Der kleine Ben hat eine schmerzhafte Ohrenentzündung 🙁 Unser Loui hat leider wieder Hautprobleme, die noch bei Ramona abgeklärt werden müssen 🙁

Bitte helft ihnen, ihre medizinische Versorgung zu sichern und ihnen die Schmerzen zu nehmen.

Wir danken euch von Herzen

Unser Spendenkonto:
Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…


Unsere Jüngsten neu eingekleidet und ab heute in ihrem eigenen Kinderzimmer (die beiden Jungs suchen noch Paten).


21.1.17

Ein besonders schönes Video, wie wir finden <3 Unser Blacky zusammen mit unserem allround Talent und tatkräftigen Unterstützer für Daniela <3 Trotz Mütze, Kittel und Handschuhen lieben unsere Hunden auch den Cris 🙂 Er geht sehr liebevoll mit unseren Hunden um. Sein gutes Herz spüren die Tiere und lassen sich sehr gerne von im streicheln

Jeden Tag können unsere Hunde abwechselnd nach herzenslust auf dem gesamten Gelände Berge erklimmen, spielen und toben, oder auch einfach nur Zeitung lesen


15.1.17

Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 41 neue Fotos hinzugefügt.

Wir möchten euch heute eine Geschichte erzählen. Eine wahre Geschichte. Die Geschichte von Bubu <3

Durch unsere Tierärztin ist der Kontakt zu Krisztina und Daniela entstanden. Wir haben uns dann, gemeinsam mit Daniela, Krisztina, ihrem Mann und Bubu bei unserer Tierärztin Ramona getroffen. Dort haben wir Bubu kennen gelernt. Bubu wurde von Krisztina auf der Straße gefunden. Er hatte keinen Chip. Sie hatte viele Aufrufe auf Facebook gemacht und rum gefragt, aber niemand vermisst diesen alten Herrn 🙁 Sie ist immer wieder mit ihm an den Ort zurück gegangen, wo sie ihn gefunden hat. Wieso er dort gelandet ist, kann man leider nur spekulieren. Doch niemand wollte ihn oder kannte ihn. So ist Bubu dann bei Krisztina geblieben. Bubu wurde dann von Ramona untersucht und bei der Gelegenheit auch gleich geimpft und gechippt. Bubu ist schon ca. 11 Jahre alt, aber soweit gesund. Bei unserem Gespräch stellte sich heraus, dass Krisztina und ihr Mann noch weitere Hunde haben. Die beiden kümmern sich um weitere 7 Straßenhunde 🙂 Straßenhunde, die tatsächlich noch auf der Straße leben. Sie leben in einem kleinen Industriegebiet nicht weit von Tamaseu entfernt. An drei Plätzen versorgen sie dort ihre Hunde. Die beiden wohnen in einem kleinen Apartment und können deshalb diese Hunde nicht mitnehmen. Nun wurde an einem dieser Plätze die Lagerhalle neu vermietet. Der Mieter möchte keine Hunde an seiner Halle haben und duldet auch nicht den Verschlag für die Hunde dort. Aber genau da war Bubu untergebracht, weil er sich nicht mit den anderen Rüden von Krisztina verträgt. So hat sie uns gefragt, ob wir ihr helfen können, denn sie wollte ihn nicht in den öffentlichen Shelter bringen. Auch dort werden Hunde getötet. Wir wollten gerne mehr wissen und haben Krisztina gefragt, ob sie uns zeigt, wo ihre Hunde leben und auch wo Bubu untergebracht ist. Obwohl es schon dunkel war, fuhren wir alle gemeinsam dort hin. Krisztina und ihr Mann haben aus den vorhandenen Mitteln Verschläge und provisorische Hütten gebaut. Ein Hund, Rocky, hat ein altes Autowrack als Hütte. Sie bezahlen alles von ihrem privaten Geld. Sie gehen sehr liebevoll mit ihren Schützlingen um und alle ihre Hunde lieben die beiden <3 Sie organisieren Stroh und kaufen das Futter, sie gehen mit den Hunden spazieren und auch zum Tierarzt. Einige Mieter dieser Hallen haben ebenfalls Hunde. Auch die werden manchmal von Krisztina gefüttert, wenn die Näpfe leer sind. Krisztina bemüht sich zusätzlich darum, ein zu Hause für ihre Schützlinge zu finden. Dies allerdings nur in Rumänien. Es ist sehr schwer, in Rumänien für solche Hunde ein schönes zu Hause zu finden. Selbst für das kleine reinrassige Cockermädchen (black and tan). Krisztina hat auch schon nicht nur einmal einen vermittelten Hund wieder zurückgeholt, weil er nicht gut behandelt oder sogar misshandelt wurde. Z. B. wurde eine ihrer kleinen Hündinnen mit einer Latte verprügelt. Natürlich können sie den Hunden, was z. B. Impfungen etc. angeht, nicht das rundum Paket bieten, aber wenn einer ihrer Schützlinge krank wird, holen sie sich Hilfe bei Ramona. Alle Hunde freuen sich riesig, wenn diese beiden wundervollen Menschen zu ihnen kommen <3 Wenn das Auto der beiden noch weit weg ist, steht schon der erste Hund freudig wartend an der Straße und sagt auch den anderen schon mal Bescheid. Wenn das Auto dann da ist, kommen auch schon die ersten der anderen Hunde freudig angeflitzt. Wir haben die beiden natürlich auch zu uns eingeladen. Sie haben Bubu am nächsten Tag zu uns gebracht und sich alles angeschaut und auch unsere Hunde liebevoll begrüßt. Krisztina hat sich dann mit Tränen in den Augen von Bubu verabschiedet.

Aber, hier ist die Geschichte nicht zu Ende. Krisztina hat uns gefragt, ob sie uns besuchen darf und mit Bubu spazieren gehen kann. Natürlich darf sie das 🙂 Schon am nächsten Tag haben wir noch einmal die Hunde von Krisztina bei Tageslicht besucht. Sie hatten die kleinen Hütten und Verschläge am Tag davor mit Heu gefüllt, doch in einer Hütte war nicht mehr viel da. Wo es hin ist, weiß niemand 🙁 Wir haben ohne lange nachzudenken beschlossen, für diese Hunde sofort einen Ballen Stroh zu spenden. Krisztina möchte gerne ein oder zwei Mal in der Woche zu uns kommen und hat uns angeboten, mit Bubu, aber auch mit unseren Hunden spazieren zu gehen. Sie würde auch gerne Daniela helfen. Und, sie kann auch bei anderen Dingen in Rumänien helfen 🙂
Wir haben durch einen Zufall zwei wunderbare Menschen kennen gelernt, die alles Mögliche geben, um diesen armen Tieren so gut es geht zu helfen. Und, sie haben uns auch noch Hilfe angeboten. Wir freuen uns riesig, dass Krisztina zu uns und zu unseren Hunden kommen möchte. Wir werden auch Krisztina und ihrem Mann bei der Versorgung und Vermittlung ihrer Hunde helfen und unterstützen.

Liebe Krisztina, wir freuen uns sehr, dass sich unsere Wege gekreuzt haben und hoffen auf eine lange und gute Zusammenarbeit und Freundschaft. Danke für euren Einsatz für die Hunde, danke, dass es euch gibt


14.1.17

So sieht es aus, wenn unsere kleinen Racker aus dem Tierheim zum toben ins Freigelände stürmen 😀:


12.1.17


11.1.17

 

Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 39 neue Fotos hinzugefügt.

Zwei Tage sind wir nun im Tierheim und wir konnten schon einiges schaffen. Eines unserer Ziele ist es, ein paar Umsetzungen vor zu nehmen und besonders auch denen, die noch alleine in einem Gehege verbringen, etwas Leben mit einem Zimmergenossen in ihr kleines Heim zu bringen 🙂 Wir wollen uns intensiver um die noch ängstlicheren Hunde kümmern und natürlich so vielen wie möglich die Gelegenheit geben, an der frischen Luft ordentlich Zeitung zu lesen oder auch zu toben und zu buddeln. Es ist ein besonderer Spaß, wenn unsere 10 Rabauken aus dem Tierheim nach draußen stürmen. Jippiiiii 😀 Alle Hunde sind sehr gut genährt und niemand friert. Alle Hunde haben reichlich Stroh in den Hütten und Gehegen. Unsere 10 Welpen, ca. 10-12 Wochen alt sind ganz schöne Wuchtbrummen und haben schöne knuddelige Babybäuche. Aber, klein sind sie alle nicht wirklich. Zum ersten Mal war heute auch die Malea draußen. Es war für sie sehr aufregend und sogar Halsband und Leine war schon bei ihr möglich <3 Diesen Ausflug hat sie zusammen mit Pime genossen. Romeo und Julia (fußpfotenungleiches Paar -Romeo mit 4 Pfoten und Julia mit 2 Füßen) hatten auch schon zwei gemeinsame Ausflüge, zusammen mit Rebecca, ins Freilaufgehege. Romeo ist einer unserer sehr speziellen Hunde. Aber auch ein super toller Hund. Er liebt es zu arbeiten. Apportieren scheint eine seiner Leidenschaften zu sein. Aber auch unbedingt knuddeln, schmusen und gestreichelt werden <3 Loui und Teddy haben nun endlich auch Zimmergenossinnen bekommen <3 Von Loui und Selma kennt ihr die Videos schon, von Teddy und Shiva folgen die Videos noch. Unzählige Fotos und Videos haben wir schon gemacht und gedreht. Damit werden wir euch noch nach unserer Rückkehr versorgen können, so viele sind es.

Natürlich geht es bei uns ja auch nie, ohne irgendwelcher Probleme. Die extremen Minustemperaturen und die gefräßigen Ratten bereiten schon Sorgen 🙁 So haben sie sich unter dem Container von Daniela und Holger einen Weg gegraben und sich durch die Isolierungen gefressen. Sie wollen es auch warm haben. Nur leider war deshalb die Wasserleitung am Container nicht mehr genug vor Kälte geschützt. Cris war heute den ganzen Tag damit beschäftigt, die Leitung wieder aufzutauen und neu zu isolieren, denn Daniela und Holger hatten kein Wasser mehr im Container. Unsere Junghunde werden langsam erwachsen. Die anfänglichen spielerischen Rangeleien werden jetzt schon ernster und leider auch die Blessuren. Unser Rocket hat ganz schön was abbekommen und musste von Ramona behandelt werden. Es wird wirklich Zeit, dass diese Lausbuben ein eigenes Zuhause bekommen. Natürlich auch alle anderen 🙂

Damit auch die Wolldecken der Hunde gewaschen werden können, und das nicht in der Waschmaschine von Daniela, haben wir nun auch die Waschmaschine im Tierheim anschließen lassen. Da die Tierheimküche aber weder einen Wasseranschluss noch einen Abfluss hat und es bei den Temperaturen auch nicht möglich ist, diese Anschlüsse zu installieren, haben wir die Waschmaschine mit Vet-Raum anschließen lassen. Der Vet-Raum wird warm gehalten, damit die Wasserschläuche nicht einfrieren. Wenn der Raum nicht genutzt werden muss, eignet er sich deshalb im Winter auch hervorragend zum Wäsche trocken für die Tierheimwäsche, aber auch für Danielas und Holgers Wäsche. So wird es möglich, im Wohncontainer der beiden auch wieder ein wenig Patz zu schaffen.

Wir haben auch einen Neuzugang <3 Wir werden euch diese Geschichte von Bubu morgen berichten. Versprechen können wir euch schon heute, dass diese Geschichte schön und traurig zu gleich ist. Aber wir meinen, wir haben wirklich sehr tolle Menschen mit Herz kennen gelernt


Strohspendenpost

Hallo ihr Lieben, es ist nicht nur verdammt kalt in Deutschland, sondern auch in Rumänien.

Damit die Hunde es weiterhin warm haben,wird Stroh benötigt, daher kommt hier der Strohspendenpost 🙂

Unabhängig davon wie teuer sie jetzt wirklich sind, könnt ihr hier für Strohballen spenden.

Um es einfach zu halten und damit sich wirklich jeder einen virtuellen Strohballen leisten kann, kosten unsere virtuellen Ballen 2,50 Euro pro Stück 🙂

Und diesmal zählen wir andersrum, wir listen einfach auf wieviele unserer virtuellen Strohballen schon zusammengekommen sind.

Deshalb kommentiert hier unter dem Beitrag, wieviel ihr spendet, damit wir die Anzahl der Ballen immer aktuell halten können.

Also, auf geht´s 🙂

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…

Oder 5 Euro per SMS mit dem Wort FRIENDS an 81190
Die SMS Spende war erfolgreich, wenn ihr einen netten Antwortspruch bekommt.

Strohlieferung Teil 2 😊 Der Trecker ist leider immer noch kaputt. So wurden heute die noch fehlenden 30 Strohballen mit der Pferdekutsche angeliefert

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Pferd, Himmel und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Pferd, Himmel und im FreienBild könnte enthalten: Pferd, Himmel und im Freien+6


Alle haben jetzt Namen – sie bekommen Platz – Geborgenheit – Zuwendung – Essen – aber Pateneltern bis zur Vermittlung von den kleinen Wonnies wären echt richtig, richtig … TOLL … Bitte überlegt Euch ob Ihr vielleicht Pate sein wollt

Patenhunde der Active Friends for Romanian People and Dogs e.V


ABSCHLUSSBERICHT Reise Tamaseu!

Die Kastrations- und Winterfest – Aktion ist hiermit in Tamaseu beendet.
Es war aufregende Tage wo viel gelacht – und geweint wurde. Es wurde sehr viel geschafft und erreicht vor Ort. Als Krönung kamen die 10 Welpen Gestern zu uns.
Die Active FRIENDS die vor Ort waren, werden in den kommenden Tage alle ihre persönlichen Eindrücke von der Reise Posten.
Wir möchten uns herzlich bei allen bedanken. Ihr habt Wahnsinns Arbeit geleistet, bis zu eure persönlichen Grenzen Einsatz gezeigt und alles gegeben..DANKE <3
Jetzt geht der Alltag hier und in Tamaseu wieder los, für Daniela, Holger und Cristian bedeutet es viel Arbeit, aber auch schöne Stunden mit unsere Schützlinge.
Hier wartet jetzt viel Arbeit bezüglich das katalogisieren die Hunde für die zukünftigen Vermittlungen. Die Flyer und der Homepage müssen fertig gestellt werden und GANZ WICHTIG es müssen Spendenaufrufe folgen und überlegt werden wie der Verein gefestigt wird und wie wir an mehr Spenden kommen.
Es wurde in den letzten drei Monate sehr viel investiert und gebaut. Die Hunde waren teils sehr krank, alle wurden mehrmals geimpft und es gab Mengen an Medikamenten und Behandlungen, die bezahlt werden mussten.

Lass uns jetzt die Ärmel hochkrämpeln und in die zweite Runde starten. Wir brauchen Euch..und noch viele dazu um weiter den Standard in Tamaseu zu halten.

Am 10. Dezember haben wir unser Treffen, wo auch die nächsten Monate geplant werden soll. Wenn noch jemand Interesse hat Aufgaben und Verantwortung im Verein mit zu übernehmen, soll er sich bitte melden. ( gerne per Pn) Wir müssen unser Team erweitern um alles zu schaffen. NUR man muss wissen, dass es Arbeit und Verantwortung bedeutet, aber auch viel Spaß und Freude. Interesse an Aufgaben übernehmen heißt aber nicht Anwesenheitspflicht am 10 Dez. 🙂. Uns ist bewusst, dass der Termin sehr kurzfristig geplant wurde, es wird aber im Frühjahr erneut ein Treffen stattfinden mit längere Vorankündigung.

Wir danken euch vom Herzen und die wünschen ein schönen zweiten Advent <3

Hanne Peters-de Fockert und Dirk de Fockert

Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 30 neue Fotos hinzugefügt.


Unsere kleine Welpen sind eingezogen und haben schon ihre erste Mahlzeit bei uns bekommen <3
Die erste Zeit werden sie Reis mit hochwertigen Welpen Nass Futter bekommen und langsam wird dann auf WelpenTrocken- und Nass-Futter umgestellt. Es gibt auch einmal täglich eine Milchzubereitung .
Sie sind sowas von niedlich, verspielt und lieb <3
Sie kamen alle mit Impfpass…Hat mich ziemlich überwältigt. Hut ab für die Silvia Munteanu, sie hat alle Welpen im voraus impfen lassen. Jetzt wird Ramona am Montag alle nochmal durchchecken und chippen.

Also alles gut gelaufen.. Danke an Marion Gussmag und Manni, sie haben die Welpen mit im Empfang genommen und treten nun heute Nacht die Reise in die Heimat an

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/15219634_1363850426966716_8510835612754022842_n.jpg?oh=bf2a8141c99f7152d28d82929af18c70&oe=58F82053


WELPEN ZUWACHS <3

Es hat etwas längere gedauert, aber Heute ist es soweit, die Welpen aus Predeal kommen 🙂
Es kommen aber nicht 4 sondern 10!
Die Silvia Munteanu, die die Welpen gefunden hat, hat noch viele andere Hunde und schafft es alles nicht alleine. Sie lebt in einen kleinen Dorf in den Bergen und der Winter ist dort sehr hart. Deshalb haben wir angeboten 10 Welpen aufzunehmen.
Hier einige Bilder.Welche Welpen es nun genau sind werden wir Heute Abend wissen 🙂
…Wir haben nicht nach Aussehen ausgesucht, sondern die genommen, die am dringesten dort raus mussten um zu überleben


Tamaseu 27.11.2016

Wir haben heute hier richtiges Schmuddelwetter. Kalt, Regen und Wind. Mit den Hunden an der frischen Luft zu arbeiten ist daher nicht möglich gewesen. Aber, das ist nicht so schlimm. Wir haben ja schließlich noch einige Hunde zu überwachen und zu kontrollieren. So war heute eher ein etwas ruhiger Schmusetag angesagt. Wir haben uns zu den Hunden in die Gehege verteilt und ordentlich geknuddelt und gespielt 🙂 Sie haben es genossen, aber wir auch 🙂 Bei unseren unzähligen Kontrollgängen fiel uns auf, das Selma sich nicht gut fühlt. Doch, nach ein paar Medikamenten, die wir aus Oradea nach Rücksprache mit unserer Tierärztin geholt haben und vor allem die volle Aufmerksamkeit der Menschen hier, ging es ihr schon besser. Außerdem ist es obercool, in der warmen Tierheimküche zu chillen und heimlich ein paar Würstchen zu stehlen 😀 Bei Hektor wurden im Gehege weiße Tücher ausgelegt, um zu sehen, ob er noch Blut im Urin hat. Der Herr mittleren Alters hatte großen Spaß, Julia die bereits ausgelegten Tücher zu klauen 😀 Bei einem weiteren Kontrollgang stellten wir fest, dass Sally wohl an ihrer Naht geknabbert hatte. Wir kontaktierten unsere Tierärztin Ramona und fuhren dann gleich los. Sally wurde behandelt und in den nächsten Tagen geht es ihr hoffentlich besser. Sie darf nun vorübergehend Danielas Küche bewohnen, um sie permanent unter Kontrolle zu haben. Helmut hat einige Reparaturen vorgenommen und mit Holger zusammen die Küche im Wohncontainer fertig montiert. Nun ist sie inkl. aller Elektrogeräte, voll einsatzfähig.

Ein weiterer Tag in unserem Tierheim ging nun mit vielen schönen Momenten zu Ende


Tamaseu 28.11.2016

Als wir heute Morgen aus dem Fenster sahen, trauten wir unseren Augen nicht. Nach Matsch, Regen und Wind folgte heimlich in der Nacht der Schnee. Alles war weiß. Aber schon bald kam die Sonne raus und wir nutzten das schöne, wenn auch kalte Wetter, um mit einigen Hunden kleine Ausflüge nach draußen zu machen. Mit ein paar anderen Hunden haben wir uns im Tierheim beschäftigt. Pime macht riesige Fortschritte. Sie traut sich inzwischen auch nach vorne und schaut dem Treiben im Tierheim zu 🙂 Loui genoss in vollen Zügen die Streichel- und Spieleinheiten. Zeitweise haben wir ihm unter Aufsicht den Trichter abgenommen. Er wälzte sich vor Freude im Stroh und schüttelte ordentlich ein paar Decken 😀 Er ist ein Megaschmuser mit ordentlich Energie. Unsere Sally gefiel uns aber nicht so gut. So haben wir wieder unsere Tierärztin angerufen und sind mit Sally in die Klinik gefahren. Sie bekam eine Infusion und weitere Medikamente und ein Ultraschall. Wir werden nun die Nacht abwarten und schauen, wie es ihr morgen geht und ob evtl. weitere Infusionen und Medikationen nötig sind. Bis dahin braucht sie viel Ruhe und Wärme. Sie wird somit wieder bei ihrer Lieblingspflegemama Daniela – mit Daniela, in der Küche schlafen. Sie ist also keinen Moment alleine. Helmut hat ein paar Reparaturen durchgeführt. Endlich kann man jetzt die Küchentür wieder richtig schließen, was bei diesem Wetter besonders wichtig ist, damit es dort schön warm bleibt. Nach einem gemeinsamen Abendessen gehen wir todmüde nun ins Bett und freuen uns auf den morgigen Tag.


Tamaseu 26.11.2016 – Kastrationstag

Unser Team ist heute Morgen schon sehr früh zum Tierheim aufgebrochen. Auf dem Weg dorthin haben wir noch schnell ein paar Kleinigkeiten in einem rumänischen „Tante-Emma-Laden“ eingekauft. Als wir im Tierheim ankamen, war eine Tierärztin schon da und hat den Vet-Raum für die Kastrationen vorbereitet. Nach und nach kamen dann auch Dr. Josef Zihlmann und das restliche Team an. Nach dem alles fertig war, ging es los. Die erste war unsere Tinka. Daniela holte sie aus dem Gehege und brachte sie in den „OP“. Die Hunde wurden im Vet-Raum kastriert und anschließend in der zweiten Station von Dr. Josef Zihlmann einem Gesundheits-Check unterzogen. Ohren, Zähne und Krallen wurden kontrolliert. Zahnstein wurde bei Bedarf entfernt und auch Krallen geschnitten und die Hunde wurden abgetastet. Wir haben alles dokumentiert, damit uns keine wichtigen Informationen verloren gehen. Dann haben wir die Hunde auf die Monsterhundebetten Marke Eigenbau umgebettet. Mit vielen warmen Decken, Wärmflaschen und PET-Flaschen mit heißem Wasser haben wir die Hunde schön warmgehalten. Wir haben gemeinsam permanent die Hunde in der Aufwachphase begleitet, sie beruhigt und gestreichelt. Bei den Kastrationen und Untersuchungen wurden auch ein paar Krankheiten entdeckt. Unsere Sally hat eine vergrößerte Leber und wird in Zukunft mit Spezialfutter gefüttert werden müssen, Blutuntersuchungen müssen noch folgen. Malea hatte Verwucherungen im Unterleib, die entfernt wurden. Unser Hektor hat eine heftige Blasenentzündung, die nun mit Antibiotika und Schmerzmittel behandelt werden muss. Sollte in den nächsten Tagen keine Besserung eintreten, wird eine weitere Diagnostik mit Ultraschall oder Röntgen nötig sein. Bis er wieder gesund ist, darf er nicht mehr in den Freilauf und muss warm gehalten werden. Bei einigen Hunden mussten auch die Wolfskrallen behandelt werden. Insgesamt wurden so heute 18 Hunde kastriert und 3 weitere Hunde untersucht. Eine Beule an Bocelli´s Schnauze, eine Beule im Nacken von Nils und Shiva bekam ein Gesundheits-Check, da festgestellt wurde, dass sie bereits kastriert ist. Weiterhin wurde bei jedem der Hunde durch tierärztliche Einschätzung das Alter ermittelt. Wir konnten heute viel dazu lernen. Dr. Josef Zihlmann, sowie die Tierärzte haben uns gerne Fragen beantwortet und alles erklärt. Am Abend kam dann auch unsere Tierärztin, Ramona, zu uns ins Tierheim, um sich einen Überblick zu verschaffen. Alle unsere Schützlinge haben die Kastrationen gut überstanden und sind wieder auf den Beinen. Die Krönung war natürlich unsere Speedy – Hans Dampf in allen Gassen 😀 Sie war ratz fatz wieder wach und wollte gleich wieder los flitzen. Den Aus-Schalter für ihre Duracell haben wir immer noch nicht gefunden. Von ihr sagte der Tierarzt, sie sei körperlich in einem Top-Zustand 🙂 So ging heute ein anstrengender aber sehr informativer und lehrreicher Tag mit einem gemeinsamen Abendessen der meistens von unserem heutigen Team zu Ende. Helmut und Nikki blieben bis Mitternacht im Tierheim, um unsere Schützlinge noch weiter zu überwachen. Ohne besondere Vorkommnisse haben Daniela und Holger dann wieder übernommen.

Ich muss sagen, ich bin begeistert von der wirklich tollen Zusammenarbeit <3 Ärzteteam, Daniela und das Team aus Deutschland haben hervorragend Hand in Hand gearbeitet. Die meisten von uns haben sich erst gestern und heute kennen gelernt und trotzdem hat alles super funktioniert. Jeder hat jedem geholfen, jeder war für jeden da und alle gemeinsam waren für die Tiere da <3 Das war heute „Tierschutz“ vom allerfeinsten <3

Danke schön aus tiefstem Herzen für euren Einsatz für unsere Schützlinge


Kastrationsaktion in Tamaseu! 26.11.16

Heute sollen 25 unsere Hunde kastriert werden…

Zwischenstand Kastrationsaktion Tamaseu 🙂

Heute werden sie wahrscheinlich nicht alle Hunde schaffen..
Es gibt auch Überraschungen..Unsere angeblichen Welpen sind keine 🙂
RONJA ca 3 Jahre alt
NIELS ca 1 1/2 Jahre alt
LIZZY ca 1 1/2 Jahre alt

Somit gibt es jetzt mehrere Hunde zu kastrieren.
Es läuft aber voll nach Plan und ganz toll. Gerade wurden Romeo und Julia kastriert. Die beiden wurden am Gitter beim streicheln von der TA betäubt und brauchten nicht mit der böse Fangstab in Berührung zu kommen.

Auf dem Bild wird der schlafende Romeo gerade zum OP Tisch gebracht.

Alle unsere Hunde werden nach dem OP von Josef durchgecheckt..Krallen, Ohren, Zähne ..und abtasten wegen evtl Tumore usw.

Es ist ein tolles Team


REISE NACH TAMASEU!
Unser Reiseteam bestehend aus Marion Wimmer, Helmut Schaudienst, Renate Wladarz, Julien Bates und Nicole Doege ist seit heute Morgen um 4.30 Uhr unterwegs Richtung Tamaseu 🙂
Sie werden gegen 21 Uhr heute Abend eintreffen.
Marion Gussmag und Manni fahren am 29.11 hinterher 🙂
Wir wünschen viel Kraft, Erfolg & Spaß vor Ort <3
Ab Morgen werden wir jeden Abend Berichten.

Die grobe Planung für die Woche:
25 11: Vorbereitung Kastration, Einrichtung Vet-Raum
26.11: alle Hunde werden von drei Tierärzten kastriert, Dr. Josef Zihlmann von Starromania wird vor Ort sein.
27.11 bis 04.12:
– Nachfürsorge kastrierten Hunde
– Neues Aufteilen von den Hunden, Mix aus Rüden und Hündinnen..Ziel ist alle im rechten Teil zu platzieren mit Auslauf.
– Hunde katalogisieren und Fotos machen
– Mit Angsthunden arbeiten
– Lamellenvorhänge montieren
– 200 Strohballen werden geliefert, sie müssen gestapelt werden und mit unsere neue Plane abgedeckt werden.
– Zaun ums Containerhaus bauen, in Zusammenarbeit mit Baupartner vor Ort
– Überdachung/ Carport bauen in Zusammenarbeit mit Baupartner

……und dann schauen wir was an ungeplantes dazu kommt…Es ist ja Rumänien 🙂

PS. Liebe grüße von Samy…Sie kann es kaum erwarten Besuch zu bekommen


Tamaseu 25.11.2016

Gestern spät abends sind wir in Tamaseu angekommen. Ein wenig schlafen und dann los, zu unseren Hunden <3 Für drei vom Team war es das erste Mal und für Julia überhaupt das erste Mal in Rumänien. Nach knuddeln und drücken von Daniela und Holger ging es auch gleich los. Zuerst natürlich, bevor wir irgendwas arbeiten konnten, mussten wir die Hunde begrüßen und knuddeln und unseren „Neuen“ alles zeigen und erklären. Für Daniela hatten wir noch kleine Überraschungen dabei 🙂 Aber, dann mussten wir loslegen. Für den großen Tag morgen mussten ja nun einige Vorbereitungen getroffen werden. Also, haben wir die wichtigen Spenden ausgeladen und vorsortiert, bereitgestellt und eingelagert. Julia verschwand dann mit den Bettbezügen zu den Strohballen. 25 Hundebetten hat sie gebaut und für morgen bereitgelegt. Ebenso liegen 55 Decken, jede Menge Einmalunterlagen und Wärmflaschen griffbereit. Natürlich haben Julia und Daniela probeliegen auf einem der Hundebetten gemacht und sie für gut befunden 🙂 Die Küche haben wir für die Bewirtung der Ärzte vorbereitet und der Veterinär-raum eingerichtet. Zwischendurch haben zwei von uns Holger und Daniela geholfen, ihren neuen Kleiderschrank aufzubauen. Der Tierheimgang ist zu jedem Gehege für morgen frei zugänglich. Aber, wir mussten immer mal wieder die Arbeit unterbrechen und mit den Hunden knuddeln <3 Das musste unbedingt sein. Unsere Nikki hat sich mit Pime beschäftigt. Sie trauert immer noch ganz furchtbar. Aber, es gab heute schon erste ganz kleine und schöne Erfolge 🙂 Und Romeo hat nun eine neue Julia, denn unsere Julia hat sich in ihn verliebt. Also haben wir jetzt einen Romeo, der gleich zwei Julias hat. Wenn Romeo wüsste, dass die zweibeinige Julia anschließend mit Teddy geknuddelt hat 😀. Aber, dann ging es auch schon wieder mit der Arbeit weiter. Helmut hat mit Cris zusammen die Kältebrücken eingebaut. Dann kamen heute weiter Kieslieferungen, die von Cris mit Schaufel und Schubkarre verteilt wurde. Ich muss schon sagen, wir haben ein Hammer-Team vor Ort. Die Zusammenarbeit klappt super und wir haben richtig viel geschafft 🙂 Morgen früh wird das Ärzteteam und Dr. Josef Zihlmann im Tierheim eintreffen und dann geht es los. Alle unsere kastrafähigen Hunde (Alter, Gesundheitszustand) werden kastriert und bekommen einen Gesundheitscheck.

Danke, liebe Renate, Julia und Nikki für euren Einsatz <3 Danke Helmut, dass du es wieder möglich machen konntest, dabei zu sein. Ihr alle seit super und wir haben heute zusammen viel geschafft.

 


In Tamaseu läuft alles jeden Tag besser 🙂
Die Mängel im Containerhaus wurden behoben, alles funktioniert. Der Rollstuhl Steg ist fertig..sieht super aus und ist sehr funktionell. Die große Sickergrube ist auch fertig gebaut 🙂

Mit den Hunden klappt es auch besser. Die Hunde und Daniela haben Vertrauen gewonnen, das Leben mit einander wird immer entspannter.
Jeden Tag sind Hunde Draussen und Danielas Hunde mitten drin 🙂
Heute war zum ersten mal der Shadow draussen….Er hat es sehr genossen <3
Mit Nera läuft alles super, sie ist sehr lernfähig und geht toll an der Leine . Heute wurde sie allerdings ganz schön angemacht von der „große Samy“ 😂… die kleine wird immer frecher und fühlt sich im Gesellschaft von DANY ’s Hunde groß und stark….sowas von niedlich.

Wilde Party im Kindergarten


EINZELTRAINING!
Die letzten TAGE trainiert Daniela fleißig mit Tinka, und die ersten Erfolge sind da 🙂
Tinka verliert ganz langsam die Angst vor der Leine.
Ich freue mich riesig über die Videos, sie sind ein Beweis dafür, dass wir es richtig machen. Unsere Hunde werden sozialisiert und auf ein Leben in eine Familie vorbereitet.. <3

Bitte unterstützt unser Projekt Tamaseu, die HUNDE brauchen uns..Danke <3

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]

Oder 5 Euro Spende per SMS mit dem Wort FRIENDS an 81190 senden


NOTFALL!

Gestern bekam ich ein Hilferuf aus Predeal.
4 Hunde Babies wären am Bahnhof in zwei Plastic Tüten ausgesetzt worden 🙁

Die Tierschützerin, die sie gefunden hat kann sie aber nicht aufnehmen. Die Welpen haben noch blaue Augen, was bedeutet dass sie höchstens 4 Wochen alt sind..

Wir haben es intern besprochen und schnell entschieden die vier Süßen aufzunehmen <3

Jetzt wird ein Transport von dort aus geplant und wir bekommen die Tage Bescheid, wann sie ankommen werden.

Es sind kleine Wonneproppen, gerade 4 wochen alt, wiegen aber schon 4 kg!! 🙂
Sie haben wahnsinnigen Hunger und schaffen jeden Tag eine riesen Pfanne mit Reis und mageren Fleisch, samt eine große Portion Welpen Milch <3

Heute morgen habe ich noch aktuelle Fotos von der Fütterung erhalten. Sie sind jetzt bei der Tierschützerin bis zum Transport.

Ich hoffe, dass alle in unser Gruppe mit unsere Entscheidung einverstanden sind.

Liebe Grüße Hanne

Wir freuen uns über eine kleine Spende per SMS. Bitte das Wort FRIENDS an 81190 senden, danke

 


Spendenaufruf!

Der Winter ist in Tamaseu angekommen.
Wir müssen jetzt vorsorgen und alles tun um unsere Schützlinge es einigermaßen warm und windgeschütz zu machen.

Am 24. November fährt eine Truppe von Active Friends vor Ort, am 25. werden Vorbereitungen getroffen und am 26. werden alle Hunde kastriert. In der Woche müssen auch die Winterschutzmaßnahmen zu Ende gemacht werden!
Es wird wieder harte Arbeit werden…

Dafür wird noch eine Riesen Menge an Stroh gebraucht, samt eine Abdeckplane, Sandsäcke und Lamellenvorhänge um vor den Ausläufen zu hängen.

Ich bitte euch alle, uns zu helfen das alles zu finanzieren.

Ich habe soeben bestellt:

PVC-Lamelle, transparent (helltransp.), 20 cm, 2 mm, Rolle 50 m (Art263)
1 stck 109,94 EUR 109,94 EUR

Sandsäcke, grün, mit Kordelverschluss 120cm x 27cm (3GK12027) 50 stck 1,02 EUR 50,99 EUR

Abdeckvlies, grün, Meterware 200 g 6,0 m (8AD60001)
12 x 6m 18,95 EUR 227,40 EUR

Dazu kommt noch 230 Ballen Stroh a 1,12 € (davon kommen 30 Ballen schon morgen an, Rest erst wenn die Plane vor Ort ist))

Insgesamt = € 645,93

Lass uns alle was dazu tun, dann müsste es wieder gut zu schaffen sein..🙂

Ich danke Euch vom Herzen, Hanne <3

Unser Spendenkonto:
Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]

oder kleine 5 Euro Spende als SMS mit FRIENDS an 81190


GROßER KASTRATIONSAKTION!

Am 26 November werden alle unsere Hunde in Tamaseu kastriert (wo das Alter es zulässt)
Der Aktion wurde mit Starromania zusammen geplant 🙂
Dr. Josef Zihlmann kommt mit drei Tierärzten vor Ort, und von unsere Seite fahren 4 Active Friends mit Marion Wimmer hin 🙂
Wir brauchen für die Aktion noch:
– viele Decken
– Einmal Bettunterlagen
– 30 Bettbezüge (Ausnahmsweise), sie werden mit Stroh gefüllt und sollen dienen als große Kuschelkissen nach dem OP.
– Wärmeflaschen
– Halskrausen

Ich habe eine Wunschliste für die Bettunterlagen, Wärmeflaschen und Halskrausen bei Amazon erstellt. Bitte helft uns alles bis zum 20 November!! zu bekommen.
Sachspenden werden bitte an Marion Gussmag geschickt. Bestellungen über Amazon kommen direkt zu mir.

Ich danke Euch allen

Amazon.de: Hanne: Wunschliste Active Friends for Romanian People and Dogs e.V

Amazon.de Universal-Liste für Hanne.amazon.de


Wir sind die auf den richtigen Weg 🙂
Hier die Premiere aus unser neues Freigehege mit Nera und Speedy…<3
…einfach nur schön….Wir haben jetzt mit Daniela und Holger ein Konzept aufgestellt, wie mit den HUNDEN gearbeitet werden muss.

Dazu gehört drei Gänge im Freigehege am Tag. Wenn es geht mehrere Hunde zusammen. Sie sollen wieder lernen Freude zu haben und sich austoben.
Danach kommen sie in ihr Zwinger zufrieden zurück und können in Ruhe im warmen Stroh schlafen…
Ein Hund schläft bis zu 18-20 Stunden am Tag…deshalb ist es für Ihnen keine Strafe im Zwinger zu sein, wenn sie fast jeden Tag auch rauskommen…


Wir sind die auf den richtigen Weg 🙂
Hier die Premiere aus unser neues Freigehege mit Nera und Speedy…<3
…einfach nur schön….Wir haben jetzt mit Daniela und Holger ein Konzept aufgestellt, wie mit den HUNDEN gearbeitet werden muss.

Dazu gehört drei Gänge im Freigehege am Tag. Wenn es geht mehrere Hunde zusammen. Sie sollen wieder lernen Freude zu haben und sich austoben.
Danach kommen sie in ihr Zwinger zufrieden zurück und können in Ruhe im warmen Stroh schlafen…
Ein Hund schläft bis zu 18-20 Stunden am Tag…deshalb ist es für Ihnen keine Strafe im Zwinger zu sein, wenn sie fast jeden Tag auch rauskommen…


Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 17 neue Fotos hinzugefügt.

Ein schöner Tag im Tierheim. Heute zeigen wir euch, wie Daniela und Holger mit den Hunden arbeiten <3 Im Freilauf waren Teddy und Nera. Sie haben die Sonne genossen und erst mal alles genau untersucht. Teddy kennt bereits ein Halsband und es stört ihn überhaupt nicht. Auch Nera hat kein Problem mit einem Geschirr. Benji durfte in einem kleinen Schritt menschliche Nähe erfahren <3 Es gab ja auch was leckeres, also Menschen sind doch gar nicht so doof. Aber, er wird trotzdem noch viel Zeit brauchen. Wir mussten ihn ja leider gleich nach der Ankunft jeden Tag ärgern, was ihm allerdings auch das Leben gerettet hat. Die Prognosen standen am Anfang nicht gut für ihn. Den Rest schaffen wir auch und bald wird er das Leben voll genießen können. Holger hat sich zu Struppi und Lasse ins Gehege gesetzt und sie mit feinen Leckerchen verwöhnt 🙂 Tac und Toe haben zum ersten Mal ein Halsband umgelegt bekommen. War wohl ein lustiges Spiel. Diese bunten geflochtenen Dinger kann man auch beknabbern und anderen Blödsinn damit machen. Zwei Halsbänder haben nicht überlebt, sie sind diesem Spiel zum Opfer gefallen 😀 Sally und Selma fanden diese Halsbandaktion ziemlich blöd. Heute keine Chance bei den beiden Damen. Fleckie stört das wiederum nicht im geringstem. So zeigt sie jetzt Selma, dass das bunte Ding am Hals gar nicht schlimm ist und auch nicht weh tut. Tinka lässt sich das Halsband umlegen, aber bewegt sich dann keinen Zentimeter mehr. Sie sitzt dann vor Angst wie versteinert da. Daniela ist es mit leckerem Käse dann aber gelungen, sie ein paar Meter zu locken. Viele Hunde haben durch unsanfte Erfahrungen mit dem Fangstab große Angst, wenn sie etwas am Hals spüren. Es wird aber irgendwann mit Zeit, Liebe und Geduld und noch mehr Leckerchen klappen 🙂 Unser Neuzugang Pime versteht die Welt immer noch nicht 🙁 Sie versteckt sich hinter der Hundehütte und mag nicht vor kommen. Sie lässt sich auch noch nicht locken 🙁 Arme Maus, aber das wird schon mit viel Zeit und Geduld.


30 Fotos zu „Spontanreise nach Tamaseu, Teil 3

31.10.2016
Unser Tag begann leider mit der nächsten erschütternden Nachricht. Unsere Happy ist in der Nacht über die Regenbogenbrücke gegangen. Wenigstens konnten wir ihr für eine leider nur kurze Zeit Sicherheit und Liebe geben. Run free kleine Happy. In einem separaten Bericht haben wir darüber schon ausführlich berichtet. Wir waren alle zu tiefst getroffen und traurig. Die schlimmen Nachrichten geben sich beinahe täglich die Hand. Aber, auch das gehört leider zu unserer Arbeit mit dazu, wenn es auch sehr weh tut. Doch es warten unsere anderen Schützlinge auf uns und wir müssen weitermachen.
So haben wir uns zusammengenommen und mit unserer Arbeit begonnen. Zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nicht, woran Happy gestorben ist. So haben wir das Gehege gründlich gereinigt und desinfiziert. Während dessen kam der Assistent des ortsansässigen Tierarztes mit einer Dame zu uns. Sie wird zu ihrer Tochter nach Österreich ziehen, kann aber ihren Hund nicht mitnehmen. Wir haben diesen weißen Wuschel natürlich aufgenommen. Bis zum Abend wollte Wuschelchen aber die Box noch nicht verlassen. Daniela wird immer nach ihr/ihm sehen und in den nächsten Tagen bekommt Wuschelchen auch einen TA-Check. Über das Geschlecht können wir noch nichts sagen, wissen aber, dass der Hund zwischen 5 und 6 Jahre alt ist.
Dirk hatte einige Termine zu erledigen. U. a. Besuch beim Bürgermeister und der Müllabfuhr. Bei den Aufräumarbeiten ist viel Müll entstanden, der über den Tag verteilt auf rumänisch in einer Feuertonne vernichtet wurde.
Daniela und Holger sind losgefahren, um nach ein paar Schränken zu schauen und den Liefertermin für das Sofa fest zu legen. Heute Nachmittag wird das Sofa angeliefert und so sind sie einen Schritt weiter bei der Einrichtung ihrer persönlichen Vier Wände, einem wohnlichen Zuhause. In der Zwischenzeit hat Marion die Tierheimküche aufgeräumt und gereinigt. Samy hat genau aufgepasst, dass alles richtig gemacht wird.
Die persönlichen Sachen von Daniela und Holger sind in einem Gehege im Tierheim zwischengelagert. Leider waren auch da die Mäuse und Ratten beigegangen und haben einiges zerstört. Wir haben beschlossen, die Sachen in den alten Container umzulagern, um das persönliche Hab und Gut vor weiterer Zerstörung zu schützen. Von da können sie nach und nach alles in ihren neuen Container einsortieren. Außerdem ist damit wieder ein Gehege frei geworden, denn es kann schnell mal wieder ein Notfall, z. B. wie heute Morgen, bei uns einziehen. Da wir aber auch einige kranke Hunde haben, die zum Teil separat gehalten werden müssen, haben wir keine Kapazität mehr und das müssen wir ändern. Auch Umsetzungen sind dafür geplant.
Am Nachmittag hatten wir einen Tierarzttermin mit Samy und Flecky. Auch unsere Happy haben wir mitgenommen, um heraus zu finden, woran sie gestorben ist. Das tat wiedermal sehr weh, sie ins Auto zu tragen und später bei unserer Tierärztin abzugeben. Tränen für sich zu behalten, viel sehr schwer. Bei Samy wurde Blut abgenommen, weil Daniela festgestellt hat, dass sie Blut im Urin hat. Samy bekam auch ein Ultraschall. Was wir schon wussten, Samy hat einen empfindlichen Magen und bekommt deshalb schon Spezialfutter. Auf dem Ultraschall konnte man sehr gut sehen, dass die kleine Maus Kristalle in der Blase hat. Sie bekommt nun Medikamente und muss in einer Woche zum Kontrollultraschall. Unsere Flecky haben wir mitgenommen, um sie für einen Check und Kontrolle des Gesäuges vorzustellen. Sie hat innerhalb von zwei Tagen ihre Babys verloren. Sie hat noch Milch und bekommt Medikamente, die die Milchproduktion zurück gehen lassen. Ansonsten ist sie fit und es geht ihr gut. Sie mag so gerne gestreichelt, gekämmt und beschmust werden. Unsere Idefix muss weiterhin den Trichter und den Mantel tragen und soll noch separat gehalten werden, bis zur nächsten Kontrolle.
Für den Winter müssen wir noch einige Vorbereitungen im Tierheim treffen. Vor allen Ausgängen, vom Gehege in den Freilauf, müssen Lamellen angebracht werden. Eine große Tür bekommt ebenfalls einen kleinen Durchgang inkl. Lamellen, damit die große Tür geschlossen werden kann, aber die Hunde trotzdem nach draußen können. Diese Maßnahme ist nötig, um die Kälte draußen zu lassen und das Problem mit der Zugluft auf ein Minimum reduziert wird.
Wir haben mit Daniela und Holger noch ein paar organisatorische Dinge besprochen. Mit einigem Knuddeln haben wir uns von den beiden verabschiedet und uns dann auf den Weg ins Motel gemacht. Noch einen Happen gegessen und dann ins Bett. Um drei Uhr deutscher Zeit wollen wir Richtung Heimat starten.
Es waren sehr arbeitsreiche und emotionale Tage. Schon bald ist das nächste Team vor Ort und wird Daniela und Holger unterstützen.
Für unseren nächsten Einsatz vor Ort können wir folgendes sehr gut gebrauchen:
Händedesinfektion – Steillium virugard
Latexhandschuhe Größe M – dringend – ca. 4 Pakete
Latexhandschuhe Größe L – 1 Paket
Sterile OP-Handschuhe Größe M und 1x in L
Sterile Kompressen
Sterile Wundpflaster
Virkon S – Pulver
Einweg Betteinlagen


73 Fotos zu „Spontanreise nach Tamaseu, Teil 2“ hinzugefügt.

Tamaseu 30.10.2016
Heute morgen um 8.00 Uhr ging es wieder los. Auf dem Weg zum Tierheim haben wir noch schnell etwas für das Frühstück eingekauft. Auf dem Programm standen
– den Eingangsbereich und den Gang im Tierheim aufzuräumen und zu reinigen,
– sowie draußen vor dem Tierheim Ordnung zu machen.
– In den Gehegen sollten die Decken in den Körbchen kontrolliert werden und weitere
Gehege, Körbchen und Hütten mit Stroh einstreut werden.
– Außerdem wollen wir gemeinsam mit Daniela schauen, wie man am besten Fotos macht, und
welche Möglichkeiten ihr Handy dafür bietet.
– Dann sollte der Vet-Raum weiter gereinigt werden und
– Idefix die mitgebrachte Hütte in sein Gehege bekommen.
– Im Freilaufgehege sollen noch Änderungen vorgenommen werden.
– Reklamationen am Container dokumentiert werden.

Nach einem kurzen Frühstück ging es nach einer gemeinsamen Lagebesprechung los. Da heute das Wetter gute Laune hatte, fingen wir draußen an. Alle draußen verteilten Hundekörbchen, Wannen, Transportboxen und Schalen wurden eingesammelt. Dann bekamen wir Besuch. Alexandra Hoog kam mit vielen Spenden zu uns und wollte uns auch bei der Arbeit helfen. Wir haben Spezialfutter für unsere kranken Hunde bekommen, und zusätzlich noch hochwertiges Trocken- und Nassfutter. Dann waren noch ein paar Hundemäntel dabei <3 Idefix hat jetzt dank Alexandra einen schönen passenden und warmen Mantel bekommen. Schöne warme Decken, zwei Wärmelampen (sehr wichtig) und Flächen- und Händedesinfektionen waren ebenfalls dabei. Tausend Dank dafür, liebe Alexandra. Wir haben die Spenden gleich gemeinsam mit Alexandra weg sortiert. Alexandra und Marion haben alle Körbchen, Schalen und Transportboxen gereinigt und desinfiziert. Während alles schön in der Sonne trocknen konnte, ging es an die Berge von Decken und Säcken, die neben dem Eingang auf einer Bank lagen. Dirk und Helmut haben das Mängelprotokoll vom Container aufgenommen. Im Freilaufgehege wurden von den beiden noch einige verrostete Dosen und anderes Metall gefunden und entsorgt. Und die Änderungen am Freilaufgehege wurden durchgeführt. Dann ging es weiter an den Eingangsbereich. Auch dort lagen einige Decken und Handtücher und andere Dinge, die wirklich im Weg waren. Daniela hat in der Zwischenzeit einen Raum im „alten Container“ ausgeräumt, während Holger die Näpfe gespült hat. Wir haben die Geschirre und Halsbänder eingeweicht und später durchgewaschen. Alexandra hat alles zum trocknen in einen Baum gehängt. Nun haben wir einen Hundebaum. Dann ging es an den Gang im Tierheim. Wir haben alle dort gelagerten Spenden für den Vet-Raum sortiert, zum Teil gereinigt und in den frei geräumten Raum im Container eingelagert. Während dieser Zeit haben Helmut und Dirk die Hütte ausgeladen. Damit Idefix die Hütte in sein Gehege bekommen konnte, musste leider wieder ein Gitter abgeschraubt werden. Idefix hat also neue Möbel bekommen, eine größere Hundewanne und viel neues Stroh – und wurde auch noch neu eingekleidet <3 Zwischendurch haben wir uns gemeinsam mit Daniela angeschaut, wie man am besten Fotos macht. Morgen arbeiten wir daran weiter und dann auch zum Thema Videos. Alexandra hat den Vet-Raum eingesprüht zum einweichen und begonnen, die Fliesen abzuwaschen. Seeeeeehr mühselige Arbeit. Marion hat in der Zeit die Decken in den Gehegen und Körbchen zum größten Teil entfernt und durch reichlich Stroh ersetzt. Die Hunde haben heute eine Strohparty gefeiert. Sie hatten mit dem Stroh mega Spaß. Einige haben versucht, das Stroh noch in der Hand zu mopsen oder daran zu zerren 😀 Es war zu schön, das zu beobachten. Decken gibt es jetzt nur noch in besonderen Fällen. Wenn man Decken verwendet, müssen sie ständig genau kontrolliert werden. Wenn die Decken nass werden, aus unterschiedlichen Gründen oder bei manchen Hunden auch verunreinigt werden, müssen sie sofort entfernt werden, besonders bei diesen und noch folgenden Temperaturen. Die Hunde liegen sehr gerne im Stroh. Es ist warm und weich und man kann auch Blödsinn damit machen. Unsere Speedy hat eine Decken behalten, allerdings nicht im Körbchen oder zum Wärmen. Speedy schleudert und schleppt gerne eine Decke herum. Es ist also ihre Spieldecke. Am Ende des Tages wurde noch der Gang im Tierheim ausgefegt und Daniela und Holger haben die Hunde gefüttert.

Da Daniela und Holger immer noch nicht duschen können, haben wir sie heute Abend zu uns ins Motel mitgenommen. So konnten die beiden einmal ausgiebig duschen. Anschließend haben wir gemeinsam zu Abend gegessen und noch ein paar organisatorische Dinge besprochen.

Ein ganz besonderes und herzliches Dankeschön möchten wir Alexandra Hoog aussprechen. Sie hat uns heute sooo viel geholfen und unterstützt. Sie war für uns eine riesengroße Hilfe. Tausend Dank, liebe Alexandra für deine mitgebrachten und für uns so wichtigen Spenden und deine tolle Hilfe <3 <3


Spontanreise nach Tamaseu!

Hier berichten Marion, Helmut und Dirk von Ihre Reise nach Tamaseu.

Hier den ersten Bericht von Gestern:

Liebe Active Friends
29.10.2016. Ihr wartet alle schon sehr gespannt auf unsere Neuigkeiten aus dem Tierheim. Es gab viel zu tun. Daher entschuldigt bitte, dass es nun so spät geworden ist. Gestern Abend fuhren wir in Hannover los und sind heute Morgen in Tamaseu angekommen. Und schon erhielten wir gleich die nächste schlechte Nachricht. In den frühen Morgenstunden gab es einen Kabelbrand in dem gerade erst neu gefliesten und gestrichenen Vet-Raum. Gott sei Dank war dieser noch nicht eingerichtet. Die Utensilien dafür stehen noch im Gang es Tierheims. Es verbrannte „nur“ ein paar alte Decken und ein zerbrochener Hundekorb. Der komplette Raum ist verrußt – praktisch schwarz. Der Raum muss nun grundgereinigt und neu gestrichen werden Anschließend kann er dann endlich eingerichtet werden. Daniela und Holger waren ziemlich aufgelöst, reißen doch die negativen Ereignisse nicht ab. So wurden viel Gespräche geführt und wichtige organisatorische Dinge besprochen.
Im Wohncontainer geht es nur schleppend voran. Doch, die Heizung funktioniert super gut. In der Küche muss eine neue Arbeitsplatte eingebaut, Geräte angeschlossen werden und sie muss gereinigt werden. Wir haben mit Daniela verschiedenen Varianten erörtert, wie die Küche für die beiden am sinnvollsten im Detail aussehen soll und auch eine schöne Variante gefunden. Weiterhin stellten ein paar zum Teil nicht unerhebliche Mängel fest. Herd, Warmwasserbeuler, Wasserkocher, Mikrowelle usw. können nicht in Betrieb genommen werden, da einige, im elektrischen Bereich, Vorrausetzungen dafür fehlen. Das muss von einer Elektrofirma jetzt nachgeholt werden. Die Rollladen klemmen und die Waschmaschine kann ebenfalls noch nicht in Betrieb genommen werden. Es wird zurzeit noch an der Sickergrube gearbeitet. So lange die nicht fertig ist, kann weder geduscht noch gewaschen werden oder der Geschirrspüler in Betrieb genommen werden. Wir haben den Container so hergerichtet, dass die beiden ab heute Nacht zumindest im warmen schlafen können. Die weiteren Arbeiten sind heute von Dirk und Helmut organisiert worden. Außerdem sind die beiden mit Daniela los gefahren, um ein Schlafsofa zu kaufen. Anfang der Woche wird auch das angeliefert und sie können anfangen, sich einzurichten. Helmut hat sich um die Umzäunung des Containers Gedanken gemacht, die nun kurzfristig umgesetzt werden soll.
Weitere dringende Arbeiten sind zum Beispiel die Isolation der Wasserleitungen und der Wasserpumpe. Diese Arbeiten wird Cristian gemeinsam mit seinem Schwiegervater noch vor dem Frost erledigen. Im Winter gibt es hier nicht selten Temperaturen von minus 20 Grad. In einem weiteren Gespräch mit den beiden konnten die Missverständnisse bzgl. der Lohnzahlungen geklärt werden und die Auszahlung der Löhne vorgenommen werden.
Im Tierheim an sich muss für mehr Ordnung gesorgt werden. Viel zu viele Dinge stehen im Weg herum und behindern die nötigen Arbeiten zum Teil nicht unerheblich. Auch damit haben wir begonnen. Der Vorratsraum wurde aufgeräumt und sortiert. Morgen folgen die Gänge, der Eingangsbereich und die Tierheimküche.
In den Gehegen haben wir einige nasse und verschmutze Decken entfernt und dafür Stroh eingestreut. Die Hunde hatten einen riesen Spaß dabei. Es wurde gewühlt und sich gewälzt, einzelne Halme gemopst und stolz spazieren getragen oder die Schnauze tief reingewühlt mit erhobenen Hinterteil. Morgen werden diese Arbeiten in weiteren Gehegen fortgeführt.
Zwischendurch haben wir natürlich immer wieder mit den Hunden geknuddelt, gespielt und gestreichelt. Und, na klar auch Fotos gemacht.
Da die Aufgaben wohl doch sehr umfangreich sind, musste eine sehr zeitnahe Lösung her. Seit einiger Zeit haben wir einen jungen Mann, der stundenweise bei der Versorgung der Hunde geholfen hat, aber auch andere Arbeiten erledigt hat. Diese junge Mann, Cristian, arbeitet gut und geht auch mit den Hunden sehr gut um. Wir haben heute Cristian als Vollzeitmitarbeiter gewinnen können. Zukünftig wird Cristian sich um die organisatorischen Dinge und die Reinigung der Gehege kümmern, sowie auch nötige Reparaturen und Erweiterungen in Absprache mit dem Vorstand und der Bauleitung von Active Friends durchführen. So bleiben für Holger und Daniela mehr Zeit für die Hunde. Sie können mehr mit ihnen arbeiten und sie knuddeln, oder auch alle medizinischen Maßnahmen, wie Medikamente und Behandlungen zum Beispiel salben, in Ruhe durchführen. Ängstliche Hunde oder Mamies mit ihren Babys könnten ebenfalls mehr Aufmerksamkeit und persönliche Ansprache durch Daniela und Holger erfahren.
Am Nachmittag waren Dirk und Helmut bei einem Baustoffhändler. Diesen Kontakt hatte Helmut bereits bei seinem letzten Aufenthalt hergestellt. Für Holger benötigen wir einen rollstuhlgerechten Weg vom Container zum Tierheim, damit Holger mit seinem Rollstuhl nicht mehr im Schlamm versinkt, wenn es so viel regnet. Außerdem soll ein Teil des Geländes mit Kies aufgeschüttet werden. So wird es in Zukunft weniger Schlamm geben. Und dann soll der Container noch ein Vordach inkl. Carport bekommen. Angebote der Firma folgen dies bezüglich. Heute Abend haben wir mit dem gesamten Team im Döner Palace gemeinsam gegessen. Dieses Restaurant gehört ebenfalls dem Baustoffhändler. Hier gab es weitere Tipps und Ideen. Es war ein netter, interessanter und informativer Abend.
Wie ihr seht, gibt es immer noch wahnsinnig viel zu tun und zu organisieren. Inzwischen ist auch das Wetter sehr ungemütlich geworden. Seit Wochen viel Regen und seit dem die Felder abgeerntet sind, fegt der Wind nur so über das Grundstück.
Wir haben für den nächsten Tag ein prall gefülltes Programm.
Wir werden darüber berichten, hoffentlich etwas früher als heute. 
Liebe Grüße Marion


Probleme in Tamaseu 🙁

Liebe Active Friends,

Als erstes muss ich leider mitteilen, dass die zweite kleine Welpe von FLECKIE heute Morgen von Daniela tot aufgefunden wurde 🙁
…Er hat es leider auch nicht geschafft…

….und die Probleme häufen sich…Gestern erfuhren wir von Daniela , dass Iuliu und Chris die Arbeit niedergelegt haben. Sie wollten nicht mehr tun vor es Geld und vor allem mehr Geld gibt. Wir waren leicht erschrocken und Verstand es nicht, da Daniela schon vor zwei Wochen Geld vom Verein erhalten hat um die beiden zu bezahlen.
Es beruhte aber alles auf einen Missverständnis. Daniela wartete auf eine rumänische Vertrags Übersetzung und meinte nicht das Geld auszahlen zu dürfen vor der Vertrag unterschrieben wurde. ….Wir dachten es wäre alles schon lange passiert…🙁
Es gab Gestern und heute Morgen diesbezüglich viele Gespräche, auch mit unseren Vermieter, der nun versuchte Iuliu und Chris er zu erklären.
Gleichzeitig ist/war Daniela ziemlich am Ende wegen den toten Welpen. Sie fühlt sich sehr überfordert mit allem. Dazu kommt noch dass das Containerhaus noch nicht einzugsbereit ist, es klappt alles nicht wie es soll und draussen herrscht durch den vielen Regen Überschwemmung….

Einen Zustand der zum Chaos führt und gefährlich für das Projekt sein kann!!

Dirk und ich hatten diesbezüglich eine schlaflose Nacht und als Heute Morgen dann auch der traurige Nachricht von der Welpe kam, entschied Dirk spontan, alles liegen zu lassen und nach Tamaseu zu fahren. Es wurde internmit Helmut und Marion Wimmer besprochen. Ca eine Stunde später kam dann von den beiden die fantastische Nachricht….Sie würden mitkommen 🙂

So nun ist der “ Hilfskonvoj“ unterwegs nach Tamasue. Die drei werden durchfahren und haben morgen früh gegen neun Uhr Besprechung mit allen im Tierheim…

Es wurde alles eingepackt, was wir an Decken hier hatten, einige Kartons Medizeug und eine große Hundehütte, die von unsere Bande eh nicht genutzt wird. ( es fehlt eine Hütte im Tierheim)
Ich fuhr kurz los und holte Thermometer, Feuchttücher und eine Milchpumpe, und vorsichtshalber Grippemedikamente für Daniela und Holger im Vorrat 😉
Wir vermuten das FLECKIE jetzt abgepumpt werden muss….🙁
…und wir wollen gut vorbereitet sein wenn HAPPY in den nächsten Stunden/Tagen entbindet….

Es ist momentan eine sehr instabile Situation und ich bin heilfroh, dass die drei spontan losgefahren sind …DANKE ihr lieben <3 <3 <3

Morgen wird natürlich berichtet…


Im Moment überschlagen sich die Ereignisse in Tamaseu. Unsere Tierärztin war heute da und hat sich unsere Sorgenkinder angesehen. Sami geht es gut 🙂 Sie hat keinen Durchfall mehr und sie frisst gut 🙂 Sie durfte heute wieder zu den anderen. ABER, sie muss separat mit Spezialfutter gefüttert werden. Sie darf das Futter der anderen Hunde auf gar keinen Fall fressen. Das bedeutet, Daniela muss Sami vor dem Füttern von den anderen trennen, alleine füttern und wenn das Futter bei den anderen verputzt ist darf sie wieder zu ihnen. Sie trägt immer noch ein Mäntelchen, weil sie noch sehr leicht friert. Das kann durchaus auch noch eine Weile dauern.

Idefix muss noch weitere Tage separiert bleiben. Es geht ihm aber soweit gut. Auch Idefix muss schön warm gehalten werden.

Lasse seinem Beinchen geht es besser. Er bekommt weiterhin Medikamente und die Prognosen stehen gut 🙂

Tja und dann ist da unsere Fleckie mit ihren beiden Mäusen. Der weiße Welpe ist leider schwach. Daniela muss ihn jetzt alle zwei Stunden anlegen, auch Nachts, und sie muss auch diese kleine Familie unbedingt schön warm halten. Fleckie schubbst den Kleinen manchmal sanft mit der Schnauze weg 🙁 Wahrscheinlich spürt sie seine Schwäche 🙁 So muss Daniela alle zwei Stunden dafür sorgen, dass er an die Milchbar kommt und auch trinkt. Für Daniela ist es das erste Mal und sie hat Angst etwas falsch zu machen. Aber, ich kann Daniela und alle anderen beruhigen, Daniela macht das toll 🙂 So wie es aussieht, können wir davon ausgehen, dass auch Happy in den nächsten Tagen soweit ist. Ihr Bauch ist sehr dick. Sie wird wohl weit mehr als zwei Welpen bekommen.

Heute kam auch die Lieferung für unseren Vet-Raum an. Im Moment sind diese Utensilien aber im Gang vom Tierheim gestapelt, denn im Vet-Raum ist ja nun Fleckie mit ihrer kleinen Familie.

Die Arbeiten im Container schreiten voran, aber es zieht sich alles etwas in die Länge. Bei den Wasseranschlüssen mussten Änderungen vorgenommen werden, so dass die Küche nicht wie geplant eingebaut werden konnte. Das bedeutet, Daniela muss eine neue Arbeitsplatte kaufen.

Im Moment regnet es sehr stark und auf dem Grundstück haben sich viele große Pfützen gebildet. Der Boden ist aufgeweicht und matschig. Holger hat im Moment große Schwierigkeiten, sich mit dem Rollstuhl durch die Seen und Matschlandschaft zu bewegen.

Bitte habt Verständnis, dass Daniela heute nicht so viele Fotos liefern kann. Heute seht ihr die Lieferung von Starromania für den Vet-Raum, die zur Zeit noch im Gang des Tierheims stehen.

Ein ereignisreicher Tierheimtag geht zu Ende. Drückt die Daumen für den Kleinen und schickt alle Daniela viel Kraft.


Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 8 neue Fotos hinzugefügt.

Wir möchten dass es unseren Hunden gut geht und alle gesund werden und bleiben. Retten alleine reicht eben nicht.

Helft uns bitte die Tierarzt Rechnungen zu begleichen…

Gerade in dem Moment ist Daniela mit unser IDEFIX beim Tierarzt. Er hat schon seit mehr als eine Woche Blut im Urin und Schmerzen. Heute wird Ultraschall gemacht um die Ursache rauszufinden.
Sie mussten ihn vorhin in Narkose legen, da er sich zu heftig gewehrt hat…Jetzt wird er gleich mit kastriert!
Ich habe gerade mit der Tierärztin Ramona telefoniert deswegen…Ihre Diagnose ist leider nicht gut.
IDEFIX ist ein alter Herr mit ca 12 Jahren (hätten wir nie gedacht), sein Leber und Prostata ist schwer angeschlagen 🙁
..Er wird aber noch ein paar schöne Jahren haben können, wenn er weiter behandelt wird…

Morgen kommt Ramona ins Tierheim, einerseits um die neugeborene Welpen zu begutachten, aber auch um Lasse nochmal zu untersuchen. Er hat starken Schmerzen am Bein seit ca zwei Wochen und bekommt deswegen Antibiotika und Schmerzmittel, nur es schlägt nicht an. Morgen wird er mit einem Pistole betäubt ( er ist sehr ängstlich und lässt sich schlecht einfangen) und dann wird er sehr gründlich untersucht. Ramona vermutet das doch was gebrochen ist…

Wir haben, ohne heute, schon wieder TA Rechnungen von ca 700 € zu bezahlen…

Wie ihr sieht, es nimmt keine Ende 🙁, aber was sollen wir machen…Die HUNDE leiden lassen..? Unsere tolle Hunde, die sich alle so bemühen Vertrauen zu gewinnen..<3

NEIN wir müssen dadurch…Wir müssen helfen…Nur alleine mit den vorhandenen Daueraufträgen reicht es momentan nicht aus….!
Es kann nur besser werden, aber bis dahin müssen wir alle Euros zusammenkratzen und etwas mehr als sonst spenden…Bitte <3

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]

Oder per SMS 5 Euro spenden:
FRIENDS an 81190


Hundemäntel werden gebraucht!!

Durch unsere kranke SAMI ist mir bewusst geworden, wie dringend wir Hundemäntel für den Winter brauchen…
Früher als wir in den öffentlichen Sheltern aktiv waren, ging es mit den Mäntel nicht, da sie schnell dreckig und Nass wurden.
DAS wird aber nicht in Tamaseu passieren, da bei uns jeder Tag gereinigt wird! und waschen können wir dort auch..

Mit den Mäntel können wir unsere Hunde noch mehr gegen die kommende Kälte schützen…<3

Lass uns alle anfangen zu sammeln oder kaufen…Wenn Majon Maroni ( Marion Wimmer) Ende November zu unsere Schützlinge fährt kann sie die Mäntel mitnehmen.

Sammelstelle ist bei MarionGussmag, bitte PN schicken wegen Adresse.

Wir reden nicht nur, WIR AGIEREN……<3

Active Friends for Romanian People and Dogs e.V
Eingetragener gemeinnütziger Verein.


SAMI <3

Die kleine SAMI hat die Nacht gut überstanden. Durch ihre Krankheit leidet sie unter Unterkühlung 🙁
Daniel hat ihr jetzt ein kleiner Strickmantal angezogen und ihr ein kuscheliges Nest in eine Reisebox gebaut. <3
Am Tag durfte sie mit Daniela ein wenig frei rumlaufen. Sie bleibt in in ihre Nähe und sucht ständig nach Wärme und Geborgenheit. In Danielas warme Jacke auf einen Gartenstuhl gefällt es ihr sehr gut und natürlich auf dem Arm bei Holger 🙂
Sie ist einfach zuckersüß, – lass uns alle die Daumen drücken, dass es ihr jeden Tag besser geht.
Wenn jemand uns helfen möchte ihre teure Behandlung zu finanzieren, freuen wir uns sehr. Wir haben momentan sehr hohe Tierarzt Kosten..

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]

Oder 5 Euro Hilfe per SMS mit dem Wort FRIENDS an 81190

Unsere neue kleine schwarze Welpe wurde heute von Ramona untersucht.
Die kleine hat schon länger Parvoiose und muss weiter behandelt werden. Sie hat starken Durchfall und isst sehr schlecht 🙁
Sie wird ein Leben lang wohl Hochwertigen Diätfutter brauchen.
Sie muss ab heute für einige Tage isoliert werden, erstmal wird sie im TA Raum schlafen und morgen werden Daniela und Holger dann den kleinen Zwinger ausräumen, wo Spenden verstaut sind. Alle Zwinger sind besetzt!

Sie tut mir so leid…Daniela sagt, dass sie sehr anhänglich und verschmust ist, sie möchte auch gerne spielen..Ist aber zu schlapp dafür


Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 12 neue Fotos hinzugefügt.

Tamaseu!
Samstag Abend um 21.30 Uhr war es soweit. Endlich kamen unsere neue Schützlinge in unserem Tierheim an.
Bei uns eingezogen sind nun eine Mama mit ihren drei Jungs, Hündin Nera und die Schwester von Tic Tac und Toe. Die Babys waren für die lange Reise zu uns ins Tierheim Ende August zu klein und die Mama viel zu schwach.
Sie waren in den letzten Wochen in der Klinik vom Dr. Nedelcu in Bukarest. Starromania hatte das veranlasst und hat auch alle kosten für die Behandlungen samt den Transport zu uns übernommen, tausend Dank dafür <3
Aber, nun sind sie endlich da.
Die kleine schwarze Hündin ist angeblich die Schwester von Tic, Tac und Toe. Sie war sehr krank und konnte deshalb im August nicht mit reisen. Sie ist immer noch um einiges kleiner als ihre Brüder und noch sehr dünn. Sie ist so zierlich, dass sie durch die Gitterstäbe schlüpfen kann. Aber, dank Danielas Kochkünste wird sich das schnell ändern.
Nera ist eine wundervolle Hündin, die nachträglich durch Silvia aus Mangalia gerettet wurde. Nun ist sie bei uns in Sicherheit und Daniela sagt, sie ist sehr lieb und anhänglich.
Für euch haben wir die ersten Bilder zusammengestellt. In den nächsten Tagen folgen weitere Bilder.
Die Mama ist noch sehr scheu und ängstlich und die Welpen eben welpentypisch Flitzepiepen. Wir wollten die Hunde gleich nach ihrer Ankunft nicht zu sehr stressen. Deshalb heute noch nicht so viele Bilder. Daniela und Holger werden in den nächsten Tagen die Hunde einzeln fotografieren.
Unsere noch namenlosen Schützlinge würden sich sehr über einen Taufpaten freuen, die oder der ihnen einen schönen Namen gibt und alle zusammen freuen sich über Patenschaften, die es bei uns in Teilpatenschaften von 10 Euro oder 15 Euro im Monat, oder auch eine Vollpatenschaft für 30 Euro monatlich möglich sind.

Wir danken euch von Herzen für eure Unterstützung

Active Friends for Romanian People and Dogs e. V.
Unser Spendenkonto:
Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/websc

Oder als Charity-SMS:
FRIENDS (pro SMS 5 Euro Spende)
an die 81190 senden.


Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 16 neue Fotos hinzugefügt.

13.10.2016 Tamaseu

Es wird nun kälter, auch in Rumänien. Leider suchen dann auch Ratten und Mäuse ein warmes Plätzchen. Was bietet sich da besser an, als unser Tierheim, denn da gibt es auch noch reichlich Futter. Die ersten Säcke sind von unseren neuen Untermietern schon angenagt worden 🙁 Hier muss sofort dringend Abhilfe geschaffen werden und dafür wird natürlich Material gebraucht. So fuhren die Männer los und arbeiteten ihre Einkaufsliste ab. Hauptsächlich wurde für den Ausbau des Freigeheges und auch für den Ausbau des Vorratsraumes Material eingekauft. Dank der guten Planung und Kalkulation und des hervorragenden Verhandlungsgeschicks unserer Männer, konnten sie viel Material gut und günstig einkaufen <3 Nach der Einkaufstour wurde gleich wieder gesägt, gehämmert, gebohrt und geschraubt. Julio und Christian haben den Veterinärraum zu Ende gefliest und mit streichen begonnen. Der Vorratsraum wird mit Verkleidungen und Zwischendecke vor Mäusen und Ratten gesichert und am Ende des Tages gründlich gereinigt. Morgen geht es weiter. Die Männer haben außerdem den Ausbau des Freilaufgeheges geplant und vorbereitet 🙂 Während schon fleißig gewerkelt wurde, kam neuer Futternachschub, Nass- und Trockenfutter und Welpenmilch. Somit ist auch für unsere Neuankömmlinge alles bestens vorbereitet. <3

Wie viele von euch wissen, sind wir schon lange auf der Suche nach einem guten und tierfreundlichen Arbeiter für das Tierheim, der Daniela bei ihrer täglichen Arbeit hilft. Das ist leider in Rumänien nicht so einfach. Aber, die Jungs haben alles gegeben, um so jemanden zu finden 🙂 Unserem Megateam ist es dann heute gelungen, einen tollen deutsch sprechenden Mann kennen zu lernen, der großes Interesse an unserem Tierheim und auch an der damit verbunden Arbeit hat. Morgen werden wir erfahren, ob dieser Mann in Zukunft Daniela bei ihrer Arbeit unterstützen kann und wird.
Zu den schönen Dingen gesellen sich leider auch immer ein paar unschöne Dinge und manchmal auch Sorgen.

Einige von euch fragen sich sicher schon, was eigentlich mit dem Container ist. Hanne telefoniert deswegen seit Tagen täglich stundenlang, bis das Ohr tiefrot glüht. Immer wieder hat sich die Anlieferung verzögert. Die heutige Aussage lautet nun, dass auf Grund des starken Regens der Container nicht geliefert werden konnte. Die Anlieferung soll nun in der nächsten Woche stattfinden. Unser Team hat den Platz für den Container schon vorbereitet. Daniela wird nächste Woche nicht alleine da stehen. Unser Vermieter inkl. einiger Arbeiter werden sich dann darum kümmern. Unser Team hat dafür schon alles geplant und gezeichnet. Drückt alle die Daumen, dass Daniela und Holger in der nächsten Woche endlich umziehen können.

Wir haben heute von unserer Tierärztin die Vorschau der zu erwartenden Rechnung für die Behandlungen der letzten zwei Tage bekommen. Insgesamt belaufen sich die Kosten u. a. für Impfungen, Behandlungen, Antibiotika und Bluttests auf ca. 3.600 Lei. Die zu erwartende Rechnung wird ca. 810 Euro ausweisen. Wir brauchen hier dringend eure Hilfe und Unterstützung. Die Behandlungen einiger Hunde laufen noch weiter und die Kastrationen stehen jetzt auch an.

Wir sind megastolz auf unser Team vor Ort. Sie leisten täglich unglaubliches <3 Danke schön Jungs, ihr seit der Wahnsinn 🙂 <3

Doch, wir brauchen auch euch. Wer uns dabei helfen möchte und kann, die Kosten zu stemmen, hier unsere Bankverbindung
Unser Spendenkonto:

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN
oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr
]
Jeder Euro zählt und hilft!


Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 23 neue Fotos hinzugefügt.

Tamaseu 12.10.2016

Daniela war heute mit Idefix wieder bei Ramona. Gleich mit im Gepäck auch unsere Flitzepiepe Speedy. Sie hat sich am Oberschenkel verletzt. Idefix bekam noch drei Spritzen und unserer „Hans Dampf in allen Gassen“ – Speedy wurde die Wunde gereinigt und gesalbt. In den nächsten Tagen muss sie 2x tgl. Antibiotika bekommen und die Wunde muss tgl. versorgt werden.

Unsere Männer haben einige Reparaturen vorgenommen. Das Tor wurde umgebaut und leichtgängiger gemacht. Die Gitter der Zwinger und auch die Trenngitter wurden mit Winkeln befestigt. So können unsere Rinnenkrabbler die Gitter nicht mehr hoch drücken und ungefragt im Nachbarzwinger verschwinden. Die Steine der Treppen zu den Außenbereichen wurden neu platziert um das evtl. Verletzungsrisiko zu verringern.

Und dann kam eine Überraschung. Unser Vermieter kam zu uns und hatte reichlich Gepäck dabei Er brachte uns eine große Lieferung Spenden von Starromania. Wahnsinn <3 Aber, das ist noch nicht alles. Eine weitere Lieferung folgt wahrscheinlich morgen. Nämlich unsere Ausstattung für den Vet-Raum. Tausend Dank dafür an Josef und Silvia Zihlmann. Julio und Christian haben im Vet-Raum viel geschafft, es geht voran. Gutes Timing 🙂

Für die Hunde gab es heute wieder eine kleine Aufregung  Alle Hunde wurden von Ramona und ihrem Mitarbeiter geimpft. Ihr seht, es geht hier Schlag auf Schlag. Unsere Tierarztkosten steigen praktisch täglich. Bisher hatten wir vom ersten Tag an die medizinische Versorgung mit Infusionen, Bluttests, Antibiotika, Salben und Bäder. Viele Fahrten zur Klinik, OP`s, Intensivbehandlung und stationäre Versorgung. Behandlung von Zwingerhusten und Impfung aller Hunde gegen Zwingerhusten. Versorgung von ein paar Wunden. Und heute nun die so wichtige Impfung aller Hunde.

Für unser Supermultitalent-Team gab es dann noch mehr Staub- statt Spülhände. Alle Hütten in den Außengehegen wurden mit Stroh gefüllt. So wird keiner unserer Schützlinge frieren, wenn sie draußen in der Hütte chillen wollen. Es ist inzwischen auch in Rumänien nicht mehr warm. Natürlich gab es am Ende des Tages auch heute wieder eine Teambesprechung. Unter anderem wurde heute in der Besprechung der Freilauf geplant und ein Einkaufszettel für morgen zusammengestellt.

Liebes Team vor Ort. Ihr seit wirklich der Oberhammer. Wir sind stolz auf euch und sagen Danke für das, was ihr dort leistet .


Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 31 neue Fotos hinzugefügt.

Tamaseu 11.10.2016

Unser Megahammespitzen-Team vor Ort hat wieder reichlich gewerkelt.

Unser geheimes Duo Helmut und Julio haben für den Veterinär-Raum eine Tür besorgt. Die beiden haben die Tür passend umgebaut und auch montiert. Für die neuen Hunde wurden die vorbereiteten Zwinger fertig gestellt. Alle Zwinger sind gereinigt und haben eine Hundehütte inkl. Stroh bekommen. Zusätzlich auch noch eine Palette und Hundekörbchen. Daniela und Holger waren heute mit Idefix beim Tierarzt. Unser Team durfte deshalb ausnahmsweise die Fütterung der Hunde übernehmen, was sie sehr gefreut hat. Aber, zum füttern gehört auch das spülen 😀 Ach ja und aufräumen und sauber machen natürlich auch. Da gab es zur Abwechslung mal Spülhände bei den Männern, denn das durften sie auch übernehmen 😀

Tja, der Idefix. Aus unerklärlichen Gründen blutete er am Penis. Bei unserer Tierärztin bekam Idefix eine Infusion, Medikamente und es wurde ihm Blut abgenommen. Das fand der Bursche allerdings nicht witzig und dachte sich, die ärgern mich, dann schnapp ich mal zu. Aber erfolglos. Was muss das muss 🙂 Morgen wird er wieder von Ramona begutachtet und wir werden sehen, was für medizinische Maßnahmen folgen werden.

Neben der Versorgung der Hunde wurde natürlich auch weiter gearbeitet und Julio geholfen. Zwei Zwinger für die Mamis und Welpen wurden ausbruch- und runterpurzelsicher gemacht. Die Rechnung vom derzeitigen Zweiraumcontainer wurde auch beglichen. Zwischendurch wurden immer wieder die Hunde geknuddelt und natürlich viele Bilder gemacht.

Zum Abschluss des Tages gibt es immer eine Teambesprechung. Mögliche ‚Verbesserungen und Optimierungen werden durchgesprochen, sowie die Planung für den nächsten Tag vorgenommen.

Wir sagen tausend Dank an unser fleißiges Multitalent-Team


Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 8 neue Fotos hinzugefügt.

Liebe Grüße aus Tamaseu, dort gab es Gestern Party…
Daniela hat wieder für die Hunde gekocht, buntes Gemüse, Reis und Hühner Magen.
So schnell konnte sie gar nicht gucken, da war alles aufgefressen 🙂
Das schrieb Daniela:
„Boah kein Napf war mehr was drin und alle wollten mehr, müsssen wir nochmal machen, aber dann die doppelte Menge und dann ein Video von machen. Da habt ihr gefehlt, die haben vielleicht reingehauen in der Welpenbude.“

DANKE DANY..<3

..Ach ja..und Bocelli ist wieder Zuhause <3, er wohnt jetzt mit SALLY zusammen..klappt gut. Daniela hat ihn extra eine Palette und schönen Korb im Zwinger gestellt..Was macht Bocelli? Nimmt sich Sally’s 🙂
..in eine Woche ist Dirk vor Ort, dann gibt es eine Hütte für die beiden .


Heute ist Bocelli-Tag !
Was das bedeutet? Wir möchten euch heute einen unserer Schützlinge vorstellen. Bocelli hat es leider nicht so gut getroffen. Er musste eine sehr aufwendige medizinische Versorgung erhalten, denn er hatte sehr schlimme Schmerzen. Auch in Zukunft wird er mehrmals täglich versorgt werden müssen. Wir haben für euch ein kleines Video von Bocelli und seinen Problemen erstellt. Schaut es euch bitte an und helft uns…. Helft Bocelli <3

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…


15 neue Fotos

Liebe Active Friends,

in den letzten Wochen habe ich Euch sehr mit „Spendenaufrufe“ und Fragen nach Geld „genervt“, . einigen gefällt es vielleicht nicht, aber ohne Geld können wir dieses „Ding“, das Tierheim Tamaseu, nicht schaukeln!

Jetzt möchte ich Euch aber auch was positives mitteilen, und zwar dass wir durch einen bekannten Tierarzt von Silvia Starromania eine Tierarztausstattung gespendet bekommen haben 🙂

Der Transport nach Tamaseu wird gerade von Josef Zihlmann organisiert, und wir hoffen, dass die Ausstattung in der Woche eintreffen wird, wo Dirk und Michael Liese vor Ort sind.

Somit müssen wir hier nicht nach Geld für einen wichtigen TA Ausstattung fragen, hoffen aber dass ihr weiter für das Containerhaus und den hohen Tierarztkosten spendet, Danke <3

Wenn der TA-Raum komplett fertig ist, werden alle Hunde komplett durchgecheckt vor Ort. Danach wird durchgeimpf und Ende November dann kastriert.
Die werden wir erst ab Januar in der Vermittlung setzten, bis dahin sollen alle Gesund und Fitt werden, Vertrauen gewinnen und ihr Wesen und Verhalten zeigen. So haben wir die Möglichkeit Hunde zu vermitteln, die wir zu fast 100% einschätzen können, um so wenige Überraschen wie möglich hinterher zu bekommen 😉

Wir brauchen aber weiterhin Paten für die Hunde, um über die Runde zu kommen, – oder einfach generelle Daueraufträge um die komplette Versorgung der Hunde zu gewährleisten.

Ich möchte auch hier die vielen neuen Mitglieder begrüßen, die in der letzte Woche dazu gekommen sind. Wir freuen uns dass ihr zu uns gekommen seid, und hoffen natürlich dass ihr bereit seid Euch bei uns zu engagieren, Finanziell und evtl aktiv vor Ort 🙂

Danke und liebe Grüße

Hanne Peters-de Fockert
Vorsitzende

Hier einige Bilder von der Aussttatung.


Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 15 neue Fotos hinzugefügt.

Zwingerhusten in Tamaseu 🙁

Es wurde heute leider durch unsere Tierärztin Ramona Purge bestätigt, dass wir Zwingerhusten im Tierheim haben. Seit Gestern sind schon viele Hunde dazu erkrankt und wir müssen jetzt schnell reagieren.
Ramona wird Ende der Woche mit Hilfe von Kollegen alle Hunde ein Nasenimpfung geben.
Dabei muss jeden Hund eingefangen werden, was nicht einfach sein wird.
Wir nutzen dann gleich die Gelegenheit um alle Chips zu prüfen und Hunde ohne Chip bekommen dann einen.

Das Impfstoff wird 40 lei pro Hund kosten, samt 250 Lei für die Behandlung..

Das ist umgerechnet ca. 345,00 €

…und wir haben umgerechnet schon um die 475,00 € für Antibiotika, Wurmkuren und Ivermectin bezahlt..

Bitte helft uns das Geld zusammen zu bekommen…<3

Hier einige von den Kranken Hunde…

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]


Liebe Freunde,
bei unserer Arbeit vor Ort haben wir festgestellt, was wir noch dringend brauchen:

Im medizinischen Bereich brauchen wir:

Mullkompressen steril
Mullkompressen unsteril
Selbstklebende Verbände (z. B. Peha haft in versch. längen und breiten)
Sterile Wundabdeckungen (auch selbstklebend)
Octenisept (wässerige Lösung zur Wunddesinfektion)
Einmalhandschuhe Gr. M unsteril
Einmalhandschuhe Gr. L (aber nur so 2 Pack)
Einmalhandschuhe Gr. M steril
Einmalhandschuhe Gr. L steril
Rivanol Lösung 0,1 % (kl. Flaschen)
Pinzetten, Scheren
Händedesinfektion
Flächendesinfektion (z. B. Fugatenspray)
Evtl. Desinfektionsspender für Händedesinfektion (5 Stck.)
Einmalunterlagen

Bitte beachten: dieses Tierheim wird offiziell abgenommen
und regelmäßig von der rumänischen zuständigen
Behörde kontrolliert. ALLE Produkte müssen haltbar sein.
Abgelaufene Produkte können wir leider nicht verwenden!!
Also auch keine abgelaufenen Auto-Verbandskästen.

Sonstige Spenden:

Plastikhundewannen – mittlere und große
Decken (z. B. Wolldecken, Microfaserdecken)
Biberbettwäsche – !! keine Spannbettlaken !!
Handtücher und Geschirrtücher (bitte nicht zu dünn oder zerrissen)
Halsbänder
Leinen
Geschirre
Schleppleinen
Spielzeug, wie Taue oder Bälle für die Welpen

Vielen Dank für eure Unterstützung


Fütterung in Tamaseu



…und schon wieder geht ein Tag im Tierheim zu Ende 🙂
Die Welpen wurden Heute versetzt, jetzt sind alle Geschütz im Gebäude, aber mit tollen Auslauf nach Draußen
Dann wurde unser Strom Problem endgültig beseitigt, und Helmut und Iuliu haben Strahler mit Bewegungsmelder am Gebäude befestigt.
Marion und ich waren einkaufen, Fliesen für den Vet-Raum, einen Sonnenschirm, einen Pavillon im Angebot und ein kleines Biertischgarnitur, die als erstes ein Behandlungstisch ersetzen soll.
Der Tag ging wieder viel zu schnell Rum…🙂
Wie jeden Abend wurde Abschied von allen Hunden genommen…


Der Welpen Umzug ist geschafft 🙂
..Es war nicht einfach.
Erst mussten Merlin und Idefix aus dem Zwinger raus. Idefix konnte ich einfach auf dem Arm nehmen, aber Merlin wollte nicht raus und als Helmut ihn fasste, wurde er zwei mal im Arm gebissen 🙁
Jetzt ist sein Wund desinfiziert worden und Helmut hat ein Verband um.
Die kleinen vom Aussenzwinger machten auch ganz schön Theater…Aber nach ein paar Stunden waren alle umgezogen.
Jetzt kehrt langsam Ruhe ein und sie inspiziren ihre neues Zuhause


Spielstunde vor dem Essen .

eine Woche sind sie jetzt da…unsere Hunde…aus dem Horrorshelter in Mangalia.


Wieder ein Tag in unser Tierheim in Tamaseu!


Heute war Welpen Tag im Tierheim 🙂

Die kleinen bekamen Stroh zum kuscheln und spielen, und die Beziehung wurde vertieft. Sie haben Vertrauen gefasst und werden immer fröhlicher und verspielter <3
…Allerdings musste Helmut sich auch ein ausbruchsicheren Schutz ausdenken, da die kleinen Racker letzte Nacht fleißig am Zaun gebuddelt hatten…🙂
Die Arbeit von Helmut wurde ganz genau begutachtet..

 

Zum erstes mal in ihr bisherige Leben konnten unsere Welpen sich heute im frischen Stroh wühlen uns spielen.die genießen ihr neues Leben in vollen Zügen :


Die Welpen haben ihre erst Nacht bei uns gut überstanden


Es kehrt Ruhe ein, der erste Tag in unser Tierheim in Tamasue geht für die Hunde zu Ende.
Sie können alle satt, und ohne Angst haben zu müssen, einschlafen…


Unsere gerettenen Hunde aus Mangalia sind Gestern gekommen 🙂
Hier die ersten Fotos aus unser Tierheim Tamaseu. Die Hunde sind gerade zwei Stunden dort…

Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 24 neue Fotos hinzugefügt.

Die Hunde sind jetzt da 🙂

Hier ein Bild aus dem Transporter.
Wie haben 30 Hunde bekommen, davon 8 Welpen, drei davon noch bei der Mama <3
Dirk und Marion mussten gleich einen Hund in die Klinik bringen .Verdacht auf Barbiose mit 40 Fieber. Er wurde für eine Stunde am Tropf gehängt und Marion bleibt so lange bei ihn, während Dirk notwendigen Einkäufe machten..


Das wurde alles bis Heute geschaft

04. Tag in Tamasue!

Hier einen Zwischenstatus aus unser Tierheim.
Heute wurden die letzten Hütten plaziert, und die Hütten aus dem Welpengehege erstmal wo anders versetzt, wo es nicht möglich war die schweren starromania Hütten hinzubekommen. Dafür werden die Welpen dann schöne neue Hütten morgen bekommen, wenn die letzten 10 eintreffen 🙂
Die Welpen werden es aber trotzdem gemütlich haben, mit eingedeckten Körbe und schattenspender <3
Marion hat die ganzen Spenden ausgepackt und sortiert 🙂
Dirk war wieder einkaufen, Sitzgarnitur, zinkeimer und karabiner samt einen Leiter.
Aure hat den ganzen vorhandene Körbe gereinigt und in den Zwingern plaziert.
Für eine nette Mittagspause gab es aber Zeit, somit konnte die Sitzgarnitur gleich eingeweiht werden 🙂
Unser Leute vor Ort sind einfach spitze…Ein Riesen Dankeschön an euch <3
Jetzt zu unsere Hunde:
Es gibt/gab wohl einige Probleme in Bukarest beim einladen, einige Hunde sind so krank, dass sie erstmal in der Klinik gekommen sind und alles hat sich enorm verzögert. Jetzt sind sie wohl unterwegs, aber das bedeutet dass sie erst spät heute abend im Dunkeln eintreffen werden 🙁
Es wird einen Krimi werden und die Hunde tun mir sooo leid…Einige sind schon seit heute Morgen im Transporter..
Silvia Zihlmann Starromania kämpft mit den Leuten in Bukarest seit heute morgen und wir sind ständig im Kontakt….und werden Euch natürlich auch informieren, wenn wir mehr wissen…
Lass uns alle für unsere arme Seelen die Daumen drücken, dass sie alle heile bei uns ankommen


03. Tag in Tamasue

Heute kam alles etwas anders, aber am Ende war alles gut 🙂
Erst fiel der Strom komplett aus und danach brach die Wasserpumpe zusammen..
Dann hatte Dirk Termin beim Bürgermeister, es verlief sehr gut, und Morgen wird ein Haus für Daniela angeschaut.
Dann trafen Marion und Helmut ein und irgendwie bekamen sie doch alles hin 🙂
Der Jual sollte eigentlich das Tor bauen, aber er machte sich ans Strom und Wasser. Dirk fuhr mit ihn in seiner Werkstatt um Ersatzteile zu holen…und danach wurde alles „irgendwie“ in Ordnung gebracht 🙂
Gerade das lieben wir an den Rumänen, sie sind sehr kreativ und machen vieles mit wenig möglich 🙂
Das Tor ist nun Morgen früh dran..
Dann wurden die 10 Hütten verteilt…vom einen Zwinger zum nächsten,.- immer über dem Zaun..Wahnsinn!!
Helmut und Marion reinigten die letzten Zwinger und nebenbei wurde mit Hector geschmust, – er ist super neugierig und genießt die Gesellschaft <3

Morgen ist der große Tag…unsere Hunde kommen…Wir freuen uns, sind aber auch ein wenig aufgeregt und nervös…wie alles ablaufen wird…

Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 25 neue Fotos hinzugefügt.


02. Tag in Tamasue!

Dirk hat heute Morgen Drahtzaun organisiert und angefangen das ganze Grundstück einzuräumen. Teilweise ging es einfach, da alte Pfosten vorhanden waren. Er konnte auch noch einen extra Freilauf einzäunen, wo Morgen ein Tor gebaut wird. Somit haben wir schon eine große Fläche wo wir mit unsere Hunde arbeiten können 🙂
Der Aure war weiter mit aufräumen und entsorgen beschäftigt…Wie üblich in Rumänien wurde ein Feuer gemacht und alles einfach verbrannt!
Dann wurde vieles ür Morgen organisiert…es kommt ein Elektriker, der wohl auch gut fliesen kann 🙂 Er wird als erstes überall für Strom sorgen und dann unser TA Raum fliesen. Dann wird morgen noch eine Wasserleitung verlegt und es kommt jemand um ein Eingangstor zu bauen. Somit müsste alles abgesichert sein, wenn die Hunde am Freitag eintreffen.
Heute Nachmittag wurden dann 10 Doppelhütten von Starromania geliefert, 10 Stck. werden folgen.
Das wird morgen ein Krimi werden, sie in den Zwingern zu bekommen, da die Türen zu schmal sind. Sie müssen irgendwie 2 Mtr über das Gitter gehoben werden…sie wiegen ja auch nur ca 80 kg..🙂 (wir freuen uns auf Bilder)
Wegen eine bleibe für Daniela und Holger wurde heute viel überlegt, diskutiert und telefoniert. Morgen um Neun gibt es einen Termin beim Bürgermeister diesbezüglich…Dazu morgen mehr…🙂
….Ansonsten ist Dirk schwer verliebt…<3, Hector ist schon ein guter Kumpel geworden. Wenn morgen das Tor fertig ist, soll er frei laufen auf dem Grundstück 😉

Das wars für heute…Ich bin ziemlich stolz auf mein Männe….Ganz alleine vor Ort…und so viel geschafft und organisiert, DANKE DIRK

Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 14 neue Fotos hinzugefügt.

01. Tag in Tamaseu!

Dirk traf sich heute Morgen mit unseren Vermieter, George im Tierheim. Er bekam die Schlüssel übereicht und er wurde AURE vorgestellt. AURE wird unser neuer Mitarbeiter sein. Er arbeitet schon sehr viele Jahren für George, und hat 25 Jahre Erfahrung mit Tieren.
Dann sah Dirk den Hector, er stand ganz lieb am Gitter und schaute zu. Dirk fiel natürlich gleich auf, dass er kein Wasser und Futter hatte. Also wurde er als erste gut versorgt <3
Hector gehört „irgendwie“ unseren vermieter, aber er würde sich sehr freuen, wenn wir für ihn eine Familie finden können. Das werden wir doch schaffen, oder ?
Dirk und Aure fingen gleich an auszumisten und aufzuräumen. Einen anderen Mitarbeiter von George legte Draussen los und gegen Mittag war der hohe Rasen und Unkraut beseitigt 🙂
Dann wurde Futter geliefert, eine Tonne Trockenfutter, samt eine große Menge Nassfutter und Welpenmilch.
Diese Futterlieferung wurde von unser Partner Starromania bezahlt 🙂
Gegen Mittag fuhr Dirk dann nach Oradea um unsere zukünftige Tierärztin kennzulernen. Sie heisst Ramona Purge, ist mitte dreizig und hat eine hochmoderne Praxis. Dirk war schwer beeindruckt. Sie spricht fließend english, und freut sich auf die Zusammenarbeit. Sie wird am Freitag vor Ort sein, wenn die Hunde eintreffen. Es wird dann auch gleich kontrolliert ob sie gechippt sind, wenn nicht, wird es gemacht!
Bis unser VET Raum fertig ist, müssen wir die Hunde zu ihr bringen ( 1/2 Std fahrt) wenn operiert werden muss. Sonstige behandlungen macht sie vor Ort.
Dirk war dann noch im Baumarkt einkaufen, das nötige wie Besen, Schaufel, Schubkarre usw.
Danach ging es dann wieder ins Tierheim, weiter aufräumen, alle Spenden auspacken und noch Hector versorgen..<3

Jetzt ist er im Hotel, – in Oradea. Gestern schlief er noch in dem „Hotel“ von unser vermieter, aber dort ist alles sehr alt und ziemlich heruntergekommen.Es wird angeblich gerade dort renoviert..😉
Heute hat er sich ein nettes Hotel in Oradea ausgesucht, und da wird er dann bleiben…

Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 22 neue Fotos hinzugefügt.


Sachspenden für Tamasue!

in 10 Tagen fährt Dirk und kurz danach die Majon Maroni los. Sie werden Platzt im Auto haben, daher nehmen wir jetzt gerne Sachspenden an.

Was wird gebraucht:

Decken & Handtücher (keine Auflagen, Bettlaken & Co.)

Futter und Trink Näpfe

Hunde leinen & Halsänder (keine Flexileinen)

Körbe

Bürsten, Kämme, Krallenschere, Schere

Hundeshampoo

Wundspray (am liebsten Zink,Alumininium)

Wundsalbe

Floh und Zeckenmittel

Aufbaupräparate, Vitamine

Eimer, Gartenschlauch, Gardenastecker

Gartengeräte

Putzmittel

bei Amazon gibt es auch einen Wunschzettel von uns, siehe Link.

Adresse zum versenden gibt es per PN

Amazon.de: Hanne: Wunschliste Active Friends for Romanian People and Dogs e.V

Amazon.de Universal-Liste für Hanne.amazon.de


Arbeitseinsatz vor Ort in Tamaseu
Ende August/ Anfang September!

Jetzt wird es ernst 🙂
Wir haben das Tierheim nun gemietet und können/ möchten die ersten Hunde Anfang September dort aufnehmen!
Das geht aber nur wenn eine Truppe mit uns vor Ort fahren um „Klarschiff“ zu machen.
– Tierarzt Raum renovieren und fliesen
– Aufenthaltsraum renovieren und ausstatten
– Zwinger einrichten
– Draußen mähen und aufräumen
– Aussen Gehege vorbereiten und einzäunen
– evtl streichen
– Umzug Daniela

Wir werden in der Woche zusätzlich viele Gespräche führen müssen, mit dem Veterinäramt, der Tierarzt und dem Bürgermeister.

Wer möchte/ kann mitkommen ?
Wir werden wahrscheinlich ca zwei Wochen vor Ort sein, abwechselnd (Dirk & ich)
In der Zeit hoffen wir ständig aktiven Leute dabei zu haben.

Es wird bestimmt eine tolle Zeit, unser eigenes Tierheim, vom Anfang an dabei sein <3
Die ersten Hunde werden auch in der Zeit eintreffen (dazu mehr in ein paar Tagen)

Also los…Jetzt werden Nägel mit Köpfen gemacht !!!

Hanne & Dirk


Hallo Active Friends 🙂

Es geht weiter..
Wir haben Gestern den Vertrag vom Tierheim in Tamasue erhalten und werden Heute unterschreiben. Wir konnten uns auf eine Miete von 500 € im Monat einigen, plus 1500 € Kaution.
Somit haben wir jetzt unser eigenes Tierheim und können Notfälle unterbringen <3
..und noch eine Überraschung 🙂
Unser treues Mitglied Daniela Bresser wird am 01. September nach Tamasue auswandern und sich um unsere Hunde kümmern. Es wird jetzt ein geeignetes Haus für Sie und ihren Mann gesucht. Der Vermieter zeigt sich sehr hilfsbereit und wird dabei helfen eine bleibe für Daniela zu finden, samt einen extra Tierpfleger.

In Golesti konnten wir leider bis jetzt nicht mehr erreichen, aber ganz aufgegeben haben wir noch nicht.
Unsere Welpen bei Ann geht es gut, sie werden nächste Woche in der Vermittlung kommen.

Nähere Informationen zum Tierheim und aktuelle Bilder werden die tage folgen..

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende 🙂

Hanne & Dirk


Leider sieht die Situation vor Ort momentan ganz mies aus, wir müssen schauen wies weitergeht bzw. obs dort weitergeht wo active friends gerade helfen:

Bericht Golesti Juni 2016

bei dieser Reise gibt es wenig Positives und leider viel negatives.
Dirk hat gestern alle unsere Spenden ausgeladen und das gespendete Ultraschall Gerät an Andra Franghiu unter Vorbehalt gegeben. Es gehört Active Friends, – und sollten wir weggehen, kommt das Gerät wieder mit. Genau so wird es sein mit unseren Reisekäfige, samt sonstiges Inventar, wie Näpfe und Eimer vom alten Shelter.

Unsere letzten 19 Hunde aus dem geschützten Shelter sind gestern auf die große Reise gegangen und treffen bei ihre neue Familien Morgen ein. Dirk hat drei Kreuze gemacht als sie sicher im Transporter waren, wenigsten haben wir sie gerettet, und sie werden ein tolles Leben bekommen. Insgesamt konnten wir 52 Hunde in den letzten 9 Wochen vermitteln.

Danach hat Dirk Gestern die Hunde im großen Shelter gezählt und das sind nur 281 Stück 🙁
Am 21 Mai bekamen wir Zahlen von unseren Volontär vor Ort, der George, da waren es 340 Hunde.

Es hat uns sehr beunruhigt, da 59 Hunde in 18 Tagen „verschwunden“ sind. Gerade da wir ja auch wissen dass in März und April sehr viele Hunde auch gestorben waren, um die 120…. Dirk hat versucht mit der TA Andra drüber zu sprechen, aber sie blockt total ab, und meint dass es ihr nicht erlaubt ist uns Informationen zu geben. Heute Morgen hat Dirk dann mit dem Shelterleiter Herr Liciu gesprochen. Er hat klipp und klar gesagt, dass alle Hunde, die gebissen worden sind, samt krankem Hunde eingeschläfert werden. Man versucht nicht mehr zu behandeln, zu operieren oder sonstiges, – ES WIRD EINFACH EINGESCHLÄFERT.

Es ist für uns das ALLERLETZTE was dort gerade passiert. Wir dachten immer, dass die Andra für die Hunde da sind, aber seit dem sie Ihren Vertrag (01 April 2016) offiziell mit der Stadt hat, arbeitet sie nach den gleichen Prinzipien, wie die meisten schlechten Tierärzten in Rumänien. Wie sie es mit Ihre Gewissen vereinbaren kann, weiß ich nicht….wir können alle froh sein, dass die Vermittlungshunde dass HIER überlebt haben.

Heute Morgen hat Dirk die letzen 6 Welpen ( die zu jung für die Ausreise sind), einer wurde noch unter eine Palette gefunden, zu Ann Diperty gebracht, beziehungsweise erstmals zum Tierarzt von Ann gebracht. Er war bestürz, die kleine Welpe, die sich versteckt hatte, ist total dehydriert und ausgetrocknet. Er wird jetzt alles versuchen, ihn wieder aufzupäppeln. Von den anderen Welpen haben 3 Staupe. Es wurde sofort einen Test gemacht. Sie werden jetzt behandelt, und dann können wir nur hoffen, dass sie es überleben.

Es ist eine riesen Schweinerei, dass sich weder Andra noch Mircea um diesen kleinen armen Wesen gekümmert hat. Wir haben sie vertraut, und denen auch noch Geld dafür bezahlt. Die Welpen sind auch noch total dünn, dass heißt mit der Futterversorgung hat es auch nicht geklappt, obwohl wir gutes Welpen- und Nass -Futter vor Ort haben.

Im großen Shelter fand Dirk sieben Hunde mit den typischen Anzeichen von Staupe. Er bat die Mitarbeiten und Andra, die Hunde zu isolieren. Andra suchte einen leeren Zwinger aus, wo aber rechts und links noch Hunde waren, und wollte sie dort rein tun. Erst als Dirk sagte, dass es wegen dem Ansteckungsgefahr nicht geht, wurden einen separaten Zwinger gesucht. Dirk hat deutlich gemerkt, dass es denen überhaupt nicht interessiert, – und denkt dass die Hunde morgen, wenn er weg ist, eh eingeschläfert werden.

MAN LÄSST ES EINFACH DRAUF ANKOMMEN, – so läuft es nicht unter Tötungslager, – aber die kranken Hunde lässt man verrecken…oder sie bekommen eine Spritze.

WAS KÖNNEN WIR MACHEN, WAS IST MÖGLICH?

Nächste Woche wird im Stadtrat der neue Vicebürgermeister gewählt. Wir können nur hoffen, dass es Herr Marius Iorga wird, weil dann wird er auch wieder für uns zuständig sein.
Dirk hat sich zwei Mal mit ihn getroffen und heute wurde er ganz kurz den neuen Bürgermeister vorgestellt. Er meinte nur, wir können ja alle Hunde mit nach Deutschland nehmen….???

Er ist aber für einen Gespräch bereit, wenn alles wieder läuft, allerdings in den nächsten paar Wochen, wird dafür keine Zeit sein.

Wir werden jetzt erstmals wieder abwarten müssen, bis die Entscheidung gefallen ist, wer Vicebürgermeister wird. Sollte es auch jemand von PSD sein, haben wir keine Chance was zu ändern oder verbessern.
Dirk und ich denken, dass wir alles einer letzten Chance geben werden, und dass ich im August rüber fliegen werde, – im Juli haben wir leider keine Zeit, wegen Messen für unsere Firma.

Dirk wird Morgen mit Andra abrechnen, sie hat noch viel Geld von uns, setzt es aber nicht ein, um die Hunde zu behandeln. Wir werden Morgen das Geld zurückfordern.
Mircea hält auch wieder sein Hand auf, aber er bekommt keinen Cent von uns. Die Hunde sind in den letzten Wochen nicht gut versorgt worden, immer wieder, wenn unsere Teenies oder die Ann vor Ort waren, hatten die Hunde keinen Wasser und es war dreckig.
Wir wurden damals über Mircea gewarnt, aber wir wollten ihn eine tweiten Chance geben, hätten wir es bl0ß nicht gemacht…

Wir haben aber den Ball bis Heute flach gehalten .
Wir wollten erstmals die Hunde raus haben vor wir unseren Mund aufmachen.

Ich werde heute noch ein Statement in einigen Tierschutzgruppen in Focsani machen, und bekanntgeben, dass wir nicht mehr hinter dem stehen können. was momentan im Golestishelter passiert. Bis jetzt haben wir immer unser Hand über denen gehalten und sie gegen Hetzerei geschützt, DAS ist ab heute vorbei. Jeder soll wissen, wie sie dort mit den Hunden momentan umgehen.

Wir werden Herr Iorga mitteilen, dass wir gerne weiter einen Zusammenarbeit mit ihn und der Stadt haben möchten, aber dann NUR mit einem Vertrag, wo vieles bezüglich Tötungen und tierärztliche Versorgung festgelegt wird.

Bis fest steht, wie es weiter geht, werden wir weiter die Hunde im Shelter mit unserem Futter füttern lassen, wir haben noch drei Paletten mit Futter, samt ganz viele Paletten mit Leckerlies im Lager stehen.

Morgen wird Dirk weiter nach Nâsâud fahren, zu unserem alten Projekt. Er bringt eine Palette mit Leckerlies für den Shelter mit, samt viel Kleidung für die armen Familien, die wir ja seit letztem Jahr dort betreuen. Die liebe DANA von dort, wird es verteilen.

Das war‘s Erst mal von hier aus…leider keine guten Nachrichten, – Dirk ist am Ende, er hat vorher am Telefon geweint, es bringt ihn fast um zu wissen, dass es dort kranken Hunde gibt, die nicht behandelt werden, obwohl wir bereit sind alles zu bezahlen….Er tut mir sehr leid…:-(

Hanne

PS. Bezüglich Kastrationen: Der Tierartz Buza Razvan kastriert weiter Hunde für uns in Golesti. Dirk hat Gestern 30 Hunde mit ihn abgerechnet (750 €), und viele Kastrationen sind noch geplant. Sie machen einen super Job, und stellen dabei ihre eigene Verdienst im Hintergrund. Ein Riesen Dankeschön an Razwan, samt Team


GOLESTI SHELTER

Wir haben Heute ganz aktuelle Fotos aus dem Shelter bekommen.

Es ist leider ein trauriges Bild .

Die Hunde sind zwar mit Futter versorgt, aber sie hocken in den Zwingern ohne Stroh, Decken und Körbe.
Durch der Staupe Virus im Shelter musste alles entsorgt werden. Der einzige kleine Trost, ist die warme Jahreszeit….
Die Körbe sind alle noch vor Ort, aber wir haben noch keinen Erlaubnis bekommen sie wieder in den Käfigen zu stellen, da der Virus noch nicht ganz beseitigt ist.

Heute haben wir auch die aktuellen Zahlen vom Februar und März bekommen, dass sind Listen wo wir Einblick bekommen dürfen, aber immer erst nachträglich.. …in Februar sind 30 Hunde verstorben und in März 75 Hunde „frown“-Emoticon
Die meisten durch die furchtbare Staube aber auch einige durch schwere Beissereien…es sind wahnsinnig hohe Zahlen, es treibt uns den Tränen in den Augen, es tut weh….„frown“-Emoticon
.
Es ist alles sehr traurig, aber leider der Alltag in einem öffentlichen Shelter.

Durch unser Eingreifen Mitte März konnten wir ja eine Inspektion von dem Veterinärdirection veranlassen, wo danach desinfiziert wurde…das bedeutet jetzt zwar ungemütlichen Zwinger aber kaum Staupe Fälle und Sauberkeit. Hätten wir nicht als Verein eingegriffen, wären wahrscheinlich jetzt fast alle Hunde tot!
Die Shelterleitung hat es nicht interessiert, obwohl ich mein Verdacht schon Ende Februar aussprach. Ohne die Hilfe von Herr Marius Iorga wäre es nie zum Inspektion gekommen.

Es tut weh und es ist schwierig, aber wir müssen nach Vorne schauen und können nur auf ein positives Wahlergebnis hoffen.

Wir versprechen Euch am Ball zu bleiben und wir werden Alles was in unser Macht steht tun um weiter die armen Seelen in Golesti zu helfen .

Dirk fährt am 05 Juni hin und wird Sachspenden mitbringen. Wir brauchen dringend Decken und Hundekissen. Bitte zu uns privat schicken, die Adresse gibt es per PN.


SPENDENAUFRUF FUTTER für GOLESTI!

liebe Active Friends, in Golesti wird wieder Futter gebraucht, die letzten 3,5 Tonnen haben gerade 5 Wochen gehalten.
Wir müssen unbedingt Heute wieder bestellen…

Wir haben momentan knapp 400 Hunde, Inkl. viele Welpen zu versorgen. Ohne unser Futter, werden die Hunde nur Schlachthof Abfälle und Hühnerbeine bekommen, wo kaum Nahrung drinsteckt „frown“-Emoticon

Da es noch einige kranken Staupe Hunde und viele Welpen gibt, wird auch Nassfutter gebraucht, wo mehr Proteine enhalten sind.

Es wird ca 2200,- € gebraucht..

Bitte helft uns das Geld zusammen zubekommen, ungefähr die Hälfte ist über Daueraufträge gedeckt..

Danke Hanne, Marion, Brigitte & Dirk

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN
oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]


Halli Hallo…es geht weiter..😊
7 unsere Schützlinge sind auf dem Weg nach Deutschland..
Wir wünschen
Fluffy, Charline, Lasse, Lotta, Lanzelot, Blackie und Marlon
alles Gute, viel Liebe und Geborgenheit für die Zukunft

Die Hunde gehen alle
auf Pflegestellen von Tierhilfe Niederrhein und Tierheim Wermelskirchen. Sollte jemand Interesse an einem haben, dann bitte dort melden..

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1712011165734166&id=1672642356337714


Bericht Golesti !

Active Friends for Romanian People and Dogs e.V. hat 28 neue Fotos hinzugefügt.

Heute stand im Zeichen „Ausreise nach Deutschland“
Alle waren aufgeregt und Dirk nutzte die Chance mit vielen Hunde rauszugehen und Videos zu machen.
Andra war den ganzen Tag am kastrieren, – die Hunde , die am 06. Mai ausreisen…
Gegen 16 Uhr kam dann der Pfotenexpress mit Harald Schmitz um unsere 14 Schützlinge abzuholen.
Alles verlief ruhig und gelassen und die Hunde machten alles super mit ohne große Aufregung.
Dirk war sehr von der Ausstattung und die Sauberkeit vom Transporter beeindruckt, – unsere Hunde sind dort gut aufgehoben, obwohl es ja eine sehr lange Reise sein wird…
Hier einige Eindrücke vom heutigen Tag im Shelter Golesti


Bericht Golesti!

Es wird viel gesprochen und gesagt!
Aber man spürt, dass Wahlen bevorsteht und keiner möchte was aufs Papier setzten oder zu 100 % versprechen..
Aber eine feste Zusage haben wir, von Herr Necula und der Veterinär Direktion, und für uns momentan die vorrangige:
Unsere Vermittlungs Hunde dürfen bis Ende Juni im alten Shelter bleiben.
Dass heißt, dass wir genug Zeit haben um alle vermittelt zu bekommen.
Ansonsten bleibt es ziemlich beim alten, wir dürfen weiter füttern und den großen Shelter betreten.

Dirk ist leicht frustriert über diesen „Ausnahmezustand“ vor dem Wahlen, aber anders rum lohnt es sich auch nicht vieles zu diskutieren und planen, wenn es eh umgeschmissen wird, wenn ein neuer Bürgermeister da ist!

Wir können alle nur Daumen drücken und beten, dass Herr Iorga gewählt wird. Er ist liberal und denkt sehr zukunftsweisend und „neu“ , ein sehr sympathischer Mann.

Dirk war heute im großen Shelter und hat mehere Videos von unsere Schützlinge dort gemacht.
Die Hunde sind wohlernährt und im großen und ganzen gesund. Dirk empfand es sehr ruhig und entspannt dort, und war positiv überrascht.
Es ist sauber in den Boxen und die Näpfe stehen draußen und werden nur bei der Fütterung genutz…so wie es sein soll.
Die Hunde haben leider keinen Stroh mehr (wegen den Desinfikations Maßnahmen), wird aber zum Winter hin wieder gemacht…

Dirk konnte keinen Hunde mit den typischen Staupe Zeichen finden, es scheint, dass man den Virus im Griff bekommen hat. Dafür sind leider viele Hunde gestorben und kleine Welpen gibt es kaum „frown“-Emoticon
…es ist sehr traurig, aber in einem großen Shelter nicht zu ändern..
Die Boxen sind auch nicht mehr extrem überfüllt , im Durchschnitt 5 Hunde pro box.

Momentan dürfen wir keine Hunde für Vermittlung aussuchen, da die Genehmigung im alten Shelter erstmal nur für die Hunde gilt, die schon dort sind.
Wir müssen bis Juni abwarten.

Ihr sieht jetzt einem Video vom großen Shelter…es werden mehrere heute Abend folgen. ..

Bitte denkt dran, für all diese Hunde brauchen wir weiter Futterpatenschaften, wir brauchen im Durchschnitt 3 Tonnen Futter im Monat!
Die laufende Daueraufträge reichen nicht aus, wir brauchen mehr Geld um unser Versprechen an den Hunden vor Ort zu halten..!

Bitte richte einen Dauerauftrag ein, für ca 5 € im Monat wird ein Hund satt „heart“-Emoticon

Ich danke Euch..
Hanne

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]


Bericht Golesti!

heute war wieder ein Tag, wo ich nicht mehr wusste wo mein Kopf steht „smile“-Emoticon
SO Dirk hat sich mit Herr Necula heute Mittag getroffen.
Erst wurde im Rathaus-Empfang verneint, dass er anwesend wäre, aber zufällig kam Herr Iorga gerade vorbei und konnte bestätigen, dass das Auto von Necula vor der Tür stehen würde!.
Dann hat Iorga Dirk durch die Sicherheitsschleuse mitgenommen und so konnte er sich zum Burgermeister Büro durchboxen „smile“-Emoticon
Er und George bleiben einfach vor der Tür sitzen, bis ca 3/4 Stunde später der Necula aufkreutze.
Herr Necula war aber sehr gelassen, – und Dirk auch. Er fing natürlich wieder damit an, dass er die Hunde jetzt peu a peu töten würde, weil es einfach zu viele sind. Darauf hin bat Dirk ihn mit ins Shelter zu kommen, um die Hunde in den Augen zu schauen, – er lenkte ein, und sie fuhren ins Shelter.
Auf dem Weg dorthin machte Necula dann wieder den Vorschlag vom März, dass er bereit wäre ein 5 Hektar großes Land zur verfügung zu stellen, für kastrierten Straßenhunde. Allerdings nur wenn wir es verwalten würde!
Er sagte dann auch, dass der geplante Shelter Neubau erstmal über Bord geworfen wäre, – von ihm! da er lieber dass Geld in Projekten für Kinder und alten Leute stecken möchte. Hier abwarten, am 06. Juni ist Wahl!!
Angekommen im Shelter, zeigte Dirk in „unseren Teil“ . Er fand es im Prinzip gut, und meinte, er würde uns die Authorisation dafür geben, wenn wir dann alles anderen mit dem Vet Direktion machen würde, also alle Auflagen erfüllen.
Diesbezüglich hat Dirk jetzt Morgen Früh um Neun einen Termin bei der Vet Direktion bekommen.
Dirk versuchte dann mit ihn über die versprochene Kastrationsaktion zu sprechen, aber da wich er immer wieder aus, und fing an über das große Land zu sprechen.
Alles im allen verlief es aber gut, und Morgen um 10 Uhr hat Dirk dann der zweite offizielle Termin im Rathaus bei Herr Necula, dort werden sie gründlicher das Projekt „Großes Freiland“, samt Kastrationen besprechen.
Dirk hat Morgen ein guter Freund, Mike, der Ehemann von Ann Diperty dabei. Er ist Rumäne und hat auch einen privaten Shelter im Nachbarort. Dirk und Er werden sich Heute Abend treffen und einen genauen Plan für Morgen aufstellen, um den Necula festzunageln!!
Kurz zu unsere Vermittlngshunde:
Es geht allen sehr gut „heart“-Emoticon, Mircea hat tolle Arbeit geleistet, es ist überall sauber und die Hunde sind gesund und wohlernährt.
Wir müssen uns um denen keine Sorgen machen. Morgen wird noch mit dem Vet Amt besprochen, ob sie alle im alten shelter bleiben können, bis der letzte vermittelt ist. Ich denke, dass der deadline auf Ende Mai verschoebn wird. Sollte dann danach Hunde über sein, können sie in den privaten Nachbarshelter oder zu Ann Diperty, – also bitte macht Euch keine Sorgen „smile“-Emoticon

Die Hunde im großen Shelter sind auch gut versorgt, sie haben leider keinen Stroh, aber da die temperaturen schon bei ca 20 grad liegen, ist es nicht so dramatisch. Es gibt noch kranken Hunde, aber sie werdenmit unsere Medikamente gut behandelt. Allerdings gibt es ein großes Problem bei den ganzen Welpen, sie sterben fast alle, aber dafür gibt es keine lösung. Wir können/ dürfen sie nicht zu uns holen, und die meisten sind noch zu jung um geimpft zu werden.Das ist ein Problem, wo wir im Zukunft dran arbeiten müssen, aber so leid es uns allen tut, im Moment können wir nichts machen „frown“-Emoticon

Trotzallem war es doch ein positiver Tag, und das töten ist erstmal wieder vom Tisch. Es ist immer wieder das gleiche, sie sind alle vor Ort überfordert, und finden alleine keinen Ausweg…wir müssen sachlich und ruhig bleiben und unsere Hilfe anbieten..dann wird es schon..IRGENDWIE „smile“-Emoticon

Ich wünssche euch einen schönen Abend und soll herzlich von Dirk grüßen „heart“-Emoticon
Hanne


Krise in GOLESTI!

Hallo Active Friends,

Es kehrt in Golesti keine Ruhe ein. Vor vier Wochen sind wir nachhause gekommen mit gemischten Gefühlen, bezüglich den alten Shelterteil und unsere reservierten Hunde.
Es gab dafür aber gute Gespräche bezüglich groß angesetzten Kastrationsaktionen mit der Stadt, sogar wurde über eine große Freianlage außerhalb der Stadt für die vielen Streuner debattiert. Für den alten Shelter wurde ein Deadline von der Veterinär Direktion gesetzt, bis 25 April müsste ein Konzept stehen! Es wurde abgemacht, dass die Stadt sich bemühen würde die Authorisation zu bekommen, um danach uns den Shelter zu vermieten.
Dafür wurde in den letzten Wochen telefonisch viele Gespräche mit dem Vice Bürgermeister Herr Iorga geführt und vor ca 10 Tagen wurde dann einen Offiziellen Antrag von uns gestellt, auf Anrat von Herr Iorga. Es wurde alles sehr positiv besprochen und eigentlich waren wir intern ziemlich sicher dass alles in fast trockene Tücher wäre!

Dann kam aber am Donnerstag DER ANRUF von Herr Iorga. Er war selber so geschockt, dass er kaum deutsch sprechen konnte…
Er war morgens zum Bürgermeister gerufen worden (der Stellvertretende Herr Necula, da der sehr alte Bürgermeister ja vor ca 6 Wochen wegen Krankheit vorseitig zurückgetreten musste)
Herr Necula teilte ihn mit, dass ab sofort wäre der öffentliche Shelter für jeder, auch uns und Herr Iorga geschlossen! Nur Personal darf herein. Man wolle auch nicht mehr unsere Unterstützung , kein Futter und keine Medikamente, – „man“ schaffe es locker alleine ohne unsere Hilfe!
Das einzige was man uns versprechen könnte, wären die reservierten Hunde für Adoption.

Dirk und ich sind fast in Ohnmacht gefallen, ich habe erstmal kein Wort herausbekommen und musste schlucken….am anderen Ende vom Telefon ging es aber Herr Ioga genau so. … er hat kein Erklärung für das Verhalten von Herr Necula und seinen letzten Worte waren:
Herr Necula ist KEIN MANN, sondern nur ein Mensch der nicht sein Wort hält..„frown“-Emoticon

Jetzt stehen wir da…Morgen ist Deadline im alten Shelterteil und wir wissen nicht ob unsere reservierten Hunde, für die letzte Zeit vor der Abreise nach Deutschland, rüber gebracht werden in den großen Shelter! Wenn ja..wird eine Katastrophe passieren .. „frown“-Emoticon
Wir wissen nicht ob weiter unser Futter gefüttert wird oder ob unsere ca. 450 Schützlinge wieder nur Restabfälle zum Essen bekommen…„frown“-Emoticon

WIR MÜSSEN HANDELN..UND DAS SCHNELL…

Deshalb habe ich soeben Dirk zum Flughafen gebracht! Er landet um 23.50 in Bukarest und wird die Nacht durchfahren um Morgen Früh im Shelter zu sein…
Herr Iorga ist informiert, und Morgen wird es ein Krisentreffen geben….

Mehr kann ich Euch Heute Abend nicht sagen….jetzt können wir nur gemeinsam abwarten….und beten..!

Liebe Grüße
Hanne


Nach kurzer Absprache können alle Spenden an folgenden Personen gesendet werden:

Hanne Peters-de Fockert

Marion Gussmag

Adresse gibt es per PN (Nachricht schreiben über Facebook)

oder bei mir (Andrea Mailänder).

Benötigt wird:

  • Einwegspritzen, 1,2,5,10, 20 und 60 ml.
  • Desinfektionsmittel (medizinisches)
  • Nahtmaterial
  • Watte
  • Krankenunterlagen
  • Wurmmittel, WICHTIG!!
  • Aufbaumittel und Vitamine
  • Ektoparasitenmittel
  • Wundsalben
  • div. Jodpräparate, besonders Aluminiumspray!
  • Abdecktücher für OP mit Schlitz und Loch
  • OP- und Einweghandschuhe
  • OP-Mäntel
  • Desinfektionstücher
  • Welpenmilch Ersatz, sehr wichtig!
  • Halsbänder
  • Dicke Decken & Hundekissen, – keine Bettwäsche oder Laken!

Wieder eine gute Nachricht, – und eine traurige…

Heute Morgen wurden Elfe, Blanche und Mila getestet, und Negativ .

Somit sind alle reservieretn Hunde, die Ende april und Anfang Mai zu ihren neuen Familien reisen gesund...

In den nächsten Tagen werden die restlichen Hunde im Alten Shelter auch noch getetstet..

___________________________________________________

Am Freitag mussten wir uns leider von SUNSHINE verabschieden, er hat den Kampf gegen die Staupe verloren…

R.I.P großer Junge, wir werden Dich nie vergessen


YEAH..

13 Hunde wurden getestet, – und gleich geimpft!

Alle negativ, das heißt GESUND .

Jetzt werden sie in den nächsten Tagen kastriert und anfang Mai reisen sie alle nach Deutschland …

Wir sind alle so froh über die ergebnisse, und können ein wenig aufatmen..

Jetzt kommen bald wieder die Welpen dran, einige haben schon ihre erste Impfung bekommen, als wir im März vor ort waren. Sie brauchen jetzt die zweite Impfung und dann gibt es noch einigen sehr jungen Welpen, die jetzt ihre erste Impfung bekommen sollen..

Für diese Impfungen werden wir noch ca 400 € brauchen, ich hoffe, dass Ihr uns auch dabei helfen könnt, Danke.

Ich wünsche Allen einen schönen Tag..

Hanne


aus der Gruppe:  Sammelstelle Für Tiere In Not – Ludwigshafen Am Rhein:

TICKETALARM !!!! 1 Ticket 5,00 bitte helft!!!!!!!!!!!

7 Hunde können von den Tierheimen Wermelskirchen und der Tierhilfe Niederrhein übernommen werden – aber es fehlt leider das Transportgeld.
Wir möchten helfen und wieder Tickets verkaufen.
5,00 pro Ticket.
Es werden diesmal 154 Tickets benötigt – wir wissen es ist viel diesmal, aber gemeinsam haben wir hier schon soviel erreicht.
Die Aktion läuft diesmal über 1-2 Wochen. Anfang Mai wäre die Ausreise der 7 Schützlinge.

Lasse, Marlon, Blackie, Fluffi, Lotta, Lanzelot, Charline

Das Ticketgeld wird von der Sammelstelle gesammelt und dann weitergeleitet. Wie immer postet Sandra Spiegelberg Bilder von der Ankunft und der Zukunft in ein besseres Leben. Kontakt für die Tickets: Sonja Dornia. Sie sendet auch die Bankdaten per PN.

Hier die traurige Geschichte.
Wie ihr vielleicht gelesen ist im Shelterteil von Golesti Focosani (Matthias Schmidt hat berichtet, war vor Ort) eine Situation eingetreten mit der niemand gerechnet hat. Der alte Shelterteil wurde von Active Friends umgebaut und ca. 80 Hunde separiert und versorgt, viel Schweiss und Geld hat es gekostet. Jetzt sollen die Hunde Ende des Monats wieder zurück da der Shelterteil keine Authorisation hat – eine Katastrophe wäre das. Dort ist Staupe ausgebrochen, über 400 Hunde leiden und täglich sind Beissereien. Der Verein Active Friends hat um Hilfe gerufen (Post war hier in der Sammelstelle) um die 80 Hunde nicht ihrem Schicksal zu überlassen.
Wir haben reagiert und unsere liebe Sandra Spiegelberg um Hilfe gebeten. Wie immer ein grosses Dankeschön.


 

2.4.16

Kleines Update Golesti !

Hallo alle,
nun sind wir eine Woche wieder zuhause, die Woche ging sehr schnell um.

Wir kamen alle mit sehr gemischten Gefühlen und Ängsten zurück.

– Was wird ab Ende April mit dem alten Shelter passieren?
– Müssen unsere geliebten Schützlinge wieder in überfüllten Shelter zurück?
– Werden wir bis dahin schaffen viele zu vermitteln?
– Was macht die Staube?

Viele Fragen waren offen geblieben, und bis Heute gibt es leider auch keine definitiven Antworten.

Ich habe mit Herr Iorga (Vicebürgermeister Focsani) gesprochen und geschrieben. Seine letzte Aussage war, dass er die Idee mit dem Alten Shelter über die Stadt authorisieren lassen, super findet, und dass er dafür KÄMPFEN wird!
Dienstag gab es eine Ratssitzung wegen dem alten Shelter. Herr Iorga schrieb, auf meine Frage : „wie ist es gelaufen?“:
„Es verlief ziemlich gut, wir haben angefangen Papiere zu machen. Es ist nicht eine einfache sache. Wir brauchen jetzt Strom, Wasser, Kanalisierung, und auch die Zwinger müssen renoviert werden.“

Daraus lese ich, dass er alles tut um die Authorisation für den Shelter über die Stadt zu bekommen. „Schon Papiere angefangen“ …deute ich als „…es läuft“ „smile“-Emoticon

Also müssen wir nun weiter abwarten wie es weiter geht, aber eins steht fest, die Stadt möchte unbedingt weiter mit uns zusammenarbeiten, es ist ein und alleine das Vetamt , was Probleme macht. Ich denke positiv, und bin der Meinung, dass eine lösung gefunden wird..

Ob die Hunde nun Ende April zurückmüssen, weiß ich bis Heute noch nicht, aber ich hoffe, dass es beim alten bleibt, wenn die Stadt zusagt, umbauten zu machen. Da kommen wir natürlich mit im Spiel, da es teuer werden wird, und wir bestimmt auch finanziell dazu beitragen müssen.

Bezüglich der Vermittlung waren wir alle sehr fleßig.
Die Truppe, die vor Ort war, hat die Woche wie wahnsinnig gearbeitet um alle Hunde in der Vermittlung zu bringen, und viele tolle Videos und Bilder wurden zusammengefasst und gepostet..viele von Euch haben die Hunde geteilt und macht es auch bitte weiterhin..
…und es hat Früchte getragen „smile“-Emoticon
Bis Heute sind 25 Hunde !! reserviert, einen Teil als Adoption, einen Teil als Pflegestelle und wenige werden in sehr guten deutschen Tierheime aufgenommen.
Es ist ein super Teamwork, was hier gerade läuft, und ich bin unheimlich dankbar dafür „heart“-Emoticon
Zur Staupe, kann ich leider nicht viel neues sagen..die erkrankten Hunde werden weiter mit den besten Medikamenten behandelt, ob neue Fälle aufgetreten sind, weiss ich erst am Montag. NUR eins weiß ich, wir werden bald wieder Medikamente brauchen, und dafür muss Geld gesammelt werden..

Das wars von hier, es bleibt spannend…

Bitte denkt alle dran, dass wir ca 450 Hunde zu versorgen haben, – ich möchte nicht ständig große Spendenaufrufe machen…aber ich hoffe, dass ihr alle mittlerweile wisst, worauf es ankommt..

„OHNE UNS HABEN DIE HUNDE IN GOLESTI KEIN CHANCE!!“

– Futter (3,5 Tonnen im Monat!)
– Medikamente
– Gehälter
– Stroh..
und Unvorhersehbares..es kostet alles Geld..

Danke fürs lesen „smile“-Emoticon
lg Hanne-


 

NOTFALL!!!

Unsere Hunde haben ab 25. April keine Bleibe!

Wir haben vom rumänischen Vetamt einen Frist bis zum Ende April bekommen!

Es gibt keine Authorisation für den jetztigen alten Shelterteil, die wir für unsere Vermittlungshunde nutzen .
Wir versuchen natürlich alles, und der Vicebürgermeister Herr Iorga setzt sich für uns ein. Eine Lösung wäre die Autorisation auf die Stadt und wir machen einen Pachtvertrag mir denen. Nur ob das Vetamt und die „Animalpolice“ es mitmacht ist eine andere Sache! ..und der Vice muss den Antrag auch bei alle Parteien durchkriegen, – also alles sehr UNSICHER!

Wie es momentan aussieht müssen unsere Hunde ab 25. April zurück ins Hauptshelter, wo noch ca 400 Hunde auf 80 Zwingern aufgeteilt sind. Es wird für viele Hunde der Horror werden, es wird Beissereien geben und die Staube herrscht dort .

Es zerreißt mich, nur daran zu denken, und daher bitte ich Euch allen, uns zu helfen eine Endstelle oder seriöse Pflegestelle für unsere noch ca 45 erwachsene Hunde samt ca 20 Welpen (allerdings erst ab ende Mai Reisefähig) zu finden…

Wer kann evtl. mehere Hunde auf einmal nehmen?

Unsere Hunde sind fast alle sozialisiert und absolut freundlich, und wir kennen alle persönlich .

Bitte teilt weiter fleißig und schick mir /uns ein Pn, wenn ihr jemanden kennt, der vielleicht Hunde aufnehmen kann.
Alle Hunde werden geimpft, auf Krankheiten getestet, entwurmt, gechippt und kastriert mit EU Pass ausreisen!

Ich danke Euch vom Herzen...

Hanne Peters-de Fockert
Vorsitzende
Active Friends for Romanian People and Dogs e.V


 

FUTTER WIRD GEBRAUCHT!!

Liebe Active Friends,
Ich muss morgen Futter für alle unsere Schützlinge in Golesti bestellen.
Da wir im Hauptshelter viele kranken Hunde momentan haben, wird auch Nassfutter mit einem hohen Proteinwert unbedingt gebraucht..
Wir brauchen für einem Monat
3 Tonnen Trockenfutter + 500 kg Nassfutter.
Das wird ca 2000 € kosten. .

Mit unseren monatlichen Daueraufträgen samt Zwingerpatenschaften schaffen wir nicht auf diese Summe zu kommen, daher meine Bitte an Euch:
Schaut was möglich ist, richte einen Dauerauftrag ein oder spendet erstmal für diese Bestellung..
Die Hunde haben nur uns…und das Futter reicht nur noch für die nächsten fünf Tage..

Danke „heart“-Emoticon

HANNE

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]


Reise nach Golesti März 2016

siehe auch mein persönlicher Bericht hier:

http://www.andreas-tierhilfe.de/andrea/meine-1-reise-nach-rumaenien-v-19-3-bis-23-3-16/

Bericht Tag 1:

Nach einem fantastischen Frühstück sind wir alle erstmal ins Supermarkt und zur Praktiker gefahren um einige Besorgungen zu machen. Es wurde unter anderem zwei großen Mulleimer gekauft, die wir für unsere Leckerlies nutzen wollen.
Danach ging es zur Artifex in unser Lager..dort warteten 110 Europalletten Leckerlies auf uns:-)
Wir haben mit 7 Mann eine Pallette ausgepackt…Wahnsinns Arbeit, die jetzt immer von uns oder die Teenis gemacht werden muss , weil sonst keiner die Zeit dafür hat. Der Hausmeister dort Herr Dann war so lieb und hat uns Sonntag reingelassen. Während wir am auspacken waren, freundete Linus sich schnell mit seinem Sohn an..und es wurde eine Runde Fussball gespielt, teilweise mit Hunde Begleitung …
Danach ging es dann endlich ins Shelter, ein aufregender Moment für all denen, die zum ersten mal dabei sind..
Wir konnten heute nur zu unsere Vermittlungshunde und Welpen im alten Shelterteil, der Hauptshelter ist Sonntags immer zu.
Im Alten Shelterteil sind mittlerweile 78 Hunde einquartiert!
Dann gab es eine Teamvesprechung, Aufgaben wurden verteilt..und es wurde losgelegt. Ziel war alle Zwinger komplett zu reinigen und das Stroh auszutauschen. ..alle Hunde zu begrüßen, streicheln und kennenzulernen. Dirk und Manni fingen an die Planen anzubringen und ich nahm einige Hunde raus zum spazieren und pflegen..
Zwischendurch fuhren Katrin und Sina nochmal zum Baumarkt um einen Wasserschlauch, eine Schubkarre und extra Schaufeln zu kaufen..
Jeder hatte zu tun, Matthias und Daniela machten hartnäckig sauber und ließen sich nicht davon abbringen. ..gegen Abend mussten alle feststellen, daß diese Arbeit für einen Person eigentlich nicht zu bewältigen ist, wenn man mit unsere Erwartungen an die Arbeit geht!…Morgen muss der letzte Teil gemacht werden..
Es wurde zwischendurch mit unseren hochwertigen Leckerlies gefüttert und überall frisches Wasser gegeben, da war Andrea voll mit beschäftigt
Ich kümmerte mich besonders um unsere kleine kranke RONJA ( ihr geht es leider sehr schlecht )
und um der tapfere RUFUS , ihn geht es gut und er ist sowas von lieb und lebensfroh…
Marion und Sina peppete einige Welpen mit Welpen Milch auf, und ein paar Hunde wurden umgesetzt in großen Zwinger.
Linus wechselte den ganzen tag zwischen seinen beiden lieblinghobbys Welpen knuddeln und Fußball Spielen..
Gegen 18 Uhr waren wir alle platt und eine arbeitsreichen und tollen Tag ging zu Ende…

Morgen geht es im Shelter weiter und ich werde mich bemühen einige Termine zu bekommen im Rathaus und bei der Vet. Behörde..

Ich wünsche allen vom gesamten SHELTER TEAM einen schönen Abend. ..wir lesen uns morgen wieder

Hanne

Hanne Peters-de Fockerts Foto.Hanne Peters-de Fockerts Foto.Hanne Peters-de Fockerts Foto.

+128Fotos

 

Bericht Tag 2+3:

Reise nach Golesti März 2016“ 73 Fotos

 

Hallo Active Friends,

Wir konnten in den letzten Tagen vieles verbessern im alten Shelter, ABER alles anderes läuft nicht wie erhofft.
Wir haben zwar Gesten gute Gespräche mit dem Bürgermeister Necula, der jetzt für uns zuständig ist geführt . Es ginge hauptsächlich um Kastrationsmassnahmen für die Zukunft. Wir waren auch bei dem Direktor vom Vet. Amt, auch dort war das Gespräch gut, was Kastrationsaktionen angeht. …
NUR der Alte Shelterteil und „unsere“ Vermittlungshunde stellen ein Problem dar man möchte, dass wir die Hunde alle offiziell über unseren Verein adoptieren sollen und gleichzeitig einen Antrag stellen müssen auf die Authorisation der Shelter. Wir sollen den alten Shelter übernehmen und viele Auflagen dann erfüllen, wie Kanalisation und Strom dort machen lassen!
ABER möchten wir das….Als Projektgruppe? Trauen wir uns das zu? Wer soll vor Ort das Projekt “ eigene Shelter“ leiten ? Wie bekommen wir gute Mitarbeiter? Was ist wenn Spenden ausbleiben, und wir können die evtl. 100 Hunde nicht gut ernähren und versorgen?
….es macht uns ängstlich. …
Sagen wir NEIN, werden alle Hunde (momentan 78) im anderen Shelter kommen zu den anderen ca 400 Hunde! Einige werden es dort nicht schaffen…die werden untergehen…Ca 460 Hunde in 80 Zwingern aufgeteilt.. ohne Rücksicht auf Verlüste..
Der Neubau vom neuen Shelter ist geplant aber erst ab August.. bis dahin bleibt der Shelter zu voll und zu unübersichtlich. ..

Das wars von hier..leider keine so gute Nachrichten.. aber die Woche ist noch nicht rum…und das letzte Wort nicht gesprochen…
Sagt bitte eure Meinung zum Thema „Active Friends private Shelter“..danke .
Hanne

 

 

 

 

 

 

Abschlußbericht:

30 neue Fotos

Eine Woche geht zu Ende..es wurde sehr viel für unsere Vermittlungshunde getan. Wir waren eine super Truppe vor Ort und jeder hat tolles Arbeit geleistet und unsere Hunde eine Woche mit viel Liebe und Zuneigung geschenkt, jeder kam an seine emotionale Grenze und einige Tränen flossen, aber es gab auch viele schöne Momente und es hat uns sehr als Team zusammengeschweisst….tausend Dank an Euch alle..
Marion Gussmag + Manni
Matthias Schmidt
Sina Gussmag
Daniela Bresser
Katrin Hecker
Andrea Mailänder
Dirk & Linus

Es wurde gebaut , gereinigt, gefüttert, behandelt und fotografiert..und viel gekuschelt

Zu den anderen Hunde im Shelter konnten wir leider nicht, da dort Staube herrscht und alles die Woche desinfiziert wurde.
Ca 15 Hunde von dort sind schwer erkrankt. Sie wurden jetzt in drei Zwingern von den anderen isoliert und bekommen jetzt die besten Medikamente, die es überhaupt gibt. Ich habe heute Nachmittag mit Andra nochmal Medikamente für ca. 400 € bestellt und bezahlt.
Durch die Desinfikation musste das ganze Stroh verbrannt werden und unseren Bretter in den Boxen abmontiert werden…
Die Hunde liegen jetzt wieder auf den Holzablagen. Es wird erstmal leider so bleiben müssen und erst ab dem Winter darf Heu wieder als Wetterschutz rein.

Es war noch nie so hart und unsicher wie diesmal.
Dirk und ich haben mehr als die Hälfte der Woche mit Terminen im Rathaus und beim Vet.Amt verbracht!
Man möchte uns die Nutzung vom alten Shelter verbieten, da es keine Authorisation dafür gibt, und hohe Geldstrafen drohen…
Heute gab es einen Termin mit dem Vetamt und die „Animalpolice“
Sie drohten uns die Hunde schon nächste Woche in den überfüllten Shelter zu bringen, es gab heiße Diskussionen und Dirk wurde so böse, dass er erstmal den Raum verlassen musste! Ich habe nochmal versucht mit denen zu sprechen und konnte dann wenigstens bewirken, dass man uns 30 Tage Zeit gibt nach eine Lösung zu finden. Wir sind daraufhin ins Rathaus gefahren und haben uns mit Herr Iorga getroffen. Er möchte mit aller Macht uns helfen, und die einzigste Möglichkeit die es gibt, wird sein dass die Stadt versucht die Authorisation zu bekommen, und dann einen Vertrag mit uns macht. Allerdings werden hohe Auflagen auf alle zukommen und wir müssen erstmal abwarten..
Das alles macht mich wahnsinnig, es ist fast unerträglich nicht zu wissen, was mit unseren Hunde in 30 Tagen passieren wird..
Daher bitte helft uns alle Hunde zu teilen und empfehlen..WIR MÜSSEN VERSUCHEN VIELE VERMITTELT ZU BEKOMMEN..

Bis jetzt sind 8 Hunde reserviert, plus einen Hund, die Sunny, die wir Morgen mitnehmen und Spencer wurde heute von seine neue belgische Mama Ann abgeholt „heart“-Emoticon

Positives gibt es aber auch..wir konnten mit der Stadt eine einmalige Abmachung bezüglich Kastrationen für die Zukunft treffen. Die Stadt hat eine Zusage gemacht (heute Morgen auch offiziell in einen Fernsehinterview mit uns) dass die 30.000 (!) € investieren möchten um Besitzerhunde zu kastrieren. Wir sollen die Aktion leiten und koordinieren. Als erstes werden wir versuchen regionale Tierärzte für das Projekt zu gewinnen….sollte es nicht klappen werden wir uns an RAR wenden.

Die Woche war sehr hart und ich hatte leider nicht die Kraft Euch allen jeden Abend mit langen Berichten zu informieren, es tut mir Leid. …wir fliegen nun mal Morgen nach Hause und mit sehr gemischten Gefühlen. ..
Wir haben tolle Leute vor Ort, jeder bemüht sich und die Mitarbeiter tun ihr bestens um den Alltag für unsere Hunde so erträglich wie möglich zu machen..
Die Stadt schätzt unser Arbeit, wir sind „laut“ und werden erhört. Man kennt uns und akzeptiert uns, ABER es gibt Gesetzte und Regeln die eingehalten werden müssen..und oft spielt man uns gegeneinander aus…das Vet Amt sind wir einen Dorn im Auge…und dort liegt das Problem für die zukunft.
Der Ball liegt jetzt im Rathaus bei Herr Iorga…er hat 30 Tage Zeit um eine Authorisation für den alten Shelter zu bekommen…klappt es nicht, müssen unsere Hunde dort raus…

Das wars erstmal von hier…ich erwarte die erste Meldung aus dem Rathaus Dienstag, und werde Euch dann natürlich informieren. .

Liebe Grüße aus Focsani

HANNE

Abschied nehmen…(Videos von Hanne am Samstag morgen):

 

 

 

 

 

 

 

 

Sunny hat alles fantastisch mitgemacht, sie ist eine tolle Maus und steht als Symbol für unsere geliebten Hunde aus Golesti .
….ich hoffe, dass viele Hunde in den nächsten Wochen und Monate folgen…wir kennen unsere Hunde und werden sie nur an Leuten und Familien vermitteln, wo wir das Gefühl haben, dass alle zusammen passen..
Bitte helft uns für allen, Familien zu finden .
Danke Hanne


 

Hallo liebe Active Friends…

heute wende ich mich mit einer Bitte an euch..
wie die meisten von euch sicher schon wissen, werden wir an Ostern erneut mit einer Gruppe von 10 Friends vor Ort in Golesti sein und dort weitermachen, wo Hanne Ende letzter Woche aufgehört hat…!!
Es wird eine große Kastrations – Aktion stattfinden und natürlich das Shelter weiter so verbessert, dass die Hunde genügend Platz haben, Wind – und Wettergeschützt sind und damit alles wieder ein Stück lebenswerter für die tollen Tiere wird.
Wir, mein Manni und ich, werden mit dem Auto runter..oder hoch.. fahren, das heißt, zwei Tage vorher losfahren, damit wir zusammen mit denen, die fliegen, vor Ort zusammen eintreffen.
Nun haben wir dadurch die Möglichkeit, wichtige Dinge mitzunehmen.

Und…deshalb habe ich meine Garage wieder Autofrei gemacht..

Wir brauchen Bekleidung

…hauptsächlich für Männer, in den Größen M , L, und XL…sowie Damenkleidung in der Größe M.

Wir brauchen Transport – Boxen

Es wäre sehr wichtig, vor Ort 2 große Transport – Boxen in Größe M zu haben, auch um Tiere von einem Ort zum anderen zu transportieren oder auch ein Tier von der Straße abzuholen, damit fällt dann die leidliche Schlinge weg !!!
…vielleicht hat jemand so etwas im Keller und benötigt es nicht mehr? !…oder weiß einen, der einen weiß, der sowas übrig hat…

Wir brauchen faltbare Gitter – Käfige

Die Praxis benötigt händeringend für die Hunde, die in der Krankenstation nach der Operation einige Tage überwacht werden müssen, faltbare Käfige.
Diese können bei Bedarf aufgestellt und danach weggeräumt werden, sodass Platz geschaffen wird für andere wichtige Behandlungen.
Vielleicht kennt jemand einen TA oder spendet einen von Amazon??

Die letzte Spenden – Aktion war ein voller Erfolg…ich bin überzeugt, dass wir es dieses Mal genauso wuppen.
Meine Adresse hat der eine oder andere…ansonsten gibt es die per PN.

Wir fahren am 17. 3. bei Sonnenaufgang hier weg…also müssen die Spenden bis spätestens 14.3.2016 bei mir eintreffen.

Wir schaffen das…denn zusammen sind wir stark


 

Reise nach Golesti Februar 2016

1.Tag Golesti Reise Februar

Heute Morgen um acht ging es mit George Băzăr ins Shelter. Ich war ziemlich aufgeregt und hatte ein wenig Angst, dass alles doch nicht so „rosig“ aussehen würde, wie ich immer durch Dirk seine Aussagen, berichtet hatte.
Ich wurde lieb von Andra und den Mitarbeitern empfangen. Sie hatten gerade mit der Reinigung angefangen.
Ich sah schon von weiten völlig entspannten Hunde „smile“-Emoticon
Sie lagen fast in ihre „Strohbetten“ und guckten sich das Geschehen an…nur wenige waren aufgeregt und bellten…ich ging die Reihe entlang und begrüßten alle. Fast alle sind total lieb, kaum Ängstlich und sehen sehr gut aus. In einigen Zwinger sind sehr dünne Hunde dazwischen, das sind die Neuzugänge von letzte Woche. Das bestätigte mich, dass unser Futter sehr gut ankommt und das unsere Hunde dadurch sehr gut ernährt sind „heart“-Emoticon
Es war „Idylle im Shelter“ , ein sehr seltener Anblick in einen öffentlichen Shelter!
..leider wurde die Idylle durch einen lauten Ruf von George zerstört….er war schon weiter hinten im Shelter und hatte einen Hund entdeckt, wo das Fell auf eine Fläche von 30×40 cm abgezogen war und „verschwunden“, der Hund war überall voll mit Bisswunden übersät , aber beim Bewusstsein „frown“-Emoticon
Wir holten schnell Andra und Mircea, samt eine Decke. Wir nahm den Hund in die Praxis und schaute uns den furchtbaren Verletzungen an…das Fell fehlte (von anderen Hunde aufgegessen)
Wir legten den Hund sofort in Narkose um ihn Schmerzen zu ersparen. Andra , Mircea und ich schauten uns an…..überlegten…und entschied die arme Seele zu erlösen…..es war totesstille, nur das Atmen vom Hund war zu hören…dann bekam er die Spritze von Andra und ich hielt ihn ganz fest bis er einschlief…R.I.P kleine arme Seele. …wir konnten Dich nicht anders helfen…es tut uns so Leid……„heart“-Emoticon

Nach diese sehr ergreifende Aktion ging ich zum alten Shelterteil um unsere Schützlinge, die alle in der Vermittlung sind, zu begrüßen . Sie sind alle fröhlich und freuten sich über Streicheleinheiten….so schön sie alle „im Echt zu erleben“ „heart“-Emoticon
Ich begutachtete das Shelterteil und es fiel mir auf, dass es mit wenig Mittel wöglich ist noch 5-6 großen Zwinger zu bauen. Vor allen eine sehr große Box für alle Welpen, die mit ca drei Monaten von der Mama getrennt werden können/sind.
Meine Idee wurde sofort mit Herr Nelu ( Hausmeister) besprochen. Er wusste sofort jemanden der uns helfen , und Morgen werden Materialien gekauft und es kann losgehen.„wink“-Emoticon
Die Zwinger werden dann Anfang nächste Woche bezugsfertig sein.
Die gespendeten Gummimatten werden wir dort einsetzen…
Dann fuhren wir Mittags zum Praktiker um neue Wasserschläuche, Arbeitshandschuhe und Schaufeln zu kaufen.
Nachmittags wurde einen Hunde adoptiert, beziehungsweise der Halter hatte seinen Hofhund wieder im Shelter gefunden. Es ging voll in der Hose als er aus dem Zwinger sollte. Man konnte ihn kein Halsband ummachen, so die Arbeiter mussten mit der Schlinge arbeiten…HORROR!!
Der Hund wurde gefangen, konnte aber wieder los..und einen Hetzjagd ging auf dem Gelände los „frown“-Emoticon
Der arme Hund wurde nach 20 min. Eingefangen und war völlig am Ende. Er war total erschöpft und konnte nicht mehr richtig auf die Beine stehen….und ICH WAR STINKSAUER!!…und dann die Krönung … der Adoptant war mit dem Fahrrad vor Ort und wollte jetzt einige Kilometer mit dem Hund Fahrad fahren, – ich dachte ich höre und sehe nicht richtig!!
Das Ende vom Lied..Hund in eine Decke eingewickelt auf dem Schoß von Mircea, in meinem Auto. Wir brachten den Hund und Adoptant nachhause! Zuhause angekommen, wurde der Hund in eine geschütze Ecke auf dem Hof abgelegt und wir ließen die Decke dort . Dann nahm ich mir den Halter vor, George übersetzte. Ich gab ihn meine Active Friends Visitenkarte, erzählte ihn, das wir für den Shelter mitverantwortlich sind..UND ich würde in 4 Wochen vorbeikommen um eine Nachkontrolle zu machen….ich werde es tun!!
Zurück im Shelter …jetzt musste ich dringend die Medikamente und Impfungen mit Andra bestellen. In der Zeit ging George und Mara Welpen zählen…nach 15 min kamen sie ins Büro und teilten uns mit, dass wir jetzt 45!! Welpen haben….wir haben dann Impfungen, Antibiotika und Wurmmittel for 387 € bestellt. Alles wird Morgen geliefert und von mir bezahlt.
Danach hatten wir noch einen Notfall, ein Hund war schwer am Bein gebissen worden…Mircea gab ihn Antibiotika und er bekam Wundsprays drauf. …..Morgen werden wir ihn nachbehandeln. Ich denke es wird eine langwierige Process werden, bis alles geheilt ist..„frown“-Emoticon
Mittlerweile war es schon 16 Uhr und wir mussten uns schnell waschen und umkleiden…für den nächsten wichtigen Termin. Wir waren offiziel bei ein großes Textilunternehmen (Hugo Boss) eingeladen. Sie wollten mit mir über Zukunftspläne bezüglich Kastrationen und Neubau vom Shelter Sprechen. Wir wurden in ein gigantisches Firmengebäude empfangen, und nach eine kurze Vorstellung stieße der Vice Bürgermeister Herr Iorga dazu.
Es wurden große Pläne bezüglich den neuen Shelter (nach meine Zeichnungen) geschmiedet und bezüglich zukünftigen Kastrationen von Streunern. Evtl wird einen Kastrationsmobil gesponsert und wir können Aktionen direkt bei den Hunden ausführen und die am Ort Stelle wieder loslassen. Die Stadt steht voll dahinter und sieht es als ein langfristiges Projekt über 5 Jahre um das Streuner Problem komplett im griff zu bekommen!
…wieder einen MEILENSTEIN, – YEAH!!
Danach ging es zum 111 jährigen Jubiläum bei Rotary. Dort wurde ich die Präsidentin vorgestellt, und sie teilte mich mit, komplett die Werbemaßnahmen für die Kastrationsaktion zu übernehmen „smile“-Emoticon Morgen habe ich diesbezüglich Termin bei einem Grafiker, wegen Flyer und Zeitungsannoncen…bei dem Jubiläum traf ich auch Herr Bernard Cheere, der für uns das Futter einlagert „smile“-Emoticon

Jetzt liege ich fix und fertig im bett…Morgen um Acht geht es Weiter…

Liebe Grüße HANNE

 

Videos Tag 2:

Hier haben wir einen etwas älteren behinderten Hund, sein Bein wurden von andren Hunden abgetrennt . Ich würde mich sehr freuen, wenn wir eine Familie, Pflegestelle oder Gnadenlos für ihn finden könnte .
..und lass uns einen schönen Namen für ihn finden..

 

Unsere Welpen sind „GOLD“.
Jetzt bauen wir einen neuen großen Zwinger für denen und Ende der Woche werden ALLE ( dank eure Spenden) geimpft

 

Rundgang bei den isolierten Hunden , die für Vermittlung vorbereitet werden.

 

Mama mit Welpen…

 

Bitte lass uns versuchen für RUFUS & STACEY eine Familie zu finden..

 

Tag 3, Reise nach Golesti Februar 2016

Heute Morgen sind wir gleich ins Shelter gefahren. Als erstes begrüßten wir unsere Sorgenkinder, RUFUS und STACEY in der Praxis. Denen geht es den Umständen entsprechend sehr gut. Sie lagen gemütlich in ihren Käfigen und konnten schon wieder essen und trinken „heart“-Emoticon
Wir nahmen sie kurz an der Leine, sie machten ihr Geschäft und kamen wieder im Käfig „smile“-Emoticon
Dann ging es ans reinigen. Alle Zwinger im alten Teil wurden von Uns ( Mara & George ) gereinigt und mit frischen Stroh ausgestattet. Es wurden nach alle Hunden und Welpen geschaut. Leiden fanden wir bei der schwarze Mama eine tote Welpe „frown“-Emoticon
Die angeheuerte Helfer für die neuen Zwinger waren auch schon da und bauten das Holzgestell für die neuen Gitter.
Gegen 11 Uhr kam Herr Iorga zu Besuch. Wir schauten uns die Fortschritte gemeinsam an und er war/ist schwer von unsere Arbeit beeindruckt!
Wir setzen uns ins Büro und besprachen alles was anliegt. Zu viele Hunde im Shelter! Zukünftige Vorgehensweise bezüglich Kastrationen von Streunern und den neuen Shelterbau. Er erzählte, dass er voll hinter meine Idee wegen dem neuen Shelter steht, und das er alles in Bewegung setzen wird, dass nach meine Vorgaben gebaut wird „smile“-Emoticon Ich überreichte ihn neu angefertigten 3D Zeichnungen vom neuen Shelter, und er wolle sie nun überall zeigen um Zustimmung zu bekommen.
Dann kamen wir auf dem Problem, mit zu vielen Hunde, und wir entschieden in Zukunft folgende Strategie:
wir werden ab jetzt im Shelter vorkastrieren und chippen. Wenn neue Hunde kommen, werden wir alte freilassen! Wir werden sie in der Natur hinter dem Shelter freilassen und Futterplätze einrichten…JA IHR HABT RICHTIG GELESEN „smile“-Emoticon
Ich forderte einen sofortigen STOPP, bis Hunde bereit wären um freigelassen zu werden..Er wollte es noch kurz mit einigen Juristen besprechen, und sich zurückmelden.
Er fuhr wieder weg und ich machte weiter bei den Hunden, zwischendurch hatte Andra wieder einen Notfall und wir mussten uns einen Platz für RUFUS überlegen, da der Käfig für den Notfall gebraucht werden würde..
Im Alten Teil ist noch einen unbrauchbaren Zwinger der zu klein und kaputt ist. Ich hatte mich Gestern schon überlegt, dass man durch einen Eand wegflexen einen brauchbaren Zwinger darausmachen könnte…GEDACHT – GETAN..die Handwerker hatten einen Flex dabei und nach eine Stunde konnte ich einen Traumplatzt für RUFUS einrichten „heart“-Emoticon, – ich nutze 2 gespendeten Gummimatten und holte drei kuschelige Decken und einen Textilkorb..da er schwer verletzt ist wollten wir mit saubere Decken arbeiten statt Stroh. Dann holten wir RUFUS..er lag sich sofort in seinem Korb und schlief gemütlich den ganzen Nachmittag, Zwischendurch machte er ein Auge auf, knabberte ein paar Leckerlies und schlief weiter…er ist soooo toll „smile“-Emoticon
BITTE BITTE versuch alle einen Familie für ihn zu finden „heart“-Emoticon
Nachmittags wurde dann die Idylle zerschmettert!! Die Hundefänger brachten 14 Hunde und ich erfuhr, das sie zwei Stunden vorher, als ich mit Herr Iorga Besprechung hatte, schon 15 gebracht hatten…29 Hunde in einem Tag!!
Jetzt standen wir wieder da, und wussten nicht wohin mit den Hunden, die Hundefänger drängeln und ICH REGTE MICH AUF. ..ich holte alle Mitarbeiter und bat/ befohl sie den einen Zwinger wo schweren Feuerholz gelagert wird sofort zu leeren..sie guckten mir alle blöd an und der Chef von den Hundefänger schrie nur rum..er hätte kein Zeit und wolle nun alle 14 Hunde in einem Zwinger packen, wo schon viele drin waren.! Dann platzte ich .(!!)…und irgendwie parierten alle auf einmal, das Holz wurde rausgeholt und der Chef rauchte solange ein Zigarette.
Die Hunde wurden mit dem Fangstab aus dem Auto geholt und grob ins Zwinger gebracht..ich war dabei und konnte mit meine laute Stimme das schlimmste verhindern…(siehe Video)
Kurz: wir dürfen nicht zu hart urteilen, die Hundefänger machen nur ihren Job!
Zwischendurch versuchte ich Herr Iorga zu erreichen, klappte leider nicht, so ich schickte ihn dann ein WhatsApp mit der bitte um sofortigen FANGSTOPP! worhin bekam ich zurück von Herr Iorga :
„Ich habe mit den Fängern gesprochen, eine Woche STOPP!“

So nun denke ich, dass Andra das kastrieren anfängt und in eine Woche, wenn neue Hunde gebracht werden, werden wir einige unsere armen Seelen in die Freiheit lassen…besser kann es denen nicht gehen…
Jetzt werden einige von Euch sagen..die armen Hunde, sie können überfahren werden und vielleicht hungern…ja das kann passieren , aber es kann nicht schlimmer sein als fast totgebissen im Shelter zu werden, weil bis zu 15 Hunde einen Zwinger von 2×4 m teilen müssen!
Wir werden die Hunde in der Natur ( und davon gibt es hier sehr viel) rauslassen und Futterplätze einrichten….das ist die einzigste und beste Lösung, die es gibt.
Gegen Abend gingen Andra und ich einmal durch den Shelter mit Antibiotika unter dem Arm, und die meisten Hunde mit Husten und Erkältung bekam eine Injektion. Eigentlich wollten wir auch alle Welpen impfen, – die Impfstoffe wurden heute geliefert „smile“-Emoticon jetzt wird es Morgen früh gemacht, vor ich mich um 10.30 auf dem Weg zum Flughafen mache..
Heute Abend hatte ich dann Besprechung mit der Vorsitzende vom Rotaryclub, samt deren PR- Mann. Es lief alles fantastisch, kurz gefasst. .wir werden gemeinsam, und mit einigen großen Firmen vor ort eine Strategie für die nächsten Jahre machen bezüglich Kastrationen von Streunern und Besitzerhunde. Wir möchten ein Team von Tierärzten aufbauen, evtl einen Kastrationsmobil besorgen und dann schrittweise Focsani und Umgebung freimachen..
Schon in der nächste Woche wird an eine gemeinsame Website und FB Seite gearbeitet in english und rumänisch, um die Bevölkerung aufzuklären und helfen. Es ist wieder einen Meilenstein für Tierschutzarbeit gemeinsam mit Rumänischen sehr bedeutende Leute und den Behörden..! Rotary wird auch nächste Woche Anzeigen schalten und Flyer drücken für unsere gemeinsame Kastrationsaktion in März „smile“-Emoticon

So das wars für Heute..ich hatte mir vorgenommen noch mehr Fotos von Hunden zu machen und sie zu katalogisieren, aber hier War so viel zu tun…das muss bis März warten…
Ich kann es nur immer wieder sagen..ACTIVE FRIENDS IHR WERDET VOR ORT GEBRAUCHT. ..!

HANNE

 

..noch eine Mama mit Welpen

 

Das tägliche sauber machen bei Hunden wurde heute von uns übernommen „smile“-Emoticon
..und es hat einen riesen Spaß gemacht

 

Abschied nehmen von unseren isolierten Vermittlungshunde und Mamas mit Welpen..

 

Reise nach Golesti Februar 2016

Es waren 4 aufregende Tage, wo vieles geplant und gestaltet wurde. Es gab tolle Gespräche mit der Stadt, mit dem Rotaryclub und große Firmen vor Ort. Gemeinsam wurden Strategien für die nächsten Jahre gemacht, um das Streunerproblem in Focsani / Golesti im Griff zu bekommen. Es wird ein enges langfristiges Zusammenarbeit geben, mit dem Ziel zu kastrieren, chippen und freilassen!
Für den Übergang wird einen neuen modernen Schelter gebaut , wo das Wohl von den Tieren mit im Vordergrund stehen wird.
Im jetzigen Shelter wurde diese Woche improvisiert und dem Bau von einigen neuen zusätzlichen Zwinger angefangen. Es wurde Impfungen für sämtlichen Welpen gekauft, samt notwendigen Antibiotika, Schmerzmittel und Wurmkuren. Für die Mitarbeiter wurden bessere Bedingungen geschaffen durch kauf von Wasserschläuchen, Schaufeln und Handschuhe. Es wurde Stroh gekauft und Planen um einigen Zwinger windgeschütz zu machen.es hat alkes viel Geld gekodtet..und das Konto muss wieder aufgefüllt werden..BITTE „smile“-Emoticon
Es wurde in der Woche leider auch immer wieder verletzen Hunde gefunden, die dann professionell und fürsorglich operiert und behandelt wurden.
Es ist und bleibt ein einmaliges Projekt, wo wir eine rumänische Stadt im Rücken haben, die sehr aufgeschlossen ist für nachhaltigen Tierschutz und neue Ideen „smile“-Emoticon
Wir können hier was bewegen, helfen und kleinen Wunder
vollbringen…packen wir es gemeinsam an! Es geht nur mit Euch allen zusammen, ich habe jetzt erstmal wieder meinen Teil gemacht . .jetzt seid ihr mit dran…
Wir haben mittlerweile mehr als 400 Hunde die satt werden müssen…lass uns da erstmal ansetzen..bitte weiter Daueraufträge ( jeden kleinen Betrag hilft ) einrichten um die Hunde abzusichern..Danke „heart“-Emoticon
Hanne

 


 

14.02.16

Statt Blumen, lieber Spenden für lebensnotwendigen Medikamente & Impfungen.

Liebe Active Friends,

Mir ist nicht ganz nach HAPPY Valentin.
In den letzten Tagen hatten wir mit Krankheit, Beissereien und Tod in Golesti zu tun .

Unsere Tierärztin Andra Franghiu kämpft für die Hunde im Shelter. Sie kommt immer wieder an Ihre Grenze und muss jeden Tag zusehen, wie sie alle Neuzugänge untergebracht bekommt.
Die Hunde bringen Krankheiten mit im Shelter und die Ansteckungsgefahr ist sehr groß.

Andra braucht DRINGEND bessere Medikamente, Antibiotika und vor allem Impfungen für die Welpen im Shelter.

Die Hunde sind von uns mit Futter gut versorgt, aber die medizinische Versorgung hängt noch hinterher…

Lass ins heute alle unser Valentinsgeschenk an Golesti machen.

Lass uns für hochwertige Medikamente und Welpen Imfungen spenden!

300 € werden für das erste gebraucht …bitte helft.

Ich werde das Geld am 22. Februar mit nach Golesti bringen und mit Andra vor Ort das benötigte kaufen und dokumentieren..!

Ich danke Euch von Herzen..
HANNE

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]


 

Hallo Active Friends .

ich habe soeben einige Fotos von Andra erhalten.

Es geht unsere Schützlinge gut, und sie haben tolles Wetter mit Sonne und 15 Gr.

Andra hat heute wieder zwei Hunde kastriert, und hat sich vorgenommen, jeden Tag Hunde, die in der Vermittlung stehen laufend zu kastrieren.
Ihr guter Freund Razvan, wird ihr auch ab und an am Wochenende helfen, um noch mehere Hunde zu schaffen.

Ich kann nur RESPEKT sagen, da alles Eigeninitiative ist, und trotzdem von der Stadt bezahlt wird!

Es wurden auch Gestern und Heute drei Hunde an tierlieben Rumänen vermittelt .

Die Fotos sind im alten Zwingerteil gemacht worden, wo die ausgesuchten Hunde zur Vermittlung jetzt geschütz leben. Bitte nicht wundern, da sind noch keinen Bretter montiert. Das wird erst diese Woche gemacht, wenn wieder Holz eintrifft.

Aber es sieht sehr aufgeräumt aus, alles Dank Mircea!

Es ist schön, wenn man jetzt Hunde wieder erkennt, die schon einen Namen haben.
Es wird jeden tag noch Hunde dazukommen, wo wir Namen vergeben können..


 

Reise nach Golesti Februar 2016:

Dirk kam um 9 Uhr Heute Morgen im Shelter an.

Er wurde schon von den ganzen Mitarbeitern erwartet und jeder half den Transporter zu leeren .

Dann wurde Kleidung verteilt, es gab eine gute Stimmung und alle freuten sich.
Die pfleger freuten sich riesig über die Thermostiefel, damit hatten sie absolut nicht gerechnet.
Mircea bekam gesondert eine Tüte mit schöne Kleidung, soll er erst heute Abend auspacken „smile“-Emoticon

Für Mircea und Andra gab es einen extra Geschenk von uns privat, zwei Arbeitswesten mit Active Friends Logo .

Danach wurden die Hunde gefüttert und Dirk begutachtete alle!
Er meint, dass alle zugenommen haben, es ist ruhiger und ausgeglichener in den Zwingern und die meisten Hunde freuen sich und haben jetzt weniger Angst „smile“-Emoticon

Das haben wir in 8 Wochen erreicht!!

Es gibt keinen wirklichen Notfälle, und der weiße Hund der im Dezember so fürchterlich gebissen wurde hat sich super erholt, das gleiche gilt für den Hund, der in dem Drahtschlinge verwickelt war „heart“-Emoticon

Nach der Fütterung fuhr Dirk mit George und Mara noch mehr Stroh holen. ..es dauerte ein wenig länger als geplant, da der Transporter sich festfuhr in einem Matschlock..„smile“-Emoticon

Nachmittags wurde der alte Shelter angeschaut (liegt genau neben an). Da sind momentan auch Hunde untergebracht, die Mütter mit Ihren Welpen und einige Neuzugänge.

Dann fragte Mircea ob Dirk auch seinen Hunde anschauen würde?
Natürlich „smile“-Emoticon
Mircea lebt in ein ganz kleinen Raum/ Anhänger mit drei Hunde Drinnen und zwei Draussen…es ist eine unzumutbare Zustand „frown“-Emoticon , aber ist glücklich und zufrieden….und er liebt seine Hunde abgöttisch „heart“-Emoticon

Die Stadt hat vor den Shelter auf einen Kapazität für 1000 Hunde zu erweitern.
Wir wissen es schon eine Weile und haben diesbezüglich der Bürgermeister angeschrieben.
Wir möchten versuchen Einfluss auf dem Bauvorhaben zu bekommen..

Vorher rief der Vice, Herr Iorga, Dirk an und teilte ihn mit, dass er Morgen um 9. 30 Uhr mit dem Architekt und dem Shelter Direktor ins Shelter kommen wird, um Dirk die Pläne zu zeigen und zu besprechen..„smile“-Emoticon

Lass uns alle die Daumen für unsere Schützlinge drücken, dass wir Mitspracherecht bekommen.
Wenn wäre es einmalig…aber wie schon oft gesagt, die Hoffnung stirbt zu Letzt „smile“-Emoticon

Ansonsten wird Morgen auch Holz geholt. Dirk wird vor jeder Holzablage ein Brett setzen um mehr Stroh reinlegen zu können…dazu Morgen mehr…

Andra, die Tierärtzin

Tag 3

Heute var ACTION angesagt „smile“-Emoticon

Dirk holte gleich heute Morgen, mit einigen Mitarbeiter von Shelter, Holz.
Wie man es auf den folgenden Bilder erkennen kann, war er in sein Element „smile“-Emoticon
Er konnte wieder verhandeln und gute Preise rausholen „smile“-Emoticon
Es wurde auch Mistgabeln und eine Schubkarre von uns gesponsert „smile“-Emoticon

Danach ging es an montieren, alle Mitarbeiter wurden motiviert um zu helfen, und mehr als die Häfte von den 80 Boxen wurden schon fertiggestellt!

Die Hunde machten alles super mit, sie waren neugierrig und sprangen sofort in ihr neues „Bett“ und spielten im Heu, – einfach NUR SCHÖN „heart“-Emoticon
…als ich die Bilder von Dirk bekam, flossen die tränen wieder…ich habe glückliche und fröhliche Hunde ohne Angst gesehen..WIR HABEN ES GESCHAFFT..„heart“-Emoticon

Zwischendurch wurde mit dem Vice und dem Architekt telefoniert. Dirk hatte ihn heute Morgen meine Zeichnung gemailt, und gegen Mittag rief er nochmal zurück und bat Dirk in sein Zeichenbüro Morgen Mittag zu kommen, man möchte mit ihn sprechen, – HOFFENTLICH PLANEN….Daumen drücken, BITTE „heart“-Emoticon

Dann wurde auch eben unsere gespendete Waschmaschine angeschlossen „smile“-Emoticon

In der Zeit wurde fleißig in der TA Praxis gearbeitet. Andra hatte einen netten Kollegen dazu geholt und somit konnten vier Hunde wieder kastriert werden „heart“-Emoticon

Sie arbeitet sauber und sehr proffessionel, und nach kurzer Zeit waren die Hunde wieder auf die Beine „smile“-Emoticon
Unsere gespendeten Decken, Auflagen und Handtücher wurden eingesetz, um es den Hunden so angenehm wie möglich zu machen.

(kurzen Privatnotiz: ich habe es in der Vergangenheit in einen anderen Shelter anders erlebt, ganz schlimm, dreckig und unzumutbar für die Hunde, und freue mich um zu mehr, dass wir hier einen tollen Praxis und die Andra haben ♥)

Heute Nachmittag wurden wieder Hundefotos gemacht. Dirk, George und Andra haben sich vorgenommen bis Ende der Woche 20-30 Hunde zu katalogisieren für die Vermittlung. Ich arbeite im Hintergrund an unsere neue Vermittlungsseite.
Wenn alles nach Plan läuft gehen wir Sonntag Abend damit online „smile“-Emoticon

Zum schluß fuhr Dirk zu Herr Bernard Cheere, der für uns das Futter kostenlos einlagert.
Dirk schaute sich das Lager an. Wir haben noch 12 Paletten mit Futter dort stehen, samt ca zwei Paletten in der TA Praxis.
Bernard hat ein Megagroßes Textilunternehmen, und ist ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann in Focsani.
Trotz viele Termine nimmt er sich immer Zeit für Dirk und unser Arbeit „smile“-Emoticon

Es wurde gemeinsam Pläne für Ostern geschmiedet.
Er und der Rotary-Club möchte uns bei der Kastrations Aktion unterstützen. Dienstag Abend nächste Woche wird im Club eine TO DO und NEED Liste von uns vorgelegt „smile“-Emoticon
Bernard möchte auch die Presse einschalten…

Jetzt macht Dirk sich im Hotel chick „smile“-Emoticon
Er wird nachher von Robert abgeholt, und dann geht es zu Andra & Robert privat, er ist zum PIZZA eingeladen….„heart“-Emoticon

Ich wünsche Euch einen schönen Abend, und bitte alles an Pfoten und Daumen drücken, wegen den UMBAUPLÄNEN…Danke

 

Tag 4

Das Meeting bei dem Architekten verlief einerseits gut, aber es kann nichts schnell entschieden werden.

Man findet unsere Pläne gut und möchten sie jetzt bei verschiedenen Behörden vorlegen, das heißt, sowas wie hier das Bauamt, im Rathaus und die Shelterleitung muss zustimmen.

Wenn es so weit kommen sollte, dass überall Interesse besteht, müssen neue Zeichnungen und Kalkulationen gemacht werden, um endgültig zu entscheiden!
Diese müssen dann von uns finanziert werden!

Die jetzigen Zeichnungen haben die Stadt ca 4000 € gekostet (Rechnung wurde offen gelegt)
…neue Zeichnungen wären etwas günstiger. ..aber trotzdem teuer.

Der Chefarchitekt findet die Pläne aber sehr gut und möchte auch das Projekt mit dem Rotaryclub besprechen, er ist dort auch Mitglied, ( ☺ ) und wird Dienstag abend bei der Besprechung dabei sein…vielleicht kann man uns ja helfen.. „smile“-Emoticon

Jetzt ist der Stein auf jeden Fall ins rollen gekommen, und wir können nur abwarten. …
Wenn ein ja kommen sollten, müssen wir Geld locker machen!

SCHAFFEN WIR DAS?

Ansonsten wurde heute weiter Bretter montiert und viele Fotos gemacht.

Einige Hunde wurden auch rausgenommen um mit denen zu spazieren und dann Fotos machen.

Büroarbeit stand auch auf dem program, da viele Papiere ausgestellt werden müssen, für die zukünftigen Adoptionen.
Andra hat in Zusammenarbeit mit Dirk alles in rumänisch und Englisch vorbereitet und Morgen kommen dann die benötigten Unterschriften und Stempeln drauf „smile“-Emoticon
Dann steht nichts mehr im Wege und unsere Hunde können offiziel nach deutschen Standard mit Paragraph 11 vermittelt werden „smile“-Emoticon

Dirk nahm sich Heute Zeit für die Welpen, sie wurden mit euren gespendeten Leckerlies „bestochen“ …und siehe es hat funktioniert „smile“-Emoticon ( siehe Video)

Heute wurde etwas früher Feierabend gemacht…die Müdigkeit zeigt sich langsam.

Eine Woche fast kein Wort deutsch sprechen?
Sich mit Händen und Füßen verständigen, alle motivieren und im Gang setzen, wichtige Projekte durchsprechen, jeden tag neue Hunde empfangen und verteilen…und das Geräuschpegel, das sind alle Faktoren, die ohne Ende schlauchen…
..ich kenne es von meinen Reisen, abends fällt man tot um im Bett..gelle Marion „wink“-Emoticon

DIRK ruh Dich ein wenig aus..
Du hast sooooo viel für die Hunde und uns geschafft…wir sind alle unheimlich stolz auf Dich

 

Tag 4
Video 1

Unsere süßen Welpen werden zutraulicher

 

Tag 5

Video 1 diesen alten Teil vom Shelter wurde in den letzten Tagen von Mircea in Ordnung gebracht.
Hier finden unsere Vermittlungsseite Hunde ein wenig mehr Ruhe und die werden etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen um sozialisiert zu werden.

In den Teil wird nächste Woche auch Bretter montiert um Ablage für Stroh zu machen

 

Video 2

Hier ist Dirk in dem alten Shelterteil.
Diese ist wieder von uns ins Leben gerufen wurden um die Hunde besser aufzuteilen.
Hier werden vorrangig Muttis mit Welpen und Vermittlungshunde ab jetzt unter gebraucht.

Hier ist ruhiger und an der frische Luft…

Mircea wird sich besonders um diesen Teil kümmern. ..

Man merkt definitiv, dass die Hunde keinen Panik mehr haben wie Anfang Dezember. Die sind ziemlich ausgeglichen, neugierig und zum großen Teil fröhlich

..das war das letzte Video aus Golesti. Man sieht deutlich die Verbesserungen, und vor allem merkt man in allen Videos, dass die Hunde keinen Panik mehr haben wie Anfang Dezember.
Sie sind ausgeglichener, aber auch neugierig und fröhlich


 

Info aus Golesti!

Das Geld für Stroh ist bei Andra eingetroffen

Morgen wird der Stroh geholt und bei den Hunden verteilt…300 Mega Ballen!!

Heute ist endlich etwas wärmer in Golesti und Paula ( eigentlich die Putzfrau in der TA Praxis ) hat sich vorgenommen alle Näpfe zu reinigen..

Mircea hat für eine hochschwangere Hundin eine alte Hütte besorgt und mit Stroh ausgelegt..

Jeder kümmert sich toll um unsere Schützlinge, so wie es halt möglich ist .

Ein tolles Team vor Ort


Tierheim Nâsâud & Golesti

Liebe Active Friends,

In Absprache mit Alexandra Stefan und Arme Hundeseelen wurde heute entschieden, dass wir nicht mehr für das Futter in Nâsâud zuständig sind.
Der Verein Arme Hundeseelen hat sich prächtig in den letzten Monaten entwickelt und möchte ab jetzt selber für die Kosten aufkommen.
Da wir im Zukunft Futterkosten von mehr als 1500,- € monatlich in Golesti haben werden, freut es uns sehr, dass das Tierheim in Nâsâud von den Arme Hundeseelen gut betreut wird „smile“-Emoticon
Wir (Alex und ich) stehen wie vor im engen Kontakt, der Vertrag mit der Stadt läuft weiter wie gehabt und wir sind immer für unsere Schützlinge in Nâsâud da, wenn Hilfe benötigt wird „heart“-Emoticon

Wir werden ab jetzt unser Vereinsgeld für Futter in GOLESTI nutzen und schon mal einen kleinen Polster anlegen!
Sollte jemand damit nicht einverstanden sein, dann bitte vorhandene Dauerauftrag löschen…

Von den gespendeten 29 Paletten Futter sind noch 18 Paletten in Golesti vorrätig.
Es wurde viel in den letzten Wochen, wo es sehr kalt war, gefüttert ..
Wir schätzen, dass wir bis zum Ostern mit dem Futter hinkommen.

Ab dann werden wir min. 3000 kg im Monat brauchen ..

Das sind Mengen, die wir alle nicht gewohnt sind und es macht schon ein wenig „Bauchschmerzen“

ABER wir sind uns sicher, dass wir es gemeinsam schaffen werden…„heart“-Emoticon

Unsere Gruppe ist sehr stark und wenn es brennt, halten wir zusammen und versetzen Berge „smile“-Emoticon

..das werden wir auch im Zukunft tun…

Danke, dass ihr alle für unsere Schützlinge da seid „heart“-Emoticon

Hanne, Marion und Dirk

PS. Da wir im Zukunft genau planen müssen, wurden wir uns sehr über Futter Daueraufträge freuen, jede Euro zählt…

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]


 

GOLESTI SHELTER!

Heute durfte Mircea unsere Schützlinge füttern…und noch eine Mama mit Neugeborene ist dazugekommen.

Jetzt können wir nur alle beten, dass die meisten überleben.

Ich habe schon mit Andra wegen Impfungen gesprochen, wenn sie alt genug sind fangen wir die Immuniserung an.

Wir werden dafür ca 160 € brauchen!!

Das sind jetzt 15 neugeborene und 5 etwas ältere Welpen.. „heart“-Emoticon

Dirk wird nächste Woche versuchen einen Welpezwinger (Kindergarten) mit Heuballen, Decken und Körbe einzurichten..„smile“-Emoticon

Wenn jemand für die Impfungen spenden möchte:

Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]

Verwendungszweck : Welpenimpfung


 

Seriöse Partnerverein oder Einzelperson mit Paragraph 11 Schein für die Vermittlung unsere Schützlinge in Golesti gesucht!

Wir, Active Friends for Romanian People and Dogs e.V sind unter anderem in Golesti, Rumänien tätig.
Wir haben eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt und verbessern laufend die Lebensbedingungen für ca 350 Hunde im öffentlichen Shelter von Golesti.
Vor Ort sind wir alle 4-6 Wochen und haben eine sehr engagierte und tüchtige Tierärztin, die täglich dort Dienst tut samt einen eigenen Mitarbeiter im Shelter.

Wir setzen uns für den nachhaltigen Tierschutz vor Ort ein, und Hunde werden regelmäßig an tierlieben Rumänen vermittelt. Allerdings kommen immer wieder neue Hunde dazu, alle querbeet tolle Hunde, und sie haben alle verdient, eine liebe Familie zu bekommen.

Wir kennen die Hunde und haben eine gute Möglichkeit, sie auf eine evtl. Vermittlung vorzubereiten.
Die Hunde werden vor Ort durch uns sozialisiert, bekommen alle nötige Impfungen, werden regelmäßig untersucht und behandelt.Ausreise Papiere können natürlich auch von Uns bereitgestellt werden.

Wir können gute Fotos machen und werden die Hunde katalogisieren mit allen nötigen Infos.

Die Hunde werden behutsam begleitet bis zum Transporttermin.

Durch unsere sehr aktive Arbeit vor Ort, was sehr viel Zeit im Anspruch nimmt, haben wir nicht die nötige Zeit, uns um die Vermittlung zu kümmern und haben leider auch noch nicht den Paragraph 11 er Schein!

Daher finden wir die Idee optimal, in Zukunft mit einem kompetenten seriösen Partner zusammen zu arbeiten.

Wir können und wollen natürlich bei der Suche nach möglichen Adoptanten helfen und können auch gerne eine offizielle Adoptions Seite anlegen.

Nur die endgültige Adoption, mit allem was dazu gehört (Vorkontrolle, Schutzvertrag, Traces, Transport) muss von der Partner Organisation ausgeführt werden.

Sollte sich jemand angesprochen fühlen, Lust und Interesse an einem Zusammenarbeit haben, dann bitte PN an Hanne Peters-de Fockert

Lasst uns gemeinsam seriösen, nachhaltigen Tierschutz vor Ort betreiben, mit der Option auf eine Adoption in ein liebes Zuhause!


GOLESTI SHELTER!

Liebe ACTIVE FRIENDS,

Heute war ein echt cooler Tag .

Heute Morgen bekamen wir endlich die offizielle Genehmigung den Shelter mit Stroh auszustatten. Der Director hat es endlich verstanden, wie wichtig es ist für unsere Schützlinge!
…und es gibt auf dem Nachbargrundstück eine Möglichkeit den Stroh trocken zu lagern „smile“-Emoticon

Andra und ich haben soeben online 300 riesen Strohballen bestellt und wir konnten den Preis runterhandeln von 6,00 auf 4,50 Lei pro Stück, ca 1,00 €!

Heute Nachmittag sprach Dirk mit Bernard Cheer (der Französischer Geschäftsmann vom Rotaryclub), und er wird den Transport vom Stroh übernehmen..DANKE .
(der Stroh muss ca 30 km entfernt vom Shelter abgeholt werden, eine riesige Menge!)

Es ist einfach fantastisch so tolle vertraute Leute vor Ort zu haben.

Dirk hat soeben 500 € an Andra überwiesen, damit wird Stroh bezahlt, Mircea wird sein ersten Gehalt erhalten und den Rest möchten wir Andra für Ihre fantastische Unterstützung in den letzten zwei Monate geben.
Ich hoffe, dass ihr damit einverstanden seit.
Die Andra arbeitet, behandelt und versorgt unsere Hunde, sie organisiert und regelt alles für uns, sie informiert mich jeden Tag und macht Fotos und das alles mehr als 8 Stunden jeden Tag..und bekommt gerade 200 € im Monat von der Stadt.

Wir möchten gerne ab Februar ihre Gehalt mit 100 € im Monat aufstocken..

Es macht momentan alles ein riesen Spaß und unsere Hunde geht es jeden Tag ein Stück besser..

Lass uns alle so gemeinsam weitermachen….und bitte richte weiter eure Daueraufträge ein, DANKE


 

Netter Besuch heute. Sachspenden wurden abgeholt. Ende Januar gehen sie nach golesti in Rumänien. Kurz vor Ostern werde ich selbst vor ort sein.

Marion Gussmag‎ an ACTIVE FRIENDS for Romanian People and Dogs e.V ·

Familien – Sonntagsausflug mit Mann(i) im Schnee nach Bünde bei Bad Oeynhausen…vielen Dank an Andrea Mailänder für die vielen Hunde – Bettchen, Decken, Teppiche, Futter, Leinen und die viele Garderobe für Herrn Mircea..es war schön bei dir, Andrea..
wir hatte ein paar tolle Gespräche über unsere bevorstehende Reise an Ostern nach Golesti…und danke an Katze Lotta für das Dulden unseres Besuches .. ..


 

GOLESTI SHELTER!

Hallo Active Friends,

Heute hat unser Tierärztin Andra die Hunde mit gefüttert, und für uns Fotos gemacht, danke Andra .
Es muss leider immer noch teilweise auf dem Boden gefüttert werden, da uns noch Näpfe fehlen…wenn nicht jeder Hund sein eigenes Futter bekommen kann, bricht Chaos und Beissereien aus. Deshalb wird weiter teilweise auf dem Boden ausgelegt.

WIR HABEN EINEN TIERLIEBEN MITARBEITER GEFUNDEN.

Der Herr Micea lebt genau neben dem Shelter, mit seinem geliebten Hund, – in einem Wohnwagen!
Der Wohnwagen ist alles, was er Besitz!
Er lebt nur für die Hunde und reinigt ab und an in einem privaten Shelter um ein wenig Geld zu verdienen.

Er hat oft unentgeltlich Andra geholfen….und jetzt ist es offiziell, er wird jetzt für Active Friends jeden Tag im Golesti Shelter arbeiten.
Er wird die Hunde jeden Tag liebevoll versorgen, und Andra zur Seite stehen, wenn Hunde behandelt werden müssen .

Morgen folgen Bilder von Herr Mircea ..

…und noch was…Andra und die Jugendlichen konnten Anfang der Woche drei Hunde an tierlieben Rumänen vermitteln .

Gestern wurden die Hunde von Andra kastriert und gleich danach von ihren neuen Halter abgeholt. So ist die Nachfürsorge in ein warmes neues Zuhause gesichert..DANKE.

Wenn ihr Euch die Bilder jetzt gleich anschaut, dann denkt dran, ihr habt es Alles mitbewirkt…die kleinen Schritte:
Jeden Tag hochwertiges Futter, teilweise Körben und Decken im Zwinger, sauberes Wasser trotz Kälte und vor allem JEDEN TAG lieben menschlichen Kontakt!

WIR HELFEN UND GEBEN NICHT AUF. …Jeder kleiner Schritt ist ein großer für unsere Schützlinge .

Ich wünsche Euch einen schönen Abend

Hanne


 

GOLESTI SHELTER!

Liebe Active Friends,

Darf ich Euch unser neuer Mitarbeiter Herr Mircea Epure vorstellen.
Micea lebt mit seinem Hund in einem alten Trailer, den er umgebaut hat. Sehr arm und Spartanisch neben den Golesti Shelter.
Er ist aber voller Lebensfreude und liebt Hunde über alles.
Er freut sich riesig auf seine neue Aufgabe, und wir freuen uns sehr ihn zu unser Team gewonnen zu haben…

HERZLICH WILLKOMMEN , LIEBER MIRCEA..


 

Liebe Active Friends,

um uns herum ist der harte Winter ausgebrochen .

In Nâsâud und Golesti gibt es arge Probleme, Temperaturen bis – 20 Grad.

Die Mitarbeiter sind alle an Ihr Limit geraten.

Alexandru und Floarea bringen jeden Tag Wasser in Flaschen für die Hunde mit, da auch der Wasser Leitung eingefroren ist.

Die Stromversorgung fällt immer wieder aus und auch das Stroh ist alle.

Alex und ich kümmern uns heute um alles, – Alex ist Gott sei Dank in Nâsâud vor Ort.

Die Hunde kommen aber trotz allem gut mit der Kälte klar, sie haben ein dickes Winterfell bekommen, nur die kleinen Welpen ist es zu kalt. Für die wurde jetzt in der TA Praxis einer Notunterkunft eingerichtet.

In GOLESTI gibt es die gleichen Probleme, auch da ist das Wasser eingefroren und die Mitarbeiter und die Tierärztin Andra sind den ganzen Tag damit beschäftigt Wasser zu erwärmen und in den kleinen Futternäpfen an die Hunde (360!) zu bringen.
In unseren gespendeten Eimer sind nur riesen Eisklötze.

Hier sind einige Hunde auch krank und noch unterernährt, – und Andra schafft es nicht alleine.

Die Mitarbeiter wollen/ können ihr nicht immer helfen, da sie dann ihre Arbeit nicht mehr schaffen.

Viele Hunde brauchen Antibiotika und halt Spritzen, und für Andra ist es bei vielen unmöglich sie alleine zu halten und spritzen.

Es MUSS unbedingt noch eine Aushilfe gefunden werden! Wir arbeiten dran, aber es ist sehr schwierig, da es ein absolut unbeliebter Job mit sehr niedrigen Status ist. Wir können nur hoffen einen Tierschützer vor Ort zu finden, der Bereit ist auf Gehalt, dort zu helfen.

WIE KÖNNEN WIR HELFEN?

– Weiter Sachspenden schicken (bitte PN an Marion Gussmag) und von unser Amazon Wunschliste bestellen, – gerade die Gummimatten werden dringend wegen der Kälte gebraucht.

Dirk fährt am 28. Januar nach Golesti und Nasaud, und bringt dann alle Spenden mit.

– Weiter Geld spenden, wir werden es dort einsetzen, wo es am dringendsten gebraucht wird. Diese Woche wird es für Stroh und einen Elektromonteur z.B gebraucht.

– Auch für Futter müssen wir einen Puffer schaffen, wir haben über 400 hunde zu versorgen, und gerade bei der Kälte brauchen die Hunde weit mehr Futter als sonst!

– Daher bitte immer, so wie es geht, einige Euro für Futter spenden, oder eine Futterpatenschaft für einen Zwinger in Golesti übernehmen.

Wir danke Euch für eure Hilfe „heart“-Emoticon

Hanne & Dirk

Konto:
Vereins Konto:
ACTIVE FRIENDS
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]


 

Liebe Active Friends,

ein erfolgreiches Jahr 2015 geht zu Ende…!

Wir haben im letzten Jahr viel in Nâsâud bewegt…gemeinsam mit Starromania und Arme Hundeseelen…!
Es ist ein großer Erfolg für die Active Friends…eine so kleine Gemeinschaft, die sich tatsächlich „nur“ über Facebook gegründet hat.

Auf Umwegen hat sich nun eine noch viel größere, wichtige Aufgabe ergeben – eine Aufgabe, bei der ca. 360 Hunde auf Hilfe hoffen und nicht nur die Hunde. Auch die Jugendlichen, die diese Initiative ergriffen haben, sind angewiesen auf Hilfe von außen:
Diese Aufgabe hat einen Namen…GOLESTI!

Golesti ist eigentlich für uns fast nicht zu schaffen – aber wir haben schon Großes geschafft.
Wir haben in Nâsâud vieles zum Positiven verändert… aber nur durch spontane und vor allem regelmäßige Hilfe von Euch und durch Kontakte, die sich ergeben haben…die wahres Gold sind.

Nun steht Golesti an.
Wir haben dort großartige Kontakte geknüpft, die uns den Rücken stärken. Nur leider können wir uns darauf nicht ausruhen.
Das Futter und damit auch im weitesten Sinne die Gesundheit der Tiere ist zwar durch ein Wunder für eine gewisse Zeit gesichert, aber wir müssen schon jetzt einen Puffer aufbauen, damit das System nicht einbricht.

Um eine Sicherheit zu bekommen, haben wir Admins lange überlegt, es sind Vorschläge von aktiven Mitgliedern der Gruppe gekommen und wir sind auf folgende Möglichkeit gekommen.
Wie wäre es, wenn vielleicht der eine oder andere Active Friends eine monatliche Patenschaft übernehmen würde?
Und zwar nicht wie im herkömmlichen Sinn – nur für einen Hund – sondern für Wohngruppen.
So hat jedes Tierchen etwas davon. Es gibt 81 Zwinger, sprich 4 – 5 Hunde je Zwinger in Golesti.

Es wäre schön wenn wir Patenschaften pro Wohngruppe/Zwinger je Monat vergeben könnten.
Das heißt, Ihr würdet Euch zum Beispiel für die Gruppe 14 entscheiden (je Gruppe vielleicht 4 Paten) und so ist es gewiss, wo Eure Spende letztendendes landet.
Die Beträge pro Patenschaft für eine Wohngruppe sind total flexibel – also Ihr könnt Euch einen Betrag ausdenken und spenden. Jedoch gewährleisten erst 40 Euro monatlich pro Zwinger eine optimale Versorgung.
Wenn für eine Wohngruppe genügend Patenschaften vorliegen dann gibt es sicherlich eine andere Gruppe die Eure Patenschaften brauchen.
Eine Auflistung von Gruppen die noch keinen Paten haben, wird auf der Active Friends Seite veröffentlicht. Ebenso die Auflistung, wie die Zwinger belegt sind, damit ihr euch für eine Patenschaft entscheiden könntet.

Vielleicht ist es eine Herzensangelegenheit für 2016, dass Ihr solch eine Patenschaft übernehmen wollt…? Anderen helfen hilft einem selbst…Von Herzen in die Seele.

Wir sind überzeugt, dass wir diese große Aufgabe mit den junge Menschen, die ihre gesamte Freizeit und ihr weniges Geld den Tieren in Golesti schenken, gemeinsam bewältigen können.

Wir wünschen allen Activen Friends, ihren Familien und ihren Tieren einen guten Rutsch ins Jahr 2016 .

Hanne, Marion und Dirk

Hanne Peters-de Fockerts Foto.

 

Beitrag

GOLESTI SHELTER!

Liebe Active Friends,

vor einem Monat wussten keiner von uns, dass es einen öffentlichen Shelter namens GOLESTI in der Stadt Focsani in Rumänien gibt!

Einen Abend kam ein Hilferuf von mutigen Jungen Leute vor Ort:

„HELFT UNS, DIE 380 HUNDE IM PS HUNGERN UND LEIDEN!“

Der Ruf landete mitten in unseren Herzen, und wir entschieden sofort zu helfen „heart“-Emoticon

Wie vom Himmel geschickt wurde uns kurz danach eine Spende von fast 1800 KG hochwertiges Trockenfutter angeboten.

Dirk entschied sich spontan nach Focsani mit dem Futter zu fahren und ich setzte ein Mail für das zuständige Rathaus auf, und kündigte Dirk an, – und die REISE INS UNGEWISSE ging los…

In Focsani wurde Dirk freundlich empfangen, er traf sich mit den zuständigen Leuten vor Ort und dem Vice Bürgermeister.
Er dürfte den Shelter und die Hunde begutachten, und war zwei Tage beim füttern dabei „smile“-Emoticon

Das Eintreffen von „Active Friends for Romanian People and Dogs e.V“ wurde groß in der örtliche Zeitung und Fernsehen angekündigt „smile“-Emoticon

Es folgte sehr positive Gespräche mit dem Bürgermeister und die ersten gemeinsame Ziele für die Hunde wurden festgelegt…ab dem neuen Jahr, z b Holzwände zwischen die Zwinger und Hundehütten für alle Hunde „smile“-Emoticon

Nun ist Dirk seit 12 Tagen Zuhause, nicht gerade lange..aber sehr viel wurde in der kurze Zeit für unsere neue Schützlinge erreicht:

– Die Hunde bekommen jeden Tag hochwertiges Futter von uns!

– 80 Zinkeimer mit Karabiner wurden in jedem Zwinger montiert.
(dadurch wurden die alten Trink knäpfe als Futternäpfe umfunktioniert) jetzt ist jeden Tag sauberes und GENUG Wasser garantiert!

– Körbe/Wannen wurden für die Zwinger gekauft.

– Stroh wurde geliefert…noch nicht genug, aber Nachschub kommt!

– Ein sicheres Lager für Futter und Sachspenden wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

– durch ein Wunder, wurden nochmal 11.000 kg hochwertiges Futter von uns geliefert.

– 4 Käfige für verletzen Hunde wurden für die TA Praxis gekauft und geliefert

– Verbandmaterialien, Desinfektionsmittel und anderen Sachen aus dem Medi Bereich wurde geliefert.

– Decken und Handtücher, samt Geschirre, Hundeleinen, Halbänder, maulkörbe und Bürsten wurden geliefert.

– Hunde werden jetzt täglich ausgeführt und an die Leine gewöhnt.

– 30 Hunde wurden/werden für die zukünftige Vermittlung ausgesucht und katalogisiert.
Diese Hunde stehen ab jetzt unter besonderen Aufsicht und werden jeden Tag durch extra Menschen- Kontakt sozialisiert „heart“-Emoticon
Fotos werden laufend gemacht.

…und Heute bekam ich mein schöntes Weihnachtsgeschenk dies jahr:

Fotos von Hunden draussen an der Leine….und immer zwei glückliche Gesichter dazu, vom Hund und vom George „heart“-Emoticon

Als ich die Fotos sah liefen mir die Tränen runter. ….es hat mich soooo glücklich gemacht „heart“-Emoticon

George und die TA Andra Franghiu hat es heute möglich gemacht, und fangen jetzt an Tag für Tag die Hunde zu fotografieren und sozialisieren.

Schaut Euch die heutigen Bilder an…das erste Bild wurde am 3. Dezember gemacht! , den Rest Heute den 23. Dezember…

Ich danke alle vom Herzen, die hier mitgeholfen haben, finanziell und/oder mit Sachspenden….ohne unsere Gemeinsame Hilfe wären für diese Hunde kein Aussicht auf Verbesserung ihre Lebensbedingungen möglich gewesen….

GOLESTI IST UND BLEIBT MEIN PERSÖNLICHES WEIHNACHTSWUNDER 2015

DANKE „heart“-Emoticon

HANNE


25.11.15

WER HILFT?

Bitte liebe Active Friends,
lies alles durch (leicht verwirrend, wegen Google Übersetzung), und sagt mir eure Meinung dazu, – WOLLEN WIR HELFEN?? Erstmal mit Futter!
Es wird für das erste ca 250,-€ gebraucht!
Danke Euch
Hanne

„Short Story der Unwissenheit von Golesti“
(von Google übersetzt)
geschrieben von George, einer von fünf 16 jährigen Schüler, die nach der Schule ins Shelter gehen um zu helfen. Sie sind am verzweifeln und haben mich angeschrieben, ob unsere Gruppe helfen kann.

_________________________________________________________

Es wird gesagt, dass „Tiere teilen mit uns das Privileg des Habens einer Seele“. Die Geschichte von Hunden aus dem Tierheim von Golesti etwa Schmerzen, über Hunger, über Gewalt, über die Unwissenheit über Unmoral.
Alles begann, als durch Zufall zu diesen hilflosen Seelen, die die Protagonisten eines Szenarios sind hörte ich unwirklich erscheint, losgelöst von Horrorfilmen, wo alles schien auf dem Prinzip der Gleichgültigkeit zu arbeiten.
Der Schutz vor Golesti beträgt etwa 360 Hunde leben in bescheidenen Verhältnisse, in 81 Käfigen, die nicht mit Decken ausgestattet sind, die Hunde schlafen auf Brettern oder Zement.
In Bezug auf Essen, die Realität ist sehr traurig, die meisten Welpen sind hungrig, weshalb sie sehr heftig zwischen ihnen sind, weil sie die ungenießbare Erzeugnisse aus dem Schlachthaus oder Schrott Euter, riesigen Knochen, unmöglich, sie zu essen, und andere Elemente erhalten diese Art.
Es ist die Tatsache, dass es einen erheblichen Budget zuzuweisen zum Zuführen oder Fürsorge für diese Tiere, Budget, die wahrscheinlich in andere Richtungen zu gehen.
Ebenfalls nicht hinnehmbar ist, dass im Hinblick auf die Paarung in Käfigen, alles ist sinnlos und völlig unangebracht. Insbesondere die zufällige Paarung der großen Hunde mit den kleinen und harmlosen; Hunde, die im Tierheim seit einiger Zeit mit den Hunden vor kurzem gebracht werden, damit die Förderung der Schlachtung unter den armen Tieren, wo es gilt das Gesetz des Dschungels, wenn wir auf die vielen Verletzungen, die die Tiere auf ihrem Körper haben.
Die Diskriminierung ist offensichtlich, wenn sie Nahrung gegeben, weil einige von ihnen haben Zugang zu Nahrung und unterprivilegierten diejenigen mit den Augen trauriger Blick, Einfrieren in einer Ecke des Käfigs, wie andere essen.
Und die Liste mit Problemen weiter, über das Wochenende Welpen werden nicht zugeführt wird, als ob sie ihren physiologischen Bedürfnissen in diesen zwei Tagen zu unterbrechen.
Wenn bei der Fütterung Kapitel haben wir gesehen Schwierigkeiten, noch in Bezug auf ihre Versorgung, sind die Dinge nicht richtig. Die armen Hunde sind mit Gleichgültigkeit behandelt, wobei mit Haufen von organischen Stoffen, ihre Nase, Reste ungenießbar und Exkremente hinterlassen.
Leider sind die Pflegekräfte immun gegen Gewaltszenen zwischen Hunden, dazwischen manchmal wegen der uns im Kampf zwischen den Tieren. Die einzige angenehme Aspekt in all dieser Geschichte sind diese entzückenden Welpen, in dem die Augen ist es eine Spur von Hoffnung, neben dem offensichtlichen Traurigkeit und Verzweiflung sieht.
Ich hoffe wirklich, dass bessere Zeiten für diese Hunde kommen, und ich glaube, dass es gute herzige Menschen, die die Initiative ergreifen wird, und wird zur Erreichung dieses Verlangen bei.
Kurz vor dachten wir über ein Projekt, um die Tiere von der Straße zu helfen und sie zur Adoption an die Tierfreunde geben.
Ich wusste von der Existenz einer Tierheim für Hunde der City Hall, wo die Hundefänger führen ihre Capture-Hunde. Ich mit einigen Freunden von mir beschlossen, dorthin zu gehen, um zu sehen in welchen Umständen können wir das Tierheim zu helfen.
Als wir ankamen, wurden wir von einem schrecklichen Geruch, der von Hunden kam geschlagen. Die miserablen Zustand und die Wunden von Hunden machte uns zum Handeln in dieser Frage. Bis heute waren wir wieder auf zwei Tage mit Futter für Hunde, mit 110 kg jedes Mal. Das Stadium der Gesundheit und Hygiene der Hunde ist schrecklich. Hunde sind Husten und es hatte mehrere Wunden von den Schlägen der Betreuer oder von den Schlägen zwischen ihnen. Hunde sind nicht geimpft sind, werden sie nicht versorgt, wenn die krank sind, mit Gleichgültigkeit von Betreuern behandelt. Zur Zeit im Tierheim Bedürfnisse Targeting nicht nur die Futtermittel für Tiere, sondern auch den Raum für die Hunde, die Stufe der Sauberkeit und Pflege gegeben. Hunde sind in einem Zwinger zusammen leben (fünf -sieben Hunde), kämpfen für die Lebensmittel, die wir ihnen geben. Unsere Versuche, zu helfen, übersetzt in eine große Summe Geld ausgegeben.
Wir haben keine großen Summen, damit wir Nahrung für diese armen Hunde zu kaufen. Bis jetzt war das Essen mit unserem Geld gekauft haben, bis wir uns entschieden, den Sponsoren und Menschen mit großen Herzen, die mit Spenden geholfen haben, zu appellieren. Bald werden wir das Geld ausgeht. Es gibt mehr als 315 Hunde in 81 kleinen überfüllten Zwinger, wo versucht, sich warm zu halten, bald kein Essen essbar, Empfangen Knochen, Haut und sogar Organe von einem Schlachthof in der Nähe, Lebensmittel, die sie nicht essen, weil vverrottet oder ist zu hart, so dass sie kann nicht kauen.
Hunde aus diesem Tierheim brauchen dringend unsere Hilfe,


 

GOLESTI SHELTER UPDATE! 27.11.15

Es ist fast wie ein Wunder.

Wir haben Heute 1.500 kg hochwertiges Trockenfutter mit 30% Protein (!!)gespendet bekommen…

Wir können uns gar nicht genug bei der Spenderin bedanken, die allerdings anonym bleiben möchte, DANKE .

..und wie geht’s weiter..:

Dirk wird am Donnerstag die 5 Paletten Futter in der Nähe von Göttingen abholen und gleich weiter nach Foscani, wo der Golesti Shelter liegt, fahren.
Es ist eine Strecke von 2000 km….

Er möchte diese fantastische Gelegenheit nutzen um sich ein Bild vor Ort zu machen.
Wir werden ein Mail für die Stadt und den Bürgermeister aufsetzten, und vorweg schicken, und hoffen dann auf einen Termin im Rathaus!

Bezüglich Futternäpfe haben wir heute eine neue Idee bekommen.„smile“-Emoticon

Die jungen Leute vor Ort haben mir Bilder geschickt, wo man sieht, wie die vorhandenen Trinknäpfe immer umgestoßen werden, was dann für die Hunde, Stunden ohne Wasser bedeutet „frown“-Emoticon

Daher versucht jetzt die Junge Truppe vor Ort, in unser Auftrag, um die 80 Zinkeimer mit Karabiner zu besorgen.
Diese werden dann in jedem Zwinger befestigt und als Wassereimer genutzt. (das System hat sich schon mehrfach bewährt)
So werden die vorhandenen Näpfe alle frei und können für das Futter genutzt werden.„smile“-Emoticon
Dirk wird einen Teil von dem gespendeten Geld mitnehmen und dann die Eimer vor Ort bezahlen.

Das restliche gespendete Geld, werden wir dann für eine Zweite Futterlieferung nutzen, so ist für einige Wochen gewährleistet, dass die Hunde jeden Tag satt werden .
Das gespendete Futter kommt wie vom Himmel, – durch den hohen Proteinanteil, wird es die armen Seelen schnell aufpeppeln, gerade jetzt wo es auch kalt wird.

So das wars dann erstmal…wir wünschen Euch alle ein schönes Wochenende, – und danken Euch vom Herzen für eure tolles Engagement.

Kurz noch…GOLESTI wird ein harter Brocken werden, daher freuen wir uns über jede Euro, die locker gemacht werden kann.
Wir haben hier einen Shelter mit 300-400 Hunde die versorgt werden müssen….

liebe Grüße
Hanne & Dirk

Konto:
ACTIVE FRIENDS, D.de Fockert
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]


Golesti Shelter, – die Reise ins Ungewisse…
1. TAG

Dirk ist nun seit Donnerstag Morgen unterwegs, hat 1,5 Tonnen Futter bei Göttingen beladen , hatte zwei Übernachtungen in Wien, dort gab es eine Besprechung mit Arme Hundeseelen.
Gestern Morgen ging es weiter durch Ungarn, nach Rumänien.
Er musste Gestern Abend noch eine Übernachtung 300 Km vor Focsani einlegen, und Heute Morgen ging es dann weiter.

Es war wieder eine Strecke mit viel Verkehr und teilweise schlechte Straßen, es gab Schnee und Berge, mit hohe Steigerungen.
Da der Transit mit fast 400kg überladen war..musste er vorsichtig fahren…und lange Bremswege im Kauf nehmen..

Trotzdem gab es Zeit um Straßenhunde am Wegerand zu füttern, und die schöne Landschaft zu genießen .

Heute, nach 2134 km, um 12.30 Uhr kam er in Focsani an und wurde sehr liebevoll von den Teenies, die uns um Hilfe gebeten haben, Empfangen .

In Kürze wurde das Auto bei der Mara abgeladen. Dort wartete die ganze Familie schon mit leckeres Essen auf Dirk .

Nach dem einschecken im Hotel, wurde Dirk dann von Andra, die junge Tierärztin abgeholt. Er war bei ihr zu Hause eingeladen, wo die gerade ihre kleine Praxis am einrichten ist, und dort wurde die Problematik im Shelter besprochen. Es wurde einen Plan for Morgen Früh aufgestellt. Um 9.00 holt er die jungen Leute ab und dann geht es ins Shelter.

Angeblich werden viele Leute, Dirk morgen Früh im Shelter empfangen. Shelterleitung, Tierartz, Pfleger und sogar die Hundefänger werden da sein.

Morgen Mittag geht es dann ins Rathaus, da hat er einen Termin mit den Vice Bürgermeister.

Heute Nachmittag wurde Dirk von den Teenies zum Weihnachtskonzert eingeladen.
Sie kommen wohl alle aus ziemlich wohlhabende Familien.
Dort wurde er die Präsidentin von Rotary vorgestellt. Sie hat ihre Hilfe mit angeboten, und hat Dirk eingeladen am Dienstag in Rotary Clubs einen Vortrag über unser Arbeit zu halten .

Danach ging es ins italienische Restaurant…..und dann ab ins Hotel..

Dirk ist wieder von der Gastfreundschaft in Rumänien überwältigt , und freut sich jetzt auf Morgen.
Ein sehr spannender Tag wartet auf ihn…..

Viele Grüße aus Focsani…


 

GOLESTI SHELTER, – Die Reise ins Ungewisse Tag 2.

Hier noch einen Video..


 

GOLESTI SHELTER, – die Reise ins Ungewisse ! Tag 2. Bericht!

Heute morgen fing mit „Marathon“ an, ich bin mit Mara, Budu Si Lula (Iulia) & George zusammen nach Dedemann (Baumarkt) gefahren um Karabiner und Zink Eimer zu holen. Leider hatten sie nur drei Eimer vorhanden (!!), aber wir haben gleich noch 87 Stck. bestellt.„smile“-Emoticon
Diese werden dann die Tage von den Teenis montiert, und Bilder werden dann zu uns geschickt.„smile“-Emoticon

Danach 10 Minuten nach Golesti gefahren, ein Ortsteil von Focsani, da wartete schon die angekündigte Empfangskomitee auf mich, – hatte ich also doch richtig gedacht „smile“-Emoticon

Der Shelterdirektor, der Tierartz, alle 4 Pfleger, die Andra, vier Hundefänger und eine Putzfrau standen alle bereit!
Dann kam noch die Denisa (Teenie) mit ihre Mutter dazu, und der Roman.
Hinterher erfuhr ich dass der Direktor eigentlich nie im Shelter ist, und der TA auch nur auf Abruf bei absoluten Notfälle!
Von den Pflegern sind immer nur zwei bei 380 hunde!
Nur die liebe Andra Franghiu ist jeden Tag vor Ort.
Sie ist als TA Assistentin eingestellt, – und wenn nicht wirklich ein Notfall da ist, kümmert sie sich alleine um ALLE Hunde „frown“-Emoticon

Ich glaube so viele Menschen haben die Hunde noch nie da gesehen, und alle wollten helfen mit futtern.„smile“-Emoticon
Boah, so unkontrolliert. ……

Hab versucht viele Fotos und Videos zu machen, aber es war sehr schwierig den Überblick zu bewahren…

Es sind sehr viele Hunde, und teilweise sechs große Hunde in einen zwinger von gerade 2×4 Meter „frown“-Emoticon
Viele hunde haben sehr aggresiv mit Futterneid reagiert, als wir versuchten das Futter im Zwinger aufzuteilen. Wir hatten noch einige Wassernäpfe umgewandelt, aber es ginge einfach nicht.
Sie kennen das Füttern nur vom Boden, – und nach Ihre Reaktion, kann ich mich nicht vorstellen, dass sie schon genug gefüttert werden…!!

Es kam auch als wir da waren zu fürchterlichen kämpfen, und ein Hund verletzte sich am Auge.
Die Hunde sind nicht wirklich ängstlich, aber sie zeigen überhaupt keine Freude, und kommen nicht gerne ans Gitter.
Man merkt einfach, dass der menschliche liebe Kontakt und Zuneigung fehlt, es ist kein vertrauen vorhanden „frown“-Emoticon

Wir konnten in ein paar Boxen die mitgebrachten Körbe reinstellen, – und sie wurden sofort angenommen „heart“-Emoticon
Ich bitte Euch alle mir zu helfen, dass ich Morgen Geld dort lassen kann um Körbe zu kaufen. Es wird immer kälter, und wenigsten einen Korb mit etwas Stroh kann da Wunder vollbringen…BITTE..

Während das Füttern kam auf einmal der Direktor zu mir und meinte, dass der Vice Bürgermeister jetzt Zeit hätte und mich gerne sprechen wollte.

Schnell ins Kabinett (sieht übrigens sehr gut aus) und Hände waschen, – und los.
Kein Umziehen, – mit Hundeklamotten, Active Friends Weste und tollen Hundegeruch, ab ins Rathaus „smile“-Emoticon

Ich habe George und Mara schnell mit ins Auto gepackt, wollte unbedingt Zeugen dabei haben, die mir auch hinterher erzählen konnte was auf rumänisch besprochen wurde.

Im Rathaus mussten wir dann doch noch 20 min Warten, aber dann war der vice Bürgermeister bereit.
Zur seine Seite stand der Shelter Direktor.

Seine erste Frage war :
Wie finden Sie den Shelter?
Mein antwort :
NICHT GUT!
….Er war andere Meinung….

Dann wurde über Futter gesprochen, und der Direktor meinte:
Alle hunde bekommen 3 Sorten Futter. ….
a. Trocken Futter am Wochenende und jede Monat andere….?? B.schlachthaus Abfall und Hänchenresten vom Hühnerschlachter.
C. Abfallresten vom sozial Station ( wie hier der Stadt Tafel )
(Ich werde Heute Abend nachhaken, wenn ich mich mit Andra und den Teenis treffe, – ob das alles stimmt, – ich glaube es nicht!)

Die Idee mit der Futter Unterstutzung von uns, fand der Vice sehr gut, aber ich möchte erst mal wissen ob der Wahrheit gesprochen wurde !

Dann fragte ich wegen Registrierungen, und die Antwort war:
Alle hunde sind registriert und gechippt, und man weiß genau in welchen Käfig welchen Hund ist…….. da fragen wir erst mal Andra heute Abend !

Dann meine Frage zu Tötungen:
Es werden keine Hunde getötet.!…na wenigsten das..

Der Vice erzählte dann noch zum Schluß, das noch ungefähr 2000 Hunde noch frei in Focsani rum laufen… und dass sie kein Geld haben zum kastrieren. Hier könnten wir bestimmt helfen…
Der Shelter soll allerdings in 2016 um 1000 Quadratmeter erweitert werden.

Es war aber ein sehr freundliches Gespräch und sie haben alle meine Fragen beabnwortet, und immer wieder angedeutet, dass sie sich freuen, wenn wir helfen möchten.

Mein Kopf war voll und ich wollte gerne alles einmal zacken lassen, und und fragte deswegen nach, ob vielleicht der Vice Zeit und Interesse hätte mit mir den Shelter anzuschauen?
Er stimmte sofort zu, – und jetzt treffen wir uns Morgen um 10.00 Uhr „smile“-Emoticon

Ich bin gespannt zu sehen, wie er im Shelter reagiert, ich glaube nicht, dass er weißt, was da los ist!

Das Gespräch wurde auf Deutsch geführt, und ich muss sagen, dass der Vice sehr sympatisch rüberkommt „smile“-Emoticon

Das wir unterschiedliche Meinungen zu einigen Themen haben, ist selbstverständlich, – aber es ist absolut ein Basis vorhanden, für ein weiters zusammenarbeit.

Ich wünsche euch einen schönen Abend, bis Morgen …„smile“-Emoticon

Dirk de Fockert


 

GOLESTI SHELTER, – die Reise ins Ungewisse! Tag 3

WAHNSINN

Der Vice Bürgermeister war heute Morgen mit Dirk im Shelter..sie sind noch da.„smile“-Emoticon
Er hat sich über die Zustände erschrocken – der Shelter Direktor blieb sehr ruhig!!

Jetzt kommt es:
Die Stadt wird sofort damit anfangen Holzzwischenwände in den Zwinger zu bauen. …und Hundehütten für alle Hunde!! „smile“-Emoticon

Wir haben Gestern Abend eine anonyme Spende von 1.000,- Euro bekommen, davon werden wir die ersten 20 Hütten bezahlen, und die Stadt übernimmt den Rest „smile“-Emoticon !!

Der Vice Bürgermeister möchte die Lebensbedingungen für die Hunde mit uns zusammen verbessern, und er hat gleich die Presse heute Morgen dazu geholt.

DIRK wurde soeben Interviewt „smile“-Emoticon, der Bericht bekommen wir nachher zugemailt.

Man möchte uns auch unbedingt dabei unterstützen, Adoptionen in die Wege zu leiten, und in Februar wird es dafür ein Meeting geben wo ich vor Ort fliegen werde.

Es wurde auch vorhin die Zusage ausgesprochen, dass der alte Tierarzt aufhört , und die Andra Franghiu die Praxis übernehmen wird, – mit einem Vertrag von der Stadt „smile“-Emoticon

Damit haben wir schon erreicht, eine junge tierliebe Tierärztin für die Hunde da zu haben, – eine Frau die wir vertrauen können!

Die Andra wurde schon heute Morgen vom Vice beauftragt aufzuschreiben, was sie braucht, da Dirk mit dem Vice einen leeren Medi- Schrank vorfand!!

Die Andra war wohl völlig überrascht und konnte es nicht glauben.„smile“-Emoticon

Zum Schluss wurde einen offiziellen Erlaubnis für unser Teenie-Team erteilt, dass sie auch am Wochenende zwischen 9 und 12 im Shelter bei den Hunden sein dürfen -♥

Liebe Freunde, ich sitze hier, -.. habe mich langsam wieder gefangen, aber als Dirk mich anrief…musste ich laut weinen. . Es ist wie ein Märchen „heart“-Emoticon

Wir haben es geschafft..alle Tore sind offen..um seriös und nachhaltig die armen Hunde zu helfen „heart“-Emoticon

Liebe Grüße Hanne

 


 

GOLESTI SHELTER, – die Reise ins Ungewisse! Abschlussbericht

Gestern war ein sehr erfolgreicher Tag für uns und er wird in die Geschichte von Active Friends gehen „smile“-Emoticon

Dirk konnte viel erreichen, und vor allem alle im Shelter ein wenig sensibilisieren.
Wir hoffen, dass sie verstanden haben, wie wir arbeiten, und dass die Hunde LEBEWESEN sind „heart“-Emoticon

Der Bürgermeister war tatsächlich zum ersten Mal im Shelter und hat sonst sich nur auf die Informationen von der Shelterleitung verlassen!
Er hat sich erschrocken, und mehr mals versprochen, dass ab jetzt wird sich anders drum gekümmert.

Die Anlage in sich ist gut und groß, dadurch haben wir viele Möglichkeiten, auch um die Hunde auszuführen und langsam an die Leine zu gewöhnen.

Der TA Praxis ist sehr groß und modern.( Video folgt die Tage) Da sind viele Räume, und es gibt viele Möglichkeiten. NUR die Ausstattung von Medikamenten und Verbandzeug ist sehr schlecht. Allerdings durfte die Andra Franghiu gestern eine komplette Liste, mit allem was fehlt an den Vice abgeben „smile“-Emoticon

Wir denken, dass der Shelterdirektor der Schwarze Peter ist/ war!
Er hat wahrscheinlich immer schön abkassiert und nichts weiter an den TA gegeben!!
Diese problem sollte aber jetzt aus dem Weg geräumt werden sein, da wir jetzt die Andra und der Vice als offiziellen Kontaktpersonen haben..„smile“-Emoticon

Unsere tolle Teenie-Bande haben jetzt auch ein ganz anderen Status im Shelter bekommen, und sie dürfen sich immer bei der Vice persönlich melden, wenn es Probleme vor Ort gibt, – Z.B mit den Pflegern.
Sie werden auch unser Sprachrohr mit sein, und vor allem unsere vertrauten sein, wenn es um Fotos geht oder Katalogisieren von hunde, die evtl vermittelt werden können.

Gestern waren sie auch alle fleißig, und waren los um Kunststoffwannen und Besen zu besorgen. Sie haben erstmal 20 Wannen gekauft und den rest dann bestellt. Die Wannen wurden Nachmittags auch gleich zu den Hunden gebracht „heart“-Emoticon
Zinkeimer und Karabiner sind auch bestellt „smile“-Emoticon
Stroh wurde Gestern auch genehmigt und darum kümmert sich der George„smile“-Emoticon

Gesten Abend war Dirk in den örtlichen ROTARY Club eingeladen, und dürfte dort über unsere Arbeit erzählen. Es fand sehr viel Zustimmung und die Mitglieder und vor allem die Präsidentin möchte mit uns zusammenarbeiten und uns finanziel unterstützen „smile“-Emoticon
Ein französischer Geschäftsmann aus der Modebranche ist auch dort Mitglied, er hat spontan sein riesen Lager zur Verfügung gestellt, befindet sich dicht am Shelter, – wenn wir einen sicheren Platz für Futter und Sachspenden brauchen „smile“-Emoticon

Nach eine kurze Besprechung wo Dirk rausgeschickt wurde „smile“-Emoticon, kündigte der Club zum schluß an, dass sie einen Kastrationsaktion im Frühjahr mit uns durchführen möchten, für die Streuner und Besitzerhunde in der Stadt „smile“-Emoticon

Jetzt ist Dirk schon wieder unterwegs, und hat gestern Abend spontan entschieden einen Abstecher zu unseren anderen Schützlinge in
Nâsâud zu machen „heart“-Emoticon ( Fahrzeit 6,5 std.)
Er wird dort auch die liebe ROBERTA mitnehmen.
Sie ist trächtig und es wurde gemeinsam mit Arme Hundeseelen entschieden, sie auf eine Pflegestelle in Wien zu bringen, wo sie in absoluten Sicherheit ihre Welpen zur Welt bringen kann „heart“-Emoticon

Also können wir uns auch auf schöne Bilder aus Nâsâud freuen..„smile“-Emoticon

Ich soll von Dirk alle lieb grüßen und DANKE für eure seelische Unterstützung sagen „smile“-Emoticon

viele Grüße
Hanne

PS. Hilft uns bitte dieses riesige Projekt zu schaffen. Es sind 380 Hunde, und es gibt viel zu ändern und verbessern.
Der Grundstein ist gelegt, jetzt hängt es von uns alle ab!
Jede Euro hilft, Danke

Konto:
ACTIVE FRIENDS, D.de Fockert
IBAN: DE38 2579 1635 4058 4429 03
BIC: GENODEF1HMN

oder per Paypal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…]


 

Reisebericht Mitte Okober 2015

Tag 1 in Nâsâud!

Als wir heute Morgen im Tierheim ankamen, wurden wir gleich von einem wilden Haufen Hundies im Empfang genommen..😂
FMarion Gussmagagn war es fast zu viel..
Sie wurde sofort von allen angesprungen, „geküsst“ , beschnuppert ( ist ja eine Katzenmama!), und teilweise lieb angeknabbert..

…Ich lies erstmal Marion eine weile verschnaufen. ….um die neuen Eindrücke von einen rumänischen Shelter wirken zu lassen.

Nach eine herzliche Begrüßung von Xandru & Floarea, konnten die beiden gar nicht mehr abwarten mir alles neues zu zeigen…

WAHNSINN, was hier in drei Tagen gemacht wurde!
Das Dach und die neuen Zwinger sind alle schon fertig gebaut.

Jetzt muss aufgeräumt werden? Vor es dann im alten Teil weitergeht.

..und damit fingen wir Heute, im Sturzregen bei 6 Grad, an.
Wir schafften alle fünf neuen großen Zwinger sauber zu bekommen, und den ganzen Holz und Beton Abfall zu entsorgen.

Zwischendurch wurde einen Pause bei den Welpen gemacht. Es sind um die 15 Stück! ( Video folgt)
Ein niedlicher als der andere..

Wir waren den ganzen Tag im Tierheim, und um Drei kamen auch Xandru und Floarea wieder (Arbeitszeit: 8-11/15-18Uhr)

Alexandru zeigte uns wie er jetzt immer das „Luxus“ Essen für unsere Schützlinge vorbereitet…erst wird frische aufgewärmte Molke mit Nassfutter vermischt, und dann mit Trockenfutter gemischt. Diesen leckeren „Brei “ zieht dann in der Zeit wo Xandru saubermacht, und wird danach im sauberen Zwinger serviert…BON APPETIT! ( Video folgt)

Es war ein aufregender toller, aber sehr kalter Tag…..und wir sind jetzt froh im warmen Hotelzimmer zu sein..

Viele Grüße von Hier. ..bis Morgen..
Hanne & Marion.

 

Tag 2 in Nâsâud !

Heute fing unser Tag im Rathaus an. Es wartete frischen Kaffee und Tee auf uns „smile“-Emoticon
Wir haben einige Punkte mit Dana und dem Vice Bürgermeister besprochen und verabredeten uns dann mit denen im Tierheim für die Mittagszeit.

Um 9.30 ging es dann weiter zu den Hunden. Adrian traf auch ein, und es wurde ausgetausch, was allem in den letzten Wochen passiert war.
Für Adrian waren es sechs aufregende Wochen, wo er alle Hunde kennenlernen müsste, dann kam die neu TA Ausstattung von uns, und viele Hunde mussten für die Ausreise fertig gemacht werden.

Jetzt kehrt der Alltag ein und es wird nach ein genaues Schema gearbeitet um alles bezüglich Registrierungen von den Hunden, Krankheiten und Kastrationen schriftlich zu belegen.

Zwischendurch fuhr Marion ins Ort um eine Kaffeemaschine und Wasserkocher zu kaufen.
Als sie zurückkam fiel uns ein, dass wir keinen Becher hatten, also fuhr sie wieder los „smile“-Emoticon
Sie kam Happy mit Becher zurück und ich wollte den Kaffee aufsetzen…..und was fehlten.? Kaffeefilter 😂

Gegen Mittag traf dann erst der Vice ein, er wollte mit uns die zukünftige Müllentsorgung besprechen, und sich dem Umbau anschauen „smile“-Emoticon
Er war sehr überrascht, dass so viel in so kurze Zeit geschaffen wurde!

Er war gerade weg, dann kam Dana von Rathaus, mit einem Computerfachmann, der die gesponserte Webcam vBastian Sonnenbergrgn, die Tage installieren wird. In den nächsten Tagen wird von der Stadt Internet auf dem Hof installiert. Sie bezahlen den Vertrag, und wir den Router….wieder Hand in Hand „wink“-Emoticon

Sie waren gerade Weg, dann kAlbi Kellereri mit seinem jungen Bauleiter auf dem Hof „smile“-Emoticon
Die Umbauten wurden alle genau inspiziert, und es wurde einen Plan für die Woche gemacht.
Morgen werden Materialien geliefert, und Mittwoch wird das Welpen- und Isolations- Gehege mit transparenten Platten ummantelt um Windschutz zu schaffen.„smile“-Emoticon
Es wird auch eine Dachrinne am Halbdach montiert, samt Transperenten Platten am Eingangs-Gittertür.

Als alle wieder weg waren gingen wir mit Adrian ein Kleinigkeit essen um uns für den Nachmittag zu stärken.
….auf dem Rückweg wurden Kaffeefilter gekauft „smile“-Emoticon

Um Drei waren wir dann alle wieder im Tierheim, und dann ging das heftige Schleppen los!
Die Hundehütten mussten verteilt werden.
Die Doppelthütten wiegen um die 100kg!!
Wir schleppten uns alle halb tot…bei Marion und mir lassen unsere Bandscheiben grüßen…. „smile“-Emoticon

…und dann das große Moment..!
Unsere ersten Hunde durften ihre neue Zuhause beziehen… „heart“-Emoticon
Es war einfach nur schön zu sehen, wie sie alles beschnupperte, mit einander spielten und Liegeprobe in den Hütten machten…

Für mich ist Heute einen Traum wahr geworden!
Als ich im Mai zum ersten Mal die Hunde besuchte, schwor ich sie aus ihren Einzelhaft rauszuholen….ich bin einfach nur HAPPY, dass wir es gemeinsam geschafft haben..Danke an Euch allen „heart“-Emoticon „heart“-Emoticon „heart“-Emoticon

Im Kindergarten wurden heute auch einigen Sachen verändert, es wurden drei Wannen als Körbe umfunktioniert und mit Decken ausgestattet. Es dauerte nicht lange, und der wilde Kampf mit und um die Decken ging los 😂 Video folgt!

Alles in allem war es ein sehr vollen Tag, wo wieder sehr viel besprochen. ..und erreicht wurde „smile“-Emoticon

Jetzt sind wir wieder im Hotel und haben die Beine hochgelegt…

Ich wünsche Euch einen schönen Abend „heart“-Emoticon

Hanne.

9 neue Fotos

 

Tag 3 in Nâsâud!

Heute wird es kurz..wir sind auf halbe Strecke, haben viel erreicht und geschafft. ……und sind kaputt, Müde und super glücklich 😊

Heute Morgen war Chaos pur..Materialien wurde geliefert, Müll und Bauschütt wurde mit Trecker von der Stadt enfernt und eine Kule für Eksrementen wurde gebaggert.

Nebenbei half ich Adrian Hunde reisefertig zu machen, zu impfen, Chippen und fotografieren, und einige Hunde wurden behandelt.

Gegen Mittag holten wir dann Balou raus um ihn von seinen Verfilzungen zu befreien. XANDRU hatte uns gewarnt, dass er vielleicht beißen würde, und wir sollten doch lieber mit Maulkorb arbeiten!
Wir holten ihn raus, und er war gleich super zutraulich und lieb, also wurde alles in Ruhe ohne Maulkorb gemacht. Balou hatte einen super Geduld und mit eine Tasche voll Leckerlies ging alles fantastisch 😊

Heute Nachmittag dann das “ Super Event“, der Umzug für die Hunde in neuen großen Rudelzwinger…„heart“-Emoticon

Ich wünsche Euch viel Spaß bei den ganzen Videos die folgen…

Ein lieben GuteNacht aus Rumänien „heart“-Emoticon

HANNE

 

Tag 4 in Nâsâud!

Heute war der Tag sooooo voll „smile“-Emoticon

Es ging heute morgen früh, mit leichten Angst, erstmal ins Tierheim. Wir beiden hatte in der Nacht “ Alpträume “ wegen den ganzen Hunde im Rudelzwinger.
Aber es gab kein Grund! Alle waren gut drauf und keiner war verletzt „smile“-Emoticon

Im TH herrschten aber wieder leichten Chaos. Das Umbauteam hatte schon um 5 Uhr angefangen und die ersten platten um den Kindergarten war montiert.
Einige waren oben auf dem Dach die Dachrinne am montieren und anderen waren mit den Schlössern an den Türen beschäftigt.
Ich „schnappte“ mir den netten charmanten jungen Bauleiter…und fragte ganz lieb ob er uns vielleicht helfen könnte mit den Pritschen..?
…..10 min. später waren alle vier fertig…wauw…ging das schnell.„smile“-Emoticon
Tausend Dank dafür „heart“-Emoticon …Marion und ich hätten sonst Stunden dafür gebraucht 😂

Dann kamAlbi Kellerr auf dem Hof. Wir besprachen kurz einige Abläufe für den Tag, es wurde einen Kaffee getrunken…und dann führen wir ins Rathaus um Dana abzuholen.

Im Rathaus wurde erstmal wieder einen Klönschnack gehalten und die Kollegin von Dana zeigte uns ihre fünf (!) geliebten Hunde am Pc „smile“-Emoticon

Wir machten uns einen Plan für die nächsten drei stunden…
– Museumsbesuch ( Einladung von Dana)
– Forst Schule
– Zimmermansfirma wegen Zaun
– Arme Familie besuchen

Ab ins Museum….Dana hatte extra einen Museumsführer engagiert, und in eine gute Stunde wurde uns die sehr interessante Geschichte von Nâsâud gezeigt und erzählt „smile“-Emoticon
Es ginge um die frühen Kriege mit Ungarn , die Bataljon aus Nâsâud, die Napoléon im Krieg unterstütze, „der schwarze Soldat“ aus Nâsâud und die enge Freundschaft zu Kaiser Franz Josef und Sissi aus Östereich…„smile“-Emoticon

Wir hatten viel Spaß dabei..und zum Schluss wurden wir gebeten uns ins Gästebuch einzutragen..man bedankte sich für unseren Besuch! Es wäre eine Ehre uns hier zu haben….wauw. .wie Prominente wurden wir behandelt… „smile“-Emoticon

Danach ginge es in die Forst Schule. Der Schuldirektor und seine Tochter Gaby warteten schon auf uns.
Einen Riesen Komplex mitten in der Stadt, umlegen von einem wunderschönen Park. Als erstes erzählte Gaby, dass man vier Strassenhunde aufgenommen hätte und die würden jetzt auf dem Gelände leben…und viel Spaß mir den Kindern haben.. „heart“-Emoticon

Dann besprachen wir das Projekt mit Hundehütten…man teilte uns mit, dass es möglich wäre, auch gerne um anderen Organisationen zu helfen, nur es ginge erst ab Dezember, wegen laufende Projekte. Man würde einen Muster bauen und einen Preis kalkulieren…..so weit so gut „smile“-Emoticon

Dann wurden wir rumgeführt, und die zeigten uns das Gebäude wo die Jugendlichen in der Woche wohnen. Die boten uns dann an, dass wir gerne im Sommer dort sehr sehr günstig wohnen dürfen, wenn wir mit einen größeren Truppe kommen…„smile“-Emoticon

Es war wieder alles super positiv und total nett!

Wir hatten unser Auto bei Lidl geparkt..und auf dem Rückweg trafen wir eine Familie mit Pferd und Karre…sie hatten vor Lidl „geparkt“ um den Wocheneinkauf zu erledigen…„smile“-Emoticon

Dann ginge es zu dem Zimmerrei…da hatten wir aber pech…man könnte uns Holz für einen Zaun liefern..aber nicht bauen..vor der Zimmereinrichtung trafen wir auf einen riesen Strassenhund ,er sah schon sehr gefährlich aus. Dana und Marion fühlten sich nicht dabei wohl. „smile“-Emoticon
Eine alte Dame rief aus dem Fenster, dass der Hunde würde Balou heißen und wäre sehr freundlich. Er kam zu uns, Dana sprang ins Auto…Marion zuckte ihre Kamera und ich holte Leckerlies aus dem Auto „smile“-Emoticon
…er freute sich und ass in 20 Sekunden eine ganze Packung Kaustreifen auf …ein toller Hund „heart“-Emoticon

Es war mittlerweile schon 13.00 Uhr und wir mussten zurück ins Tierheim…

Der Besuch bei den armen Familien fiel flach…aber Morgen ist ja auch einen Tag…

Im Tierheim war ich mit Adrian verabredet. Wir mussten einige Sachen besprechen, bezüglich Hunde Akten anlegen, ich zeigte ihn ein paar Tricks am PC um die Arbeit für ihn zu vereinfachen..„smile“-Emoticon

Dann fing Xandru an die alten Zwinger zu vergrößern, mit einem Flex wurden die Wände weggenommen.
In der Zeit nahm ich die alten Paletten raus um sie sauber zu machen…

Auf einmal kam ein Auto auf dem Hof und zwei Männer stiegen aus. ….die Überraschung war gelungen…JOSEF ZIELMANN VON STARROMANIA stattete uns ein Besuch ab.„smile“-Emoticon

Josef, seine Frau Silvia und ich arbeiten schon lange sehr eng zusammen und ein wunderbares Freundschaft ist entstanden…..aber Heute haben wir uns zum ersten Mal persönlich getroffen…

Danke liebJosef Zihlmannnn, du hast mir eine riesen Freude mit deinem Besuch gemacht. „heart“-Emoticon

Ich rief kurz Dana an um anzukündigen, das hohe Besuch eingetroffen war „smile“-Emoticon
..es dauerte eine halbe Stunde und dann traf Dana mit dem Bürgermeister ein.

Wir unterhielten uns sehr gut, und dann wurden uns einen Geschenk vom Bürgermeister überreicht. Ein tolles Messingschildt in roten Samt eingehüllt.
In dem Text bedankt sich die Stadt für die gute Zusammenarbeit und unsere Engagement mit den Hunden vor Ort.

Ich war ziemlich überwältigt…..„smile“-Emoticon

Danach wurde in großen Runde viel erzählt und alles neues begutachtet…

Gegen 18 Uhr waren dann alle wieder weggefahren..und es kehrte langsam wieder Ruhe ein…für uns allen, auch die hunde war ein aufregender Tag zu Ende….

Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend „heart“-Emoticon

HANNE

 

Tag 5 in Nâsâud !

Heute fing für mich schon um 6.15 an…!
Mein Kopf war voll und ich musste was tun. Ich setzte mich ans PC und bestellte erstmal sechs Wärme Infrarot Lampen. Die Lampen werden wir im Kindergarten aufhängen für den Winter.
Ich hoffe, dass ihr liebe Mitglieder dafür Geld spendet!
Ich musste ohne Veranstaltung und alles einfach bestellen um die rechtzeitig für die Fahrt nächste Woche zu bekommen.
( € ca 103,- )
Ich hatte auch vor Zinkeimer mit Karabiner für Wasser äzu bestellen, aber dann fiel mir ein, dass es ein großes Baumarkt in Bistrita gibt.
Um acht Uhr machten wir uns dann auf dem Weg dorthin (60km hin und zurück)..Frühstück fiel flach…

Wir wurden fündig und kauften 14 Eimer + Karabiner zum befestigen ( ca 98,- € )

Es war mittlerweile kurz vor Zehn und es ging zurück nach Nâsâud ins Tierheim.

Im TH waren Alexandru und Floarea im gange. Xandru wollte mit dem flexen loslegen..aber es fehlte eine Scheibe. Also führen wir zu kleinen örtlichen “ Baumarkt“
Dort angekommen sagte Xandru , dass er auch 20 mtr Schlauch brauchen würde um in den neuen Zwinger sauber zu machen. Einen neuen Kehrblech aus Metall würde auch fehlen…samt einen Spritzkopf für den Schlauch!
( gesamt ca 25 € )

Als wir dann endlich wieder im Th zurückwaren…fiel es Xandru ein, er hatte sein Kabel zu Hause vergessen….also nochmal los!

Er kam zurück..und fing an…nach 5 Min. kam er raus und zeigte mir den Flex..der war am rauchen und sehr heiß „frown“-Emoticon

Ich war mittlerweile am verzweifeln. .nichts lief wirklich heute 😢

Ich zuckte mein Telefon und rief Dana im Rathaus an…“Bitte hilf uns..wir brauchen einen Profiflex..“
Es dauerte eine halbe Stunde und der Flex wurde geliefert…..einfach super. …..es gibt einen Engel in Nâsâud, und sie heißtDana Somesana „heart“-Emoticon „smile“-Emoticon

Xandru konnte endlich loslegen….

Wir holten dann die alten dreckigen Paletten raus, und Marion fing an die sauber zu machen.

…..dann stand auf einmal der Vice Bürgermeister mit einen Kameramann und Journalistin auf dem Hof. Man wollte einen Bericht über uns machen..ich solle doch Bitte die Hunde zeigen..und etwas zum Projekt dagen….“ ABER GERNE.„smile“-Emoticon

Sie waren dann wieder weg…und ich musste zum wiederholten Mal erleben wie fremde Autos auf unser Hof fuhren um umzudrehen..
Wir haben ein Auto Werkstatt neben an…und sie nutzen immer wieder unseren Hof zum Autos abstellen und zu umdrehen ( Ende Sackgasse).
Am Werkstatt ist ein Schäferhund an der Kette. Das arme Tier kann sich nur ein paar Meter bewegen..und wird von keinen beachtet 😢
Er schafft allerdings es immer wieder über den kaputten Zaun zu springen…und sitzt dann auf unsere Seite. Im Sommer ist ein kleinen Welpen hingelaufen….und wurde totgebissen.„frown“-Emoticon
Ich hatte schon im August die Zusage, dass die Autos verschwinden solle und der Zaum zum Hund repariert werden….aber nichts ist in den Wochen danach passiert.
Heute ist es dann mit mir durchgegangen….es kam wieder einen Auto..und der Typ drinne wollte auf unsere Seite parken..also hat unser Pforte aufgemacht. Ich bin hingegangen und bat ihn rauszufahren. Er wurde laut und sehr unverschämt …es kamen die Leute vom Werkstatt dazu..alle schrien rum..ich sollte es zulassen und denen in ruhe lassen…alles in gebrochene englisch. Ich nahm mein Handy und fing an alle zu fotografieren. Es drohte zu eskalieren..da kreuzte gottseidank Adrian auf. Er hatte ganz am Ende der Straße parken müssen wegen deren Auto,..Adrian bat mit einfach mitzukommen..und ruhig zu bleiben! In dem Moment vielleicht ganz gut..„smile“-Emoticon…aber für mich war es nicht fertiggesprochen.!!
Ich rief wieder im Rathaus an…und Heulte mich im wahrsten Sinne bei Dana aus….die versprach was zu tun…sie spürte, dass ich am Ende war und fragte ob ich überhaupt schon was gegessen hatte…NEIN..oder doch..ein Mars!
…dann bestellte Dana Pasta für uns…typisch Dana….die Engel vom Nâsâud „heart“-Emoticon

Ich setze mich kurz mit Marion in die Sonne, ja richtig gelesen..„smile“-Emoticon
…unsere Kräfte waren eigentlich schon am Ende, aber es warteten noch soooo viel Arbeit auf uns ..und noch SURA in ihr kleines Gefängnis..„frown“-Emoticon

…..auf einmal schrie Marion auf. …HANNE, der Schäferhund hat sich los gerissen…wir müssen Hawaii und Bonbonel einsperren…Horror Pur!
Gottseidank lief er aber nicht zu uns, sondern die Straße hinunter….Aber was sah ich dann da? Dana mit dem städtischen Bauleiter….zu Fuss..den Hund entgegenkommen…
Ich dachte, ich bekomme ein Herzstopp…
Der Hund lief aber weiter..und ich fiel Dana in den Armen…und konnte einfach nichts mehr sagen…

Dana hatte in dem Telefongespräch gemerkt ,
dass Handlungbedarf bestehe…einerseits wegen die Autofirma und anderseits..dass jetzt wirklich eine notsituaton bestehe und ein neuen Zaun her muss um unser Gelände komplett sicher zu machen!

Sie holte eine Einstweilige Verfügung raus, unterschreiben und gestempelt vom Bürgermeister. .und ging im strammen Gang direkt rüber zu der Chefin vom Werkstatt…so das wäre geschafft…„smile“-Emoticon

Der Bauleiter fing an auszumessen…und unser Essen kam an….es war Mittlerweile 15.30.

Ich bedankte mich herzlich bei Dana. ..und sie sagte „you are not alone, I’m with you with my soul and Heart….and the Townhall to..thank you for your great work with the poor dogs“

…ich fing schon wieder an zu heulen….

Sie verabschiedeten sich…und 10 min. Später kam dann die polizei. In der kurze Zwischenzeit waren schon alle Autos vom Hof verschwunden. Der Hund eingefangen…und jemand Zimmerte am Zaun rum..„smile“-Emoticon

Die jungen, sehr netten Polizisten stiegen aus und begrüßten mich in englich/ deutsch. Sie wolle gerne meine Fotos von den Autos anschauen..und meine Aussage aufnehmen. Sie gaben mir ihre beiden Telefonnummer, und baten mich anzurufen..wenn es wieder Probleme geben würde…Danke „heart“-Emoticon

Sooooo es war jetzt mittlerweile 18 Uhr, Adrian musste unsere kleine pallino noch behandeln, sein Eksem hat sich leider ausgebreitet. ….Xandru rief dann laut…Hanne komm rüber die große Zwinger für Sura ist fertig.„smile“-Emoticon
Die schönste Meldung des Tages…ich holte “ meine“ Sura raus..ging für 10 min mit ihr an der Leine spazieren, knuddelte sie eine Runde…und erzählte ihr ganz leise, dass ich mein Versprechen gleich einlösen würde, und ihr den schönsten größten Zwinger im alten Teil geben würde „heart“-Emoticon….schon wieder musste ich heulen…😢
Gesagt getan…SURA zog in ihr neues Zuhause..„smile“-Emoticon

Dann übernahmen wir die Fütterung mit Floarea zusammen….und Xandru flexte noch eine Weile…

Es war mittlerweile 19 uhr….und der Tag im Tierheim Nâsâud ging zu Ende….

Ich wünsche Euch einen schönen Abend. …..und denk bitte dran….wir haben hier alle in der Gruppe eine Verantwortung zu tragen…finanziell und vor Ort !

Hanne

 

ABSCHIED NEHMEN…
Unser letzter Tag in Nâsâud ist zu Ende.
Wir haben alles geschafft, was geplant war…und noch mehr..„smile“-Emoticon

Heute wurden die letzten Zwinger fertig und wir hatten das große Glück durch Dana einen netten alten Herren aus Bistrita zu finden, wo wir jetzt KOSTENLOS Stroh holen durften..auch im Zukunf „smile“-Emoticon

Wir waren bei ihn..er hatte auch zwei Streuner auf dem Hof.. samt Schweine..„smile“-Emoticon

Die letzten Paletten wurde sauber gemacht….

Unsere Schützlinge, – Snow, Goldie, Dela und Foxi gingen auf ihre große Reise ins Glück „heart“-Emoticon

Es wurde von Adrian aufgetisch, seine Frau hatte für uns vegetarische Kleingerichte gemacht…super lecker..„smile“-Emoticon
…Freitags wird hier kein Fleisch gegessen…der Glaube Orthodox.

Es wurde überall Stroh gestreut..und auf dem Markt kauften wir 20mtr. Hanfseil..woraus wir Spielzeug “ produzierten“..„smile“-Emoticon

Dann kam der Abschied…jeder Hund bekam von Marion ein leckerlie..und von mir einen Knuddeleinheit..😢 „heart“-Emoticon
…es ist immer ein Moment wo Freude und Trauer sich vermischt….

Ich danke Euch allen für eure seelische Unterstützung in der letzte Woche…„heart“-Emoticon

Hanne.