„Der Preis für unsere Form der Rinderhaltung“

 

Der wahre Preis von Steak und Milch.

Bis zu 18 Prozent aller Kälber in der Rinderhaltung kommen tot zur Welt oder sterben kurz nach der Geburt, an Darm- und Atemwegserkrankungen sowie Nabelentzündungen.
Nicht etwa, weil dies unvermeidbar ist, sondern weil ihnen der überlebenswichtige Kontakt zur Mutter – inklusive Stillen und Muttermilch – vorenthalten wird und sich eine Behandlung für den Tierhalter / die Tierhalterin oft nicht rechnet. „Wenn ein Tierarzt-Besuch für ein krankes Kalb 90 Euro koste, der Wert des Tieres aber nur 70 Euro betrage, dann stelle sich für den Landwirt schnell die Frage nach der Wirtschaftlichkeit.“

Wie grausam und unnötig die Milchproduktion ist zeigen bereits mehrere unserer Rechercheveröffentlichungen:
▶️ Anbindehaltung: https://youtu.be/C8qyQ_B79ME
▶️ Das Prinzip Milchproduktion: https://youtu.be/2LvYOZXyIYs

Über diese Websitesueddeutsche.de

„Der Preis für unsere Form der Rinderhaltung“

Jedes zehnte Kalb in Bayern stirbt, bevor es vier Monate alt wird, oft kurz…

Das wahre Gesicht der Milch

 

Bild könnte enthalten: Text „Das wahre Gesicht der Milch Photo Credit: Toronotocowsave Die Kälbchen werden ihren Müttern kurz nach der Geburt entrissen. Männliche Kälbchen werden für Kalbfleisch in winzige Verschläge gesperrt oder gleich getötet. Weibliche Kälbchen werden wie ihre Mütter lebenslang als Milchmaschinen versklavt. Trinke tierleidfreie Pflanzenmilch“

1. Juni Weltmilchtag?? Ganz sicher kein Grund zum Feiern. Milch ist ein Produkt von geschundenen, gequälten Tieren!Die Milchindustrie beruht auf der hemmungslosen Ausbeutung des Fortpflanzungssystems von Kühen. Sie fügt den Tieren nichts als Leid, Qual und Schmerzen zu. Informiere dich: http://www.sagneinzumilch.de/Bitte unterstütze dieses leidvolle System nicht länger mit deinem Konsum. Alle Produkte aus Kuhmilch sind auch in pflanzlicher Variante erhältlich. Entscheide dich für ethisch korrekte Lebensmittel, an denen kein Blut und Leid haftet. 💛🌿

Weiterführende Informationen:

https://www.peta.de/milch-hintergrund

https://provieh.de/die-ueberzaehligen-kaelber-ein-tierschutzproblem-der-milcherzeugung

https://www.menschfairtier.de/milchkühe/

https://vebu.de/essen-genuss/pflanzliche-alternativen/milchersatz-besten-milchalternativen/

https://utopia.de/ratgeber/die-besten-alternativen-zu-milch/

https://www.ariwa.org/wissen-a-z/wissen-a-z/milch.html

https://www.veganblog.de/ernahrung/sechs-fakten-ueber-milch-und-wie-man-sie-ersetzen-kann/

Viel Milch, viel Tierleid: Deutschlands kranke Kühe

Von Qualzucht sprechen Tiermediziner und Wissenschaftler. Milchkühe in Deutschland sind auf maximalen Ertrag getrimmt und müssen immer mehr Milch geben. Schaffen sie das nicht, werden sie „aussortiert“.

Das qualvolle Leben der Milchkühe

Von Qualzucht sprechen Tiermediziner und Wissenschaftler. Milchkühe in Deutschland sind auf maximalen Ertrag getrimmt und müssen immer mehr Milch geben. Schaffen sie das nicht, werden sie "aussortiert".

Gepostet von tagesschau am Montag, 13. Mai 2019

daserste.de

Viel Milch, viel Tierleid: Deutschlands kranke Kühe | Plusminus

Kühe müssen immer mehr Milch geben. Das macht viele Tiere krank. Nach…