Das ist „Bio“!

 

Bild könnte enthalten: Blume

Bild könnte enthalten: im Freien

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Diese Bilder dokumentieren die katastrophalen Zustände in einem riesigen Bio-Hennen-Betrieb, der für die Marke Landkost-Ei produziert.
Echter Tierschutz ist nicht „bio“, sondern vegan!

Mehr Infos mit weiteren Bildern und Videomaterial:
▶️ ariwa.org/huehnerleid-fuer-landkost-ei

Hühnerleid für Bio-Eier der Marke Landkost-Ei

Kahle Hennen, die sich wegen Enge und sozialem Stress die Federn auspicken; schmerzhaft entzündete, eitrige Kloaken durch dauerndes Eierlegen; zahlreiche tote Tiere zwischen den lebenden: Aktuelle Bilder dokumentieren die katastrophalen Zustände in einem Bio-Hennen-Betrieb, der für die Marke Landkost-Ei produziert. Sie zeigen, dass „Bio“ keine Alternative ist, wenn es um echten Tierschutz geht. Oder um den Schutz von Mensch und Natur – denn auch Bio-Betriebe greifen bei der Genehmigung für ihren Stallbau gerne zu bekannten Tricks.Eier sind nie eine gute Idee, auch nicht mit Bio-Siegel. Wer es mit dem Wohl der Tiere ernst meint, lässt sie leben und ernährt sich einfach vegan.Mehr Infos zu dieser Recherche und ein Link zum ZDF-Beitrag „Alles Bio, alles gut?“ mit weiterem Videomaterial finden sich hier:▶️ ariwa.org/huehnerleid-fuer-landkost-ei—Hinweis: Für unsere Recherche-Veröffentlichungen brauchen wir Deine Unterstützung. Hilf uns, die grausame Realität der Tierindustrie sichtbar zu machen und werde jetzt Fördermitglied! ▶️ ariwa.org/foerdermitgliedschaft

Gepostet von ARIWA – Animal Rights Watch e.V. am Sonntag, 20. Oktober 2019

Neue Recherche-Veröffentlichung:
Hühnerleid für Bio-Eier der Firma Landkost-Ei

Zum Video:
▶️ fb.com/animalrightswatch/videos/1363402307171568