Ein Schwein und seine Geschichte:

 

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

SOKO Tierschutz

Am Sonntag erreichte uns ein Anruf über ein sterbendes Schwein in einem Mastbetriebe in Verden Niedersachsen. Ein Spaziergänger hatte einfach nur einen Blick durch das Fenster eines Mastbetriebes gewagt und sofort ein sterbendes leidendes Schwein entdeckt. Die schwarzen Flächen sind Unmengen von Fliegen. Das Schwein zittert und erbebt immer wieder.

Wir haben die Polizei informiert, die engagiert reagierte und eine Streife entsandte.
Das Tier, ein sogenannter Kümmerling ( wuchs normal, anstatt Turbo) war verletzt und sterbend. Das Schwein und ein weiteres Tier im gleichen Zustand wurde noch am gleichen Tag durch einen Tierarzt erlöst. Die Polizei prüft unseren Verdacht auf Verstoß gegen Paragraph 17 TschG.

Danke an die Polizei Verden und den mutigen Zeugen.
Leider passiert sowas tausendfach auch jetzt in Mastfabriken.