Darmkrebs bei Jüngeren auf dem Vormarsch

aerzteblatt.de

Darmkrebs bei Jüngeren auf dem Vormarsch

Austin – Darmkrebserkrankungen bei unter 50-Jährigen werden häufiger –…

 

Ganz wichtig: 🔥📌❌

Du musst noch mehr Fleisch essen. Am besten 3 Mal am Tag, 7 Tage die Woche. Wurst/verarbeitetes Fleisch ist am gesündesten. Gönn dir.

Du musst noch mehr Milch und Milchprodukte zu dir nehmen. Bau noch regelmäßig Snacks ein. Milchschnitte ist voll gesund. Oder ganz viel Erdbeerkäse. Wegen der Vitamine (die fehlen mir).

Du musst noch mehr zunehmen. Aber „gesund“ zunehmen. Dein Viszeralfett (inneres Bauchfett) weiter maximieren. Skinny-Fett ist total gesund und das neue Statussymbol.

Du wirst sicher belohnt. Ab 30, wenn sich dein Stoffwechsel naturgemäß wandelt, bist du ein Prädiabetiker (die Dunkelziffer unerkannter Erkrankungen liegt bei mehreren Millionen Menschen). Eine Insulinresistenz beginnt – ein echter Teufelskreis. Weil das Insulin nicht mehr in die Zellen gelangt, musst du noch mehr essen, immer wieder kleine Unterzuckerungen ausgleichen. Du wirst noch fetter. Bald schlägt der Diabetes (Typ2) zu. Gefolgt von all seinen Folgeproblemen. Herzinfarkt, Niereninsuffizienz, Fettleber, Schlaganfall, Nervenschäden.

Halt, hier geht es ja um Darmkrebs. Keine so coole Sache. Wenn du am Leben hängst, iss mehr Grünzeug. Viel mehr Grünzeug. Und streiche den ganzen Kram da oben aus deinem Speiseplan. Wenn du es nicht für die Tiere oder den Planeten tun willst, dann tue es für dein Leben, für deine Gesundheit.

Du fragst dich, was ich hier für einen Quatsch schreibe?

Schau es dir halt an. Unter dem Posts gibt es frei zugängliche Informationen und Erfahrungsberichte Betroffener und mündiger Ärzte.