„Bio“ macht den Unterschied?

 

Bild könnte enthalten: Text

Die Bio-Branche verspricht Fleischkonsum ohne schlechtes Gewissen, von „glücklichen Tieren“ und „artgerechter Haltung“ ist die Rede. In aller Regel unterscheidet sich das Leben von „Bio-Schweinen“ aber nicht wesentlich von dem anderer Schweine in der Tierindustrie.

Diese beiden Aufnahmen zeigen eine Bio-Schweinemast mit Außenbereich (oben) und eine konventionelle Schweinemast (unten). Hier wie dort ein Leben in Beton und Exkrementen.

Bio-Fleisch ist keine Alternative. Wer es mit dem Wohl der Tiere ernst meint, lebt vegan. Mehr Infos: ➡️ www.biowahrheit.de