TV-Hinweis: ZDF, Frontal 21, Dienstag 20.11.2018 – Eine Dokumentation zum Thema Lebendtiertransporte aus der EU in den Nahen Osten von Manfred Karremann

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Rund ein Jahr ist es her, dass die Sendung „Geheimsache Tiertransporte“ in der ZDF-Sendung 37° für einen Aufschrei in der Bevölkerung sorgte. Kurz danach hörte man, dass die GROKO einen Vorstoß unternehmen wolle, um die furchtbare Tierquälerei abzustellen. Aber nachdem die Empörung in der Bevölkerung abebbte, lehnte die Große Koalition am 08. November 2018 Anträge ab, die zu einer Verbesserung bei Tiertransporten geführt hätten und die für ein baldiges Ende der grausamen Tiertransporte in den Nahen Osten hätten sorgen können.

In den Anträgen wurde eine Aussetzung der Transporte gefordert, wenn diese nicht den europarechtlichen Mindeststandards entsprechen – zumindest so lange, bis die Vorgaben der EU-Verordnung umgesetzt werden.

Die GroKo entschied sich also gegen den Tierschutz und gegen den Willen von Millionen Tierschützerinnen und Tierschützern und sah auch über das Verfassungsziel Tierschutz hinweg!

Jetzt legt der Journalist Manfred Karremann mit einer neuen Dokumentation und neuen Recherchen nach, unter anderem werden voraussichtlich auch Aufnahmen aus Raša (Kroatien) zu sehen sein.

Es bleibt zu hoffen, dass die Regierungsparteien nach Ausstrahlung der Sendung nicht mehr über die systematischen Rechtsbrüche und über die nachweislichen Tierquälereien in der EU hinwegsehen und endlich tätig werden.

zdf.de

Qualvolle Tiertransporte

Millionen Tiere werden jedes Jahr quer durch Europa transportiert, bis nach…