Pelz im Fokus: Marderhunde

 

Das Schicksal der Bommel Mützen Hunde.

Wir waren vor Ort und haben das Grauen dokumentiert.

Fritz Berger Camping verkauft solche Mützen.

Wer von Pelzen profitiert ist der Niedergang garantiert!

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Hundefell bei Fritz Berger Camping und Freizeit entdeckt- Helft mit!

Auf Nachfrage bei der Zentrale teilte man uns mit, dass es sich um Kunstpelz handele. Eine Falschinformation. Denn der Pelz ist eindeutig echt, eindeutig Marderhund. Hier seht ihr die Realität hinter diesen Mützen aus unseren Undercover-Recherchen.

Wir haben Fritz Berger aufgefordert die Tierqual-Mützen sofort aus dem Handel zu nehmen und sich klar gegen den Pelzhandel zu bekennen.

Helft mit, schreibt an Fritz Berger:
info@fritz-berger.de ( bleibt bitte sachlich)
Auf Facebook kann man kommentieren und Bewerten.

 

20.11.18:

Fritz Berger stoppt Pelzhandel.
-und lügt weiter rum.

Wir haben heute eine Stellungnahme der Firma erhalten. Darin kündigt man an, den Verkauf von Pelzprodukten einzustellen und auch nicht wieder aufzunehmen. Das gelte auch für den Mützenhersteller Stöhr.

Der Haken: Fritz Berger schreibt dass die „Pelztieraufzucht für diese Produkte in Deutschland und Europa unter natürlichen, tierfreundlichen und nachhaltigen Aspekten erfolgt ist.“

Unsere Nachfrage über diese „tierfreundliche“ Herkunft blieb wenig überraschend unbeantwortet.

Die Recherchen von Tierrechsorganisationen weltweit beweisen, dass Fritz Berger hier erneut lügt. Die Pelzproduktion und ganz speziell die Produktion von Marderhundpelz ist weltweit Tierquälerei. In Deutschland im übrigen in solchen Verhältnissen illegal und seit Jahren beendet.

Wir werden sehr wachsam sein und ganz genau darauf achten, dass Fritz Berger zu seinem Ausstiegsversprechen steht.

Denn wer einmal lügt, dem glaubt man nicht.
Danke an alle, die sich an den Protesten beteiligt haben.