Bitte tragt keine pelzkragen an eurer Jacke, keine pelzbommel an der Mütze und keine an eurer Tasche. Nirgends.

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Wovon dieser kleine Kerl wohl gerade träumt?
Noch ahnt er nicht, dass er auch die kommenden Monate in seinem gerade mal 1qm großen Käfig verbringen wird.
Und dass der Draht des Käfigbodens in seine empfindlichen Fuchspfötchen schneiden wird, bis ihm die Schmerzen der Entzündungen unsägliches Leid bescheren.
Doch er kann kein anderes Leben wählen.
Daher wird er all das tapfer ertragen.
Bis er im Spätherbst, wenn sich sein dichtes Winterfell herausgebildet hat, aus seinem Käfig gezerrt und mit Knüppelschlägen und Fußtritten malträtiert wird – einfach nur, weil dies eine der billigsten Tötungsmethoden ist.
Doch mit ein wenig Glück gehört der kleine Kerl nicht zu denen, die noch bei vollem Bewusstsein sind, während sie gehäutet werden…