Wir befinden uns im 21. Jahrhundert, genauer im Jahre 2018 nach Christus. Wir tragen hochleistungsfähige Computer mit uns herum, die wir Smartphone nennen. Wir sind mit der gesamten Welt vernetzt, fahren in Zügen mit bis zu 400 km/h, unsere Wissenschaftler vollbringen wahrlich jeden Tag fantastische Dinge.
Und doch glauben allein in Deutschland zig Millionen Menschen, dass Hühner jeden Tag aus Spass ein Ei legen….und ihnen das nichts ausmacht, wenn wir es ihnen wegnehmen…..oder dass Kühe immer Milch geben….einfach so, weil es ihre Natur ist. Und dieselben Menschen glauben auch, dass diese Tiere auf idyllischen Bauernhöfen ein wundervoll harmonisches Leben führen und nach 20 oder 30 Jahren friedlich einschlafen.
Was bedeutet das? Keine Ahnung….vermutlich, dass wir noch so schnelle und leistungsfähige Technik bauen können, sie wird uns nichts bringen, wenn wir sie nicht benutzen, um uns zu bilden, zu lernen und endlich beginnen zu verstehen, dass Evolution kein Phänomen aus der Vergangenheit ist, sondern ein jede Sekunde stattfindender Prozess. Und so lange es Millionen von Menschen gibt, die jeden Scheiss glauben, jeden Mist aus der Gala, jeden Dreck aus RTL und der Bild, aber bloss nicht die Wahrheit….ist das der unwissende bis ignorante Versuch, die Evolution zu stoppen. Im Grunde ist der Verzehr von tierischen Produkten ein permanentes Attentat auf die Evolution. Und allmählich habe ich das Gefühl, es gelingt uns…..mehr und mehr.
Wir haben ein echtes Problem. Und darüber spricht so gut wie niemand.
Wir fressen unseren Planeten kaputt. Und das jeden verdammten Tag.
Und wir können das sofort, auf der Stelle ändern, wir tun es nur nicht.
Aber sie werden Euch dazu zwingen, so wahr ich hier sitze und seit 8 Jahren kein Stück Tier mehr gegessen habe…..sie werden Euch zwingen. Uns geht nicht etwa das Öl zuerst aus….sondern die Luft, der Ackerboden und das Wasser. Und zwar weil auf 7 Milliarden Menschen 70 Milliarden „Nutztiere“ kommen.
Wir könnten mit pflanzlicher Ernährung, ohne diese Milliarden von armen Zucht- und Masttieren locker 15 Milliarden Menschen oder mehr ernähren. So wie es im Moment läuft, schaffen wir es nicht mal, die 7 Milliarden satt zu kriegen.
Und das nur wegen der Gier (aufs Tier).
Widerliche Tatsachen? Yep. Und trotzdem sind sie wahr. Und wenn wir das nicht bald begreifen, dass mit „Nach mir die Sintflut“ kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist….weil die „Sintflut“ schon vor dem eigenen Ende kommt…..dann muss uns der ganze Schwachsinn eben irgendwann verboten werden. Und das wird garantiert keine 20 Jahre mehr dauern.
Auch ein Fleisch-Pharma-Öl-Lobbyist muss atmen und trinken.
Das ist der einzige, wahre Trost in diesem ganzen grauenvollen Schlamassel.
Ich bin gespannt auf die Fleisch-Prohibition…auf die Speak-Easy-Steak-Spelunken, wo ein paar unbelehrbare Fleischoholiker ihren letzten Rattenburger für 300 Dollar in sich reinstopfen und ihn mit teurem Vodka runterspülen.
Madmax? Demolition Man? Science Fiction?
Stay tuned.