Knochenbrüche, kollabierende und tote Pferde – all das fordern die Weltreiterspiele!

 

Bild könnte enthalten: Pferd und Text

++AKTUELL ++ Knochenbrüche, kollabierende und tote Pferde – all das fordern die Weltreiterspiele!

Im hochdotierten Distanzreiten werden Pferde auf eine Strecke von 160km geschickt. Alle sollen so schnell wie möglich ans Ziel kommen. Je höher jedoch die Geschwindigkeit der Tiere, umso höher auch das Risiko für die Pferde.

In den letzten Jahren häuften sich die Unfälle mit Todesfolge von 165 Starten erreichten bei den vergangenen Weltreiterspielen nur 38 Pferde das Ziel. Hier wird ein hoher Profit wieder einmal vor den Tierschutz gestellt.

www.PETA.de/Pferderennen