Dog friends portugal n.e.V.

 

Spenden und Vermittlung:

 

https://www.dogfriendsportugal.de/

https://www.facebook.com/Dogfriendsportugal/?hc_ref=ARQdQW8RsTx3AkMELtksei6auhiMvOvO-EuV2HptfVICZLNaTMqv7XDZOAKxobhQHvw

dog friends portugal n.e.V. hat vom Veterinäramt die Erlaubnis nach § 11 des Tierschutzgesetzes zum „gewerbsmäßigen Handel mit Wirbeltieren“ erhalten  und die Sachkunde nach § 11 des Tierschutzgesetzes wurde bescheinigt.  Jeder seriös arbeitende Verein muss diese Genehmigung haben.  Wenn Sie ein Tier adoptieren möchten, bitte erkundigen Sie sich immer, ob diese Genehmigung vorliegt, nur so kann man verantwortungsbewußten Tierschutz betreiben. Unsere Hunde reisen mit Traces und jeder Transport ist offiziell über das Veterinäramt angemeldet.

 

Sie würden gerne mehr zu uns und unseren Projekten erfahren? Wenn Ihnen gefällt, was wir tun, und Sie uns gerne unterstützen möchten, dann informieren Sie sich einfach über uns!

 

Wir sind überwiegend, aber nicht ausschließlich,  in Portugal tätig und versuchen die Tierschutzorganisationen vor Ort zu unterstützen, dabei ist es nicht unser primäres Ziel so viele Hunde wie möglich nach Deutschland zu holen.  Vielmehr versuchen wir Hilfestellung durch Kastrationen und zur Verfügung gestellter Spenden zu geben.  Alle Hunde, die nach Deutschland kommen, sind bestens medizinisch versorgt, haben kompletten Impfschutz und alle erwachsenen Hunde sind kastriert. Auch reist kein Hund ohne Blutuntersuchung nach Deutschland. Wir legen sehr großen Wert auf Seriosität, leider ist das im Tierschutz nicht immer selbstverständlich. Ebenso wichtig ist eine best mögliche Einschätzung der Tiere, auch eventuell negative Eigenschaften werden schonungslos offen gelegt, nur so kann ein passendes und lebenslanges Zuhause für die Tiere gefunden werden. Der Einsatz der Tierschutzorganisationen vor Ort ist unbeschreiblich, nichts bleibt unversucht und auch größte Strapazen werden auf sich genommen, um die Situation der Hunde und Katzen in Portugal zu verbessern. Leider ist die Situation in vielen Tierheimen und Tötungsstationen fürchterlich. Viel zu viele Hunde müssen dort auf viel zu wenig Raum leben und immer wieder kommt es zu Zwischenfällen, weil jeder überleben möchte. Die Hunde haben fürchterliches erlebt, Hunger und Misshandlung ist ihr Leben gewesen. Wir verlieren Hunde durch Hundebeißereien in der Nacht, ein grauenhafter Tod. Man ist machtlos und kann der Situation kaum Herr werden, denn gerade im Sommer sind die Tierheime völlig überfüllt, täglich kommen neue Hunde und durch die Ferienzeit werden kaum Hunde adoptiert. Diese Hunde brauchen dringend Hilfe, jeder kann etwas tun. Es gibt viele Möglichkeiten zu helfen. Bitte schauen Sie nicht weg.

Sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten.

 

Werden Sie Pflegestelle

 

Ohne verantwortungsbewusste Pflegeeltern ist es uns nicht möglich Tiere in Sicherheit zu bringen.

Wir haben kein Tierheim in Deutschland und sind daher auf Pflegestellen angewiesen. Der Pflegehund sollte mit der Pflegefamilie leben wie ein eigener Hund, bis er ein endgültiges Zuhause durch unsere Vermittlungsarbeit gefunden hat. Nachdem es in Portugal unzählige herrenlose Hunde gibt, werden wir ganz sicher einen Vierbeiner finden, der gut in Ihre Familie passt. Falls Sie bereit sind uns als Pflegestelle zu unterstützen, wird Sie einer unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter besuchen und ausführlich informieren.

Pflegestelle zu sein bedeutet, ein Tier auf Zeit bei sich aufzunehmen, bis es endgültig vermittelt wird. Man kann nie vorhersagen wie lange ein Tier braucht bis in sein neues Zuhause zieht, die Zeitspanne kann schon zwischen einer Woche und mehreren Monaten liegen.

Aufgabe der Pflegestelle ist es die Tiere an ein für sie meist völlig unbekanntes Leben zu gewöhnen, auch lernen wir die Tiere erst hier richtig kennen. Lernen die liebenswürdigen Seiten, aber auch eventuelle „Eigenarten“ der Tiere kennen. Dieses ist besonders wichtig, um einen geeignetes Zuhause zu finden. Unsere Schützlinge sollen die Menschen finden, die zu ihnen passen. Und die Menschen sollen die Tiere finden, die in ihre Familie passen.

Mit der Pflege eines Tieres übernehmen Sie eine große Verantwortung, wir müssen uns auf Sie verlassen können, genauso, wie Sie sich auf uns! Wir beraten Sie gerne. Pflegestellen werden von uns geschult, damit alle Anforderungen nach § 11 des Tierschutzgesetzes erfüllt sind. Eine verantwortungsbewußte Zusammenarbeit ist nur möglich, wenn auch die räumliche Nähe gegeben ist, daher können wir leider entfernte Pflegestellenangebote nicht annehmen.

 

Über uns

Unser Team besteht aus Tierfreunden, die alle ehrenamtlich tätig sind, um speziell den Hunden  in Portugal zu helfen und die ortsansässigen Tierschutzorganisationen zu unterstützen. 

Wir veröffentlichen die Tiere dieser Organisationen auf unserer Website in Deutschland, um noch effektiver Hilfe leisten zu können. Für Interessenten organisieren wir die Abwicklung mit den portugiesischen Organisationen.

 

Unser Team besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitarbeitern. Wir setzen uns für jeden ein, der unsere Hilfe braucht. Auch ein kleiner Beitrag kann viel bewirken. 

 

Daher freuen wir uns auch besonders, wenn wir neue Helfer finden, die sich wie wir gerne dem guten Zweck widmen. Möchten auch Sie uns gerne unterstützen und etwas zu unserer Arbeit beitragen? Dann zögern Sie bitte nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Helfende Hände sind uns jederzeit herzlich willkommen!

 

Zertifizierter Transport mit Traces

Unsere Hunde reisen ausschließlich mit zertifizierten Transportunternehmen, die bestens für die Reise von Portugal nach Deutschland ausgerüstet ist. Die Fahrzeuge sind selbstverständlich klimatisiert, die Boxen sind sauber und der Größe des Tieres angemessen. Die Tiere haben während der ganzen Fahrt Wasser und werden gefüttert.  Wr wissen unsere Tiere stets gut betreut und behütet und sie kommen ohne Stress in Deutschland an.

 

Kastrationen für Portugal

Unsere Philosophie ist es, nicht Unmengen von Hunden nach Deutschland zu holen, sondern Hilfe im Land zu leisten. Nur so ist langfristig eine Besserung des Grundproblems, der unkontrollierten Population von Hunden und Katzen, zu erreichen. Nur durch Kastrationen ist es möglich, das sinnlose Töten von Hunden und Katzen in den zahlreichen Tötungsstationen zu stoppen. Wir glauben unserem Traum ein kleines Stück näher zu kommen. Durch Menschen, die unsere Arbeit unterstützen möchten, konnten wir Sponsoren gewinnen, die es uns nun ermöglichen, regelmäßig Kastrationen von Straßenhunden zu finanzieren. Auch wenn wir momentan mit nur einer Kastration im Monat starten werden, so hoffen wir doch auf weitere Unterstützung, die es uns ermöglicht im größeren Stile zu helfen.  Jeder, der zusätzlich mithelfen möchte, dass Elend im Land zu mindern, der kann eine Kastrationspatenschaft übernehmen. Die Kastration einer mittelgroßen Hündin kostet vor Ort € 125,00. Es wird genau dokumentiert, welcher Hund von dem Geld kastriert wird, die Paten erhalten diese Information selbtverständlich. Jeder Kastrationspate erhält außerdem auf Wunsch eine Spendenquittung.  Wenn Sie diese Aktion unterstützen möchten, überweisen Sie bitte auf unser Vereinskonto einen von Ihnen frei gewählten Betrag und geben unten stehenden Verwendungszweck an. Immer wenn die komplette Summe einer Kastration zusammen gekommen ist, wird wieder ein Hund kastriert.   Sparkasse Aachen Kontonummer 94540 Bankleitzahl 390 500 00 Verwendungszweck: Kastrationspatenschaft   IBAN:   DE 293905 0000 0000 0945 40

BIC :    AACSDE33SS

Alle Gelder aus diesem Projekt werden ausschließlich für die Kastration von Straßenhunden verwand, im Einzelfall vielleicht auch bei portugiesischen Adoptionen. Leider werden aus Kostengründen die Hunde bei Adoptionen in Portugal unkastriert übergeben. Auch hier lauert unserer Meinung nach die Gafahr der Vermehrung, die nicht zu unterschätzen ist. Niemals wird dieses Geld für Kastrationen von Hunden verwand, die nach Deutschland reisen. Dieses wird selbstverständlich vom Verein getragen.  Wir danken allen Menschen, die diese wertvolle Arbeit unterstützen, insbesondere unserem Sponsor, der es überhaupt ermöglichte diese Aktion ins Leben zu rufen.