Neue Studie zeigt: Jagd fördert Ausbreitung von Krankheiten

 

 

Neue Studie zeigt: Jagd fördert Ausbreitung von Krankheiten

Rund 4,3 Millionen Wildtiere werden nach offiziellen Angaben jedes Jahr in Deutschland getötet. Hinzu kommen hunderttausende Hauskatzen und Hunde. Alle sieben Sekunden stirbt damit ein Tier von Jägerhand. Eine Notwendigkeit dafür gibt es freilich nicht, im Gegenteil. Zwar behaupten Jäger/innen gerne, sie müssten anstelle der ausgerotteten Großraubtiere dafür sorgen, dass die Zahl der Wildtiere ni…

Mehr anzeigen