Es gibt eine öfffentliche Abstimmung über das dänische Hundegesetz !!

 

BITTE ALLE ABSTIMMEN !!

https://www.fyens.dk/…/Partier-om-hundelove…/artikel/3202867#

Die Frage der Abstimmung lautet:
„Soll das Hundegesetz abgeschafft werden?“
Möglichkeit 1 Ja
Möglichkeit 2 Nein
Möglichkeit 3 Weiß nicht

Bitte auf den Link oben klicken und runterscrollen .. dort findet Ihr die Abstimmung

Hier die deutsche Übersetzung des Artikels:

Die Parteien des Folketing (Parlament) sind sich in Bezug auf das (dänische) Hundegesetz, das die Liste illegaler Hunderassen verbietet, nicht einig. Manche nennen es eine verrückte Symbolik, andere glauben, es schafft Seelenfrieden.
Sehen Sie, was die Tierschutzberichterstatter der Parteien glauben.

Erling Bonnesen (V) – Halten Sie das Rasseverbot aufrecht

„Wir wollen nicht in die Zeit zurückkehren, bevor das Gesetz in Kraft getreten ist, wo Angst und Gefahr vor Beißvorfällen bestand. Es liegt in der Verantwortung des Hundebesitzers, die Herkunft seines Hundes zu dokumentieren. Wenn nicht, hat er die Konsequenzen.

Orla Østerby (K) – Halten Sie das Rasseverbot aufrecht

– Es gibt 13 Rassen, die illegal sind, und so ist es auch. Es sollte jetzt nicht diskutiert werden. Es mag eine Bewertung des Hundegesetzes zu einem bestimmten Zeitpunkt geben, aber gerade jetzt ist das Gesetz in Kraft, und wir unterstützen es voll und ganz.

Carsten Bach (LA) – Schaffen Sie das Rasseverbot ab

– Wir halten es nicht für sinnvoll, Hunde nach ihrem Aussehen zu verbieten. Darüber hinaus zeigt die Auswertung des Rasseverbots, dass die Zahl der Beißvorfälle nicht reduziert wurde. Wir stellen das Thema regelmäßig intern in der Regierung auf, weil es kein Geheimnis ist, dass es eineTagesordnung gibt, in der wir alleine mit der TrekløverRegeringen stehen.

Karina Due (DF) – Halten Sie das Rasseverbot aufrecht

„Die Frustration des Gesetzes ist, dass es dem Besitzer obliegt zu beweisen, dass ein Hund legal ist. Es ist zu diesem Zeitpunkt nicht möglich. Deshalb haben wir uns immer bemüht, ein Werkzeug zu haben, mit dem die Hundebesitzer die Beweislast aufheben können. Dies ist jetzt in Form eines DNA-Registers illegaler Hunderassen auf dem Weg. Wir beabsichtigen nicht, weitere Änderungen am Hundegesetz vorzunehmen.

Simon Kollerup (S) – Halten Sie das Rasseverbot aufrecht

– Das Verbot wurde nach einer Reihe von Fällen eingeführt, in denen Menschen und Tiere von aggressiven und gefährlichen Hunden angegriffen wurden. Das hat Unsicherheit geschaffen und ich denke, dass Sie als Bürger sich in erster Linie sicher bewegen können sollten. Daher bin ich der Meinung, dass die Liste der verbotenen Hunderassen wichtig ist, weil sie Sicherheit für die Dänen schafft.

Andreas Steenberg (R) – Abschaffung des Verbots

– Wir denken, es ist Symbolismus und zu vierkantig. Auf der einen Seite kann es einige Hunde geben, die zu gefährlich sind. Auf der anderen Seite sehen wir auch Beispiele von Menschen, die einen guten und friedlichen Hund haben, aber stellt es sich heraus, dass er Spuren einer illegalen Hunderasse enthalten kann, dann muss er getötet werden. Wir glauben, dass wir stattdessen ein flexibleres Modell entwickeln müssen, bei dem Sie entscheiden, ob der einzelne Hund eine Gefahr darstellt oder nicht.

Christian Poll (Å) – Abschaffung des Verbots

„Es ist für mich ganz klar, dass es keine Beweise dafür gibt, dass die Rassen Merkmale aufweisen, die ein Rasseverbot rechtfertigen können. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf die Hundebesitzer, denn es sind in der Regel diejenigen, die das Verhalten des Hundes verschulden.

Maria Gjerding (Ø) – Abschaffung des Rasseverbots

– Es ist verrückte Symbolik ohne Halt in der Realität. Wir wussten bereits im Jahr 2010, als das Gesetz verabschiedet wurde, dass es keine Wirkung haben würde, weil man Aggressivität nicht mit einigen Hunderassen in Verbindung bringen kann. Und wenn Sie, wie ein Hundebesitzer, keine Ahnentafel haben, ist Ihre Rechtssicherheit völlig aus dem Ruder geraten, weil Sie nicht beweisen können, dass Ihr Hund legal ist. Wir haben kürzlich einen Änderungsantrag zum Hundegesetz eingereicht, um das Verbot aufzuheben, das leider abgelehnt wurde. Aber ich freue mich sehr, dass die Alternative, SF und der Radical den Vorschlag unterstützt haben.

Es war nicht möglich, einen Kommentar von SFs Tierschutzberichterstatterin, Trine Torp, zu erhalten.
Abstimmung:
Abstimmung
Soll das Rasseverbot abgeschafft werden?
ja
nein
Weiß nicht