„süße“ Tiervideos

 

Ich sehe immer häufiger, das süße Videos der Loris bzw. Faulaffen geteilt werden. Aber die Wahrheit ist grausam. Bitte denkt das nächste Mal an diesen Beitrag, bevor ihr Videos, der süßen „Haustiere“ teilt oder ihnen ein Like gibt.

„Tiervideos gehören seit jeher zum Internet. Schlecht gelaunte Katzen, Skateboard fahrende Hunde und schielende Opossums: Millionen User weltweit lieben niedliche Tier-Clips und leiten sie an ihre Freunde weiter. […] Was viele aber nicht wissen: Die Tiere leiden für die kurzen Aufnahmen oft Qualen.“[1]

Bei Tiervideos daher bitte immer kurz darüber nachdenken, ob man sicher sein kann, dass kein Tier dafür leiden musste. Denn je mehr Likes solche Videos bekommen, desto höher ist der Ansporn, immer mehr davon zu produzieren.