10-Wochen Fazit

 

Karl-Heinz Mösch

Vor 10 Wochen habe ich mein Leben von heute auf morgen komplett umgestellt und lebe seitdem vegan. Freitag war der gr. Bluttest. Montag die Besprechung. Er, Dr. S., Internist mit Diabetesschwerpunktpraxis fragte mich: „Was haben sie gemacht? Ich gratuliere ihnen!“ Ich sagte ihm, dass ich einfach die Tiere in Frieden lasse. Meine Anspannung wich einer Zufriedenheit, wie ich sie schon lange nicht mehr hatte. Sämtliche Werte haben sich drastisch verbessert. Die, die eh gut waren, waren eh gut und die, die schlecht waren, haben sich sehr verbessert. Noch nicht gut, aber wesentlich besser. Vor allem der HbA1c ist in dieser kurzen Zeit drastisch gesunken und wenn er weiter so fällt, bin ich nächstes Jahr den Diabetes los. Der morgendliche Nüchternblutzucker ist um 50mg/dl und liegt fast im Normalbereich! Was für eine fulminante Entwicklung.
Blutdruckmedikamente sind seit 10 Wochen passé und trotzdem ein Blutdruck im Normalwert für einen >50jährigen. 128/82!
LDL 121, HDL 48, LDL-HDL Quotient 3,2 -> Koronarrisiko sehr gering
Gewicht -8kg in 10 Wochen und jetzt noch meine „typischen Mangelerscheinungen“ als Veganer:
Seit 10 Wochen vegan -> an die Milchindustrie -> Calcium liegt bei 2,48 mmol/l (2,2-2,65 mmol/l), das ist im oberen Drittel! Und das ohne einen Tropfen Milch oder Milchprodukte. Soweit zur Aussage „Die Milch macht’s“
Eisen, Natrium, Chlorid, Phosphor, Lipase, Transferrin -> alles im Normalbereich. Protein Quotient im Referenzbereich. Sämtl. Eiweisswerte im Normalbereich. Keinerlei Mängelerscheinungen.
Ich supplimentiere seit Beginn an B12 1000μg/tägl. Mein B12 Status ist 533pg/ml (191-663). Perfekt!
Ich freu mich n’Knubbel am Bauch! So, das musste mal raus! Vegan rockt!
Darf gerne geteilt werden.