Kein Geschmack der Welt ist dieses unfassbare Leid wert, das den Tieren millionenfach Tag für Tag angetan wird.

 

„Alles, was ich in meinem kurzen Leben kannte, war Schmerz. Meinen Brüdern und Schwestern ging es genauso. Sie haben uns in einen dunklen Stall gesperrt. Auch unsere Mama war hier, in einem ganz kleinen Metallkäfig, in dem sie sich kaum bewegen konnte. Wir wussten, dass sie große Schmerzen hatte. Nachts weinten wir, denn wir konnten nichts tun, um aus dieser Hölle zu entfliehen.

Als ich erst ein paar Tage alt war, blieb mein Bein in einer der vielen Spalten im Boden stecken. Da kam ein Mann und riss es ruckartig heraus. Das tat so weh, dass ich vor Schmerzen laut schrie. Der Mann schaute mich an und schüttelte den Kopf. „Das hier lohnt sich nicht“, sagte er. „Es bringt mir kein Geld. Besser ich bringe es um.“ Er hob mich hoch … so hoch, dass ich dachte, ich bin gleich im Himmel. Und dann schlug er mich mit voller Wucht mit dem Kopf auf den Betonboden. Kurz bevor ich meine Augen für immer schloss, sah ich noch meine Mama. Sie hatte Tränen in den Augen.“

🌿💛🌱 Kein Geschmack der Welt ist dieses unfassbare Leid wert, das den Tieren millionenfach Tag für Tag angetan wird. Bitte lebe vegan! 🌿💛🌱

Quelle: Toronto Pig Save