Es ist Unrecht, zu töten. Tiere zu töten ebenso wie Menschen. Jeder, der tierische Produkte konsumiert, macht sich schuldig.
Schuldig, Tiere gequält und getötet zu haben. Schuldig, unser Gesundheitsystem zu ruinieren. Schuldig, die Regenwälder abzuholzen, die für uns alle so wichtig sind. Schuldig, unsere Böden und unser Grundwasser zu verseuchen. Schuldig, unser Klima zu zerstören.
Diese Schuld abzulegen und sich vegan zu ernähren und vegan zu leben war die beste Entscheidung meines Lebens.
Vegan zu leben ist lecker, günstig, gesund….und allem voran: LOGISCH.
Denn die Ressourcen, die notwendig sind, um Fleisch und Fisch auf den Tisch zu bringen, sind immens hoch im Vergleich zur veganen Ernährung. Die Unmengen von Futter, die ein Tier zu sich nimmt bis zur bestialischen Schlachtung stehen in keinerlei räsonablem Verhältnis zur „erzeugten“ Kalorienmenge beim Fleisch.
Wir müssen damit aufhören. Jeder, der es jetzt durchzieht, tut ganz automatisch etwas sehr Richtiges und Gutes.
Passieren wird es sowieso.
Diese Welt wird vegan werden, das ist nicht aufzuhalten….sonst sterben wir alle.
Und zwar durch den Hunger und Hass unserer Nachbarn, unsere Dummheit und unsere Ernährung.