Artgerecht? Das Schweine-Experiment

 

Artgerecht? Das Schweine-Experiment

45 Min hat einem Fleischproduktionsbetrieb vier Schweine abgekauft. Können Zuchtschweine als „Hochleistungshybriden“ auf einem Bauernhof ihre natürlichen Instinkte neu entdecken?ndr.de

Jährlich werden über 50 Millionen Schweine in Deutschland in der intensiven Schweinemast herangezüchtet. Hybridschweine werden die Tiere genannt, die in der konventionellen, industriellen Intensivhaltung in Rekordzeit gemästet und nach wenigen Monaten für den Nahrungsmittelbedarf geschlachtet werden.

Ist die Massentierhaltung für Schweine artgerecht?

Die Regisseurinnen Antonia Coenen und Jana Buchholz wollten wissen, wie das Leben eines solchen Hybridschweins aussieht und wie viele der ursprünglichen Instinkte in ihnen noch vorhanden sind. Ist ein Hybridschwein noch ein Schwein mit all seinen arttypischen Verhaltensweisen? Welche körperlichen und sozialen Folgen hat die Intensivhaltung für die Schweine in Deutschland? Ist die konventionelle Haltung artgerecht?

Können Tiere aus der Massenhaltung „resozialisiert“ werden?

Auf dem Bauernhof fühlen sich die drei Ferkel deutlich wohler als in der als artgerecht deklarierten Massentierhaltung. © NDR, honorarfrei Auf dem Bauernhof fühlen sich die Ferkel deutlich wohler als in der als artgerecht deklarierten Massentierhaltung.

Dazu wollten die Regisseurinnen das Wesen der Hybridschweine kennenlernen und haben für 45 Min ein ungewöhnliches Experiment gestartet. Basierend auf einer Idee der Printjournalistin Kerstin Greiner kauften sie eine Zuchtsau und drei Mastferkel aus der konventionellen Haltung und brachten sie auf einen autarken Kleinbauernhof in der Nähe von Hamburg. Dort beobachteten sie gemeinsam mit einem Zoologen über fast ein Jahr hinweg, wie sich die Tiere im Freien verhielten, bei naturnaher Lebensweise, bei Licht, an der frischen Luft, mit Gras, Erde und Wasser.

Sind die natürlichen Instinkte bei diesen auf Hochleistung gezüchteten Tieren überhaupt noch vorhanden? Können Tiere aus der konventionellen Haltung „resozialisiert“ werden? Das Experiment zieht sich dabei wie ein roter Faden durch den Film, mit immer neuen Überraschungen, kleinen Abenteuern und einem echten Happy End.