Licht am Ende des Tunnels für Rumäniens Hunde

 

TASSO e.V.

Nach Anzeigen verschiedener Tierschutzvereine hat die nationale rumänische Veterinärbehörde eine Untersuchung der Hundefängertätigkeiten gestartet. Es wurde festgestellt, dass öffentliche Dienstleistungen für die Hundeverwaltung nur an Unternehmen, Vereine und Stiftungen vergeben werden dürfen, die für den Tierschutz tätig sind. Damit sind Verträge mit privaten Firmen illegal, überhöhte und ungerechtfertigte Zahlungen werden überprüft. Eine Chance für Tierschutzvereine, jetzt die Tierheime zu übernehmen.

Lest hier den ausführlichen Bericht der rumänischen Tierschützerin Carmen Arsene zu dieser neuen Entwicklung in Rumänien: https://www.tasso.net/…/Ruma…/Strassenhunde-und-Hundefaenger