Kommunales Wildtierverbot in Zirkussen in Stuttgart und Annaberg-Buchholz beschlossen

 

Bild könnte enthalten: Text

Nach Chemnitz und Leipzig hat Annaberg-Buchholz heute Abend als dritte sächsische Stadt beschlossen, künftig keine städtischen Flächen mehr für Zirkusgastspiele mit Wildtieren bereit zu stellen.

Nach dem Stuttgarter Beschluss ist dies das zweite kommunale „Wildtierverbot“ des heutige Tages.
Wir freuen uns sehr, dass immer mehr Städte diesen Weg gehen und sagen DANKE nach Annaberg-Buchholz!