WAS JEDER ÜBER DIE PELZINDUSTRIE WISSEN SOLLTE

 

Damit wir unsere Kapuzen und Stiefel mit Pelz besetzen und Bommel daraus an unseren Mützen tragen können, sterben Jahr für Jahr Millionen Tiere.
Dazu gehören Nerze, Füchse, Marderhunde, Waschbären und Kaninchen, aber auch Hunde und Katzen. Pelz ist nicht nur der Stoff, aus dem die Mäntel von Neureichen sind. In China, dem weltweit größten Pelzwarenexporteur, existieren keinerlei effektive Tierschutzgesetze, auf Tierquälerei werden keine Strafen verhängt. In dem Land werden jährlich mehr als zwei Millionen Katzen sowie Hunderttausende Hunde gehäutet. Auch in Europa und in anderen Teilen der Welt verbringen Tiere ihr ganzes Leben eingesperrt in überfüllten, verdreckten Käfigen, bevor sie schließlich zu Tode geprügelt, vergast oder durch analen Stromschlag getötet werden. Einigen wird noch bei lebendigem Leib das Fell vom Körper gerissen.

http://www.petazwei.de/pelz