Es ist Herbst, bald kommt der Winter. Du hast einen Igel gefunden und bist Dir nicht sicher, ob und wenn ja, was für Hilfe er braucht?

 

Es ist Herbst, bald kommt der Winter. Du hast einen Igel gefunden und bist Dir nicht sicher, ob und wenn ja, was für Hilfe er braucht?

Zuerst muss man betonen: die wenigsten Igel in der Natur brauchen menschliche Hilfe! Aber es gibt Ausnahmen:
– verletzte oder kranke Tiere
– verwaiste Igelsäuglinge
– Igel die nach Wintereinbruch (Dauerfrost und Schnee) noch umherlaufen

Zuerst gilt es zu erkennen, ob das Tier verletzt ist. Dazu den Igel an Kopf, Bauch und Beinen inspizieren. Dabei auch direkt nach Aussenparasiten (Zecken, Flöhe, Fliegeneier) Ausschau halten.
Dann muss man den Igel wiegen, denn das Gewicht ist entscheidend, ob der Igel im Freien überwintern kann oder im geschützten Haus gepäppelt werden muss. Die Faustregel besagt, dass alles über 500 g unbedenklich für Draussen ist.
Jetzt wird auch idealerweise der Tierarzt und/oder eine Igelauffangstation einbezogen. Häufig haben Igel auch interne Parasiten wie Würmer etc., gegen die man sie behandeln sollte.

Wenn entschieden wurde, dass das Tier Hilfe für den Winter braucht, muss man einen geeigneten Unterschlupf bauen. Bei größeren Igeln, die im Freien bleiben können, sucht man am besten einen Laub- und Reissighaufen. Wichtig ist aber, dass keine Hunde an diesen heran kommen können. Das Tier wird sich dort einnisten und kann dort auch gefüttert werden.

Bei Igeln die im Haus bleiben müssen, richtet man einen Platz ein mit einer Gesamtfläche von ca. 2 qm . Wichtig ist, diesen ausbruchsicher zu machen (Wandhöhe 45-50 cm!). Dazu gehört auch ein Schlafhäuschen (Karton) mit Eingang und zerschnipselten Zeitungen. Die Raumtemperatur sollte zwischen 18-20 Grad liegen.

Wichtig: keine Milch geben und kein Futter stehen lassen auf das fliegen Eier legen könnten. Die können Igel nämlich nicht verdauen.

Weiterführende Informationen, wie z.B. die richtige Ernährung oder die Aufzucht von Säuglingen, erhälst Du z.B. beim Verein „Pro Igel e.V.“

–> www.pro-igel.de/

oder beim „Bergtierarzt“

–> http://www.bergtierarzt.de/…/Igel_gefun…/igel_gefunden_.html