„Auch ein Bild, was ich so nicht mehr aus meinem Gedächtnis bekomme. Zwei Geschwister, beide kurz nach der Geburt gestorben. Mit dem Fuß im Spaltenboden stecken geblieben und wahrscheinlich verhungert oder verdurstet. Die Mutter ist in ihrem Käfig, im Kastenstand, fixiert und kann ihren vor Schmerzen kreischenden Kindern nicht zur Hilfe kommen. Und ohne Muttermilch überleben die Kleinen nicht lange. Kann man sich einen schlimmeren Tod vorstellen?

Ich habe in meinem Leben mit Sicherheit schon mehr als 40 Schweinebetriebe von innen gesehen. Man kann sich gar nicht vorstellen, was in dieser Industrie alles falsch läuft. Man findet überall das Gleiche. Tod, Schmerzen, blutige Wunden, verdreckte Hallen, Gestank. Jeder, der einem weismachen will, dass solche Zustände Ausnahmen sind, hat mit Sicherheit ein finanzielles Interesse daran, den status quo aufrechtzuerhalten.“

– Animal Equality Ermittler