Tiertransport gestoppt: Knapp 1200 Ferkel in Lastwagen zusammengepfercht

 

Das sind keine Einzelfälle, hier wurde eben mal gerade kontrolliert!
TIERSCHUTZGESETZ § 1:
Zweck dieses Gesetzes ist es, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen. Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen.
**********
A 6 bei Reilingen. (pol/rl) Einen ungarischen Tiertransport kontrollierte die Polizei am Mittwoch. Laut Polizeibericht war der Lastzug mit fast 1200 Ferkeln gegen 13.30 Uhr auf dem Rückweg nach Ungarn. Bei der Kontrolle in Höhe von Reilingen stellte sich heraus, dass die Tiere bei Außentemperaturen von bis zu 32 Grad auf viel zu engem Raum eingepfercht waren. Erlaubt wären knapp 1000 Tiere gewesen, hieß es auf Nachfrage bei der Polizei. Einige Ferkel konnten sich bei der Enge nicht mal mehr hinlegen und legten sich über andere Tiere. Zudem hechelten viele Tiere.

Nach Rücksprache mit dem zuständigen Veterinäramt wurde der Transport laut Polizeibericht bis zu einem Betrieb in der Hohenlohe begleitet. Hier wurden die Tiere abgeladen, untersucht und untergebracht. Ein Weitertransport wurde nur mit einem größeren Fahrzeug gestattet. Die Transportfirma wurde darüber von der Polizei informiert. In Absprache mit dem Veterinäramt wurde von dem 28-jährigen Fahrer eine Sicherheitsleistung erhoben.

Tiertransport gestoppt: Knapp 1200 Ferkel in Lastwagen zusammengepfercht

Polizei stoppte Lastzug auf der A 6 bei Reilingen – Bei 32 Grad lagen die Ferkel mitunter aufeinander…