ALLE HUNDE AUS DEM MANGALIA PUBLIC SHELTER SIND GERETTET!

 

Roman Sinkovits hat 60 neue Fotos zum Album

UPDATE! Alle Hunde aus dem Public Shelter Mangalia sind gerettet!

ALLE HUNDE AUS DEM MANGALIA PUBLIC SHELTER SIND GERETTET!
Wer erinnert sich nicht an diesen Hilferuf?

„BITTE TEILEN/PLEASE SHARE!!!!!!!
AN ALLE TIERSCHUTZORGANISATIONEN!!!
AKTUELL! PUBLIC SHELTER MANGALIA!!
Ca. 80 Hunde bei über 50 Grad Hitze eingesperrt!!
Laut Information wird das Töten aller Hunde für 5. August festgelegt.
Welche Tierschutzorganisationen bzw. Privat Shelter können helfen? An alle Menschen die helfen können!
Gibt den Hunden in Mangalia eine Chance zum Überleben!!!
VERANTWORTLICH FÜR DIE TÖTUNGEN IST BÜRGERMEISTER CRISTIAN RADU!!!!!!!“

Viel Zeit blieb nicht um zu handeln. Behördliche Hürden galt es zu überwinden, Rettung, Transporte, Versorgung und Finanzierung der Hunde warteten auf die Tierschützer. Aktive Tierschutzorganisationen haben gemeinsam und erfolgreich den grossen Wurf gewagt und gewonnen. DOGGY DOG und STARROMANIA haben zusammen geplant und gehandelt.
Die Tierschützer waren in Aufruhr, wollten helfen und wussten nicht wie. Wer kann denn schon fast 80 Hunde aufnehmen und dazu noch so kurzfristig? Uns ging es auch nicht anders. Wen wir auch kontaktierten, überall hiess es „leider keinen Platz, auch nicht für einzelne Hunde“. Kurz darauf kontaktierte uns die Organisation Doggy Dog. Sie könnten platzmässig bestimmt 40 Hunde aufnehmen, doch nur mit finanzieller Unterstützung. Das brachte alles ins Rollen. Natürlich war das eine sehr gute Chance. Wir einigten uns darauf, Doggy Dog finanziell zu unterstützen, damit diese Rettungsaktion abgedeckt ist. Ausserdem versprachen wir genügend Hundehütten zu spenden und rechtzeitig zu liefern. Bei Doggy Dog waren Leute vor Ort, die die entsprechenden Papiere für die Übernahme der Hunde ausstellen und weiterleiten konnten und auch mit der Tierheim-Leitung alles Notwendige veranlassen. Unvorstellbar, wie viele Hindernisse überwunden werden mussten, Papierkram, Rückfragen und administrativer Stau. Nebenbei wurde das Tierheim erweitert, Zwinger hergerichtet und Hütten wurden per Express hergestellt. Alle Beteiligten (Rita, Karin Vogt, Veronica Gribnev und Stela Mirea) setzten sich mit aller Kraft ein, auch wenn die Nerven blank lagen. Ich engagierte mich über alle Massen, um alle zu unterstützen und ebenso Christa Dymarczyk. Ein besonderes Dankeschön möchten wir Alina Stan widmen, die sich sofort bereit erklärte die kranken Welpen in Ihre Klinik zu bringen und sofort zu behandeln.
Natürlich zerbrachen wir uns den Kopf, was mit den weiteren Hunden passieren würde. Einzelne Tierschützer holten wohl einige Hunde dort raus, doch es blieben trotzdem noch viele zurück. Wir versuchten mit allen Mitteln eine Lösung zu finden und kontaktierten unsere Freunde und baten um Hilfe. Wieder nur Absagen bis unsere Freunde Hanne und Dirk „Active Friends for Romanian People and Dogs e.V.“ davon erfuhren. Wie ihr Vereinsname schon sagt, sind sie in Tat und Wahrheit AKTIV. Sie hatten die beinahe ideale Lösung parat. Schon länger hatten sie sich damit befasst, ein kleines, leer stehendes Tierheim in Tamaseu zu übernehmen, waren jedoch noch unschlüssig wegen den entstehenden Kosten. Ohne lange zu fackeln entschieden wir, dass wir das zusammen stemmen können. Hals über Kopf nahmen sie mit dem Bürgermeister Kontakt auf, der sich darüber sehr erfreut zeigte und uns in allem unterstützen wird. Der Vertrag ist unterzeichnet. Mit dem dortigen Tierarzt wird diese Tage verhandelt. Eine Mitarbeiterin wird ab 1. September 2016 mit ihrem Mann von Deutschland dorthin ziehen. Früher ist es leider unmöglich – soll mal jemand einen Umzug ins Ausland rascher organisieren! Wir sind dabei, alle Detailfragen schnellstmöglich zu klären. Doch nun – wo sollen die Hunde bis Ende August bleiben? So kontaktierten wir nochmals Doggy Dog und klärten, dass die restlichen Hunde so lange bei ihnen bleiben können, denn in Mangalia konnten sie nicht bleiben. Heute, am 8. August wurden alle Hunde dort abgeholt. Die Shelter Mitarbeiter haben uns keinerlei Steine in den Weg gelegt und sich eingesetzt, dass die Hunde sorgfältig in den Transporter verladen wurden. Ioana Iordana hat sich weit über ihre Aufgaben hinaus engagiert. Sie hat es geschafft, die Aufregung in Grenzen zu halten und sich rührend um einige kranke Welpen gekümmert, damit sie behandelt werden konnten. Dr. Nedelcu nahm ohne zu zögern Welpen auf, um sie sofort medizinisch zu versorgen. Bei Ankunft der Hunde mussten unzählige Zecken entfernt werden. Leider sind viele Hunde in einem schlechten Zustand, leider ist ein Welpe trotzt sofortiger Behandlung gestorben. Die Hunde brauchen dringend tierärztliche Behandlung, was massive Kosten verursachen wird. Veronica besorgte Medikamente und nebenbei mussten die Hunde professionell untergebracht werden. Die Hütten waren inzwischen geliefert worden und standen bereit. Wir sind Doggy Dog von Herzen dankbar, dass sie „unsere“ Hunde für die Zeit bis zum Umzug nach Tamaseu betreuen. Auch einen grossen, herzlichen Dank an unsere Freunde Hanne und Dirk. Niemand von uns hätte es alleine geschafft, eine so grosse Menge von Hunden zu retten.
Selbstverständlich werden wir über alles Wichtige laufend informieren. Mit dem Herausholen aus Mangalia ist diese Aktion längst nicht beendet. Es gibt kranke Hunde, es wird schwierige Hunde geben. Doch am Ende soll es glückliche Hunde geben. Wir tun was wir können. Zusammen werden wir das schaffen.
Wie sich alle vorstellen können verursachen so viele Hunde eine Menge Kosten. Sie brauchen Futter und müssen medizinisch versorgt werden, damit sie später in ein glückliches Leben reisen können. Sie sind euch für jede finanzielle Unterstützung dankbar. Alle, die sich beteiligen werden Teil dieser Rettungsaktion. Wir freuen uns auf grosse Solidarität.

Konto für Spenden:
Doggy-Dog Basellandschaftliche Kantonalbank, 4410 Liestal
IBAN CH 6400 7694 0348 4412 001
BIC BLKBCH22 Doggy-Dog, Hophanstrasse 7c, 50 85 Sulz AG
Konto 40-44-0
Paypal d-r.kirchhofer@bluewin.ch
Verwendungszweck: Mangalia Hunde


Aktuelle Meldung über die Mangalia Hunde:

 

Roman Sinkovits hat 54 neue Fotos zum Album „Update 24.08.2016 Gerettete Mangalia Hunde!!!

Update 24.08.2016 Gerettete Mangalia Hunde!
Paypal d-r.kirchhofer@bluewin.ch
Verwendungszweck: Mangalia Hunde

Liebe Tierschützer, die geretteten Hunde aus dem Public Shelter Mangalia haben sich schon sehr gut im neuen privaten Shelter von Doggy Dog eingelebt.
Das Tierheim ist sehr schön und die Hunde haben genügend Auslauf um zu spielen. Es wurden auch 9 neue Kennels zusätzlich dazu gebaut und es wurden ganz tolle Hundehütten von Starromania gespendet. Vielen Dank an Starromania!
Aber immer noch gibt es kranke Welpen und kranke Hunde. Sie müssen ständig behandelt werden und das alles kostet sehr viel Geld.
Die bisherigen Spendeneingänge: 1124,79 €
Viele Tierarztrechnungen sind noch offen und auch die gesunden Hunde müssen wir täglich versorgen.
Hochgerechnet erwarten wir Tierarztrechnungen von über 3000 €.
Wenn Ihr Euch noch an das erste Video erinnert, wo die armen Seelen im Public Shelter unter schrecklichen Bedingungen eingesperrt waren, haben uns tausende Menschen um Hilfe gebeten und versprochen mit zu helfen.
Wenn jeder Tierschützer, der das Video geteilt hat und um Hilfe gebeten hat ein paar Euro spendet, dann sind die Hunde gut versorgt und wir können Sie weiter behandeln.
Es ist auch sehr wichtig, dass wir noch mehr Patenschaften für die Hunde finden, eine Patenschaft kostet im Monat 35 €. Ihr könnt dem Hund auch einen Namen schenken und vielleicht wenn es Euch möglich ist ein schönes neues zu Hause suchen.
Wir haben die Hunde kurz vor der Tötung gerettet, wir haben unser Versprechen eingehalten, nun bitte ich Euch Euer Versprechen einzuhalten und die Hunde weiter zu unterstützen!
Also liebe Freunde, packen wir es an und sichern wir den geretteten Hunde von Mangalia eine neue schönere Zukunft und suchen wir für jeden Hund ein neues schönes zu Hause.
Ich denke 5-10 € ist für jeden Tierschützer kein Problem, nur wir alle zusammen können den Hunden eine Zukunft sichern.
Ich bitte Euch, kämpft mit uns weiter an unserer Seite für die Zukunft dieser armen Seelen!

Spendenkonto:
Doggy-Dog Basellandschaftliche Kantonalbank, 4410 Liestal
IBAN CH 6400 7694 0348 4412 001
BIC BLKBCH22 Doggy-Dog, Hophanstrasse 7c, 50 85 Sulz AG
Konto 40-44-0
Paypal d-r.kirchhofer@bluewin.ch
Verwendungszweck: Mangalia Hunde


Die Palette der Krankheiten bei den Hunden ist gross. Sie reicht von Parvo, über Staupe, ver-schiedenste Ekto- (Zecken, Demodex, Räude) und Endoparasiten (Magen-Darm-Parasiten, Herzwürmer), Hepatitis und Befall von Läusen und Flöhen.
9 Welpen sind in der Klinik in Quarantäne und haben bisher überlebt. Sie sind in besten Händen bei Dr. Nedelcu. Ihm ist zu verdanken, dass alle Hunde ärztlich betreut werden. Er ist in ständigem Kontakt mit uns und hält uns auf dem laufenden. Dr. Nedelcu tut sein Menschenmöglichstes und hält auch die Behandlungspreise auf dem tiefst vertretbaren Niveau. Trotzdem sind hohe Kosten unabsehbar.
5 Welpen sind bei Alina Stan untergebracht, auch um nicht in Kontakt mit den anderen Hunden zu kommen.
Bitte unterstützt uns, damit alle Hunde überleben. Wir sind für jede kleine Spende dankbar.
Hier noch einige Bilder des Tierheims, wo die Hunde jetzt leben, friedlich, satt und gut betreut.
Die kleinen Lebewesen freuen sich auch jetzt bereits wenn jemand ihre Patenschaft übernehmen möchte (auch Teil-Patenschaft ist möglich).

Roman Sinkovits hat 25 neue Fotos zum Album

UPDATE! 10.08.2016 Aktuelle Meldung der geretteten Mangalia Hunde