Süßkartoffel-Nudeln mit Avocado-Kokos-Ingwer-Soße

 

Süßkartoffel-Nudeln sind perfekt für alle, die Gemüse lieben und einfach mal etwas Abwechslung auf dem Teller möchten.

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten

Zutaten (2 Portionen)

•1 mittelgroße Süßkartoffel (circa 350 bis 450 g)
•100 bis 150 g Baby Spinat
•250 g gekochte Kichererbsen (entspricht einer Dose/Glas Kichererbsen, abgetropft)
•Etwas Kokosöl (oder ein anderes Öl) zum Anbraten
•Salz und Pfeffer nach Geschmack

Avocado Kokos Ingwer Soße:

•100 g reifes Avocado Fruchtfleisch (ohne braune Stellen)
•150 bis 200 ml Kokosmilch*
•Ein kleines Stück geschälter Ingwer (circa 1 x 1 cm, nach Geschmack auch mehr)
•Salz
•Pfeffer
•Knoblauchpulver (optional)
•Chiliflocken
•Ein paar Spritzer Zitronensaft
•Frische Petersilie oder Koriander, kleingehackt

*Wer keine Kokosmilch mag, kann auch dickflüssige, ungesüßte Milch wie Sojamilch oder Mandelmilch (z.B. von Provamel) oder pflanzliche Kochsahne bzw. Kochcreme verwenden.

Zubereitung

1. Süßkartoffel schälen und mit einem geeigneten Spiralschneider zu Nudeln schneiden. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Nudeln darin bei mittlerer Hitze ein paar Minuten lang anbraten. Den Spinat dazugeben und solange braten, bis er zerfallen ist. Dabei immer mal wieder umrühren. Zum Schluss die Kichererbsen dazugeben und alles mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Bei geringer Hitze fertig braten.

2. Für die Soße die Avocado mit 150 ml Kokosmilch und dem Ingwer in einem geeigneten Mixer mixen. Die Soße in einen kleinen Topf geben und bei niedriger Temperatur erwärmen (nicht aufkochen). Gegebenenfalls die restliche Kokosmilch dazugeben, falls die Soße zu dickflüssig ist (abhängig von der Konsistenz der Kokosmilch). Mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Chiliflocken und Zitronensaft abschmecken.

3. Die Soße separat mit den Süßkartoffel Nudeln servieren oder mit in die Pfanne geben und kurz umrühren. Mit frischer Petersilie oder Koriander verfeinern und servieren.

Das Rezept stammt von Healthy On Green.

Alle Rezepte zum Nachmachen auf www.animalequality.de/Rezepte.