sag nein zu (Kuh) Milch

 

Die Kuh und das Kalb: Kaum anderswo im Tierreich gibt es eine so innige Beziehung zwischen Müttern und ihren Kindern. Das weiss auch die Milchbranche, und macht gerne damit Werbung. In Wahrheit aber sind solche Familienbande unerwünscht: Weil wir die Milch für uns Menschen wollen, nehmen wir den Kühen schon kurz nach der Geburt ihre Kälber weg und sperren sie ein. Übrigens macht da “Bio”, wie so oft, keine Ausnahme.

Bald danach werden die jungen Herdentiere nach Geschlecht sortiert. Dann sind die Weichen gestellt: Die männlichen Kälber werden im Schnellverfahren gemästet und im Schnitt nach einem Jahr geschlachtet.

Auf viele der weiblichen Rinder wartet dagegen ein Dasein als “Milchkuh”. Damit Kühe aber überhaupt Milch geben, müssen sie immer wieder ein Kalb zur Welt bringen. Also werden sie jedes Jahr aufs Neue künstlich besamt. Und verbringen so ihr Leben in einer permanenten Schwangerschaft. Bis sie im Alter von 5 Jahren ausgedient haben. Dann landen sie beim Metzger. Dabei könnten Kühe gut und gerne 20 Jahre alt werden.

‎sagneinzumilch‬