ERSTE HILFE BEIM HUND – Magendrehung

 

Risikofaktoren der Magendrehung beim Hund

– Füttern einer einzigen, großen Futterportion am Tag (RAGHAVAN et al.,2004)

– Risiko steigt bei Verfütterung aus einer erhöhten Futterschüssel (vermutet wird das Mitschlucken von Luft)

– familiäre Vorbelastung

– Trockenfütterung (möglicherweise wegen Volumenzunahme durch Quellung des Futters im Magen)

– große Hunde mit Schulterhöhe über 60 cm

– Hunde mit großem, tiefem Brustkorb

– das Risiko steigt mit zunehmendem Alter (vermutet wird, dass die Festigkeit der Bänder die den Magen halten, im Laufe des Lebens nachlassen

– Stress kann das Risiko ebenfalls steigern (GLICKMAN et al., 1997; ELWOOD et al., 1998)

ERSTE HILFE BEIM HUND – Magendrehung

Erste Hilfe beim Hundwww.erste-hilfe-beim-hund.de|Von Super User