DIE IRISCHE HAUPTSTADT DUBLIN BESCHLIEßT „WILDTIERVERBOT“ – DAS LANDESWEITE VERBOT IST UNUMGÄNGLICH!

 

„Tiere für Unterhaltungszwecke zu trainieren, ist unmenschlich und erniedrigend“ war eine der Kernaussagen Noeleen Reillys, einer Abgeordneten der Sinn Fein Partei, die den Antrag gestellt hatte.
Gestern stimmte der Dublin City Council dem Antrag zu, was letztendlich auch Auswirkungen auf das geforderte, landesweite Verbot haben wird.

Dass die irische Bevölkerung keine (Wild-)Tiere mehr im Zirkus sehen will, hat sie im Frühjahr 2016 hinlänglich bewiesen, als jung und alt gemeinsam auf die Straßen gingen, um gegen die“Irland-Tournee“ von Circus Renz International und Circus Belly Wien zu demonstrieren, die mit 3 Elefanten und vielen weiteren Tieren in Irland unterwegs waren. Die Tournee, die bis November dauern sollte, wurde überstürzt abgebrochen – um nicht zu sagen, die beiden Zirkusunternehmen wurden mit Schimpf und Schande von der Insel gejagt.

Vielen Dank, Dublin – Go raibh maith agat, Dublin <3

http://www.dublinlive.ie/…/use-wild-animals-circuses-banned…