Animal Aid Undercover filmte in neun zufällig ausgewählten Schlachthöfen in England. Sie filmten folgendes :

 

 

Die Tiere wurden geohrfeigt,

ins Gesicht getreten,

man stampfte auf ihnen herum,

man packte sie am Fell und an den Ohren und warf sie gewaltsam in die Betäubungsbox.

Die Tiere schreien und kämpfen,um ihren Mördern zu entkommen.

Tiere wurden die Kehle durchschnitten,ohne richtige Betäubung.

Tiere kamen wieder zu sich,bevor sie ausgeblutet waren.

Die Tiere wurden mit Elektrozangen wahllos mit Elektrozangen gequält,auf ihren Ohren,ihrem Schwanz,ihrem Bauch und ihren offenen Mündern.

Schweinen wurde die Eletrozange brutal ins Gesicht getrieben.

Mutterschafe wurden betäubt und aufgeschlitzt,während sie ihre Lämmer säugten.

Ein Schaf konnte nicht mehr stehen,war vielleicht schon tot und wurde in einer Schubkarre aufgeschlitzt.

Ein Schwein wurde mit einem Haken auf den Kopf geschlagen und blutete fürchterlich.

Falsch betäubte Tiere standen wieder auf,während ihre Füße in Ketten gelegt wurden.

Bei vielen Tieren wurde nicht auf die gesetzlich vorgeschriebene Zeit geachtet,die zwischen der Betäubung und dem Aufschneiden liegen muß und so war die Wahrscheinlichkeit sehr groß,daß die Tiere wieder zu Bewußtsein kommen

lahmende Schweine wurden mit Eletrozangen an den Ohren wieder zum Laufen gezwungen.

Schweine wurden ins Gesicht getreten und geschlagen und mit glühenden Zigaretten gequält.

240 Std Filmmaterial wurden von Animal Aid aufgenommen,in 9 verschiedenen Schlachthöfen.

Man kann also davon ausgehen,daß dies Alltag ist in einem Schlachthof und keine Einzelfälle.

Wenn überhaupt,dann sah man Tierärzte nur bei der Überprüfung der toten Tiere,nie irgendwo in der Nähe lebender Tiere.

Selbst wenn alle Regeln eingehalten werden sollten,gibt es keine humane Schlachtung.

Alle Tiere leiden,sobald sie den Schlachthof betreten haben.

Sie sind ja nicht dumm.

Sie wissen was los ist.

Sie riechen das Blut,sie hören die Schreie ihrer Leidensgenossen und sehen,wie die Anderen geschlachtet werden.

Und sie sind entsetzt!!

Humane Schlachtung ist ein Widerspruch in sich selber.

Wie kann man einem Lebewesen so das Leben nehmen,für etwas,was völlig unnötig ist und das kein Mensch braucht zum Überleben.

Quelle :
https://www.facebook.com/113902138666401/photos/a.114071768649438.16041.113902138666401/723628084360467/?type=1&theater

http://www.animalaid.org.uk/h/n/CAMPAIGNS/slaughter/ALL///