Metanoia Tiernothilfe/Hilfe im Public Shelter Galati

 

Spenden und Vermittlung:

 

http://www.metanoia-tiernothilfe.ch/

https://www.facebook.com/metanoiatiernothilfe/?pnref=story

 

Unser Engagement und unsere Leidenschaft gehört den Hunden im Public Shelter Galati, Rumänien.

Vielen Dank für dein Interesse an der Arbeit von Metanoia Tiernothilfe. Wir sind ein Tierschutzverein welcher sich vorwiegend für die Strassenhunde Rumäniens und vorallem die Hunde im Public Shelter Ecosal Galati einsetzt.

Die Metanoia Tiernothilfe ist ein junger Verein. Unsere Tätigkeiten bestehen aber schon länger.

Als im Jahr 2014 das Public Shelter Ecosal Galati für die Volontäre der Non-Profit Organisation Help Labus (Sitz in Galati) zugänglich gemacht wurde, begann unsere Geschichte und keiner wusste damals, dass dies in einer Vereinsgründung enden würde. Man wurde bei facebook auf eine Seite aufmerksam, welche das Public Shelter und die Arbeit der Volontäre vor Ort vorstellte. Schnell wurde klar, dass es den rumänischen Tierschützern an allem mangelte. Vorallem natürlich an Geld und Sponsoren, welche für die Futterbeschaffung von 1300 so wichtig und unerlässlich sind. Man bemerkte auch, dass die Betreiber dieser Seite dem enormen Ansturm an Interessierten nicht mächtig wurden und dass vieles nicht wirklich organisiert war. Und so kam es, dass wir Hilfe bei der Administration, der Spendenbeschaffung, Organisation und Kommunikation nach Aussen anboten, welche auch dankbar angenommen wurde. Es wurden zusammen Projekte für die Verbesserungen der Lebensumstände der Hunde lanciert, Sponsoren wurden gesucht, Hunde für andere Organisationen herausgeholt und vieles mehr. Unsere Arbeit, die Abläufe im Shelter sowie das “Backoffice“ wurden von Tag zu Tag professioneller und sie erhielten von uns eine persönliche Note.

Da wir als privat Personen – nicht als Verein – agierten und im Grunde genommen nur eine facebook Seite waren, drängte sich der Gedanke ein offizieller Verein zu werden immer mehr auf. Nachdem Sara im Juli 2015 in Galati zu Besuch war, dieses Leid von den Hunden hautnah erlebt hatte und all diese Tiere nun für sie mehr als nur ein Foto bei facebook waren, erhielt die Idee einen Verein zu gründen immer mehr an Zuspruch. Ein paar Wochen nach ihrer Heimkehr war klar, das machen wir! Wir wollen besser, noch effektiver und vorallem professioneller helfen können. Somit wurde die Metanoia Tiernothilfe am 12. September 2015 von Sara Meyer und Sebastian Schoer gegründet und wir sind überzeugt damit einen seriösen Grundstein für eine professionelle Tierschutzarbeit gelegt zu haben.

Was wir tun

Das Team vor Ort  geht jeden Tag ins Public Shelter Ecosal um den Hunden dort auf verschiedenste Arten zu helfen:

Der tägliche Hauptaufwand besteht darin die Hunde mit Futter zu versorgen, welches von Spendern aus der ganzen Welt finanziert wird.

Dazu werden Fotos von den Hunden während der Fütterung gemacht. Durch posten der Bilder auf facebook, möchten wir auf die Situation im Public Shelter Ecosal aufmerksam machen. Eine breite Öffentlichkeit soll von den Zuständen an diesem gruasamen Ort erfahren. Desweiteren geben wir den Hunden so ein Gesicht und die Chance auf Freiheit und ihre eigene Familie.

Wir helfen Tirschutzorganisationen sowie Privatpersonen, welche Hunde adoptieren möchten mit Koordination, Papieren, Transporten sowie dem Suchen, Finden und Herausnehmen der gewünschten Hunde aus dem Public Shelter Ecosal.

Wir organisieren Projekte zur Verbesserung der Lebensbedingungen für die Hunde, wie z.B. die Dächer auf den Aussenzwingern, die zusätzlichen Hundehütten oder die Plastikpaletten in den Innenzwingern.

Wenn auch nicht direkt vor Ort, kümmert sich dasTeam aus der Schweiz zBsp. um die Koordination von Futterlieferungen und Projekten, Kommunikation mit Organisationen und Privatpersonen in mehreren Sprachen, Ausarbeiten von Texten und deren Übersetzungen oder der Pflege von Webseite und facebook-Auftritt.

Neben all dem arbeiten wir entweder in unseren normalen Berufen – wir leben NICHT von Spenden – oder wenn immer möglich im privaten Tierheim Help Labus in Galati.

Die Metanoia Tiernothilfe stellt 2 Mitarbeiter die das Futter vor Ort bei Lieferung entgegennehmen, sicher unter Verschluss halten, sowie die Fütterung überwachen, an 7 Tagen der Woche: Auf diese Weise kann nichts gestohlen werden und es ist sichergestellt dass in allen Zwingern ausreichend Futter ausgegeben wird. Doch dazu nrauchen wir eure Mithilfe. Ohne Spenden gibts für diese über 1000 Hunde nur noch minderwertige Knochen, und davon nicht mal genug für einen Viertel von ihnen, geschweige denn für alle. Soweit darf es nicht kommen.
Hilf uns sie satt zu bekommen!

– sende uns einen Betrag deiner Wahl via Paypal an: spenden@metanoia-tiernothilfe.ch

– Oder via Überweisung auf unser Spendenkonto:

Konto: 89-14464-4
IBAN: CH14 0900 0000 8901 4464 4
BIC: POFICHBEXXX

lautend auf:
Metanoia Tiernothilfe
Friedhofstrasse 1
CH-8630 Rüti

weitere Infos: http://metanoia-tiernothilfe.ch/spenden/

 

Sooo viele tolle Hunde warten im Public Shelter Ecosal Galati auf Adoption. Hier findest du alle Infos rund um Adoptionen: http://metanoia-tiernothilfe.ch/adoptionen/

 

Der Hund von gestern, wurde separiert. Er braucht einen Paten sowie eine Organisation, welche registrierte Pflegestellen in Rumänien hat. Wir können ihn leider nicht aufnehmen, wir sind komplett überfüllt.

 

Die Mamma mit den Welpen, welche wir bereits gepostet haben, ist nach wie vor im Public Shelter. Es wird eine Orga mit registrierten Pflegestellen in Rumänien gesucht um der Familie rauszuhelfen..

 

Helfen

 

HELP US TO HELP – und so gehts!

Wir sind nur ein kleines Team, aber wir haben grosse, langfristige und nachhaltige Pläne – dazu brauchen wir eure Hilfe! Gemeinsam haben wir schon viel erreicht, vieles mehr ist möglich. Die Tiere haben dabei immer die oberste Priorität.

 

1.Adoption eines Tieres

Wir zeigen euch regelmässig Tiere – meistens Hunde – und viele davon sind bereit für ein Zuhause. Mehr über Adoptionen erfährst du hier

 

2.Aktive Mithilfe

Nebst einem Besuch in Galati wo auch tatkräftige Hilfe willkommen ist (mehr dazu hier) benötigen wir immer wieder Hilfe bei Übersetzungen. Dabei sind eigentlich alle Sprachen willkommen. Bist du talentiert in Sachen Grafik? Auch dann kannst du mithelfen. Möchtest du einen Flohmarkt-Stand oder ähnliches zu Gunsten unserer Hunde machen, wir helfen dir gerne dabei! Wir sind für viele Vorschläge, wie du dich bei uns für die Hunde einbringen kannst offen! Nur durch die aktive Mithilfe unserer Mitmenschen ist es uns möglich den Hunden in dieser Form helfen zu können!

 

3.Finanzielle Unterstützung

Wir benötigen laufend finanzielle Unterstützung für Projekte wie Kastrationen, Futter oder weitere Projekte die wir jeweils an geeigneter Stelle vorstellen. Jeder noch so kleine Betrag zählt. Schon für knapp 5 Euro bekommt ein mittlerer Hund Futter für einen ganzen Monat. Für ca. 30 Euro kann ein Hund kastriert werden.  Die Spenden gehen zu 100% an die Tiere, dabei setzen wir alles gemäss deinem Wunsch und so effizient ein, wie es uns möglich ist. Wir sind froh wenn du bei deiner Spende einen bestimmten Betreff angibst (z.b. “Hundebetten”). Wenn du nichts angibst entscheiden wir nach Dringlichkeit, d.h. Wenn z.B. gerade Futternotstand herrscht werden wir damit Futter kaufen, ansonsten möchten wir so viel wie möglich in Kastrationen investieren – und damit in eine bessere Zukunft mit weniger Leid.

Konto: 89-14464-4
IBAN: CH14 0900 0000 8901 4464 4
BIC: POFICHBEXXX

lautend auf:
Metanoia Tiernothilfe
Hofwiesenstrasse 20
CH-8634 Hombrechtikon

paypal: spenden@metanoia-tiernothilfe.ch

 

4.Futter- und Sachspenden

annähernd 1300 Hunde befinden sich im Ecosal Public Shelter in Galati. Je nach Jahreszeit benötigen sie bis zu 14 Tonnen Trockenfutter im Monat die nahezu vollständig aus Spenden stammen.

Wir haben leider nicht die Kapazität Sachspendentransporte durchzuführen, aus diesem Grund gibt es auch keine Sammelstellen oder ähnliches. Natürlich ist es dennoch möglich Sachspenden direkt nach Galati zu senden. Die Adresse lautet:

c/o Florin Bucur
Adapostul Ecosal Galati
street Zimbrului no.1
RO-800183 Galati
phone 0040 / 771 278 759
(Bitte beachten: die Telefonnummer muss zwingend vermerkt werden)

Adoptionen

Wir erhalten immer wieder Anfragen ob es möglich ist einen Hund aus dem Public Shelter zu adoptieren. Ja, es ist möglich und erwünscht! Es gilt aber einige Punkte zu beachten, denn ein geeignetes Zuhause reicht noch nicht, es muss auch ein Weg gefunden werden wie der Hund von Rumänien in sein zukünftiges Zuhause gelangt.

Diverse Vorschriften sind zu beachten, hier haben wir für euch das Wichtigste zusammengefasst (Stand Juni 2015).
Für einen Grenzübertritt muss ein Hund in praktisch allen Fällen zuerst gechipt und dann gegen Tollwut geimpft werden (für einige Länder sind weitere Impfungen vorgeschrieben, mehr dazu hier.

Grundsätzlich kann ein Hund erst 21 Tage nach der Tollwut­Impfung die Grenze passieren. Über Ausnahmen zu den Impfvorschriften bitten wir euch die nötigen Informationen selbst bei eurem zuständigen Veterinäramt oder Zoll einzuholen. Die Hunde im Public Shelter sind in der Regel weder gechipt noch geimpft, noch haben sie irgendwelche Papiere. Oftmals sind sie auch noch nicht kastriert worden. Man muss als Adoptant also grundsätzlich damit rechnen dass der gewünschte Hund frühestens 3 Wochen nach der Entscheidung ihn zu adoptieren die Grenze passieren darf, und auch dass durch die erforderliche Reisevorbereitung Kosten entstehen. Insbesondere bei Welpen kann es auch mehrere Monate dauern bis man den Hund dann tatsächlich bei sich zu Hause willkommen heissen darf, da die Tollwutimpfung erst ab dem Alter von 12 Wochen gemacht wird. Desweiteren gibt es innerhalb Europas weitere Regeln und Vorschriften die dem Wohl der Tiere wie auch dem Allgemeinwohl (Seuchenschutz) dienen, sowie illegalen Hundehandel erschweren sollen. Diese Regelungen können jedoch die Adoption eines Hundes aus Rumänien (oder anderen Ländern) erschweren.

Viele haben bereits von „TRACES“ gehört. Es handelt sich dabei um ein System zum Melden von Transporten von lebenden Tieren oder auch „Schlachtvieh“ und anderen tierischen Produkten oder Kadavern innerhalb Europas (auch Länder ausserhalb der Europäischen Union sind teilweise an TRACES beteiligt).. Die Registrierung eines Transportes im TRACES­System ist immer dann zwingend erforderlich wenn es sich um eine „Verbringung zu Handelszwecken“ handelt, oder wenn pro Person mehr als fünf Hunde transportiert werden sollen (auch dann wenn die Verbringung nicht zu Handelszwecken stattfindet). „Zu Handelszwecken“ ist der Transport eines Hundes (oder auch Katze) dann, wenn er gegen ein Entgeld (z.B. Schutzgebühr an einen Verein) oder eine anderweitige Gegenleistung weitergegeben werden soll.
Mehr dazu hier.

Keine TRACES braucht es hingegen wenn ein Adoptant den Hund selbst in Rumänien abholt. Auch für solche Transporte ohne TRACES gibt es selbstverständlich Vorschriften mit denen du dich vertraut machen musst. Informationen findest du hier.

Was ist also zu tun wenn du dich in einen Hund aus dem Public Shelter verliebt hast? Informiere uns darüber wenn du dich ernsthaft für einen bestimmten Hund interessierst und willens und in der Lage bist ihm ein gutes Zuhause zu schenken. Wir werden dir dann so viele Informationen wie möglich zu dem gewünschten Hund geben. In der Regel benötigen wir dazu 1 bis 2 Tage Zeit, hab also bitte etwas Geduld. Viele Dinge können wir leider im Ecosal Shelter entweder überhaupt nicht beurteilen (z.B. ob ein Hund mit Katzen verträglich ist) oder nur grob einschätzen, z.B. ob er mit allen Menschen sowie Rüden und Hündinnen gleichermassen zurecht kommt (dies kann im Shelter so erscheinen weil dem Hund nichts anderes übrig bleibt als sich zu arrangieren, unter veränderten Bedingungen wie Einzelhundehaltung oder bei Haltung im kleinen Rudel kann dies aber ändern). Ausserdem sind wir zwar erfahren darin Krankheiten zu erkennen, jedoch keine Tierärzte. Wir können deshalb selbstverständlich keine Garantie geben über den Gesundheitszustand des Hundes. Auch Alter, Rassezugehörigkeit, Grösse oder Gewicht können wir lediglich schätzen. Wir bemühen uns sehr richtige Angaben zu machen, können jedoch auch hier aufgrund der Umstände und Möglichkeiten im Shelter nichts garantieren.

Dann, wenn du den Hund selbst abholen möchtest, benötigen wir von dir die Reisedaten um den Hund ausreisebereit zu machen. Unsere Arbeit ist unentgeltlich, wir bitten aber darum anfallende Impfungen, Kastration, Papiere und evtl. weitere Kosten im Voraus zu bezahlen. Dies ist nötig weil wir keinerlei Mittel haben um diese Kosten zu tragen im Falle dass ein Adoptant nachträglich von seiner Entscheidung zurücktritt. Die genauen Kosten für deinen Hund hängen ab von den Impfvorschriften des Bestimmungslandes sowie vom Gewicht (z.B. Entwurmung) und vom Gesundheitszustand des Hundes. Impfungen, Entwurmen und Papiere belaufen sich erfahrungsgemäss um die 40 bis 80 Euro. Eine allfällige Kastration wird in der Regel zum Selbstkostenpreis von einer Tierärztin in Galati für weniger als 40 Euro gemacht. Wie in allen staatlichen Sheltern gibt es auch im Ecosal einen so genannten Tierarzt der verpflichtet ist die Kastration von Hunden die adoptiert werden kostenlos durchzuführen. “So genannt” weil wir aufgrund seiner bisherigen Arbeit dringend davon abraten einen Hund durch ihn kastrieren zu lassen.

Wir verfügen in Galati lediglich über eine ganz kleine Anzahl an eigenen Pflegeplätzen ausserhalb des Public Shelters. Meist sind diese komplett mit Metanoia-Hunden ausgebucht, das heisst der Hund würde in der Sperrzeit/Wartezeit im Public Shelter verbleiben. Wir empfehlen jedoch den Hund bis zur Ausreise aus Sicherheitsgründen auf einem privaten Pflegeplatz unterzubringen. Im Public Shelter sterben täglich Hunde an den verschiedensten Krankheiten oder nach Beissereien, desweiteren verschwinden Hunde auch von Zeit zu Zeit einfach auf mysteriöse Weise über Nacht. Wir haben darüber keinen Einfluss da wir nur zu den Besuchszeiten Zutritt bekommen.

Gute private Pflegeplätze in Rumänien sind rar. Wir bitten Adoptanten darum sich selbst um einen solchen zu bemühen und ­ für den Fall dass du keinen findest ­ uns zu kontaktieren und uns bei der Suche etwas Geduld entgegen zu bringen. In jedem Fall ist der Pflegeplatz selbst und direkt zu bezahlen (viele verlangen dafür 35 Euro im Monat, einige auch 50). Bitte habt dafür Verständnis dass wir einen Pflegeplatz der uns ungeeignet erscheint ablehnen können, auch ohne Angabe von Gründen. Das Geschäft mit den Hunden in Rumänien boomt, viele Leute haben die Hilfsbereitschaft der Leute bezüglich dem Leiden der Tiere für sich als Geldquelle entdeckt und missbrauchen die Hunde wie auch Interessenten um sich selbst ein angenehmes Leben zu finanzieren, allzu oft ist das mit zusätzlichem Leiden für die Hunde verbunden. Aus diesem Grund bitten wir um genaue Angaben darüber wo der Hund bis zur Ausreise untergebracht werden soll. Empfehlungen geben wir auf Nachfrage gerne ab. Ist ein guter Pflegeplatz gefunden werden wir mit dir und dieser Pflegestelle zusammen alle weiteren Details besprechen.

Wenn du den Hund nicht selbst abholen kannst, ist eine in Rumänien tätige Organisation nötig die eine kurzfristige Unterbringung ausserhalb des Shelters, sowie den Transport und die Endplatzkontrolle sicherstellt. Bitte kontaktiere hierzu bevorzugterweise einen der Vereine welche bereits Hunde aus Galati vermittelt haben und die sich in deiner Region resp. in deinem Land befindet. Findest du auf unserer facebook­seite keine passende Organisation kannst du eine andere suchen und uns diese mitteilen. Auch hier behalten wir uns vor unsere Mithilfe nur Vereinen zukommen zu lassen die ausschliesslich zum Wohl der Tiere handeln. Vereine die keine Platzkontrollen durchführen lehnen wir grundsätzlich ab, genauso wie Organisationen die keine Notfallpflegestelle haben für den Fall dass im neuen Zuhause unerwartete grosse, unlösbare Probleme auftauchen und der Hund wieder weg muss. Wir bitten dafür um Verständnis.

Findest du keinen solchen Verein schreibe uns bitte eine Nachricht mit Angabe deines Wohnorts, damit wir dir bei der Suche helfen können. Ist eine Orga gefunden werden wir alles weitere mit dieser besprechen. Das genaue Adoptionsprozedere sowie die anfallenden Kosten für die Adoption sind abhängig vom Verein. Unserer Erfahrung nach belaufen sich die Adoptionskosten für z.B. Deutschland oder England ganz grob um die 300 Euro, es kann aber je nach Verein auch einiges mehr sein. Mehr zu den Kosten erfährst du hier.

Wir danken dir für dein Interesse an einem der Hunde im Ecosal Shelter. Für weitere Informationen und Hilfe in allen Belangen wende dich bitte über die facebook­seite oder per Kontaktformular an uns.