Ein großer Prozentsatz der männlichen Kälber von Milchkühen werden,ein paar Stunden nach der Geburt,zur Versteigerung geschickt.

 

Ein großer Prozentsatz der männlichen Kälber von Milchkühen werden,ein paar Stunden nach der Geburt,zur Versteigerung geschickt.

Die meisten von ihnen haben noch ihre Nabelschnur,wenn sie geschlachtet werden.

Ihnen wird alles verweigert.

Die Muttermilch ihrer trauernden Mütter,ihre Wärme,Liebe und ihr Schutz.

Hilflos liegt das Baby in der Mitte der Auktionsarena,während Menschen für sein Fleisch bieten.