SAD NEWS: Erneut grausame Tierquälerei in französischem Schlachthof aufgedeckt!

 

Es sind keine Einzelfälle, das Märchen vom glücklichen Tier mit der „humanen“ Schlachtung, streicht aus Euren Köpfen, jedes Stück Fleisch hat Höllenqualen gelitten…. jedes!

„Zum dritten Mal haben Tierschützer per Video Fälle von Grausamkeit in französischen Schlachthöfen angeprangert. Die Regierung droht mit dem Entzug der Betriebsbewilligungen…Um neue Fälle von brutaler Misshandlung von Schlachttieren zu verhindern, hat der französische Landwirtschaftsminister Stéphane Le Foll umfassende Inspektionen in sämtlichen Schlachthöfen des Landes angeordnet…Am Dienstag hat die nach dem Tierschutz-Paragrafen im Landwirtschaftsgesetz benannte Gruppe L214 aber neue schockierende Videoaufnahmen aus einem Schlachthof in Mauléon-Licharre im französischen Baskenland publiziert, die beweisen, dass diese gesetzlichen Regeln nicht oder zumindest nicht immer respektiert werden und dass auch Fälle von Tierquälerei vorkommen. In dem Video sind Szenen von unerträglicher Grausamkeit zu sehen: An den Füssen aufgehängte Lämmer waren beim tödlichen Schnitt durch die Kehle noch bei Bewusstsein und zappelten verzweifelt, einige waren offenbar nicht tot, als sie bereits zerteilt wurden.“

Zum Artikel: www.nzz.ch/…/missachtete-regeln-im-qualitaets-schlachthof-1… (Bild: Screenshot)
‪#‎Schlachthof‬ ‪#‎Tierquälerei‬

Aufnahmen wie diese sind kein Einzelfall, sondern Realität für Milliarden von Tieren, die jährlich für den menschlichen Verzehr auf grausame Weise sterben müssen. Die wenigsten von ihnen sehen jemals Tageslicht, die meisten dürfen nie frische Luft atmen, vegetieren mit vielen anderen in ihrem eigenen Kot und werden letztendlich brutal ihres Lebens beraubt, bevor sie auf den Tellern der Menschen landen, wo ihre Überreste möglichst wenig mit dem schrecklichen Leid in Verbindung gebracht werden sollen. Probiert daher tierleidfreie, pflanzliche Lebensmittel! Jede_r hat die Wahl – jeden Tag am Supermarktregal!

Informiert euch und andere: www.animalsunited.de/ernaehrung