Berlin, den 7. April 2016, Rumänische Botschaft in Deutschland

 

Claudiu Dumitriu
Donnerstag, den 7. April hatte ich die Ehre und Freude von Seiner Exzellenz, Herrn Emil Hurezeanu, dem Botschafter Rumäniens in Deutschland und eine der bemerkenswertesten Persönlichkeiten denen ich je begegnet bin, in einer Audienz empfangen zu werden

Nach einem besonders angenehmen Empfang habe ich Seiner Exzellenz die bedauernswerten Folgen des Managements der Streunerhunde in Rumänien auf das Auslandsimage unseres Landes vor allem in Deutschland dargelegt, sowie dass das Begründen von Partnerschaften mit deutschen Verbänden zwecks Lösung dieser unerwünschten Lage gerade zu diesem Zeitpunkt besonders günstig wäre.
Es wurde vereinbart gemeinsam zu versuchen die Behörden in Bukarest von der Änderung der jetzigen Arbeitsweise zu überzeugen, und möglichst zeitnah ein neues, erweitertes Treffen an der rumänischen Botschaft in Berlin zu organisieren, mit einer höchstmöglichen Vertretung seitens der Behörden aus Rumänien.
Es ist meine Überzeugung dass dieses Treffen eine außerordentliche Gelegenheit darstellen könnte für die Änderung einer fehlerhaften Arbeits- und Vorgehensweise, sowie für das Erneuern von absolut notwendigen Brücken der Zusammenarbeit.
Über die weiteren Schritte werde ich, sobald im Besitz neuer Informationen berichten.