ZIRKUS ALBERTI LÄSST AFFEN ÜBER NACHT VERSCHWINDEN

 

Update:

DIE 2 MAKAKEN DES CIRCUS ALBERTI SIND WOHLAUF !!!

Nach den gestrigen Meldungen im Netz nutzten wir all unsere Kontakte und Möglichkeiten, um die beiden Makaken des Circus Alberti zu finden. Gleich der erste Versuch war ein Treffer.

Vorerst die etwas überraschende, aber sehr positive Nachricht: Der Circus Alberti hat hinsichtlich der Auffangsstation nicht gelogen. Man legte eventuell eine falsche Fährte, um die Affen in Ruhe in ihrem vorübergehenden Zuhause ankommen zu lassen. Das wäre ein Handeln, welches endlich mal im Sinne der Tiere wäre. Denn man mag sich gar nicht vorstellen, welcher Zuschauerdrang und Medienrummel entstehen würde. Wir hoffen, dass diese Entscheidung bewusst getroffen wurde. Wir sind halt ab und an hoffnungslose Optimisten.

Jedoch ist das jetzige „Zuhause“ keine ideale Lösung und so wandte sich die deutsche Rettungsstation an Kollegen im Ausland, welche sich auf die Rehabilitation von geschundenen Primaten spezialisiert haben. Hierhin werden die 2 Makaken, zusammen mit einem verwahrlosten Pavian aus privater Haltung demnächst hin überführt. Unser Team wird zu gegebener Zeit vor Ort sein. Aktuell berät man schon aus der Ferne in Bezug auf die notwendige Diät, Bewegung usw. Also erst einmal durchatmen. Jetzt gilt es noch Ben zu finden.

Quelle des Bildes: http://wallpaperstock.net/makaken-liebe_wallpapers_40329_64…

Aktionsbündnis – Tiere gehören nicht zum Circus

Wildtierverbot Deutschlands Foto.Wildtierverbot Deutschlands Foto.Wildtierverbot Deutschlands Foto.

Wie Fotos von gestern Nacht beweisen, hat der Zirkus Alberti seinen Affenwagen in Fürstenfeldbruck dabei. Nachdem sich der Stadtrat Lämmle gestern dort umsah, eskalierte die Situation und Zirkusmitarbeiter wurden beleidigend. In Fürstenfeldbruck rauchen derzeit die Köpfe, denn es gibt dort bereits seit 2014 ein Wildtierverbot. Heute morgen kontrollierte das Veterinäramt den Zirkusbetrieb, doch der Affenwagen war nicht mehr dort. Scheinbar haben Zirkusmitarbeiter den Wagen in der Nacht verschwinden lassen. Gegenüber der Presse meinte das Personal, die Affen seien bei einem Zirkus im Kreis Augsburg. Wie uns der Landkreis Ausgburg jedoch telefonisch bestätigte, ist dort derzeit kein Zirkus gemeldet. Auch von Braunbär Ben fehlt jede Spur. Auf telefonische Anfrage einer Person aus Fürstenfeldbruck, hatte der Zirkus vor den Bären mit nach Bruck zu bringen, da er das „Highlight“ ist. Gegenüber der Presse sagten die Zirkusverantwortlichen aus, Ben sei noch auf dem Platz des vorherigen Gastspielorts. Dank einigen Treuchtlingen können wir sagen: Ben ist NICHT mehr in Treuchtlingen. Es stellt sich die Frage: Wohin hat der Betrieb die Tiere verschwinden lassen? Weitere Info: http://www.merkur.de/…/tauziehen-zirkus-alberti-6191029.html