USA: CAMBRIDGE UND MINNEAPOLIS VERBIETEN ZIRKUSGASTSPIELE MIT „WILDTIEREN“

 

Nicht nur in Europa und Australien werden die Stimmen für ein Ende von Tierdressuren im Zirkus immer lauter:

Auch die weltberühmte Universitätsstadt Cambridge vor den Toren Bostons (knapp 110.000 Einw.) und Minneapolis
(ca. 382.500 Einw.), die bevölkerungsreichste Stadt im US-Bundesstaat Minnesota haben nun dem sinnlosen Treiben ein Ende gesetzt.

Cambridge ist nach Braintree, Plymouth, Quincy, Revere, Somerville and Weymouth übrigens die siebte Stadt im US-Bundesstaat Massachussetts, die keine Wildtierdressuren mehr innerhalb ihrer Stadtgrenzen duldet.

Thank you Cambridge and Minneapolis „heart“-Emoticon

Mehr dazu: https://www.facebook.com/AnimalDefenders/photos/a.169945149357.155327.75101244357/10154659740269358/?type=3
und http://www.peta.org/…/victory-circuses-take-a-beating-in-m…/