Protest gegen das Delfintöten in Taiji und den Walfang Japans! 23.1.16 – Berlin

 

Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/1096225380389459/

Protestmarsch von der japanischen Botschaft zum Japanfestival Berlin!

Wir, die Aktion Fair Play Berlin, möchten erneut zum friedlichen Protest, mit kurzem Demomarsch von der japanischen Botschaft bis zum Japanfest an der Urania, gegen das grauenhafte Delfintöten in Taiji/Japan und den japanischen Walfang aufrufen.

Wir möchten zum Japanfestival in Berlin auf die Schattenseite Japans aufmerksam machen, denn es spielen sich jedes Jahr grausame Szenen in Taiji ab. Sea Shepherd (Organisation zum Schutz der Meeresbewohner / gegründet von Paul Watson) berichtet jedes Jahr von einem blutigem Gemetzel, welches das Meer rot färbt. Die Tiere (meist Kleinwale und Delfine) werden vom Meer in die Bucht getrieben und warten dann tagelang ohne Futter und in furchtbarer Angst auf ihren Tod. Es sind in den letzten Jahren Tausende Tümmler gefangen worden und warteten auf ihre Hinrichtung oder die Dressur für ein Definarium.
Auch dieses Jahr von September – März beginnt wieder die Jagdsaison. Muttertiere werden von den Jungen isoliert und müssen deren Tod mit ansehen.

Hintergrund: Ein idyllisch anmutender Platz – die Bucht von Taiji. Doch seit im Sommer 2009 der Dokumentarfilm mit dem schlichten Titel DIE BUCHT (englisch THE COVE) enthüllte, was sich hier regelmäßig abspielt, stehen die Bewohner des japanischen Fischerortes in der internationalen Kritik: Jedes Jahr zwischen September und März werden dort Delfine in Treibjagden gefangen: Delfintrainer suchen die schönsten Tiere für Delfinarien heraus. Die anderen Tiere werden grausam abgeschlachtet. Das Fleisch der kleinen Meeressäuger, obwohl stark mit Giftstoffen belastet, wird in Supermärkten verkauft und an Schulkantinen verteilt. Die japanische Öffentlichkeit erfuhr bislang von all dem nichts.

Außerdem hat Japan gerade aktuell erklärt, weiter Jagd auf Kleinwale zu machen und damit das Gerichtsurteil des internationalen Gerichtshofes in Den Haag zu missachten.

Wir möchten mit diesem Protest direkt vor dem Japanfestival Berlin auf dieses Unrecht aufmerksam machen und Japans Regierung zeigen, dass wir es nicht müde werden, für diese wundervollen Wesen unsere Stimme zu erheben.

Beim Japanfestival geht es sehr um japanische Traditionen und wir sagen: diese muss beendet werden!

Wir laufen ca 50 min und verbringen den Rest der Zeit vor dem Japanfestival und klären auf und sammeln Unterschriften.


 

Video: