Ökosystem in Gefahr: Forscher fordern sofortigen Stopp der Hochseefischerei

 

Die Gier nach angeblich „gesundem“ Fisch ist gross, deren Folgen auch. Pro Kilo Fisch werden in der Schleppnetzfischerei bis zu fünf Kilo an Tieren getötet, welche nicht „verwendet“ werden können. Und auch für die Fischzuchten werden die Meere leergefischt, sind doch die meisten Fische die gegessen werden Fleischesser.

Ökosystem in Gefahr: Forscher fordern sofortigen Stopp der Hochseefischerei – geteilt von LSCV.ch

Eine Forschergruppe schlägt Alarm: Allein die Thunfischbestände sind auf hoher See in den vergangenen 50 Jahren um mehr als die Hälfte geschrumpft. Die Fischerei in internationalen Gewässern müsse gestoppt werden – sofort und komplett.

spiegel.de|Von SPIEGEL ONLINE, Hamburg, Germany